S-Pedelec Schnäppchen Thread

Diskutiere S-Pedelec Schnäppchen Thread im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Selbst vor Ort muss man dann noch aufpassen ob das Ding nicht doch gestohlen ist und nur irgendwo auf der Strasse weiter verhökert wird. Letztens...
robert60

robert60

Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
589
Ort
München
Details E-Antrieb
Bosch Active Line plus
Der Haken könnte sein, daß der Verkäufer erst seit zwei Tagen an der Plattform angemeldet ist. Eventuell ist es ein Fake. 🤔 Will aber auch nichts unterstellen.
In einem solchen Fall würde ich nur vor Ort kaufen.

Selbst vor Ort muss man dann noch aufpassen ob das Ding nicht doch gestohlen ist und nur irgendwo auf der Strasse weiter verhökert wird.

Letztens hat man hier in München sogar bei einem Fahrrad Händler der gebrauchte Räder verkauft geklaute Räder gefunden. Deswegen für mich auch generell gebraucht ein no go.

Maxvorstadt - Geklautes Rad im Fahrradladen entdeckt
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.933
Punkte Reaktionen
8.791
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Beim S-Pedelec gibt es ja noch Papiere zum Rad. Beim Klever selbst, noch einen Dongel zum sperren und Alarm aktivieren. Das alles sollte natürlich beim Rad dabei sein.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.936
Punkte Reaktionen
13.144
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 14000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Letztens hat man hier in München sogar bei einem Fahrrad Händler der gebrauchte Räder verkauft geklaute Räder gefunden. Deswegen für mich auch generell gebraucht ein no go.

Du bist hier in einem S-Pedelec Thread. Wenn dir ein S-Pedelec mit den notwendigen Papieren angeboten wird, ist die Chance dass es sich um ein gestohlenes S-Pedelec handelt nahezu ausgeschlossen. Für dein generelles no go gibt es keine Grundlage.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.195
Punkte Reaktionen
8.278
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Mich hat öfter mal eins überholt. Mit Nummernschild.
War dann aber wohl selbst umgebaut. @cephalotus hat seinen D-Motor sogar mal eintragen lassen. Aber als Serienmodell gabs das nie, nur Wheeler hat in der Schweiz mal zwei Modelle gehabt, aber ohne EU-Zulassung, nur für die Schweiz.
 
N

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
766
Punkte Reaktionen
488
Details E-Antrieb
Bionx D
War dann aber wohl selbst umgebaut. @cephalotus hat seinen D-Motor sogar mal eintragen lassen. Aber als Serienmodell gabs das nie, nur Wheeler hat in der Schweiz mal zwei Modelle gehabt, aber ohne EU-Zulassung, nur für die Schweiz.
Es waren 2 Modelle in 2 Jahrgängen(mit anderen Akkus) also 4.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.933
Punkte Reaktionen
8.791
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
G

Gudereit lc75

Dabei seit
14.03.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
30
Kann man sowas als technischer Laie kaufen? Wäre ein guter Einstieg in die S Pedelec Welt.
 
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
512
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Kann man sowas als technischer Laie kaufen? Wäre ein guter Einstieg in die S Pedelec Welt.
Man kann Glück oder Pech haben.
Meins läuft seit mittlerweile 4000km ohne Probleme. Ist nicht so schnell wie ein Stromer aber genauso lautlos. Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 30km/h sind auf guten Strecken auf jeden Fall drin.
Wenn etwas dran ist hast du eine Bastelbude, allerdings eine mit der sich im Forum einige recht gut auskennen.
Ich denke @cephalotus oder @schmadde werden sich zur Technik auch noch äußern.
Es gibt allerdings auch schon den einen oder anderen BionX Thread mit dieser Fragestellung.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.195
Punkte Reaktionen
8.278
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ein Diamant Supreme+ mit BionX und Federgabel für 750 Euro.

In meinen Augen ein Witzpreis.

Diamant Zouma Supreme S
Bild Nummer 8 erkenne ich trotz der schlechten Auflösung sofort wieder, denn es ist mein eigenes mit Teilen meines Gartens drauf, das original kann man hier sehen: erledigt - Diamant Zouma Supreme+ S-Pedelec BionX SL

Die anderen zeigen ein anderes Rad, das letzte Bild drei Akkus statt zwei. Ob es ein Fake ist oder nur Bilderklau müsste man herausfinden. Auf jeden Fall bekommt man nicht was abgebildet ist und auf jeden Fall muss man persönlich hinfahren. Da würde ich bei dem Rad sowieso empfehlen, da die meisten exemplare nicht fehlerfrei sind.

Der Preis ist imho realistisch. Ich habe vor zwei Jahren 900 für meins bekommen, auch mit zweitakku. Es gab allerdings defekte bei Rad und Akku.

Kann man sowas als technischer Laie kaufen? Wäre ein guter Einstieg in die S Pedelec Welt.
Das Rad ist an sich recht gut, aber die Technik anfällig. Wenn man basteln kann und will hat man mehr Möglichkeiten als mit anderen S. Wenn nicht kann man Glück haben oder Pech.


Man kann Glück oder Pech haben
Lustig, das habe ich auch grade geschrieben ;) Meins lief aber auch die ersten 4.000km Ohne Probleme, die kamen später...
Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 30km/h sind auf guten Strecken auf jeden Fall drin.
Das Rad ist genauso schnell wie eins mit bosch Motor, bei vollem Akku sogar schneller. Ein 35er Schnitt war selbst im Stadtverkehr drin, über Land sollte man nahe an einen 40er rankommen.

Problematisch sind die Akkus, für die 30km Reichweite schon eine herausforderung sind. Nach ein paar Jahren hat mein Akku grade mal die 24km zur Arbeit geschafft, aber nicht auf höchster Stufe. Für eine brauchbare Reichweite muss man basteln und die Elektronik der Akkus geht auch gerne kaputt.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.744
Punkte Reaktionen
10.718
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Bild Nummer 8 erkenne ich trotz der schlechten Auflösung sofort wieder, denn es ist mein eigenes mit Teilen meines Gartens drauf, das original kann man hier sehen: erledigt - Diamant Zouma Supreme+ S-Pedelec BionX SL

Die anderen zeigen ein anderes Rad, das letzte Bild drei Akkus statt zwei. Ob es ein Fake ist oder nur Bilderklau müsste man herausfinden.
Das ist natürlich sehr schlecht, danke für die Info.

Ich hatte damals vor 7 Jahren das hier zu meinem geschrieben:

Diamant Supreme+ s-Pedelec

Ergänzend heute. Der Motor läuft bei mittlere Akkuspannung eher um (echte) 40km/h, die 45km/h hat man nur bei vollem Akku. Bei fast leerem Akku wirds dann natürlich noch langsamer.
Der SL Motor bekommt nicht viel Wärme weg, auch das begrenzt den Einsatz bei 45km/h und auch bergauf, es ist also eher ein etwas langsameres s-Pedelec auf längerer Dauerfahrt, auch abhängig von Luftwiderstand, Eigenleistung und Außentemperatur.

Die Akkus sind nicht gut konstruiert, die inneren Zellen werden bei der s-Ped Belastung zu heiß, meiner Einschätzung nach ist das auch das Hauptproblem bei @schmadde gewesen. Die Diode im BMS hast Du damals selber gekillt, weil Dir die Stecker während der Fahrtaufgegangen sind, oder? (das soll man halt nicht machen und muss man auch nicht)

Was ich tun würde, vielleicht nicht bei diesem Rad (Fake?) aber real, wenn einem die Rahmenhöhe passt:

BionX BIB2 besorgen, die kosten heute nicht mehr viel, damit hat man Zugriff auf alle Parameter.

Lichtspannung auf 12V erhöhen und man kann jeden Beleuchtung bis ca. 1,5A dran bauen, die verbaute Supernova E-3 war damals zwar teuer, ist aber eher nur für die Stadt ausreichend, außerdem halte ich Tagfahrlicht bei nem s-Ped für wichtig. Das Licht muss keine E-Nr haben, k~ reicht bei diesem Fzg auch aus.

Einen eigenen Akku bauen. Ich habe hier mal gezeigt wie das gehen kann.

Projekt 1000Wh BionX Akku

Die gezeigte Revelate Tasche passt perfekt in die 55cm Rahmen, für die 60cm ist sie etwas zu klein. (mein 2014er Supreme+ ist ein 55er und ich hab genau die Kombi hier). Ansonsten baut Burgfyr eine Tasche auf Maß.
Da bekommt man einen 13s8p Akku rein, mit aktuellen Zellen macht das 1350Wh. Damit ist das Akkuproblem erledigt und man spielt in der Akkuklasse in der s-Pedelec welt ganz, ganz oben mit, dort wo die Leute sonst 6000 Euro+ auf den Tisch legen.

Wenn man meistens so 35-40km/h im Flachland und hügeligen fährt und Eigenleistung erbringt genügt das. Falls nicht sollte man sich einen (besser 2) D-Motoren besorgen und spilet dann leistungsmäßig auch ganz, gganz oben mit. Prinzipiell unterstützt der d-Motor bei volem Akku bis zu echten(!) 55km/h, ich fahre den aber immer auf 45km/h, weil mir das locker genügt.

Bei einem sehr kräftigen Farer kann beim SL Motor der Schraubkraz ein Problem sein, ansonsten sehe ich den nicht so kritisch. Die MFEX9-9AU schalten gut und sind billig genug, dass man nicht arm wird, wenn man die alle 3000-10.000km austauschen muss. Der Freilauf ist dann automatisch mitgetuascht. Beim s-Ped fährt man vorne meist auf dem 48er Blatt, hat entsprechend weniger Kettenzugkraft und Belastung auf den Schraubkranzlagern.

Fazit.

Wer wenig ausgeben will und die Akkus/Motoren nicht übermäßig belastet und kein mega-Licht braucht kann das Rad so fahren wie es ist und es ist gut. Ausstattungsmäßig mit MT4e und vollständig XT (außer Schraubkranz) sehr hochwertig. Federgabel vielleicht Mittelmaß.

Für Bastler hingegen bekommt man auf den gebrauchtmarkt und wenn es wieder Akkuzellen gibt bei 750 Euro Ausgangsbasiss folgendes für unter 3000 Euro.

s-Ped der L1e-A Klasse mit D-Motor, XT und 1350Wh Akku, das echte 45km/hläuft (oder noch schneller, wenn man will) mit z.B. M99 pure+ Beleuchtung oder was anderes bei 12V 1,5A. dazu die BIB2 zum einstellen.
Schnelladegerät Cycle Satiator, auch hier high end von dem was der Markt her gibt.

Wer will kann mit Gashebel bis 45km/h fahren, als L1e-B versichert (geht eh nicht anders), aber mit L1e-A in den Papieren und Gashebel nur während treten frei geschalten ist das mMn legal so. Das kann sonst nur das Grace One und wird auch kein anders s-Ped mehr können unter den aktuellen Regeln (max 4x)

Zusätzlich dazu ein 2. Laufradsatz mit Winterreifen und SL Motor (im Winter fährt man eh etwas langsamer und der Motor bekommt die Wärme auch besser weg)
Zusätzlich eine 2. Akkuplatine als Ersatzteil

MfG

Ach ja. Ich selbst nutze noch aus, dass das s-Ped einen offiziellen 250W Motor hat (real 48V 30A Controller) und mache das Nummerschild per Magnethalterung abnehmbar. Die 0,1% der Fälle, wo das 45er nicht passt fahr ich damit als 25er. Bei G2 Konsolen muss man die Konsole tauschen, bei RC3/DS3 nimmt man einfach nur das Display ab, um jeweils ein 25er zu haben.
Daas ist für Hobbyjuristen nicht zu 100% legal so 8kfZ bleibt KfZ), aber das Gefährt ist ja immer versichert, egal in welchem Zustand und in der Praxis ist es halt einfach super praktisch :cool:
Auch das ist etwas, was praktisch nur bei den Rad so überhaupt geht und was es auch nie mehr geben wird, denn heute gibt es keine L1e-B mehr mit nur 250W. Das sieht die Fahrzeugklasse garnicht vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.195
Punkte Reaktionen
8.278
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Die Diode im BMS hast Du damals selber gekillt, weil Dir die Stecker während der Fahrtaufgegangen sind, oder? (das soll man halt nicht machen und muss man auch nicht)
Das Problem war dass ein Fahrradhändler das Hinterrad nicht korrekt eingebaut/festgezogen hat als ich mal einen Defekt hatte und kein Werkzeug dabei. Seither hab ich nie wieder den 15er Schlüssel vergessen.

Lichtspannung auf 12V erhöhen und man kann jeden Beleuchtung bis ca. 1,5A dran bauen, die verbaute Supernova E-3 war damals zwar teuer, ist aber eher nur für die Stadt ausreichend, außerdem halte ich Tagfahrlicht bei nem s-Ped für wichtig. Das Licht muss keine E-Nr haben, k~ reicht bei diesem Fzg auch aus.
Das Licht ist in üblichen stadtnahen Gebieten ausreichend. Eins mit breiterer Ausleuchtung ist natürlich schöner, aber von der Helligkeit reicht es völlig. TFL ist kein Problem, man kann das Licht ja immer an haben (hatte ich auch).

Einen eigenen Akku bauen. Ich habe hier mal gezeigt wie das gehen kann.
Wenn die Elektronik intakt ist und man Zellen bekommt. Ob das "Gehäuse" einen Platzregen überlebt ist auch die Frage. Wenn mit dem Akku was passiert ist es als Eigenbau auch die Frage was eine Gebäudeversicherung dazu sagt.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.744
Punkte Reaktionen
10.718
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Das Problem war dass ein Fahrradhändler das Hinterrad nicht korrekt eingebaut/festgezogen hat als ich mal einen Defekt hatte und kein Werkzeug dabei. Seither hab ich nie wieder den 15er Schlüssel vergessen.
ja, das ist blöd.

Es schadet nicht, bei Bionx sich als Einsteiger mit den Basiscs /nottoDos vertraut zu machen. Öl am Dehnmessstreifen, BAAS Stecker, Achsmuttern, v-max bergab...
Ich fahr BionX Systeme jetzt in mehreren Rädern seit 2013 und ich habe die angeblichen Probleme alle nicht, weil ich eben die klassischen Fehler vermeiden.

Das Licht ist in üblichen stadtnahen Gebieten ausreichend. Eins mit breiterer Ausleuchtung ist natürlich schöner, aber von der Helligkeit reicht es völlig. TFL ist kein Problem, man kann das Licht ja immer an haben (hatte ich auch).
Es ist meine Erfahrung, dass das sehr markante Tagfahrlicht der M99 offenar anders wahrgenommen wird als das Licht der E-3. Ich bemerke das daran, wie oft mir jemand bei rechts vor links noch schnell die Vorfahrt nimmt, weil er die geschwindigkeit des "Fahrrads" falsch einschätzt.
Das kann aber vielleicht woanders anders aussehen.
Man muss das Licht nicht tauschen, das gute an BionX ist, dass der Lichtausgang seit je her leistungsfähig genug ist, dass man es kann, wenn man will.

Wenn die Elektronik intakt ist und man Zellen bekommt. Ob das "Gehäuse" einen Platzregen überlebt ist auch die Frage. Wenn mit dem Akku was passiert ist es als Eigenbau auch die Frage was eine Gebäudeversicherung dazu sagt.
BMS die bei BionX 2 Jahre überleben, überleben scheinbar auch deutlich länger.

Eigenbau Akkus sind natürlich immer kritisch. Ob man den Akku wasserdicht bekommt hängt natürlich von der Bauweise ab. Es ist nur ein Beispiel. Wer besser Gehäuse formen kann als ich kann bei diesem rad sehr schön am Unterrohr einen großen und schweren Akku im festen Gehäuse unterbringen. Die Halterung ist sehr stabil und das Unterohr ist (aus der Erinnerung) oben nicht ganz 70mm breit, passt also nahezu perfekt für ein schlank gebautes Akkugehäuse mit 18650er Zellen quer.

Die prinzipiellen Möglichkeiten mit dem Rad sind jedenfalls sehr gut, sowohl bzgl der rechtlichen Seite als auch bzgl der technischen, ob und wie man das umsetzt ist natürlich eine ganz andere Frage.

Im Original hat es Defizite, aber wir reden hier im Beispiel ja nicht von einem 7500 Euro s-Ped, sondern von einem 750 Euro s-Ped.
Wer mit Strich 45 täglich 40km zur Arbeit pendeln möchte und grundsäötzlich immer Helm tragen will ist wahrscheinlich besser dran mit einem Grace One Umbau auf Phaserunner und eigenen Akkupack oder als Nicht Bastler halt mit den fertigen Rädern auf dem Markt für 5000 Euro+.

Die BionX Damant s-Ped sind mMn vom Konzept her "schnelle Fahrräder", keine "Mopeds mit dazu treten"

MfG
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.195
Punkte Reaktionen
8.278
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Die BionX Damant s-Ped sind mMn vom Konzept her "schnelle Fahrräder", keine "Mopeds mit dazu treten"
Das sind eigentlich alle S-Pedelecs ausser vielleicht dem von Dir angesprochenen Grace One - auch Stomer ist kein "Moped mit dazu treten", will man schnell fahren und es ist nicht komplett flach muss man da schon auch was machen.
 
R

Radler95

Dabei seit
02.04.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Gelöscht wegen OT.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

S-Pedelec Schnäppchen Thread

S-Pedelec Schnäppchen Thread - Ähnliche Themen

Neuanschaffung eines Pedelec oder S-Pedelec: Moin und Gruß aus Hamburg an Euch alle . Ich möchte mir aktuell nun auch ein neues und mein erstes Pedelec kaufen und hab bisher 2 Favoriten im...
Oben