S-Pedelec Stromer ST1 X Erfahrungsberichte

Diskutiere S-Pedelec Stromer ST1 X Erfahrungsberichte im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Wenn es wieder auftritt: nimm den Akku raus, mach mit einer Buerste die Gegend um den Torque-Sensor sauber und kalibiere danach neu. Das Ganze...

Genarij

Dabei seit
16.08.2016
Beiträge
323
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2 600W
Wenn es wieder auftritt: nimm den Akku raus, mach mit einer Buerste die Gegend um den Torque-Sensor sauber und kalibiere danach neu.
Das Ganze Konstrukt da hinten ist manchmal recht empflindlich.
Wie du in das Service Menu kommst, weisst du?
 

Tom-8

Dabei seit
14.06.2020
Beiträge
185
Details E-Antrieb
TDCM Hinterradnabe - 800 Watt
Service Menü

Service Menü? Nie was von gehört. Wozu soll das gut sein?
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.905
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 13000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Rechten Bremshebel ziehen und festhalten,
auf dem Display den Button Menu drücken und gedrückt halten,
rechten Bremshebel loslassen und warten bis sich das Menu öffnet,
ganz nach unten scrollen und das Untermenu „Service“ antippen,

Dort drin kann man alle Funktionen des Rades testen und die Werte des Sensors im Untermenu „Sensor“ anschauen. In dem Menu kann der Sensor nochmals kalibriert werden.
 

alex17

Dabei seit
14.07.2017
Beiträge
356
Ort
Region RA/BAD
Details E-Antrieb
CYRO Drive
In dem Menu kann der Sensor nochmals kalibriert werden.
Bei meinem komme ich über das normale Sensor-Menü zum Kalibrieren. Unterscheidet sich das von dem im Service-Menü? Laut meinem Händler hat man diese Funktion absichtlich "nach außen" verlegt, damit der normale Benutzer dafür nicht im Service-Menü rumfummeln "muss".
 

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.169
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Schaut euch bitte Mal den Verlauf des Schaltkabels an.

Schleift im kleinsten Gang...ist das so richtig?
 

Anhänge

  • IMG_20200718_105850.jpg
    IMG_20200718_105850.jpg
    112,1 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20200718_105906.jpg
    IMG_20200718_105906.jpg
    183,1 KB · Aufrufe: 52

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.169
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Urban contact sind drauf...
 

Anhänge

  • IMG_20200718_110059.jpg
    IMG_20200718_110059.jpg
    234,9 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20200718_110050.jpg
    IMG_20200718_110050.jpg
    243,8 KB · Aufrufe: 52

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.905
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 13000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Unterscheidet sich das von dem im Service-Menü?

Nein. Bei der Sensorkalibrierung wird der Wert „Ofset“ dem Wert „TMM“ angepasst. Im Sevicemenü werden die Werte angezeigt.
Wenn man die Schrauben am Sensor löst, sinkt der Wert „TMM“ im Display. Dann kann man über die Kalibrierung diesen niedrigeren Wert auf den „Ofset“ Wert übertragen und den Sensor wieder festschrauben. Dadurch steigt der Wert „TMM“ wieder an und bei der kleinsten Pedalbewegung beschleunigt das Rad mit maximaler Motorkraft ohne das man selbst was machen muss. Das ist aber nur eine Spielerei. Richtig fahren kann man damit nicht, weil man immer bremsen muss, wenn man gerade nicht die maximale Motorkraft benötigt.

Ein nettes Feature des Servicemenü ist der Funktionstest aller Komponenten.
 

alex17

Dabei seit
14.07.2017
Beiträge
356
Ort
Region RA/BAD
Details E-Antrieb
CYRO Drive
Genau das hatte ich schon ohne Rumfummeln. Beim Service haben sie gesagt, dass ich die Empfindlichkeit des Drehmomentsensors nicht auf Anschlag stellen soll. Außerdem wurde der Drehmomentsensor neu kalibriert. Seither ist es praktisch weg. Inzwischen steht die Empfindlichkeit wieder eine Stufe vor Max – Tendenz steigend :p
 

Genarij

Dabei seit
16.08.2016
Beiträge
323
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2 600W
Das Feature des Service Menus ist, dass du dort die Spannung auslesen kannst, die der TMM dir liefert. Diese Spannung ist nicht konstant. Ich habe noch nicht rausgefunden, woran es liegt, aber sie variiert je nach Tagesform. Wenn der Offset zu sehr abweicht, wird das Rad entweder zu traege oder zu agil.
Solange alles funktioniert oder eine einfache Kalibrierung es tut, brauchst du das Service Menu nicht. Wenn allerdings das Rad kaum Unterstuetzung gibt oder nach einer Kalibierung auf einmal selbst beschleunigt, ist manchmal ein Blick darauf sinnvoll.
Diese TMMs sind leider super-empfindlich und bei mir und einigen anderen Kunden musste er ausgetauscht werden. Bei manchen sogar mehrfach.

Und wenn du das Hinterrad doch mal selbst abnehmen moechtest, mach dir ein Foto von dem Wert. Wenn du danach die Schraube anziehst, sollte der Wert ungefaehr so sein wie vorher.

Gute Fahrt!
 

alex17

Dabei seit
14.07.2017
Beiträge
356
Ort
Region RA/BAD
Details E-Antrieb
CYRO Drive
So, jetzt wird es bei mir spannend. Heute morgen musste ich nach 2 km eine Not-Vollbremsung machen, nichts passiert außer etwas Gummi auf der Straße. Nach 300 m war dann aber die Unterstützung weg. Aus- und wieder Einschalten war schwierig, weil das Omni zuerst nicht mehr auf den Schalter zu reagieren schien. Dann klappte es aber doch, und ich konnte mit Unterstützung etwa 4 km weiter fahren. Dann war wieder Schluss. Auch mehrfaches Ausschalten hat nichts gebracht. Die Sensorkalibrierung über das Menü zeigte regelmäßig einen Drehmomentsensorfehler an. Notgedrungen bin ich dann die restlichen 5 km ohne Antrieb weiter in die Firma gefahren. Dabei war im Display auch mal ein gelbes Störungsdreieck zu sehen. 500 m vor dem Ziel sprang der Antrieb dann plötzlich wieder an. Mit dem Händler kann ich heute und morgen wegen Umzug leider nicht telefonieren. Außerdem habe ich heute meine Gepäckträgertasche daheim in der Garage stehen lassen. Also weder Smartphone, Geldbeutel noch kurze Hosen für den Heimweg dabei … :rolleyes:
 

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.719
Oh je, ich drücke dir die Daumen.

Mein Stromerle hat auch vergangene Woche auf einmal immer mal wieder die Unterstützung eingestellt und direkt wieder begonnen.
So wellenartig wie es @markustoe hier schonmal beschrieben hat.
Jegliches Kalibrieren hat nichts gebracht. Zuhause hab ich dann den Sensor mit Bremsenreiniger und Druckluft gesäubert.
Wenn ich die Reku aus gemacht habe, habe ich mir eingebildet ist es weg gewesen.

Naja, hab es seit dem noch nicht wieder probiert. :X3:
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
278
So, jetzt wird es bei mir spannend. Heute morgen musste ich nach 2 km eine Not-Vollbremsung machen, nichts passiert außer etwas Gummi auf der Straße. Nach 300 m war dann aber die Unterstützung weg. Aus- und wieder Einschalten war schwierig, weil das Omni zuerst nicht mehr auf den Schalter zu reagieren schien. Dann klappte es aber doch, und ich konnte mit Unterstützung etwa 4 km weiter fahren. Dann war wieder Schluss. Auch mehrfaches Ausschalten hat nichts gebracht. Die Sensorkalibrierung über das Menü zeigte regelmäßig einen Drehmomentsensorfehler an. Notgedrungen bin ich dann die restlichen 5 km ohne Antrieb weiter in die Firma gefahren. Dabei war im Display auch mal ein gelbes Störungsdreieck zu sehen. 500 m vor dem Ziel sprang der Antrieb dann plötzlich wieder an. Mit dem Händler kann ich heute und morgen wegen Umzug leider nicht telefonieren. Außerdem habe ich heute meine Gepäckträgertasche daheim in der Garage stehen lassen. Also weder Smartphone, Geldbeutel noch kurze Hosen für den Heimweg dabei … :rolleyes:

Ich würde die Hinterradachse mal lösen und mit dem angegebenen Drehmoment wieder anziehen. 20NM oder 25NM?, siehe Handbuch. Evtl. hat sich durch die Vollbremsung da minimal was verzogen.
 

Pivo

Dabei seit
15.10.2018
Beiträge
102
Details E-Antrieb
Stromer St1X
Die ersten Monate habe ich oft lange mit Sensor-kalibrieren versucht, schwankende oder fehlende Unterstützung zu beseitigen. Aber meine Erfahrung ist mittlerweile auch, dass meistens auch ein Lösen des Hinterrades vor der Neukalibrierung erforderlich ist. Hat bei mir bisher auch immer geholfen.
 

Cargo Chantalle

Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
191
Ort
FFB
Details E-Antrieb
BBS01, Cyro Drive
Mich hat es jetzt auch getroffen.
Nach Reinigung des Stromers mit (Man stelle sich das vor) Wasser geht garnix mehr.
Drive Errors DX230000 und DX210002.

Mitte August ist Werkstatttermin, ich werde berichten.
 

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.719
Drive Errors DX230000 und DX210002.
Ich glaube der zweite Fehlercode war meiner nachdem ich an den Kabeln vom Controller das Wasser hatte.

Hatte ich dir damals nicht per Mail das PDF geschickt wie und welche Kabel mit Schrumpfschlauch zu isolieren sind?
Vielleicht ist es das selbe Problem.

Nachdem alles abgetrocknet war ging dann der Stromer immer wieder.
 
Thema:

S-Pedelec Stromer ST1 X Erfahrungsberichte

S-Pedelec Stromer ST1 X Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

S- Pedelec (Stromer) über Jobrad. Dumme Idee?: Hi, Wie einige hier wissen, fahre ich seit 2017 mit Unterbrechungen ( Bulls E45) ein Specialized Turbo S. Bin soweit auch Mega Happy damit Nach...
S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
Stromer ST1: Moin, vergangene Tage hatte ich die Möglichkeit, einen Stromer ST1 etwas intensiver fahren zu können. Mein ST1x war zur Reparatur und der Händler...
S-Pedelec Bosch Performance Line Speed Gen. 2: Bestandsaufnahme nach 25.000km und Erfahrung Kundendienst: Liebe Mitfahrer:innen, ende letzten Jahres verließ mein Bosch Performance Line Speed (45 km/h) seine Garantiezeit, Anfang des Jahres, nach 27...
Fully S-Pedelec gesucht: hallo zusammen, auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für mein BionX s-pedelec habe ich heute ein Mi-Tech Fusion E (S-Pedelec) und ein...
Oben