S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst

Diskutiere S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; @Morsi65: Wäre es dir möglich in deinen langen, aber interessanten Beiträge ein paar Absätze einzubauen. Ich finde das ohne Absätze schwer zu...

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.043
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
im Pendlerfaden treiben sich doch eine ganze Menge S-Pedelecs herum.
Hier in CH ist der S-Ped Anteil an den verkauften eBikes seit Jahren bei 15-20%. Wenn ich jemanden mit Nummernschild sehe, sind es meistens Arbeitspendler, die mit Packtasche schnell auf einer typischen "Velostrecke vom Umland in die Großstadt und zurück" unterwegs sind. Ich selbst wohne direkt am Stadtrand nur 2 km (und 150 Höhenmeter) vom Geschäft entfernt aber lege auch alle anderen Wege mit dem Grace Easy S(-Pedelec) zurück. Bei fast jedem Wetter und fast jeder Verkehrslage zu fast jedem meiner Ziele hier in der Umgebung egal ob in Zürich oder den Nachbarorten bis hin zum Greifensee bin ich mit dem S früher, günstiger und entspannter als mit dem Auto da. Sobald die Kids (8 and 11) dabei sind, sieht's anders aus. Einige Jahre brachte uns die spezielle Schweizer Gesetzgebung den Vorteil, dass ich trotz S die beiden Kleinen im Anhänger mitnehmen konnte. Da waren selbst 16 km zu unserer Lieblingsbadestelle in 45 Minuten gut machbar. Jetzt, wo die Kleinen zu gross sind und selbst Velo fahren, haben wir dafür den Nachteil, dass sie bis 15 offiziell keine eBikes, auch keine 25er, fahren dürfen. Grund ist, dass 25er hierzulande 500 Watt Motordauerleistung haben dürfen. Mal schnell mit den Kids auf dem Velo in die Stadt, was für uns grosse trotz 150 Höhenmeter einfach dank Pedelecs kein Thema ist, ist für die kleinen extrem beschwerlich und demotivierend. Manchmal leihen wir fürs grosse Kind ein Publibike mit 25er Antrieb von GSD aus. Dann geht's auch super. Ist halt (noch) nicht legal. Die Bundesregierung wollte letzten Sommer ursprünglich die Regeln so anpassen, dass 250 W Pedelecs auch von Kindern benutzt werden dürfen. Aber da kam dann was Wichtigeres - genau wie bei der Abschaffung der Zeitumstellung in der EU - dazwischen...
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D
Hier in CH ist der S-Ped Anteil an den verkauften eBikes seit Jahren bei 15-20%. Wenn ich jemanden mit Nummernschild sehe, sind es meistens Arbeitspendler, die mit Packtasche schnell auf einer typischen "Velostrecke vom Umland in die Großstadt und zurück" unterwegs sind. Ich selbst wohne direkt am Stadtrand nur 2 km (und 150 Höhenmeter) vom Geschäft entfernt aber lege auch alle anderen Wege mit dem Grace Easy S(-Pedelec) zurück. Bei fast jedem Wetter und fast jeder Verkehrslage zu fast jedem meiner Ziele hier in der Umgebung egal ob in Zürich oder den Nachbarorten bis hin zum Greifensee bin ich mit dem S früher, günstiger und entspannter als mit dem Auto da. Sobald die Kids (8 and 11) dabei sind, sieht's anders aus. Einige Jahre brachte uns die spezielle Schweizer Gesetzgebung den Vorteil, dass ich trotz S die beiden Kleinen im Anhänger mitnehmen konnte. Da waren selbst 16 km zu unserer Lieblingsbadestelle in 45 Minuten gut machbar. Jetzt, wo die Kleinen zu gross sind und selbst Velo fahren, haben wir dafür den Nachteil, dass sie bis 15 offiziell keine eBikes, auch keine 25er, fahren dürfen. Grund ist, dass 25er hierzulande 500 Watt Motordauerleistung haben dürfen. Mal schnell mit den Kids auf dem Velo in die Stadt, was für uns grosse trotz 150 Höhenmeter einfach dank Pedelecs kein Thema ist, ist für die kleinen extrem beschwerlich und demotivierend. Manchmal leihen wir fürs grosse Kind ein Publibike mit 25er Antrieb von GSD aus. Dann geht's auch super. Ist halt (noch) nicht legal. Die Bundesregierung wollte letzten Sommer ursprünglich die Regeln so anpassen, dass 250 W Pedelecs auch von Kindern benutzt werden dürfen. Aber da kam dann was Wichtigeres - genau wie bei der Abschaffung der Zeitumstellung in der EU - dazwischen...
Abgesehen davon, dass es 14 sind und nicht 15, super Bericht.
 

sendtime

Dabei seit
25.09.2020
Beiträge
19
Details E-Antrieb
Stromer ST5, SYNO Sport
Meine Freundin und ich nutzen unsere S-Pedelecs viel abseits des Pendelns - allerdings fahren wir selten einfach durch die Gegend. Wir versuchen, möglichst viele der Strecken, die wir sonst mit dem Auto gefahren wären, stattdessen mit den S-Pedelecs zurück zu legen. Das klappt bei leicht angepasster Planung ziemlich gut.

Wenn wir nur kurze Strecken innerhalb der Stadt zurück legen, nehmen wir das normale Fahrrad (S lohnt sich dafür nicht) oder gehen zu Fuß. Sobald es ins Umland geht (Freunde, Familie besuchen o.ä.) und wir nicht gerade a) etwas großes oder schweres transportieren müssen oder b) es bereits beim Losfahren am Schütten ist, nehmen wir die S-Pedelecs.

Das klappt für Strecken bis zu 30km einfacher Strecke problemlos, darüber kommt langsam der Zeitfaktor ins Spiel. Bei den bei uns typischen 15-30km einfacher Strecke ist der Zeitverlust ggü. dem Auto praktisch nicht vorhanden. Obwohl wir durch Corona deutlich weniger unterwegs sind als sonst, kommen da jeden Monat mittlere dreistellige Kilometer zusammen, wohlgemerkt ohne Pendeln. Wenn die Infrastruktur noch besser wäre, wären wir sogar noch deutlich schneller. Auf die Minute schauen haben wir uns aber abgewöhnt und nehmen stattdessen lieber die schönere (=ruhigere) Strecke, wo immer es möglich ist.

Hauptsache möglichst wenige Autos auf der eigenen Strecke. Wir fahren immer mit Kennzeichen, ob Radweg oder Straße entscheiden wir nach eigener Sicherheit. Unsere Erfahrung ist, auf der Straße wird man von Autos aus Prinzip überholt und das eigene Tempo wird massiv falsch eingeschätzt. Kennzeichen wird entweder nicht wahrgenommen oder nicht verstanden. Wenn ich ausgehend von >40km/h in eine 30-Zone ausrolle kann ich sicher sein, dass ich von Autos trotzdem überholt werde, gerne auch vor nicht einsehbaren Kurven.

Tempo 30 innerorts wäre für S-Pedelec Fahrer deutlich entspannter und für alle anderen auch.. Nebenstrecken mit Tempo 30 sind oft ideal zu fahren, solange der Belag halbwegs intakt ist. Dann würde dieses elende und riskante "noch eben den Fahrradfahrer überholen" entfallen, was ohnehin keinen zeitlichen Vorteil bringt.
 

sendtime

Dabei seit
25.09.2020
Beiträge
19
Details E-Antrieb
Stromer ST5, SYNO Sport
Das wichtigste habe ich fast vergessen: der Weg an sich (wenn er halbwegs schön ist) bekommt eine völlig andere Qualität als im Auto. Die Wahrnehmung verschiebt sich weg vom "absolvieren" der Strecke, hin zu "die Umgebung genießen". Ist ein bisschen wie Cabrio fahren, aber direkter, leiser (Stromer sei Dank :cool:) und zumindest mit ein wenig Bewegung verbunden. Man riecht die Natur, abends wird es beim Verlassen von Ortschaften kälter und beim in die Stadt rein fahren wieder wärmer.. alles ein bisschen direkter. Man nimmt die Strecke an sich nicht mehr als etwas Lästiges wahr, sondern freut sich auf den Weg mit den Bikes. Dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob es 5 Minuten länger dauert.

Wenn man dieses Erlebnis mal allen Skeptikern für ein paar Wochen "aufzwingen" würde, ich wäre sehr gespannt, wie viele noch zurück wollen würden danach :)
 

Gunair

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
19
Wir hier in Österreich haben da ganz seltsame Regeln diesbezüglich.
Aber ehrlich gesagt finde ich dies nicht so schlecht und es steht jedem Hersteller frei seine S-Pedelecs als Mofa zu Typisieren, als E-Kfz gäbe es dann mehr Förderung und auch Rabatt bei Versicherung bzw. keine Steuer in der Fahrzeugklasse es sind 45km/h und bis 4kw zulässig.
Auf den Radwegen gerade in der Stadt haben wir leider schon genug Stress, da diese heillos überfüllt sind und da muss ich leider die Beibachtung machen dass es gerade bei E-Fahrzeugfahren oft am Überblick fehlt und gerne z. B. ohne schauen aus der Kolonne ausgeschert wird ohne zu schauen ob da nicht von hinten jemand kommt der schneller ist, bzw. glaube ich dass viele davon ausgehen dass keiner mit ihrer Beschleunigung an der Ampel mithält und dementsprechend geschnitten wird etc.
(Ich z. B. bin da aber schon mit dem Fixi schneller und hab mehr Antritt vom Rennrad gar nicht zu reden). Was dazu führt dass ich Radwege am Wochenende und in Stoßzeiten schon meide da sie mir unsicherer vorkommen als die Straße mit Autos.
 

elRadish

Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
79
Das wichtigste habe ich fast vergessen: der Weg an sich (wenn er halbwegs schön ist) bekommt eine völlig andere Qualität als im Auto. Die Wahrnehmung verschiebt sich weg vom "absolvieren" der Strecke, hin zu "die Umgebung genießen". Ist ein bisschen wie Cabrio fahren, aber direkter, leiser (Stromer sei Dank :cool:) und zumindest mit ein wenig Bewegung verbunden. Man riecht die Natur, abends wird es beim Verlassen von Ortschaften kälter und beim in die Stadt rein fahren wieder wärmer.. alles ein bisschen direkter. Man nimmt die Strecke an sich nicht mehr als etwas Lästiges wahr, sondern freut sich auf den Weg mit den Bikes. Dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob es 5 Minuten länger dauert.

Wenn man dieses Erlebnis mal allen Skeptikern für ein paar Wochen "aufzwingen" würde, ich wäre sehr gespannt, wie viele noch zurück wollen würden danach :)
Exakt - ich fahre nach Feierabend eigentlich immer freiwillig 5-10km mehr, wenn Zeit und Wetter es zulassen, einfach, weil es Spaß macht und interessant ist, neue Strecken zu probieren.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
404
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Meiner Meinung nach wird sich dieses "reflexartige Radler überholen" ungeachtet der eh hohen Geschwindigkeit mit der Zeit legen.

Sind noch zu wenige S-Peds unterwegs. Sobald das mehr werden, werden sich die Autofahrer daran gewöhnen, und auch besser informiert sein.
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.154
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Meiner Meinung nach wird sich dieses "reflexartige Radler überholen" ungeachtet der eh hohen Geschwindigkeit mit der Zeit legen.

Sind noch zu wenige S-Peds unterwegs. Sobald das mehr werden, werden sich die Autofahrer daran gewöhnen, und auch besser informiert sein.
Da halte ich dagegen. Ich kenne dieses Verhalten seit Jahrzehnten, mit dem Rennrad ist man auch oft 30 und teils deutlich schneller unterwegs und wird ebenfalls seit Jahrzehnten immer noch überholt.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
404
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Da halte ich dagegen. Ich kenne dieses Verhalten seit Jahrzehnten, mit dem Rennrad ist man auch oft 30 und teils deutlich schneller unterwegs und wird ebenfalls seit Jahrzehnten immer noch überholt.
Jo! Und wenns mehr S-Peds gibt wird sich das meiner Meinung nach ändern. Auch die Bedeutung des Kennzeichens wird sich verbreiten.
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.154
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Jo! Und wenns mehr S-Peds gibt wird sich das meiner Meinung nach ändern. Auch die Bedeutung des Kennzeichens wird sich verbreiten.
Wieso sollen ein paar S-Pedelecs was ändern was gegenüber hunderttausenden von Rennradfahrern nicht funktioniert hat?
 

Gunair

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
19
mit dem Rennrad ist man auch oft 30 und teils deutlich schneller unterwegs und wird ebenfalls seit Jahrzehnten immer noch überholt.
Jup ich fahr überland mit dem Fixi meust schon ca. 32-36 Schnitt also Spitze ift über 50 Rennrad entsprechend mehr werde aber auch noch überholt.
In der Stadt ist das was anderes, auf Radwegen bzw, Fuß und Radwegen in der Stadt fahr ich siwiso nicht schnell.
Aber genau da fallen vermehrt E-Bicker teils mit 80er Lenkern auf Fullies auf die denken: "alles aus dem Weg jetzt komm ich" (Ähnlichkeiten zum SUVfahrer nicht zu leugnen). Egasl ob da noch Kinder kreuz und Quer laufen etc. (auch schon erlebt das dann noch Eltern angeschnautzt werden).
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
404
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Wieso sollen ein paar S-Pedelecs was ändern was gegenüber hunderttausenden von Rennradfahrern nicht funktioniert hat?
Ja weil die S-Peds, so hoffe ich zumindest, Autos in der Stadt mehr und mehr ersetzen werden. In Tempo-30-Zonen innerorts kommt es dann eben nicht mehr zu unnötigen Überholmanövern. Das ändert sich wahrscheinlich nicht mit ein paar mehr S-Peds. Dazu müssen S-Peds eben präsenter werden.

Ich meine innerorts, und nicht Überland!
 

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.755
Sinken oder steigen die Verkaufszahlen für s-Pedelecs in Deutschland?
Ich habe keine Statistik, gefühlt war ihr Marktanteil im Vergleich zu den 25ern vor etwa 2016 höher als heute.
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.154
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ja weil die S-Peds, so hoffe ich zumindest, Autos in der Stadt mehr und mehr ersetzen werden. In Tempo-30-Zonen innerorts kommt es dann eben nicht mehr zu unnötigen Überholmanövern. Das ändert sich wahrscheinlich nicht mit ein paar mehr S-Peds. Dazu müssen S-Peds eben präsenter werden.
Nochmal: was glaubst Du können S-Peds besser als Rennräder dass hier ein Sinneswandel stattfinden könnte? Die schiere Anzahl von Fahrern wäre schon ne ordentliche Hausnummer, wo ich innerhalb meiner Restlebensdauer die S-Pedler nicht aufholen sehe. Und doch, auch innerorts fahren Rennradler so schnell wie draussen, der Unterschied ist hier gering
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
2.081
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Aber genau da fallen vermehrt E-Bicker teils mit 80er Lenkern auf Fullies auf die denken: "alles aus dem Weg jetzt komm ich" (Ähnlichkeiten zum SUVfahrer nicht zu leugnen). Egasl ob da noch Kinder kreuz und Quer laufen etc. (auch schon erlebt das dann noch Eltern angeschnautzt werden).
Was hat dein Beitrag jetzt genau mit dem Threadtitel (S-Pedelec) zu tun ?
 

Gunair

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
19
Ich weise nur darauf hin das wir schon Probleme mit E-Bikes haben in genau deren Kehre auch S-Pedelecs fallen, sie bringen bei vernünftiger Fahrweise am Radweg etc. keinerlei Vorteil, die Durchschnittsgeschwindigkeit steigt um praktisch nichts, sie sind höchstens fähig das Ego von einigen zu strecheln die ein Problem damit haben dass es Radfahrer gibt die ohne Unterstützung schneller sind.

Und gerade un der Stadt würden sie meiner Meinung nach auf die Straße bei den Autos besser aufgehoben sein (die ich selbst mit dem Rad auch bevorzuge wenns schnell gehen soll).
 

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.755
Es gibt nicht nur Großstadt. Bei uns (Kleinstadt) sind die meisten Radwege relativ leer, da kann man auch mit dem s-Pedelec oft gut heizen. Bei zweifelhafter Witterung oder früh morgens sowieso.
 

Gunair

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
19
Radwege in Kleinstädten, in meiner gehen aber oft komische Wege mit Kannten schlechtem Belag etc und bei Kreisverkehren meist ganz sinnbefreit, also wenn ich da mit dem Rennrad unterwegs bin auch nicht meins zum heizen.
 
Thema:

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst - Ähnliche Themen

S-Pedelec von Haibike oder was anderes: Hallo zusammen Das ist mein erster Beitrage hier. Bin seit 2 Jahren Haibiker und schon etwas Älter Ich plane mir ein Haibike Trecking S 10 zu...
Fully S-Pedelec gesucht: hallo zusammen, auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für mein BionX s-pedelec habe ich heute ein Mi-Tech Fusion E (S-Pedelec) und ein...
S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
Ketzerischer Rechenansatz, oder : Lohnt sich das Treten überhaupt?: Ich benutze zum feststellen des Leistungsbedarfs von Zweirädern das Programm auf Geschwindigkeit und Leistung auf Fahrrädern berechnen Dort bin...
Erfahrungen im Straßenverkehr mit dem S-Pedelec: Zur Arbeit pendeln, wo/wie eine geeignete Strecke finden u.a.?: Moin! Ich hab mir ja gerade ein S-Pedelec gekauft, ich hoffe, dass es diese Woche noch geliefert wird, damit ich damit dann auch ins Büro fahren...
Oben