1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

S-Pedelec (HS) oder normale Version?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Andreas67, 18.12.17.

  1. jodi2

    jodi2

    Beiträge:
    537
    Ort:
    Frankfurt/Dietzenbach
    Details E-Antrieb:
    seit 4/2013 2x22km Cruiser HS, 8/2017 Stromer ST1X
    Ok, ich rücke meine Nuvinci Kritik ein wenig gerade. Für mich war/ist der Wirkungsgrad nicht so entscheidend oder merklich, ich bin nur inzwischen skeptisch, ob sie wirklich für ein S bzw. für Fahren überwiegend auf der längsten Übersetzung (wie es bei einem S im Flachland der Fall ist) geeignet ist. Meine schien das nicht zu mögen und die Übersetzung ist inzwischen unwiderbringlich 25-30% verkürzt, warum auch immer. Morgen kommt mein neues HR von Ulli, dann kann ich die alte N360 mal aufmachen, vielleicht sieht man (bzw. ein Fachmann) was los war/ist. Hier hatten auch schon 1-2 ähnliche Erfahrungen, aber mein Händler und Ulli hatten solchen Fälle mit der Nuvinci noch nicht und zusammen haben sie doch schon einige S mit Nuvinci verkauft. Na, in ein paar Jahren kann ich sagen, ob es mit der neuen besser ist... ;-) Bis dahin ist meine (subjektive) Meinung: Nuvinci für ein normales Rad oder 25er ok, für ein S lieber nicht.
     
  2. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    1.417
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    BionX S-Pedelec, Bosch Classic Lastenrad
    Schonmal versucht, sie neu zu justieren, wie im Technischen Handbuch beschrieben? Problem bei Nuvinci ist halt, dass der Schalthebel gar nicht den vollen Verstellbereich der Schaltung abdeckt und man immer oben oder unten ein bisschen verliert. Ich hab mit der Justage auch schon Stunden verbraten und hasse die Nuvinci. Es gibt aber nicht viele Alternativen ausser der leider recht teuren Rohloff. Und eine Nabenschaltung ist bei einem S-Pedelec mit Mittelmotor schon recht gut.
     
  3. jodi2

    jodi2

    Beiträge:
    537
    Ort:
    Frankfurt/Dietzenbach
    Details E-Antrieb:
    seit 4/2013 2x22km Cruiser HS, 8/2017 Stromer ST1X
    Sicher ein halbes dutzend mal über die letzen Jahre eingestellt bzw. überprüft, sowohl ich als auch schon zwei Händler. Verstellt war sie nur einmal, da war vermutlich die Kontermutter ab Werk nicht richtig fest, sonst immer brav beim Entfaltungsmaximum von knapp zwei Radumdrehungen pro Ritzelumdrehung. Ich bin daher gespannt, was mir beim Öffnen entgegenkommt. Komischerweise ist sie aber außer dass sie viel zu kurz geworden ist völlig ok/unauffällig.
     
  4. Andreas67

    Andreas67

    Beiträge:
    62
    Stimmt! Bin gestern ein Stromer probegefahren. Schönes Bike, aber nicht ganz so bequem. Werde ggf. in den nächsten Tagen ein Stromer mieten, um die geplante Strecke mal auszuprobieren und zu sehen, wie es mit der Reichweite aussieht.

    Gute 40kmh waren aber mühelos möglich.
     
  5. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.136
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    MXUS XF40 35H 60V 14Ah
    Die Stromer gehen gut, wenn ich einen weiten Weg zur Arbeit hätte und die Kohle würde ich mir eins zulegen.
     
  6. NaturRosi

    NaturRosi

    Beiträge:
    204
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Ja, die Stromer gehen gut, doch die Frage ist halt, was will ich. Klar fährt man mit einem ST2 ohne Probleme und quasi mit einem Bein >40 km/h und im Grunde auch Endgeschwindigkeit. Will ich noch einen ernsthaften Trainingseffekt haben, dann muss ich quasi die Unterstützung drosseln. Also muss sich hier jeder selbst die Frage stellen, würde ich das tun, wenn ich schnell und möglichst schweiß-frei von A nach B kommen möchte? Dazu empfand ich das ST2 auch als recht unbequem und auch von den allgemeinen Fahreigenschaften konnte es mich nicht 100% überzeugen.
    Sicher ein tolles Rad, doch auch da ist nicht alles Gold, was glänzt!

    Daher kann man kein Rad oder Antriebssystem einfach pauschal immer empfehlen!
     
  7. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.136
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    MXUS XF40 35H 60V 14Ah
    Jeder muss für sich rausfinden was er braucht oder haben will.
    Ich konnte das Stromer für einen Tag mieten und bin dann damit durch Hamburg gefahren.
    Nach der Fahrt war ich begeistert von der Kraft des Rads.
    Bequem fand ich es nicht, und so viel Geld möchte ich auch nur dann ausgeben wenn ich 100% überzeugt bin.
    Ich stehe aber auch auf Komfort und Federung, ob das zusammen mit Geschwindigkeit geht weiß ich noch nicht.
    Für 4500€ was man hier liest hätte ich zugeschlagen, mir wurden fast 8000€ angeboten.
    Ist ja immer aus eine Geschichte des € was möglich ist.
     
  8. Andreas67

    Andreas67

    Beiträge:
    62
    @Frankenbu1
    Wenn alles klappt, mache ich mit dem Bike am Wochenende eine Probefahrt
     
  9. Frankenbu1

    Frankenbu1

    Beiträge:
    1.246
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance speed
    Geht Doch ;)

    Ne ich denke es wird deinen Horizont nur ein Stück erweitern und Dir die Augen ein Stück weit öffnen was du wirklich brauchst. Wollen tut man ja immer viel, aber was braucht man wirklich? Ich vermisse die 2-3km/h endgeschwindigkeit nicht, sehe ja nie ein anderes S- Pedelec. die 50% Aufpreis für ein Nabengetriebenes Pedelec sind aber einfach nur unverschämt denn die normelen S-Peds sind schon Gelddruckmaschinen ;)
     
    Dille gefällt das.
  10. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    2.808
    Alben:
    1
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 62000km; Haibike Xduro FS RS
    Der Unterschied zum Nabenmotor sind nicht 2-3 km/h Endgeschwindigkeit sondern ca. 5km/h in jeder Fahrsituationen. Ich musste grad 3 Wochen auf meiner Rückfallebene mit Bosch Performance reiten. Schön bequem ist das Haibike ja. Und der Bosch arbeitet störungsfrei. Aber das wars dann auch schon mit den Vorteilen. Gestern hab ich mein E45 wieder aus der Werkstatt geholt. Das verloren geglaubte Grinsen war sofort wieder da.
     
  11. Andreas67

    Andreas67

    Beiträge:
    62
    @Frankenbu1

    Ich gehe da völlig offen ran. Das Heisenberg gefällt mir optisch gut. Wie hast Du das mit dem Gepäckträger gelöst. Von Heisenberg gibt es ja keinen, der eine ABE hat und direkt von denen an ein S-Pedelec darf.
     
  12. NaturRosi

    NaturRosi

    Beiträge:
    204
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Nein, das ist eben nicht so! Das mag in deinem speziellen Fall so sein, doch deshalb ist es noch lange nicht allgemeingültig!
     
    Oschtallgoier gefällt das.
  13. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    2.808
    Alben:
    1
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 62000km; Haibike Xduro FS RS
    Was ist denn an meinem Fall speziell?
     
  14. Frankenbu1

    Frankenbu1

    Beiträge:
    1.246
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance speed
    @jm1374 Das du mopedfahrer bist ;)

    Ich schwitze immer auf dem Rad sonst geht es mir nicht gut. Ich brauch das um danach glücklich zu sein. Du brauchst anscheinend das mühelosere fahren.

    @Andreas67 Ich hab hinten das wingee Schutzblech wie beim adventure montiert welches die Bügel für packtaschen hat. Ist so legal.
     
  15. NaturRosi

    NaturRosi

    Beiträge:
    204
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Na, diese Aussage von dir:

    zeigt doch, dass du maximal über den Bosch so urteilen kannst. Brose scheinst du noch gar nicht gefahren zu sein und Yamaha und Panasonic nicht so, dass du dir eine Meinung dazu bilden kannst, dennoch hast du es mit deiner Verallgemeinerung getan!
     
  16. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    2.808
    Alben:
    1
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 62000km; Haibike Xduro FS RS
    Stimmt, Brose hab ich vergessen. Impulse auch. Bin ich beide gefahren aber nur kurz. Zu kurz um objektiv etwas zu schreiben. Sind mir aber nicht als besonders toll in Erinnerung geblieben. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich habe nicht verallgemeinert sondern explizit vom Bosch Performance geschrieben. Glaubst du wirklich das Bosch unterschiedliche Softwareeinstellungen an die verschiedenen Hersteller heraus gibt und bei dem einen der Motor bei 42km/h abschaltet und beim anderen erst bei 45km/h?

    Keine Ahnung warum du dich persönlich angegriffen fühlst. Jeder kann kaufen und fahren was er will. Ich lese nur leider hier im Forum immer wieder das Käufer von S-Pedelec mit Mittelmotor von der Performance ihrer Motoren enttäuscht sind. Ich weiss aus eigener Erfahrung das man in Fahrradläden meistens nicht objektiv beraten wird. Die Auswahl ist auch sehr begrenzt in Bezug auf S-Pedelecs. Vielleicht breche ich deshalb so vehement eine Lanze für die Nabenmotoren. Ich möchte einfach nicht das sie gänzlich vom Markt verschwinden und am Ende nur noch der Bosch mit seiner marktbeherrschenden Stellung übrig bleibt. Das wäre sehr schade.

    @Frankenbu1
    Ich bin meist auch verschwitzt nach dem Rad fahren. Ich trete im Schnitt mit 100W mit. Was das mit Moped fahren zu tun hat, kann ich nicht nachvollziehen. Auf nem Moped sitzt man statisch und bekommt nur einen Krampf in der rechten Hand.
     
    Fraenker gefällt das.
  17. NaturRosi

    NaturRosi

    Beiträge:
    204
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen! Ich lasse doch nur die hier zum Teil falschen Aussagen einfach nicht so im Raum stehen.
     
    StevensP18 Lite gefällt das.
  18. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    2.808
    Alben:
    1
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 62000km; Haibike Xduro FS RS
    Genau wie ich.
     
    StevensP18 Lite und Fraenker gefällt das.
  19. nadennchen

    nadennchen

    Beiträge:
    210
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1
    Mal im Ernst: Was ist das wichtigste am Rad? Richtich, die Sitzposition. Sollte die auf verschiedenen Motorversionen zusagen, dann kann man anfangen über die Vor- und Nachteile zu diskutieren. Es macht keinen Sinn, bei jeder Kaufberatung für ein S die Motordiskussion zu führen. Lasst die Leute erstmal Probefahren (viele scheinen das erst nach wochenlangen Forenbesuchen zu machen) und dann wird sich die Lösung von alleine finden. Die Info, dass der Nabenmotor im Flachland besser sei, hilft demjenigen, der sich auf nem HNF oder R&M Rad super fühlt nicht, denn mit so einer Geo gibts keinen Heckmotor. (jedenfalls nicht nach meinem Wissen) Und vielleicht ist auch Kettenschaltung nicht jedermanns Sache. Es ist doch unbestritten, dass beide Motoren Vor- UND Nachteile haben. Da gibt es einfach kein besser.
    So, ich habe fertig :p
     
    trivet, Dille und NaturRosi gefällt das.
  20. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    4.850
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Völlig korrekt(y).
    Aber wenn jemand versucht, einen ganz offensichtlichen Nachteil eines Systems (z,B, geringere maximal einstellbare Leistung) als Vorteil zu verkaufen,
    dann ist das nur noch absurd.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.18