S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren)

Diskutiere S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren) im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Es ist kein Allheilmittel, das Kennzeichen in den Rucksack zu packen. Auf überdurchschnittlich "flotte" Radfahrer hat die Rennleitung ein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.834
Punkte Reaktionen
3.723
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Kennzeichen im Sportrucksack
  • Es ist kein Allheilmittel, das Kennzeichen in den Rucksack zu packen.
  • Auf überdurchschnittlich "flotte" Radfahrer hat die Rennleitung ein besonderes Auge.
  • Die Rennleitung konnte sich hier mindestens 3 Tatbestände aus dem Bußgeldkatalog (und mehr) aussuchen. Zuerst wurde vermutlich das Fahren ohne Versicherung angenommen - da wurde nach Vorzeigen des Kennzeichens das Fahren ohne korrekt angebrachtes Kennzeichen draus. Aber wenn die Rennleitung erst mal ans Grübeln kommt, kann auch die Radwegenutzung mit einem Kfz zum Thema werden.
Ansonsten assoziieren die meisten Verkehrsteilnehmer alles, was eifrig die Pedale bewegt, erst einmal automatisch mit "Radfahrer".
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.183
Punkte Reaktionen
1.402
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Gestern hab ich nochmal ein getuntes Ped gesehen, es hat mich (aufm S-Ped) auf nem recht engen Teilstück des Vennbahnradweg überholt. Hab dann aufgeholt und meinte, dass klingeln wäre nett gewesen. War eng aber grade und daher gut einsehbar, kein Gegenverkehr oder Fussgänger war auch flott unterwegs.

Hatten dann noch ein kurzes nettes Gespräch, soll wohl bis 60kmh unterstützen, hatte einen Gepäckträgerakku und einen Getriebenabenmotor.
 
K

KleinFritzchen

Dabei seit
31.07.2022
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
14

Wir brauchen dringend eine neue Gesetzgebung für S-Pedelec`s​


Hiermit möchte ich um Unterstützung und Lösungen bitten.
Seit einem Jahr fahre ich mit meinem S-Pedelec zur Arbeit, Einkaufen, Arztbesuche und bin Deutschland weit im Außendienst unterwegs.
Vorher habe ich 7 Jahre das nicht so intensiv mit einem E-Bike gemacht.
Als erstes finde ich muss man mit einem S-Pedelec unteranderem auch Fahrradwege benutzen dürfen.
Als zweites finde ich die S-Pedelec`s mit der besten Sicherheitsausstattung gut. Nur Blinker fehlen.( ganz wichtig)
Hier noch einmal mein Sicht der Dinge, der verschieden Arten von Fahrrädern.
- normales Fahrrad ( mit allen Sicherheit-Komponeten, Licht, Klingel usw.
- E-Bike (ähnlich wie beim normalen Fahrrad plus Tacho)
- S-Pedelec ( ähnlich wie E-Bike, aber nun. Mit Bremslicht, Dauerlicht, Fernlicht, Hupe, Rückspiegel)
- Rennrad ( sind je nach Fahrer die schnellsten. meistens ohne Alles)

Bis heute ist mir nicht klar, warum S-Pedelec`s nicht auch dem Radweg fahren dürfen. Nur weil sie schneller sind?
Beispiel mein Auto hat eine Vmax von 250km/h. Und ich muss nicht nur auf der Autobahn fahren.

Fazit: S-Pedelec Fahrer sind genau so beliebt wie Porsche Fahrer!
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.704
Punkte Reaktionen
7.434
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Als erstes finde ich muss man mit einem S-Pedelec unteranderem auch Fahrradwege benutzen dürfen.
Da bin ich komplett anderer Meinung, möchte nicht das es erlaubt wird
mit 45km/h über Fahrradwege zu fahren.

Das es geduldet wird wenn sich ein S-Ped mit einer angemessenen Geschwindigkeit auf Fahrradwegen bewegt ist dagegen OK.
 
EMS

EMS

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
1.346
Punkte Reaktionen
2.424
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GSD Pinion 45km/h, Klever X Pinion45
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
887
Punkte Reaktionen
734
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Mit deinem Auto, welches 250 km/h schafft darfst du nur nach Tempolimit fahren.
Auf Radwegen gibt es kein Tempolimit und S-Peds haben deshalb dort nichts verloren.
Es würde sich vermutlich kaum ein S-Ped-Fahrer an ein Tempolimit von 25 km/h auf Radwegen halten, denn dann wäre ja der Geschwindigkeitsvorteil weg.
Deshalb schön auf der Straße fahren mit den 50er Mopeds, welche auch nicht auf den Radweg dürfen.
 
EMS

EMS

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
1.346
Punkte Reaktionen
2.424
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GSD Pinion 45km/h, Klever X Pinion45
Pragmatisch vorgehen!
Außerhalb von Ortschaften selbstverständlich auf den Radweg, innerorts je nach Breite des Radwegs bzw. der Radspur fahren und dabei §1 der STVO beachten:

§ 1
Grundregeln

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.


Das praktiziere ich seit über 10 Jahren so und wird auch von den Ordnungshütern akzeptiert.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.183
Punkte Reaktionen
1.402
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren)

Kennst du den Thread schon?

Das wichtigste für mich innerstädtisch, die offizielle Freigabe von Einbahnstraße sobald sie für Radfahrer freigegeben sind (hier gibt es halt auch kaum separate Radwege, wird an der Strasse edit: genauer natürlich auf der Fahrbahn geführt).

Mit dem S-Ped fährt man innerorts nur dann auf dem Radweg wenn es unbedingt sein muss, das tut man sich doch freiwillig nicht an.
Da verstehe ich die Sorge der Redwegbeschützer nicht.
Die paar Hundert Meter kann sich doch jeder am Riemen reißen, mit den ganzen Ausfahrten auch aus Selbstschutz.
 
Zuletzt bearbeitet:
HEBE

HEBE

Dabei seit
18.11.2019
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
343
Ort
Linz Land, OÖ
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX,
Ich bin in den letzten 6 Jahren rund 35.000 km mit meinem Pedelec gefahren und wenn möglich immer Radwege gesucht und Straßen vermieden. Hier kann ich den Wunsch der S-Pedelecfahrer nach Erlaubnis der Nutzung von Radwegen schon verstehen. ABER, es gibt so viele Radwege, die meiner Meinung nach nicht geeignet sind für erlaubte 45km/h. Deshalb bin auch ich der Meinung, keine S-Pedelecs auf den Radwegen, so wie sie derzeit baulich ausgeführt sind.
 
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
170
Fazit: S-Pedelec Fahrer sind genau so beliebt wie Porsche Fahrer!
Q7 deren Fahrer, die schnell noch Milch holen sind beliebter.
Mitlerweile hat sich meine Power so verbessert, dass ich mit
meinem Pedelec Fahrradwege meide. Während meiner Mofa
Zeit gab`s auch keine Radwege. Und ja, ich bin heute mit dem
Pedelec öffter schneller wie mit dem Mofa damals. Beim Mofa Treten
um Geschwindigkeit zu erhöhen war nicht so der Hit.
Also daddel nicht so rum, darfst mich gerne mit Deinem S-Pedelc
auf der Landstraße überholen, ich Grüße auch immer!
 
K

KleinFritzchen

Dabei seit
31.07.2022
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
14
Wow, bin erst seit gestern im Forum. Hammer wie schnell hier Meinungen kommen.
Schon mal zwei Dinge die ich hier gerne dazu anmerken möchte. Für mich ist es selbstverständlich das ich mich der Verkehrssituation anpassen muss.
Geschwindigkeit und Rücksichtnahme sind für mich selbstverständlich.
Aussendienst mit dem S-Pedelec Deutschland weit. Kleine Hilfsmittel sind erlaubt. Auto mit Fahrrad Träger und jetzt natürlich auch Bahn. Wobei, gestern habe ich gerade gelesen, hier im Forum, dass S-Pedelec in der Bahn verboten ist. Das beleidigt meinen gesunden Menschverstand.
Ja §1 der STVO ist mir bekannt. Habe alle Führerscheine außer Panzer und Personenbeförderung und bin seit 48 Jahren im Straßenverkehr.
 
Akkadier

Akkadier

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
625
Punkte Reaktionen
1.413
Details E-Antrieb
Prophete Entdecker Sport e / Stromer ST3
Nicht jeder, der mit einem S-Pedelec unterwegs ist, muss durch die Stadt. Ich bin außerhalb unterwegs zur Arbeit und zurück und fahre in der Stadt auf der Fahrbahn und außerhalb fast immer auf den Radwegen weil es einfach sicherer ist. Und wenn andere Radler oder Fußgänger in Sicht sind, reduziere ich kurz die Geschwindigkeit und beschleunige anschließend wieder.
Man kann auch mit gesundem Menschenverstand und ein wenig Rücksicht auf solche Gesetze verzichten, die eh nur wirklich von wenigen richtig umgesetzt werden. Ansonsten sitzen die in deren Panzern sehr sicher und fahren sehr eng an einem vorbei usw.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren)

S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren) - Ähnliche Themen

Wieder ein "Langstreckenpendler"...: Hi Leute, Den ein oder anderen Thread hab ich jetzt schon durch aber mich dazu durchgerungen einen eigenen Thread zu eröffnen um meine...
S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
Kaufberatung (S-)Pedelec für mal so unterwegs sein: Hallo, vorab möchte ich mich kurz vorstellen. Ich wohne im nördlichen S-H in der Nähe von Flensburg, bin Ende 40, 1,88m (eher kurze Beine) groß...
eure Erfahrung mit S-Pedelecs im Alltag: Hallo in die Runde, seit Wochen quält mich die Frage, ob der Kauf eines S-Pedelecs wirklich sinnvoll ist, denn ich möchte mein Auto weniger...
[Kaufhilfe] 2.0: (S-Pedelec) R&M Superdelite Fragen und Konfigurationshilfe vs. Flyer Goroc X: Grüezi liebe Pedalenfreunde Ich steh kurz vor einer Weltverändernden Entscheidung und wollte nochmals eure Weisheit zu Rate ziehen. (Das letzte...
Oben