Samsung SDI-2510A BMS Reparatur

Diskutiere Samsung SDI-2510A BMS Reparatur im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Soooo habe nun einfach ein herkömmliches Handyladekabel zerlegt, um meine einzelnen Packs balancieren zu können. Nach langem laden habe ich nun...
P

PeterSchmidt

Dabei seit
29.04.2018
Beiträge
10
Soooo habe nun einfach ein herkömmliches Handyladekabel zerlegt, um meine einzelnen Packs balancieren zu können. Nach langem laden habe ich nun alle zwischen 3,82 und 3,84 Volt. Die ladespannung beträgt 41,8 volt kommt aber nicht bis zu B+ bzw. B- sondern nur bis zum Eingang Platine. Zwischen B+ und B- sind konstant 38,39 Volt, wie auch zwischen B- und P+. Lediglich P- wird nicht ordnungsgemäß geschaltet und fällt konstant von 35 Volt runter auf unter 10 Volt während des Messen. Ein brücken von P- und B-, um den Ladevorgang einzuleiten bleibt ohne Erfolg. Jetzt bin ich mal gespannt woran es noch liegen könnte:)
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.255
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Was willst du mit einem Handyladekabel? Der lädt bis 5V hoch das solltest du nicht verwenden.

Das BMS ist defekt. Schmeiß es doch einfach raus und mach ein 10€ china BMS rein. Damit ist das Thema erledigt.
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
489
@Peter Schmidt
Wie man aus deinen Beiträgen vermuten kann, sprichst du von einen Gepäckträgerakku mit einem BMS, das sich womöglich unterscheidet vom SDI-2510A. Soweit ich gesehen habe, hast du schon ein sog. China-BMS bestellt ohne zu wissen wie anschliessen.
Du schreibst: „Lediglich P- wird nicht ordnungsgemäß geschaltet“ Also ist der Akku Aus-geschaltet oder Not-Aus-geschaltet.

Wenn eine Zelle unter 3 V gerät, dann wird der Akku ausgeschaltet und automatisch wieder eingeschaltet, wenn diese sich erholt hat. Wenn du den Balancer-Stecker ziehst, dann wird der Akku Not-Aus-geschaltet, d.h. auch nach dem Wiedereinstecken bleibt der Akku ausgeschaltet.

Ein Brücken von P- und B- würde beim 2510A nicht den „Ladevorgang einleiten“, sondern nur das Not-Aus zurücksetzen. Ob das bei deinem mutmasslichen Gepäckträgerakku-BMS auch so geht, weiss ich nicht.

Wenn die einzelnen Zellenspannungen auf der Platine ankommen (nachmessen!) und der Temperatursensor einschliesslich Kontakte in Ordnung ist, dann muss sich das BMS einschalten lassen oder es ist für dich irreparabel (für mich übrigens auch, ohne Dokumentation).

Es scheint, dass beide Transitorschalter, der Entladeschalter und der Ladeschalter, von der BMS abgeschaltet werden, sonst könntest du laden. Somit kann ein Defekt der Leistungsschalter ausgeschlossen werden, da es unwahrscheinlich ist, dass beide Schalter zeitgleich kaputt gehen. Da es sowieso keine Rolle mehr spielt, wie es scheint, könntest du den Ladetransitorschalter überbrücken. Beim SDI-2510A hiesse das, C- mit P- verbinden ….. usw.
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
489
Wenn man kurzzeitig C- mit P- übungshalber verbindet, gefährdet man sicher keine Menschenleben, höchstens die BMS-Platine. Irgendwie muss er es ja lernen. Aber vorher muss er prüfen, ob die Kontakte des „Balance-Steckers“ gut sind und herausfinden, wie man das Not-Aus bei seinem BMS zurücksetzt.

Der Ersatz eines BMS mit Temperaturüberwachung durch eines ohne Temperaturüberwachung ist mit Sicherheit ein Rückschritt, sicherheitstechnisch gesehen. Das darf aber nicht dazu führen, dass es nur lausig funktioniert, sonst geht der Schuss hinten hinaus!
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.764
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich wüsste gar nicht wo ein BMS eine Temperaturüberwachung brauchen sollte. Ich glaube ja insgeheim dass die Elektronik von Consumerpedelecakkus aus Halbwissen über die verschiedensten Akkutechnologien der letzten 50 Jahre zusammengesetzt ist.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.255
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ein bms koennte die temperatur seiner mosfets ueberwachen.

Oder die zellen selber was oft verbaut ist.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.764
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ein bms koennte die temperatur seiner mosfets ueberwachen.
Da überwacht es doch gescheiter gleich den Strom. Das mit der Temperatur der Zellen ist ein wichtiges Thema bei NiMh. U.a. daher meine Theorie... :)
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.255
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Auch die lithium zellen koennen bei warmen wetter zu warm werden.

Starker anstieg bei wenig fahrtwind und sonne satt auf das gehäuse schon hat man 60 grad und mehr. (Besonders bei Zellen mit nicht so tollem Innenwiderstand).

Daher definitiv nicht nur bei nimh sinnvoll.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.764
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich wäre nie drauf gekommen meinen Akku wegen Überhitzung der Zellen abschalten zu müssen (was ja die einzig mögliche Reaktion des BMS wäre). Meine Zellen fühlen sich bis 80°C pudelwohl, und wenns mehr gibt ist der Akku falsch dimensioniert.
Sag das du das anders siehst :)
 
E

Ehespons

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
493
Details E-Antrieb
TranzX 24V, 8fun 24V, Bafang FM G311
Sag das du das anders siehst :)
BionX sah es wohl anders. In meinem 48 V /6,3 Ah Akku habe ich, gut in der Mitte verteilt, insgesamt vier Temperaturfühler gefunden. So ganz ohne Not werden die das nicht gemacht haben.
meint Ehespons
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.255
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
80 Grad ??? Wie lange soll ein solcher Akku denn durchhalten ? Ich würde den schon ganz gerne mit minimalen Verlusten 2-3 Jahre fahren.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.268
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Mein Phylion-Schrott hatte im Ladezweig einen mechanischen Temperaturunterbrecher der auf eine der Zellen geklebt war.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.764
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
80 Grad ??? Wie lange soll ein solcher Akku denn durchhalten ? Ich würde den schon ganz gerne mit minimalen Verlusten 2-3 Jahre fahren.
War eigentlich so gemeint das wenn dann ein BMS bei zB. 80° abschalten würde, meine Akkus werden aber gar nicht warm... warum sollten zB. 6p an 20A warm werden? Konstruktionsfehler?

BionX sah es wohl anders. In meinem 48 V /6,3 Ah Akku habe ich, gut in der Mitte verteilt, insgesamt vier Temperaturfühler gefunden.
Beim Bionx könnte es wegen der Rekuperation sein, da vielleicht über Spezifikation geladen wird. Das könnte man schon von der momentanen Temperatur abhängig machen wollen.
Allerdings hatten die alten Bionxakkus mit den Sonyzellen von denen ich einige habe nicht mal Balanceranschlüsse.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.255
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
War eigentlich so gemeint das wenn dann ein BMS bei zB. 80° abschalten würde, meine Akkus werden aber gar nicht warm... warum sollten zB. 6p an 20A warm werden? Konstruktionsfehler?

.
Vergleich bitte nicht dein Setup was fern vom Standard ist mit den billigen Teilen die es zum Rad dazu gibt.
Da ist die Regel 10S4P bei 15-17A. Das erzeugt bei dem Panasonic Akku den ich letztens hier hatte durch den Innenwiderstand von 200mOhm eine Verlustleistung IN den Zellen von 45-50W ! Dann scheint die Sonne drauf und der Akku ist onehin bei 30Grad was meinst du wie lange es dauert bis der Akku intern seine 50-60Grad erreicht (Die bereits schädigend sind).
 
M

Mandi

Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
1
Ich habe mich hier extra angemeldet, um meinen kleinen Anteil an der Lösung des Problems zu leisten:
Prophete 7S_10S BMS
Rev: X004 2012.10.23
7s PBA:p01P-00011A+P
10s PBA:p01P-00010A
PCB:SJ41-11088A
(Es ist sehr nachteilig, wenn die Forensoftware aus Doppelpunkt+P automatisch eine Zungenzeige-Smiley macht.)
Q1 = Q3 = STB140NF75 https://www.st.com/resource/en/datasheet/stb140nf75.pdf
Q2 = IRFR540Z http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/irfr540z.pdf
D1 ist wahrscheinlich eine Transildiode (TVS-Diode) von ON-Semiconductor. Der Bereich wurde mittlerweile von Littelfuse übernommen. Unidirektional, 68V Nennspannung http://www.littelfuse.com/~/media/e...littelfuse_tvs_diode_1_5smc_datasheet.pdf.pdf
SR1 = SR2 sind Shunts mit 5mOhm Widerstand
U1 (im 44-pinigen Gehäuse) ist der IC ML5208, stammt von Fa. OKI, später in Lapis umbenannt und inzwischen von Rohm Semiconductor aufgekauft. Es gibt ein 37-seitiges Datenblatt, von dem der Hersteller offensichtlich nicht möchte, dass es öffentlich ist. Hier wird die Lösung beworben: http://www.lapis-semi.com/en/data/leaflet-file_db/battery/PEPK5208-02.pdf
U20 (im kleineren 48-pinigen Gehäuse) stammt von Renesas und heißt offensichtlich R2J24020F020. Hier ist eine Produktankündigung davon: https://archive.eetasia.com/www.eetasia.com/ART_8800556221_765245_NP_534aad52.HTM In diesem Produktkatalog von 2008 wird der IC auf Seite 10 erwähnt: http://datasheet.datasheetarchive.com/originals/library/Datasheet-080/DASF001199.pdf
Leider gibt es anscheinend weit und breit kein Datenblatt davon.
U3 (im SOIC-8 - Gehäuse) ist der high-voltage Linearregler MAX5024AASA (o.ä.) von Maxim: https://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX5023-MAX5024.pdf
U7: Anscheinend ein MSOP-8 - Gehäuse mit der Aufschrift SBTQ ?
Q7: Aufschrift AJR (plus 94 quer geschrieben, wahrscheinlich date code) Gehäuse SOT-23-3
Q8: Aufschrift RR Bipolartransistor Rohm 2SA1514K ?? (sehr fraglich) http://www.mouser.com/ds/2/348/rohm semiconductor_2sa1579-328846.pdf
Q11: Aufschrift UA
Falls jemand nicht weiß, wie die Widerstandswerte auf den Chipwiderständen codiert sind: http://www.marsport.org.uk/smd/res.htm bzw. http://www.yageo.com/exep/pages/download/literatures/PYu-R_Marking_3.pdf
(Wie immer unvollständige) Seite zum Aufschlüsseln von SMD-Bauteilbeschriftungen: http://www.s-manuals.com/smd/
An den Pins SDA und SCL (gegen GND gemessen) läßt sich die I2C-Kommunikation (https://de.wikipedia.org/wiki/I²C) zwischen ML5208 und R2J24020F020 belauschen, die mit 25kHz abläuft.
Ein paar Bilder vom Beginn der Kommunikation:
180808_Prophete I2C 01.png 180808_Prophete I2C 01 zoom.png 180808_Prophete I2C 01 zoom1.png 180808_Prophete I2C 01 zoom2.png 180808_Prophete I2C 01 zoom3.png 180808_Prophete I2C 01 zoom4.png
Jemand hat vermutet, dass das BMS alles deaktiviert, wenn ein bestimmter Fehlerfall einmal aufgetreten ist. Wird merkt sich das BMS das? Gibt es Flash-Speicher im U20? Oder eine winzige Sicherung, die vom Controller ausgelöst und ausgelesen wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
489
Ich verstehe Deine Frage nicht. Wenn man das fehlerfrei funktionierende BMS vom Akku trennt und wieder anschliesst, ist anschliessend der Strom abgeschaltet, jedenfalls habe ich das so in Erinnerung. Das ist einfach so programmiert mit einem Programm, das im Flash-Speicher des MK5208 steht. Dort sind auch andere Daten gespeichert, wie man der Produktbewerbung entnehmen kann, deren Link du angegeben hast.

The internal Flash memory stores the control software code and the data of a threshold voltage ...usw.

Das soll offenbar verhindern, dass unautorisierte Personen die Akku-Zellen wechseln können und/oder dass ein Reset über Stromabschalten möglich ist.
Tritt ein Fehler im Betrieb auf, z.B. wenn man den 11poligen Balancer-Stecker zieht und wieder einsteckt, dann merkt sich das Programm das und schaltet den Strom ganz ab. Dabei ist es egal ob in einem flüchtigen oder nicht flüchtigen Speicher
 
Sideclick

Sideclick

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
10
Hallo,
bin neu hier, fand die Beiträge aber sehr nützlich und möchte euch meine jüngsten Erkenntnisse zur Verfügung stellen.
Mein 36 V Sideclick-Akku SDI-3610C (mit Prophete-Rad gekauft) hat durch einen selbst verursachten äußeren Kurzschluss (bei fast vollem Akku) seine Arbeit eingestellt. Auseinandergenommen stellte sich heraus, dass alle 10 Akkugruppen noch gleichmäßige, fast volle Spannung hatten.
Der weiter oben beschriebene Reset durch Überbrückung brachte keinen Erfolg.
Ein Besuch bei einer ernstzunehmenden Akku-Reparatur-Firma war erfolglos, sie konnten den Akku nicht wieder zum Leben erwecken und reparieren konnten sie ihn auch nicht ("Wir bekommen vom Hersteller auch keine neue Ersatz-BMS").
Daraufhin kaufte ich eine (zufällig gleichzeitig angebotene) gebrauchte Original-Samsung-Platine (aus einem defekten Akku) und bestellte gleichzeitig eine "China-BMS-Platine".
Die Samsung-Platine, die ich erhielt, sah vom Layout völlig anders aus als die bei mir verbaute und hatte an den Zuleitungskabeln (Minus) je eine "fliegende" Kfz-Schmelzsicherung, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Der 10er-Stecker passte auch nicht und die Zuleitungskabel waren auch anders verbunden als bei mir.
Ich verzichtete daraufhin auf einen Reparatur-Versuch mit der Gebraucht-BMS, zumal ich nicht weiß, ob sie funktioniert.
Kurz danach kam die China-Platine namens "10S BMS Protection Board 18650" (siehe beigefügte Bilder); zu den angebotenen China-BMS kursieren 2 unterschiedliche Schaltbilder, die 2 unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten darstellen: "same port" und "split mouth" (manchmal auch "divided"). Dies bezieht sich auf die beiden verschiedenen Verkabelungen, die ich bei meinen beiden Samsung-BMS vorgefunden habe. Mein eigener Akku war also "same Port" verkabelt, während die gebrauchte BMS offensichtlich aus einem Split-mouth-verkabelten Akku stammte. Bei der "Same-Port-Verkabelung" werden Minus und Plus von Lade- und Abnahmesteckdose außerhalb der BMS-Platine zusammengeführt.
Ich entschied mich daraufhin, die Reparatur mit der China-Platine mit der Same-Port-Verkabelung vorzunehmen. Nachdem ich nach vielen Stunden und Sackgassen die China-BMS endlich verbaut und verkabelt hatte, hat mein Akku tatsächlich wieder funktioniert! Auch die Batteriekapazitäts-Anzeige (ist ja eigentlich nichts als eine Spannungsanzeige in 4 Stufen) habe ich wieder angeschlossen, lediglich die bei der Samsung-BMS vorgesehene Temperaturüberwachung der Zellen fehlt jetzt natürlich. Der Akku verhält sich wie vor dem Schaden. Sicherheitshalber habe ich noch eine der Kfz-Sicherungen in die Minus-Zuleitung verbaut. Im vollgeladenen Zustand zeigt er eine Leerlaufspannung von 40,4V an, während andere Akkus mit Original-BMS nur 39,8V zeigen. Ich hoffe, dass die Lebensdauer der Akku-Zellen nicht darunter leidet.
 

Anhänge

onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.764
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Interessant. Wie im Thread diskutiert, durch den fehlenden Temperatursensor entgeht dir nichts... allerdings ist merkwürdig das du mit einem Standard-BMS nur 40,4V kriegst. Ist das mit einem Multimeter gemessen? Ist das die Spannung des Original-Ladegeräts?
Jedenfalls ist 39,8V zu niedrig. Das bringt keinen Vorteil im Vergleich zu 40.4V aber nochmals deutlich reduzierte Kapazität.
PS: Hast du die Einzelspannungen gemessen? Nachdem sie mit ihrem BMS alles andere verkackt haben kann man nicht ausschliessen dass sie auch die Zellen debalancieren. Bei 40.4V würde das China-BMS das nicht richten. Man sollte das dann einmalig von Hand machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Samsung SDI-2510A BMS Reparatur

Samsung SDI-2510A BMS Reparatur - Ähnliche Themen

  • Samsung SDI 2510A 24V 10A neues BMS, woher?

    Samsung SDI 2510A 24V 10A neues BMS, woher?: Hallo Leute, da mein BMS wohl den Geist aufgegeben hat, Symthome Akku noch Voll, lässt sich nicht laden und hat am Ausgang kein Minus mehr...
  • verkaufe Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 und 2x36V Komplett

    verkaufe Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 und 2x36V Komplett: Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 V und zwei mal 36V Komplett mit Akkuhalter und Elektronik zum neu bestücken 20 € pro Stück oder alle 3 für 50 €
  • Neuer Samsung SDI Akku mit mehr Kapazität

    Neuer Samsung SDI Akku mit mehr Kapazität: Guten Tag wie der Titel sagt will ich mir einen neuen Fahrrad Akku Kaufen aber mit mehr Kapazität wenns geht als das Original Nun hab ich aber...
  • verkaufe Samsung NCM/SDI 12s1p (44v) und 13s1p (48v) 60Ah akkus (zellen wie BMW i3)~2800Wh

    verkaufe Samsung NCM/SDI 12s1p (44v) und 13s1p (48v) 60Ah akkus (zellen wie BMW i3)~2800Wh: Verkaufe Samsung SDI LiIon 13s1p/12s1p. Genial fur autos, cargo ebikes, boote, elektroscooter usw Innwiederstand eine zelle 0.5mOhm AC, DC...
  • Ähnliche Themen
  • Samsung SDI 2510A 24V 10A neues BMS, woher?

    Samsung SDI 2510A 24V 10A neues BMS, woher?: Hallo Leute, da mein BMS wohl den Geist aufgegeben hat, Symthome Akku noch Voll, lässt sich nicht laden und hat am Ausgang kein Minus mehr...
  • verkaufe Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 und 2x36V Komplett

    verkaufe Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 und 2x36V Komplett: Samsung SDI E-Bike Akku Gehäuse 24 V und zwei mal 36V Komplett mit Akkuhalter und Elektronik zum neu bestücken 20 € pro Stück oder alle 3 für 50 €
  • Neuer Samsung SDI Akku mit mehr Kapazität

    Neuer Samsung SDI Akku mit mehr Kapazität: Guten Tag wie der Titel sagt will ich mir einen neuen Fahrrad Akku Kaufen aber mit mehr Kapazität wenns geht als das Original Nun hab ich aber...
  • verkaufe Samsung NCM/SDI 12s1p (44v) und 13s1p (48v) 60Ah akkus (zellen wie BMW i3)~2800Wh

    verkaufe Samsung NCM/SDI 12s1p (44v) und 13s1p (48v) 60Ah akkus (zellen wie BMW i3)~2800Wh: Verkaufe Samsung SDI LiIon 13s1p/12s1p. Genial fur autos, cargo ebikes, boote, elektroscooter usw Innwiederstand eine zelle 0.5mOhm AC, DC...
  • Oben