S-Pedelec Markt wird gepusht...

Diskutiere S-Pedelec Markt wird gepusht... im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Klar, aber genauso ist auch die Aussage, ein S-Ped wäre auch nur ein Fahrrad, an den Haaren herbeigezogen.
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.480
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Unter Motorrad versteht man im landläufigen Sprachgebrauch wohl eher sowas:
Klar, aber genauso ist auch die Aussage, ein S-Ped wäre auch nur ein Fahrrad, an den Haaren herbeigezogen.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.480
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Wenn Dir um's Haarespalten geht: Tendenziell sicher um Welten näher dran ;).
Mir gehts um sachliche Korrektheit.
Und ich hab halt mal in die andere Richtung übertrieben.
Ein S-Ped ist natürlich weder ein Motorrad noch ein Fahrrad.
Es ist ein KKR.
(Es gibt übrigens auch kleinere Motorräder als die abgebildete Riesen BMW ).
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.104
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Klar, aber genauso ist auch die Aussage, ein S-Ped wäre auch nur ein Fahrrad, an den Haaren herbeigezogen.
Ein S-Pedelec unterscheidet sich von Pedelecs (die Du ja auch als Fahrräder ansiehst, richtig?) von der Hardware her nicht im geringsten von Pedelecs - es gibt zahlreiche Modelle, die nahezu unmodifiziert als Pedelecs und als S-Pedelecs auf den Markt kommen. Ein Vergleich mit Motorrädern verbietet sich also von selbst. Der Bedarf an Geschwindigkeiten oberhalb von 25km/h ist offenbar sehr groß sonst gäbe es keinen Markt für Tuning-Chips. Der muss sehr, sehr groß sein, denn Tuning-Chips für Bosch gibt es, vom Aufwand her vergleichbare Nachbauten von Akkus für die selben Bosch Systeme bis heute nicht.

Auch unmotorisierte Radfahrer, die regelmässig die 25 km/h erreichen oder überschreiten sind zahlreich. Du bestreitest es zwar, aber ich kann ja gerne mal für Dich "auf Jagd" gehen und Videobeweise sammeln.

Die Frage wie man die Rahmenbedingungen für solche Fahrzeuge sozialverträglich gestaltet, sodass nicht die Raser zwischen den Kindern durchspritzen ist es durchaus Wert diskutiert zu werden, aber wie ein Kleinkind mit den Füßen aufzustampfen und stets rumzuschreien, "ein S-Pedelec ist ein Motorrad" hilft exakt gar nichts und ist nur geeignet die derzeitigen Verhältnisse zu zementieren und die Zulassungsfreiheit für Pedelecs auch noch zu zerstören, weil ungehemmtes Tuning zum Normalfall wird und die Unfallzahlen und gefühlte Unsicherheit einen Handlungsdruck auf die Politik erzeugen (was den KFZ-Lobbyisten natürlich perfekt in die Hände spielt).
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.480
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Ein S-Pedelec unterscheidet sich von Pedelecs (die Du ja auch als Fahrräder ansiehst, richtig?) von der Hardware her nicht im geringsten von Pedelecs - es gibt zahlreiche Modelle, die nahezu unmodifiziert als Pedelecs und als S-Pedelecs auf den Markt kommen. Ein Vergleich mit Motorrädern verbietet sich also von selbst.
Ob ich Pedelecs als Fahrräder ansehe oder nicht, ist doch völlig egal.
Sie sind offiziell Fahrräder, deshalb gibt es ja auch z.B. keinen Tachozwang für Pedelecs.
Des Weiteren haben S-Peds eine höhere Nennleistung.
Neue Modelle haben bis zu 800W. Und sie unterstützen den Fahrer bis 45Km/h.
Aber das weisr du doch alles selber;).
Da hilt es auch nix, wenn du gebetsmühlenartig deinen sehnlichsten Wunsch wiederholst:
"Ich will, dass mein S-Ped ein Fahrrad ist, ich will, ich will, ich will!:cry:".
Klar ist der Bedarf für höhere Tempi als fahrradüblich sehr gross.
Und der Wunsch wird ja auch erfüllt. Auf Strassen. Halt nur nicht auf Fahrradwegen.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.351
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 84000km; Haibike Xduro FS RS
Habt ihr‘s bald?

"Ich will, dass mein S-Ped ein Fahrrad ist, ich will, ich will, ich will!:cry:".
Wie das rechtlich ausschaut, ist doch völlig egal. Mein S-Pedelec ist ein Fahrrad. Ich nutze es wie ein Fahrrad. Jeder erkennt es als ein Fahrrad. Da jetzt eine seitenlange Diskussion loszutreten, ist doch ....
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.521
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
...Auf Strassen. Halt nur nicht auf Fahrradwegen...
Leider halt oft mit dem (für mich dann verständlichen) Ärger vieler Autofahrer, bei einem Gefährungspotential, das im Miteinander der ungleichen Massen und Geschwindigkeiten ohnehin nicht wenig kritisch ist, wenn dann paralell zur Fahrbahn über Kilometer hinweg ein leerer, intakter Radweg verläuft...

Dem Rennradfahrer zeigt man hier (zurecht) den Vogel.
 
M

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
972
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever B-Speed
Mein S-pedelec kann auch Radweg! Von den 16km zur Arbeit fahre ich etwa 7km Radweg außerorts. Heute morgen bin ich auf dieser Strecke einen Radfahrer begegnet und einen habe ich überholt.
Ich bin der Meinung das Radwege für S-Pedelecs freigegeben werden sollten. Zumindest außerhalb von Ortschaften.
Die angepasste Geschwindigkeit gilt ja sowieso und überall.

Wenn die langsamen Radfahrer die Geschwindigkeit vorgeben und das Maß der Dinge sein sollen, dann kann man es bei den Straßen auch so machen.
Das würde dann bedeuten, daß innerorts 30 für alle gelten sollte. Außerhalb nehme ich dann mal einen 40 km/h Schlepper als Maß und auf der Autobahn dann den LKW mit 80.

Ich denke das ein S-pedelec von der Geschwindigkeit näher beim Fahrrad liegt, als beim Auto auf der Landstraße.

Was ich mir wünsche ist klar geworden. Die Realität ist zwar anders, aber ich kann gut damit leben. Wie sich das in Zukunft regelt, wird sich zeigen.
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Wie das rechtlich ausschaut, ist doch völlig egal. Mein S-Pedelec ist ein Fahrrad. Ich nutze es wie ein Fahrrad.
... bezeichnet man als Rechtsbruch.

Ein Pedelec ist auch kein Fahrrad, wird aber, sofern die bekannten Bedingungen eingehalten werden, als rechtlich als Fahrrad behandelt.

Und wenn jemand erklärter Maßen fortgesetzt, vorsätzlich Rechtsbruch begeht, dem soll man glauben, daß ... ?!

Naheliegende Annahme: Der biegt sich doch andere Regelungen ebenfalls nur für sich passend.

flatratte
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.521
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
.. bezeichnet man als Rechtsbruch.
:eek:

Ich würd' so was eher als Ordnungwidrigkeit bezeichnen ;).

Mal nebenbei. - Wie oft warst Du innerorts mit (falls vorhanden) Deinem PKW über den allgemein gültigen 50 km/h unterwegs und falls geschehen wozu? - Nein, natürlich nicht vorsätzlich... :whistle:.

Nicht, dass ich das gut finden würde, aber warum benutzt bzw. fühlt sich ein S-Pedelec teilweise genötigt Radwege zu benutzen und weshalb fahren PKWs innerorts zu Hauf schneller als erlaubt? Ich denke man sollte mal die Gründe und dann die Verhältnismäßigkeiten nicht aus den Augen verlieren.
Ergänzung:
Wohin dann mit den Rennradfahrer?
Nicht missverstehen, in dem Fall (gesetzlich) der Radweg...
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Ich fahre in der Stadt nicht schneller als 50, egal zu welchem Zweck ... und bei längerem Tempo 30 wird der Tempomat eingehakt. Und ich bin genau so schnell an der Ampel!

Und mit Autofahrern habe ich vergleichbare Diskussion. Und daß andere Mist machen, berechtigt nicht selbst welchen zu produzieren.

Der is ja auch böse, der hat angefangen ...
Ja wirklich ein Kindergarten hier ...

flatratte
 
Zuletzt bearbeitet:
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.480
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Habt ihr‘s bald?
Ich kann nur für mich sprechen: Ich hab kein Problem mit den momentanen Nutzungsmöglichkeiten der Fahrradinfrastruktur. An den Freigaberegelungen für Radwege braucht mMn niemand zu schrauben.
 
HeGer

HeGer

Mitglied seit
12.06.2018
Beiträge
210
Ort
Landkreis Nürnberg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM)
Ich muss sagen, ich empfinde die Diskussions-Kultur hier nicht unbedingt immer als angenehm. Ist mir ein bisschen zu aggressiv und ich hab den Eindruck, als würde jeder immer nur seine Position darstellen, darauf beharren und nix anderes zulassen. So pusht man auf jeden Fall nicht viel, außer vielleicht die Hutschnur nach oben ;)

Aber natürlich muss ich auch meine persönliche Meinung beitragen :D
Ich empfinde die rechtliche Regelung in der aktuellen Form als falsch. Neben der Tatsache, dass sie gesündere Mobilitätsformen behindert, gefährdet sie meine persönliche Gesundheit, wenn ich mit 100km/h fahrenden Autos auf einer schmalen Landstraße fahren muss. Und das, während es nebendran einen guten, kaum genutzten Radweg gibt.

Und ich persönlich würde durchaus gerne differenzieren zwischen einem Rechtsbruch (dass es einer ist streite ich nicht ab), bei dem eine unsinnige rechtliche Regelung ohne Nachteil für irgendjemand missachtet wird und dem Vorwurf, dass jemand der so etwas tut, natürlich automatisch immer das Recht für sich beugt.

Rein theoretisch wäre es aus rechtlicher Sicht kein Problem, Radwege für S-Pedelec freizugeben bei Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit. Das sich ja eh keiner dran hält darf kein Argument gegen eine solche Regelung sein.
Und wenn es bedeuten würde, dass es auch auf Radwege Geschwindigkeitskontrollen gäbe, hätte ich persönlich auch kein Problem damit.

Wirklich ansetzen müsste man an der Erziehung, damit irgendwann die Rowdies (Auto oder Rad, völlig wurscht, ist der gleiche Typ Mensch) aussterben. Utopie, ich weiß, aber in einer theoretischen Diskussion darf es zumindest mal erwähnt werden.
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Ist niemand gezwungen S-Pedelec zu fahren. Die Einschränkungen bez. der Benutzung sind ja vorher bekannt.

Die Regelungen dazu sind unzureichend, das stimmt. Vielenorts müßte da sofort was geschehen, oft nicht nur für die 'S', sondern auch für andere Zweiradler und Fußgänger.

Ist aber ein Unding, wenn 'Se' das Betriebsrisiko auf Fahrradfahrer und Fußgänger verlagern. Und da kommt ja in Bälde noch das E-Kleinvieh dazu. Mopeds sollen fahren, wo Mopeds fahren dürfen. Vielleicht habe ich ja doch auch bald eins.

Und nicht mal zweimal 'ne halbe Stunde Zeitersparnis pro Tag rechtfertigt ständigen Rechtsbruch.

Und zum Schimpfen hier:
Wenn's ein paar böse Autofahrer mit gelegentlichem Schimpfen schaffen die armen Jungs auf die Radwege scheuchen, hilft vielleicht häufiges Schimpfen hier, daß sie wieder die Straße bevorzugen.:ROFLMAO:

flatratte
 
Zuletzt bearbeitet:
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.397
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
Wohin dann mit den Rennradfahrer?
Wenn es mindestens sechzehn RRler sind, können sie nach §"/ StVO einen geschlossenen Verband bilden und dürfen dann legal auf der Fahrbahn fahren.
Erst am 29.September d.J. habe ich dies bei Liegend Leezen 2018 über einige Teilstücke voll auskosten dürfen...
Ich habe früher in einer Betriebssportgruppe mit RRlern trainiert und darf berichten, daß die fahrerischen Fähigkeiten und die Reflexe der meisten RRler weit über dem Durchschnitt liegen. Diese Fähigkeiten aber kann man nicht wie ein S-Pedelec käuflich erwerben.
Gruß aus Münster,
HeinzH.
 
Zuletzt bearbeitet:
paolino

paolino

Mitglied seit
03.10.2011
Beiträge
211
Ort
Bellinzona / Zürich
Details E-Antrieb
BionX PL 250HT SL / Riese & Müller SC HS GX
Mit meinem Beitrag
"Wohin dann mit den Rennradfahrer?"
Meinte ich, dass sie ja auch "viel" schneller sind als die "normale" radfahrer.

Ich bin in der Schweiz und eigentlich ganz glücklich mit unsere Regelung.
Weiss nicht ob es eine Statistick gibt dass es bei uns mehr Ünfälle gibt weil die S auf den Veloweg dürfen.
 
AvusTTR

AvusTTR

Mitglied seit
21.03.2018
Beiträge
474
Ort
Bielefeld
Details E-Antrieb
RIESE & MÜLLER Supercharger GT Nuvinci HS Dual
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.300
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
daß die fahrerischen Fähigkeiten und die Reflexe der meisten RRler weit über dem Durchschnitt liegen.
.......und selbstverständlich deine auch.....:)

Ohje auf dieses Niveau brauchen wir uns doch wohl nicht herabzulassen.
Mir ist übrigens vollkommen egal, wo RR fahren.

Ich stelle bei meinen Stadtfahrten allerdings häufig fest, dass man mit einem Pedelec oder S-Pedelec wesentlich eher geneigt ist, sich an Verkehrsregeln wie z.B. rote Ampeln zu halten als manche RR-Fahrer. Ist ja auch logisch, das Anfahren ist wesentlich einfacher.......
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
'KKR frei' würde doch sicher verstanden? Und daß jemand klagt, nur weil das noch nicht im Verzeichnis ist, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.

Jedenfalls gibt's Örtlichkeiten, wo bereits gestern sowas hingestellt gehört.

Gruß
flatratte
 
Thema:

S-Pedelec Markt wird gepusht...

Oben