S-Pedelec statt Auto / Motorrad?!

Diskutiere S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich bin ziemlich Technik affine und besitze ein Auto sowie ein Motorrad. Leider ist die Kehrseite der Medaille die starke Umwelt...
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #1
P

Pedelecalltag

Themenstarter
Dabei seit
30.10.2022
Beiträge
10
Reaktionspunkte
6
Hallo,

ich bin ziemlich Technik affine und besitze ein Auto sowie ein Motorrad. Leider ist die Kehrseite der Medaille die starke Umwelt Verschmutzung und natürlich hohe Kosten. Da meine Freundin sich jetzt auch ein Auto anschafft, bin ich ins Grübeln gekommen, ob ich überhaupt noch ein Motorrad oder Auto brauche.

Mein Arbeitsweg beträgt ca. 35km eine Strecke, das ist über Landstraße genauso wie über Autobahn möglich. Stau gibt es immer auf dem Hinweg. Ansonsten sind die Strecken die ich fahre noch zu meinen Eltern ab und zu, was eher Richtung 50km eine Richtung geht und Mal zu Freunden, auch ca. 40-50km. Im Grunde ist der Hauptteil allerdings Arbeit.

Wenn ich mir eins kaufen würde, dann würde ich also Auto und Motorrad komplett ersetzen. Das bedeutet auch ein hochwertiges mit bis zu 50km/h Unterstützung.

Ist jemand diese Entfernung Mal regelmäßig gefahren? Bin ziemlich untrainiert.
Wie ist das im Winter?

Für Einkäufe und das ein oder andere kann ich natürlich das Auto meiner Freundin nutzen.

Was denkt ihr?
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #2
T

thomassiino

Dabei seit
10.04.2022
Beiträge
179
Reaktionspunkte
157
Deine Beweggründe sind sehr ehrenwert, aber ich würde in jedem Falle auch mal über einen Umzug nachdenken. Es gibt sicher Leute die solche Strecken mit den Rad pendeln aber optimal ist das sicher nicht.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #3
B

Bergstraße

Dabei seit
05.10.2022
Beiträge
169
Reaktionspunkte
119
Seit 4 Jahren fahre ich 2 verschiedene Bosch Antriebe. Seit 4 Jahren kann ich ab und an einen Shimano Steps Antrieb der Serie 6000 fahren. Habe mir selbst ein Victoria e Touring mit Shimano Steps Antrieb - 5000 geholt. In gemäßigter Topographie, ist der Steps Antrieb auf längeren Strecken im Vorteil . Leichtes /entspanntes Pedalieren. Zwecks Wartungsfreien Kilometer sammeln, wurde es eine Nabenschaltung. Die Fahrradmarke, 35 Meinungen = 28 Verschiedene Modelle 😀 Suche dir einen Händler deines Vertrauens. Goldgräber Stimmung haben alle Hersteller und Verkäufer. Fa. Hartje ist breit aufgestellt. Für 2023, kostet ein E Bike generell im Schnitt ~ 5000 Euro .
https://www.elektrofahrrad.de/e-bikes/trekkingraeder/tiefeinsteiger-e-bike-trekkingrad/
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #4
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.567
Reaktionspunkte
16.820
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Bei deinem Budget wird es auf ein gebrauchtes S-Pedelec hinauslaufen. Wenn Aussehen egal ist und es bequem sein soll, empfehle ich ein Klever B-Speed.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #5
B

Bergstraße

Dabei seit
05.10.2022
Beiträge
169
Reaktionspunkte
119
Die passende Kleidung ist genauso wichtig.
Flatternde Kleidung frisst Leistung.
September, Oktober, ein toller November, hier wird die Motivation und Leistung für den Winter gesetzt. Rechne mit einer Fahrzeit von ca. 90 Minuten. Bis die optimale Streckenkenntnis bei dir gelegt ist dauert es mehrere Fahrten.
Kein leichtes Vorhaben.
https://roadcycling.de/ratgeber/rennrad-wintertraining-acht-schritte
 
Zuletzt bearbeitet:
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #7
der Jo

der Jo

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
498
Reaktionspunkte
1.111
Ort
Essen
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen. 4
Mein Rat wäre an Dich: verkauf zuerst mal das Motorrad!
Du scheinst es nur als Fortbewegungsmittel/Transportmittel zu sehen.
Motorradfahren sollte aber auch und vielleicht sogar überwiegend Hobby und Leidenschaft sein. Es sollte Spaß machen, die Beschleunigung des Motors, Verzögerung der Bremsen und die Schräglagen in Kurven zu spüren und zu genießen. Außerdem kommt man leicht mit anderen Motorradfahrern in Kontakt.
Dieses Hobby betreibe ich seit mehr als dreißig Jahren und möchte es nicht missen.
Für mich ist Motorradfahren auch eine gewisse Lebenseinstellung.
Mit Fremden Benzin zu reden, liegengebliebenen Bikern zu helfen und mit Freunden gemeinsame Touren zu fahren.
Sollte Dich das alles nicht ansprechen, so ist das OK. Dann kannst Du aber auch das Motorrad verkaufen.

Just my 2ct!
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #8
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
1.420
Reaktionspunkte
1.954
Ort
23795 Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Neodrives Z20, Pinon C1.12, Gates
Ich hatte einen großen Volvo und drei Yamaha YoungTimer (DT175, RD250, XJ900).
Dann kaM vor ziemlich genau zweI Jahren mein erstes E-Bike und seit dem bin ich auch nicht mehr Mopped gefahren. Mittlerweile sind alle drei Maschinen verkauft und der Dicke Elch steht sich nur noch die Reifen platt, wird vielleicht alle zwei Wochen Mal rausgeholt und nen Hänger zu ziehen oder weiter weg als 40km im Umkreis zu fahren. Dauert nicht mehr lang dann wird das Auto auch verkauft.
Für das Geld dass die Verbrenner nicht mehr fressen kann ich mir bei Bedarf Taxi oder Mietwagen leisten und nach immer noch "Gewinn".
OK, seit anderthalb Jahren bin ich nicht mehr berufstätig, muss also nicht regelmäßig pendeln, aber auch vorher hatte ich meinen Arbeitsvertrag mit bis oder Rad zurückgelegt.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #9
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
2.132
Reaktionspunkte
1.684
Mein vollwertiges 4L Auto hergeben für ein Fahrrad mit einem Elektromotörchen🙈..ab nächste Woche im südlichen Ostallgäu - 2° Nachts als Laternenparker. Erst 10min. lang meine Webasto arbeiten lassen, anschließend einen Grinser im Gesicht weil vorgewärmter Bürgerkäfig, als wie der Joker im Batman Filmchen.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #10
T

Taunusradler

Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
87
Reaktionspunkte
256
Ort
Waldems
Details E-Antrieb
Bosch Gen4
Zuerst würde ich den Job hinschmeißen, wer kann sich noch 35km zur Arbeit leisten?
Es gibt doch im Januar Bürgergeld, da kannst du auch beim größten Sauwetter liegen bleiben und dir den ganzen Tag Netflix und Co reinziehen. :cool:
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #12
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
1.420
Reaktionspunkte
1.954
Ort
23795 Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Neodrives Z20, Pinon C1.12, Gates
Zum Glück denken die meisten Menschen nicht so wie @Taunusradler und/oder geben nicht solche 🤬"Tipps", die noch dazu in keinster Weise auf das Thema eingehen.
Aber ok,vllt. sollte es ja witzig sein ...😵‍💫
 
Zuletzt bearbeitet:
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #13
E

Ex-BioBiker

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
174
Reaktionspunkte
265
Ort
Landkreis München
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Wieso 'statt'?
Es geht doch auch 'und'.
Je nach Wetter, Zeit, Entfernung, Lust und Laune wird das entsprechende Verkehrsmittel gewählt.

Bei mir heißt das normales Auto, Cabrio, Motorrad, Motorroller, Pedelec oder Biobike.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #14
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.393
Reaktionspunkte
1.598
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
35 km eine Strecke ist machbar, beweisen hier ja au h einige täglich, aber nicht von schlechten Eltern.
Vor allem als eher untrainierter nicht gleich alle Alternativen zur Arbeit zu kommen verkaufen ;)
So ein Rad kann immer mal einen Defekt haben etc. pp.
Ist leider eher häufiger als beim Auto. Und Ersatzteilverfügbarkeit ist seit der Seuche auch schlimmer geworden.

Ggf auch über ein Velomobil nachdenken, gibt es auch wenige als gebrauchte für 45 kmh Motorunterstützung.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #15
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
2.086
Reaktionspunkte
1.892
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Motorradfahren sollte aber auch und vielleicht sogar überwiegend Hobby und Leidenschaft sein. Es sollte Spaß machen...
E-Bike fahren auch! Mein E-Bike ist jedenfalls ein reines Spaß- und Hobbyfahrzeug für schönes Wetter.

Mein Cabrio ist dagegen schon eher auch ein Alltagsfahrzeug.

Den Diesel-SUV haben wir verkauft - das Angebot war einfach zu verlockend (Gebrauchte stehen derzeit dank Gestalten wie Putin und Lagarde (kriegsbedingt zerrissene Lieferketten und unfähigkeitsbedingt hochkochende Inflation) sowas von hoch im Kurs - ein reiner Verkäufermarkt)

Jetzt bleibt uns neben dem Cabrio nur noch der Geschäftsaudi und ein kleiner, aber bestens ausgestatteter Fun-Polo.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #16
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.993
Reaktionspunkte
3.104
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Klar, man kann versuchen, ganzjährig bei jedem wetter 35 km vor und nach der arbeit zu radeln. Eh ich das auto verkaufen würde, würde ich das aber erstmal ein jahr lang antesten...😉

So gerne wie ich radel, ich würde mir das nicht antun. 😉

Das motorrad würde ich aber verkaufen. Mir macht mit dem pedelec fahren mehr spass als mit dem motorrad.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #17
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.537
Reaktionspunkte
8.442
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Mein Arbeitsweg beträgt ca. 35km eine Strecke
Das geht, ist aber schon ziemlich viel - vor allen wenn es keine Alternative (Auto) mehr gibt = Auto verkauft.
Es ist schön 50% des Jahres UND wenn man 100% gesund ist.

Ich fahre wirklich gerne aber _JEDEN_ Tag - Nein.

Und die Kosten - moin...
So ein EBike kostet ganz schön Geld im Unterhalt - lass dich nicht von den "1000 Akku-Zyklen, kein Problem" blenden, das entspricht nicht annähernd den Tatsachen.
Ersatzteile gibts selten und auf Kulanz/Garantie musst Du wochenlang warten = Kein Fahrzeug.

Ich würde mir für die schönen Tage ein ganz normales Pedelec und für die restlichen Tage einen E-Roller (der NIU ist definitiv billiger als ein S-Pedelec) zulegen.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #18
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.567
Reaktionspunkte
16.820
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Hat er irgendwas von einem Budget geschrieben?

Ja, es war eine kleine Tabelle voran gestellt und ganz oben standen 3500€. Warum die jetzt weg ist, kann ich dir nicht sagen.
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #19
Qio1

Qio1

Dabei seit
16.09.2022
Beiträge
41
Reaktionspunkte
25
Aha, darum konnte ich es nicht mehr finden.
Danke
 
  • S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! Beitrag #20
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.524
Reaktionspunkte
2.797
Täglich 70km Arbeitsweg, Fahrten von 100km für einen Elternbesuch? Meiner Ansicht nach illusorisch für Leute, die nicht sowieso schon mehr oder weniger die gesamte Freizeit auf dem Rad verbringen.

Wenn es in erster Linie um vom Fahrzeug unabhängige Motive geht, also Kostenersparnis und Umweltschutz, wird der Elan nach nur wenigen Wochen komplett im Keller sein, garantiert. Das klappt nur, wenn man so geil aufs Radeln ist, dass man jeden Morgen schon allein deshalb fröhlich aus dem Bett springt, weil man endlich wieder aufsteigen kann.

Für das Geld eines vernünftigen S-Pedelec bekommt man auch ein millionenfach bewährtes Kleinmotorrad wie den Honda Vision 110 oder ähnliches, inklusive Sprit für 50.000km. Persönlich wäre es mir da unerklärlich, wie man mit einem S-Pedelec dagegen preislich deutlich ankommen will, denn bei 70km Pendeln am Tag liegt man bei 220 Arbeitstagen allein schon bei 15.000km im Jahr.
 
Thema:

S-Pedelec statt Auto / Motorrad?!

S-Pedelec statt Auto / Motorrad?! - Ähnliche Themen

Pendelstrecke 53 km - S-Pedelec oder doch was anderes?: Hi zusammen, meine Pendelstrecke erhöht sich bald von 15km auf 53km einfach. Ich bin die Strecke noch nicht mit dem S- Pedelec gefahren und weiß...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
Großprojekt : 2017 wird elektrisch zur Arbeit gefahren: Hallo Ich habe vor ab nächstes Jahr überwiegend elektrisch meinen Arbeitsweg zu bewerkstelligen . Der Arbeitsweg beträgt je nach Fahrstrecke...
S-Pedelec Beratung für 2x36 km (Wien, Österreich): Hallo! Vor einem halben Jahr bin ich von der Stadt aufs Land übersiedelt. In der Stadt hab ich mich nur mit'n Radl vortbewegt, da man einfach...
Mein Integrale S-10 - Das Pendeln beginnt :): Hallo allerseits! Ich bin schon seit einer Weile unangemeldeter Mitleser. Ende des letzten Jahres fasste ich den Entschluss, mir statt eines...
Oben