S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst

Diskutiere S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Es ist nun mal so, das Radwege nicht für KFZ vorgesehen sind. Wenn man da eine Änderung wünscht, muß man eben den Weg gehen, dafür eine politische...

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.353
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Nein? Worauf läuft diese Diskussion denn dann hinaus? S-Peds dürfen nicht auf Radwege, nichtmal ANGEPASST = Verbot.
Es ist nun mal so, das Radwege nicht für KFZ vorgesehen sind.
Wenn man da eine Änderung wünscht, muß man eben den Weg gehen, dafür eine politische Mehrheit zu generieren, damit es zu einer entsprechenden Änderung in der Gesetzgebung kommen kann.
Nur mit dem üblichen Geschrei "Ich will ich will ich will aber, dass für mein KFZ eine Ausnahme gemacht wird", wird es nicht gehen.
Wird man dann sehen, ob es für so etwas eine Mehrheit geben wird.
Hier im Forum wird eine solche Änderung der Strassenverkehrsordnung sicher nicht beschlossen werden können.
 

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
461
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Derzeit Fahrradlos = ÖPNV-Empfänger.
Es ist nun mal so, das Radwege nicht für KFZ vorgesehen sind.
Wenn man da eine Änderung wünscht, muß man eben den Weg gehen, dafür eine politische Mehrheit zu generieren, damit es zu einer entsprechenden Änderung in der Gesetzgebung kommen kann.
Nur mit dem üblichen Geschrei "Ich will ich will ich will aber, dass für mein KFZ eine Ausnahme gemacht wird", wird es nicht gehen.
Wird man dann sehen, ob es für so etwas eine Mehrheit geben wird.
Ich werde missverstanden.
Ich habe kein S-Ped und ich WILL auch kein S-Ped (ich bin vor kurzem eines gefahren, ich finde sie hässlich), mir kann die Situation am Allerwertesten vorbei gehen,
aber ich kann mich sehr gut in eine Situation hineinversetzen und finde logische Fehler im System.
Und dass dieses System Fehler enthält, kann ernsthaft niemand übersehen.
Des weiteren hat ein S-Ped mehr Gemeinsamkeiten mit einem Fahrrad als mit einem Kraftfahrzeug (u.A. Handling, Breite und Gewicht),
egal, wie man es POLITISCH eingeordnet hat.
Weil man etwa das S-Ped aus politischen oder ideologischen Überlegungen von Radwegen fernhalten will, dann hat das definitiv NICHTS mit Sicherheitsgründen zu tun.
Es sprechen weit mehr Gründe dafür, ein S-Ped auf dem Radweg außerorts zu erlauben, als es zu verbieten.
Wer diese Gründe nebeneinander legt und vergleicht, muss ZWANGSLÄUFIG zu diesem Ergebnis kommen. Alles andere ist Ideologie.
Dass man auf den Radwegen ein Tempolimit einführen könnte, steht dabei auch außer Frage, sonst gibt es Stunk mit den anderen.
Das gilt dann aber für ALLE, sonst haben wir wieder zu große Geschwindigkeitsunterschiede.
Tempo 20 wäre zu wenig, das ist PARKEN, aber 30?
Muss natürlich auch kontrolliert werden... nicht mit Blitzern, sondern mit Polizei.

Hier im Forum wird eine solche Änderung der Strassenverkehrsordnung sicher nicht beschlossen werden können.
Völlig richtig, hat aber auch keiner ernsthaft behauptet. Hier wird nur diskutiert und sich mit anderen ausgetauscht. :)
 

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.353
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Völlig richtig, hat aber auch keiner ernsthaft behauptet. Hier wird nur diskutiert und sich mit anderen ausgetauscht.
Völlig richtig.
Aber wenn du erst etwas länger hier im Forum bist, wirst du merken, dass diese Frage über die Radwegebenutzung mit S-Peds seit Jahren ein Dauerbrenner ist, und sich immer nur im Kreise dreht - ist quasi eine Endlosschleife😂.
Keiner von denen, die sich dahingehend eine Änderung wünschen, hat jemals einen Schritt unternommen, um das mal in der realen Welt voranzubringen. Oder doch? Dann könnte derjenige ja mal hier darüber berichten.
Aber da wird wohl nix kommen, bin mal gespannt;).
PS: Offensichtlich passen S-Peds weder in die Fahrradwelt noch ihre Welt der KFZ. Vermutlich sind sie einfach ein Irrweg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
461
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Derzeit Fahrradlos = ÖPNV-Empfänger.
Jipp... so lange muss ich nicht hier sein, um das mitbekommen zu haben. :X3: :ROFLMAO:
Rein juristisch betrachtet ist das S-Ped eine Fehlgeburt, erfahrungsgemäß halten sich viele aber nicht an die "Einschränkungen"
und die Polente toleriert das in den meisten Fällen auch. Dennoch bleibt es immer ein Damoklesschwert, weil das jederzeit restriktiver gehandhabt werden kann.
Da bleibt einem eigentlich nur übrig, den eigenen Lokalpolitikern den Marsch zu blasen, damit sich was ändert.
Diese wollen ja (wieder) gewählt werden und man kennt sich meist,
gerade in kleineren Gemeinden sitzt der Bürgermeister gerne mal am Tisch nebenan in der örtlichen Klause und schlabbert sein Hefeweizen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.154
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Es ist nun mal so, das Radwege nicht für KFZ vorgesehen sind.
Wenn mans genau nimmt, sind die meist nichtmal für Fahrräder wirklich geeignet und Pedelecs sind auch KFZ. Sie werden nur wie Fahrräder behandelt. S-Pedelecs werden aber wie stinkende, lärmende mit gefährlichen heissen Teilen und explosiven Flüssigkeiten beladene und ca. 50km/h schnelle 400kg Geschosse behandelt, das ist einfach dämlich.

Diese fehlerhafte Einstufung ist das Hauptproblem, nicht dass man schwere KFZ vom Radweg weg haben will. Andere Länder sind hier schlauer unterwegs und das wäre für den Verkehr hier in Deutschland auch sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.907
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich denke schon, dass ich erkennen würde, wenn mir jemand mit 45km/h entgegen kommt.

Das Zweifel ich nicht an und habe ich auch nicht geschrieben, sondern....

Wir könnten uns auf dem Radweg begegnen und ich bin mir sicher, daß du nicht bemerken würdest, daß ich ein S-Pedelec fahre.

Wieso gehst du davon aus, das ich in einer solchen Situation 45km/h fahre?


Natürlich senke ich meine Geschwindigkeit ab, wenn sie für eine Begegnung zu hoch ist. Ich will unversehrt ans Ziel ankommen.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
2.081
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
In Niederländischen Großstädten deshalb, weil die 40km/h Roller früher die Radwege benutzen mussten.
Und es immer noch sehr viele machen, wie ich gerade wieder in Rotterdam feststellen konnte.
Es scheint aber keine Sau zu jucken.

Wobei ich Verbrenner Mopeds nicht auf dem Radweg haben möchte auf dem ich mit meinem S-Pedelec fahre. :oops:

Ursprünglich ging es darum, ob, und zu welchen Bedingungen S-Pedelec Fahrradanhänger ziehen dürften und in dem Zusammenhang auch auf dem Fahrradweg.

Der Thread Titel heißt:

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst​

Es geht also um alle Vorschriften die die Verbreitung von S-Pedelecs verhindern.

Dazu gehört u.a. auch das (quasi) Anhängerverbot, das Verbot zur Verwendung von nicht zulässigen Komponeneten und Anbauteilen, die Helmpflicht, die Helmnorm, die Versicherungspflicht etc.

Das Haupt-Problem ist und bleibt aber das Radwegverbot.

Es ist schon interessant, wie hier im Forum Themen zerpflückt werden und zu Grundsatzdiskussionen verkommen.

Dazu muss man sogar Grundsatzdiskussionen führen !
Und wenn man diskutiert sollte man seine Argumente auch (sachlich) begründen können.

Und als letztes:

Wer im Glashaus sitzt:

Und Du solltest genauer lesen

So ein Quatsch!
Offensichtlich also immer noch nicht gelesen!

Offensichtlich liegt die Dummheit ganz woanders!

Außerdem empfehle ich auch Dir: Richtig lesen

zu Grundsatzdiskussionen verkommen.

Sollte nicht mit Steinen werfen:
Dass hier nur die gegenteilige Meinung erlaubt ist bis hin zu persönlichen Angriffen, ist schon sehr aufschlussreich.
Auch Dein Kommentar ist polemisch und unpassend. Ob jemand Falke, dogmatisch oder moderat ist, kannst Du gar nicht beurteilen.

 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.937
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Mit meinem 300 W Panasonic Traktormotor sollte ich auf die Straße und mit meinem Velomobil auf den Radweg.
In beiden Fällen drauf gepfiffen.

Das S-Pedelec könnte bei Regelungen wie in der Schweiz auch in Deutschland viele Pendler auf das Rad bringen.
Was der Autolobby leider auch klar ist.
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.800
Und es immer noch sehr viele machen, wie ich gerade wieder in Rotterdam feststellen konnte.
Es scheint aber keine Sau zu jucken

Dazu muss man erstmal ein paar Dinge wissen.
80% aller niederländischen Roller/Scooter sind als snorfiets (blaues Kennzeichen) zugelassen und müssen auf den Radweg.
Da es sich um gedrosselte 45km/h Brommer handelt. Fahren sie auch ohne Tuning meist schneller (Untersuchung TNO ergab 33km/h)

Brommer (gelbes Kennzeichen) müssen auf sogenannten Brom/fietspaden immer noch fahren.
Gibt es in Rotterdam aber nur noch selten.

Brommerrijders voortaan op de rijbaan in Rotterdam | Gezondheidskrant

25 km (snor)scooter | Scooterbelang

Was du also für illegal hälst. War in den meisten Fällen die rechtliche Vorgabe.
Nur halt meist zu schnell und weil die Polizei sehr selten die Geschwindigkeit auf dem Radweg misst. Wurden in den Teilen Amsterdams wo es zum Problem wurde die Snorfietsen auf die Fahrbahn geschickt. (Komplette Innenstadt)
Dazu musste aber erstmal die landesweite Gesetzgebung so abgeändert werden, daß die Städte dies selbst entscheiden dürfen.

Utrecht will dieses Jahr ähnliche Regeln einführen, Rotterdam nicht.
 

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
6.500
Das S-Pedelec könnte bei Regelungen wie in der Schweiz auch in Deutschland viele Pendler auf das Rad bringen.
Was der Autolobby leider auch klar ist.
Du kennst mich. Ich fahre wirklich sehr gerne Ped und auch das S. Aber ich glaube mittlerweile wir überschätzen sowohl den Einfluss unserer Regelungen zum Thema Nutzungshäufigkeit des S als auch den Einfluss der Autolobby auf das Thema S im Gesamten. Ich glaube nicht das VW und Co. ihre Absätze durch S gefährdet sehen und deswegen im Verkehrsministerium interveniert haben. Nicht mal im Ansatz. Für mich sind andere Gründe entscheidender. Der wichtigste aus meiner Sicht: Wir sind immer noch eine Autofahrer*innennation. Das sieht man ja sogar hier im Forum wenn bei diversen Diskussionen, wie z. B. Geschwindigkeitsbeschränkungen, sofort die Emotionen hochgehen und die Mobilität mit dem eigenen PKW zur sozialen Frage und dem Überleben unserer Wirtschaft, ja dem Überleben dieses Landes stilisiert wird. Oder wenn man zur Verbesserung der Lebensqualität in Innenstädten über Citymout diskutiert oder die Beschränkungen des Autoverkehrs erwägt etc. pp. Da ist immer sehr schnell Schluss mit sachlichen Argumenten. Es zeigt mir zum einen, dass für viele, auch hier im Forum, das Ped/S-Ped eher ein Freizeitspaß ist und zum anderen, wie doch latent bei uns im Unterbewusstsein das Thema „Freie Fahrt für freie Bürger“ sich immer noch verfangen hat. Logisch. Das ist sozusagen bei den meisten Menschen über Jahrzehnte „indoktriniert“ worden. Natürlich zu forderst durch die Autohersteller, aber auch durch Politik und Stadtplanung. Eigenes Auto gleich Wohlstand und Unabhängigkeit. Wer keinen eigenen PKW hat gilt als arm. Und natürlich hat das Auto maßgeblich zu unserem Wohlstand beigetragen. Und tut es heute noch. Nicht mehr ganz so stark wie in den 50er und 60er Jahren aber immer noch nicht ganz unerheblich. Und die Politik zeigt sich immer noch als Steigbügelhalter für die Autoindustrie. Das geht teils soweit, dass man Menschen, die über eine andere, unabhängigere und saubere Zukunft ohne eigenen PKW nachdenken, am liebsten Denkverbote erteilen möchte. Und dann unsere lieben Fachverkäufer in den Geschäften. Frag mal nach einem S. Was wollen Sie denn damit? Statt: Oh, prima Idee. Ich fahre auch eines. Macht mächtig viel Spaß und man kommt zügig von A nach B. Was auch immer. Ja, für einige ist die fehlende Erlaubnis für einen Kinderanhänger entscheidend, für andere das Radwegeverbot. Aber in Summe glaube ich nicht, dass es dem Verkehrsmittel S im Wege steht. Es ist eher die grundsätzliche Haltung in diesem Land zum Thema Mobilität.
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.755
PS: Offensichtlich passen S-Peds weder in die Fahrradwelt noch ihre Welt der KFZ. Vermutlich sind sie einfach ein Irrweg.

Vielleicht... Aber einer, der Spaß macht.
Was macht denn daran so viel Spaß? Eigentlich auch die Suggestion, dass man über ein Leistungsvermögen wie ein Tour der France Fahrer verfügt...
Gibt es eigentlich sowas, wie ein fahrradähnliches E-Motorrad, Spitze so 80-100, womit man halt wirklich auf Landstraßen und im Stadtverkehr mitschwimmen kann, mit Pedalen und Drehmoment/Trittfrequenzsteuerung? Also kein Gasgriff, sondern Turngerät? Verstellbar zwischen 50% und 5000% Unterstützung? Das fände ich geil und damit würde ich dann auch gerne auf der Straße fahren.
Das statische rumhocken auf dem Motorrad gefällt mir nämlich gar nicht, wird im Winter auch schnell sehr kalt...
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.907
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Vermutlich sind sie einfach ein Irrweg.
Schön das ich ihn entdecken durfte. 😀

Das passende Bild dazu habe ich heute auch gemacht.

index.php


Der (Irr)weg ist S-Pedelec tauglich. 😎
 

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.755
oops, wirklich nicht ganz meine Preisklasse. Sitzposition und Trittfrequenz entsprechen aber eh nicht meinen Vorstellungen.

Das Erockit nur 11850, im Vergleich zu manchem Stromer oder R&M ein Schnäppchen. Gut, läuft nur 90, das würde mir reichen.

Limited Edition – eROCKIT
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst - Ähnliche Themen

S-Pedelec von Haibike oder was anderes: Hallo zusammen Das ist mein erster Beitrage hier. Bin seit 2 Jahren Haibiker und schon etwas Älter Ich plane mir ein Haibike Trecking S 10 zu...
Fully S-Pedelec gesucht: hallo zusammen, auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für mein BionX s-pedelec habe ich heute ein Mi-Tech Fusion E (S-Pedelec) und ein...
S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
Ketzerischer Rechenansatz, oder : Lohnt sich das Treten überhaupt?: Ich benutze zum feststellen des Leistungsbedarfs von Zweirädern das Programm auf Geschwindigkeit und Leistung auf Fahrrädern berechnen Dort bin...
Erfahrungen im Straßenverkehr mit dem S-Pedelec: Zur Arbeit pendeln, wo/wie eine geeignete Strecke finden u.a.?: Moin! Ich hab mir ja gerade ein S-Pedelec gekauft, ich hoffe, dass es diese Woche noch geliefert wird, damit ich damit dann auch ins Büro fahren...
Oben