S-Pedelec geht während der Fahrt plötzlich aus

Diskutiere S-Pedelec geht während der Fahrt plötzlich aus im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Moin! Ich hab ein S-Ped Haibike Sduro Trekking S9 (Modell 2021), mit dem Teil bin ich jetzt in ca. 14 Monaten knapp 6.300 km gefahren. Gestern...
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.095
Moin!

Ich hab ein S-Ped Haibike Sduro Trekking S9 (Modell 2021), mit dem Teil bin ich jetzt in ca. 14 Monaten knapp 6.300 km gefahren.

Gestern ist es das dritte Mal passiert:
Ich fahre mit ordentlich Speed (ca. 42), und das seit ca. einer Dreiviertel Stunde durchgehend, abgesehen von einigen Kurven oder Abbiegungen, wo ich kurz langsamer werden muss.
Kadenz so zwischen 75 und knapp über 80.
Plötzlich geht der Motor einfach und ohne jede Vorankündigung aus! Da merkt man erst, was der Motor so macht, man hat das Gefühl, als würde man von jemanden festgehalten.

Über den Power-Knopf wieder einschalten ging nicht, ich musste also anhalten. Dann Akku raus und wieder rein, geht immer noch nicht. Erst als ich den Akku rausgenommen, und das Display abgenommen habe, ließ sich das Rad dazu bewegen, sich wieder einschalten zu lassen. Danach ging es dann normal weiter.

Am Akkustand kann es eigentlich nicht liegen, der war bei 38%

Exakt die selbe Situation hatte ich schon zwei mal vorher. Auch längere Zeit sehr schnell gefahren, und plötzlich aus.

Jemand ne Idee, was das sein könnte? Kann es sein, dass der Motor nach einer längeren Belastung vielleicht überhitzt und dann abschaltet?
Eigentlich sollte der das doch aushalten. Aber da es jedes Mal die gleiche Situation war, gehe ich fast davon aus, dass die hohe Belastung über die lange Zeit der Grund ist.

Wobei der Motor bei ca. 42 km/h ja gar nicht mehr voll unterstützt, da fängt er ja schon langsam mit dem Abregeln an.
Es gibt im Display so eine Balken-Anzeige, die anzeigt, wie viel der Motor gerade unterstützt. Wenn ich so um die 42 km/h fahre, ist die auf knapp unterhalb der Hälfte, ich würde sagen so bei 2/5. Das heißt doch eigentlich, dass der Motor in dem Moment gar nicht seine volle Leistung abgibt. Beim Anfahren und Beschleunigen gehen alle Balken an, bei gleichmäßiger Fahrt wie gesagt aber nicht. Insofern würde es mich wundern, wenn der Motor schon nach ner guten halben Stunde schnellem Tempo abschalten würde.

Jemand ne Idee? Ist schon irgendwie ein unschönes Gefühl. Und wenn das Teil sich dann 30 km von zu Hause nicht mehr einschalten lässt, dann muss ich mit dem tonnenschweren Teil ohne Motor nach Hause fahren. Hab ich keine Lust zu...

Danke und viele Grüße,

Björn
 
holzhai

holzhai

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
786
Ort
Ettlingen
Details E-Antrieb
Haibike SDURO 8.0 S-Pedelec (Yamaha PW)
Meine Frau und ich haben ja dasselbe Rad (mit Yamaha PW Motor). Das Phänomen kenne ich nicht. Allerdings rast auch keiner von uns eine dreiviertel Stunde lang mit über 40 durch die Gegend, wir sind ja nicht bekloppt 😁.

Eventuell wird der Motor doch oft auf 100% belastet (laut Anzeige), nur nicht ständig? Du hast recht, eigentlich passiert das bei gleichbleibender Geschwindigkeit und ebener Strecke nicht unbedingt. Bis 42 sollte er aber maximal unterstützen (können), wird erst darüberhinaus heruntergeregelt.

Passiert das erst in letzter Zeit oder auch schon früher? Oder fährst du jetzt einfach noch bekloppter? 🤪

Also wie du siehst, ich kann dir nicht wirklich helfen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.683
Punkte Reaktionen
7.401
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Jemand ne Idee, was das sein könnte? Kann es sein, dass der Motor nach einer längeren Belastung vielleicht überhitzt und dann abschaltet?
Der Temperaturschutz vom Akku wird sagen : Pause mir ist warm.

Durch deine Versuche den Grund zu finden wird genug Zeit vergangen sein das die Temperatur wieder im grünen Bereich war.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.005
Punkte Reaktionen
2.508
Beim nächsten Mal direkt das Display abnehmen und wieder aufstecken.

Wenn es dann gleich geht, sollte es am Display liegen und nicht an irgendeiner Überhitzung.
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.095
Meine Frau und ich haben ja dasselbe Rad (mit Yamaha PW Motor). Das Phänomen kenne ich nicht. Allerdings rast auch keiner von uns eine dreiviertel Stunde lang mit über 40 durch die Gegend, wir sind ja nicht bekloppt 😁.

Eventuell wird der Motor doch oft auf 100% belastet (laut Anzeige), nur nicht ständig? Du hast recht, eigentlich passiert das bei gleichbleibender Geschwindigkeit und ebener Strecke nicht unbedingt. Bis 42 sollte er aber maximal unterstützen (können), wird erst darüberhinaus heruntergeregelt.

Passiert das erst in letzter Zeit oder auch schon früher? Oder fährst du jetzt einfach noch bekloppter? 🤪

Also wie du siehst, ich kann dir nicht wirklich helfen.
Es ist auch schon früher passiert, gefühlt vor ca. 4-5 Monaten. Dann nochmal vor vielleicht 2 Monaten oder so. Also nicht oft, und wenn, dann immer, wenn ich so einen Höllenritt hinlege.
Ob ich jetzt noch bekloppter fahre, weiß ich nicht, vermutlich mit einer höheren Kadenz als früher, aber auch mit niedrigerer Kadenz ist es ja aufgetreten.

Naja, so oft tue ich mir das ja nicht an, daher kann ich damit leben.

Zur Akku-Temperatur: ich hab noch nie festgestellt, dass der Akku besonders warm geworden wäre, auch nicht, wenn ich ihn nach so einer Tour fast leer von Rad genommen habe. Leicht angewärmt aber keinesfalls heiß.
Was innen im Akku die eine Temperatur herrscht, weiß ich natürlich nicht.

Wenn es da nächste Mal passiert, versuche ich mal den Tipp von jaap, und werde das Display ab- und wieder anbauen.
 
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
1.278
Punkte Reaktionen
638
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
wenns nicht der Hitzeschutz ist, könnte es ein Wackelkontakt sein.
Die ganzen Teile des Systehem hängen über einen BUS zusammen, wenn das Bus Signal irgend wo nicht richtig durch kommt, kommt es zu abstrusen Störungen.
Gibt dein System irgendwo intern (oder nur für den Fachbetrieb) Fehlermeldungen, da würde ich zu erst suchen…
Um einen Wackler in den Steckern/Verbindungen zu finden, muss man jeden Stecker/Verbindung in alle erdenklichen Richtungen winden und dehnen und dabei schauen, ob es zum Fehler kommt… 😬
 
F

Falco

Dabei seit
13.04.2018
Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
695
Wäre schon nützlich, wenn man erfahren würde welcher Motor und Display verbaut ist.
 
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
472
Details E-Antrieb
Charger 3
Wenn möglich zum Händler damit!
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.095
Händler ist leider ohnehin schlecht. Online gekauft...
Ich wollte eins, bei den Händlern vor Ort gabs keine S-Peds, also ging es nur online.

Und da der Fehler nur schwer zu reproduzieren ist, wäre es selbst bei Verfügbarkeit eines Händlers schwierig.

Oder ich sage denen, die sollen einfach ne Dreiviertelstunde 42 fahren, dann tritt es hin und wieder auf. Machen die bestimmt gerne 😀😀
 
Zuletzt bearbeitet:
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.683
Punkte Reaktionen
7.401
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Es bringt sowieso nichts, Vorteil des Yamaha ist er führt nicht ständige
Beweisführung gegen den User.
Er zeichnet nicht auf das der Akku mal in der Sonne gestanden hat und
deswegen der Hersteller keine Schuld hat.

Nachteil des Yamaha er speichert nur wenige Fehler und die er speichert
erscheinen sofort im Display.

Das hat aber auch wieder Vorteile , der User kann selbst löschen.
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.095
Das mit den Fehlern wollte ich schon fragen. Ob da vielleicht was im Fehlerspeicher stehen könnte. Aber die Frage wurde ja soeben beantwortet.

Ich werde einfach mal an haibike schreiben, vielleicht haben die ja eine Idee.
Die antworten eigentlich immer recht schnell.
 
Frühling

Frühling

Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
793
Punkte Reaktionen
320
Der Temperaturschutz vom Akku wird sagen : Pause mir ist warm.

Durch deine Versuche den Grund zu finden wird genug Zeit vergangen sein das die Temperatur wieder im grünen Bereich war.
Genau, da war bestimmt der Überhitzungschutz der Übeltäter!
...ist bei meinem alten E.-Rasenmäher auch so!
 
F

Falco

Dabei seit
13.04.2018
Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
695
Mein Boschakku hatte auch ein paar mal wegen Überhitzung gestreikt, es blinkten am Akku drei LEDs.
Wenn man ein S-Ped bei hohen Außentemperaturen richtig fordert kann es zu diesem Phänomen kommen.
Bin immer wieder erstaunt, wie „warm“ der Akku wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.095
Ja, ich habe noch den original Akku von yamaha, aber der ist bei der Fahrweise nach knapp 30 km leer...
Da kommt es nicht so weit, dass er überhitzen könnte, vermute ich mal.
Ansonsten benutze ich den 745er Akku, damit komme ich knapp 50 km weit, wenn ich derartig fahre.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.389
Das könnte aber der zweite Test sein zur Klärung der Ursache.
 
öcher

öcher

Dabei seit
19.11.2017
Beiträge
609
Punkte Reaktionen
1.274
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
Bosch performance line
Akku checken lassen.
Hatte bei meinem Pedelec nach ca. 2 Jahren auch das Problem das plötzlich die Unterstützung weg war. Passierte erst 2 x, aus und wieder angeschaltet am intuvia und weiter gings. Das 3te mal war ich auf dem Weg zur Inspektion und 2 km vorher, zack wieder mal, nach an und aus wieder weiter zum Händler, sinnlos dann drauf zu hoffen das man es zeigen könne, ist wie Zahnschmerzen beim Zahnarzt die sind dann auch immer weg ;)
Akku wurde eingeschickt und nach 2 -3 Wochen von Bosch einen neuen bekommen. Ergebnis er hatte einen Knacks weg, kein Sturz oder ähnliches hatte auch immer normal geladen und meine Reichweite lag auch immer bei ca. 100 km bei überwiegende Unterstützung.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.143
Punkte Reaktionen
15.817
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 28000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS

Temperaturwarnung schliesse ich aus. Dann hättest nicht nach einer kurzen Pause nur mit Akku und Display raus und wieder rein, weiter fahren können.
Einen Wackelkontakt schliesse ich auch aus. Dann würden sich die Aussetzer mit der Zeit häufen.
Wahrscheinlich hat sich das BUS System „verschluckt“ und brauchte ein Reset. Ist halt ungünstig wenn das während der Fahrt passiert.
Störungssuche ist so gut wie unmöglich. Dafür musst du den Fehler reproduzieren können.
 
Thema:

S-Pedelec geht während der Fahrt plötzlich aus

S-Pedelec geht während der Fahrt plötzlich aus - Ähnliche Themen

Gebrauchtes S-Pedelec zum Tempo machen, z.B. Specialized Turbo S?: Hallo, für den Weg zur Arbeit möchte ich mir ein gebrauchtes S-Pedelec zulegen. Voraussichtlich werden es 2-3 mal pro Woche je 2 mal knapp 28km =...
Die Geschichte von mir und dem Vado 6.0: Hallo Leute, Ich wollte doch mal berichten von meinen Erfahrungen mit meinem Specialized Vado 6.0. Da es hier gefühlt relativ wenig Leute gibt...
TRELAGO speedster - Test und Erfahrungen: Hallo Anfang Frühling 2022 habe ich im Prospekt der Landi (CH) das Angebot für ein schnelles E-Bike (S-Pedelec) entdeckt. Die Daten und weitere...
S-Pedelec oder normales eBike für 11km Pendelstrecke: Hallo, ich ziehe demnächst (Oktober) um und möchte meine künftige Arbeitsstrecke mit einem eBike zurücklegen. Die Strecke ist ~11,5km lang (also...
Grace One - Voraussetzungen für gesetzeskonformes Fahren?: Guten Tag miteinander :) Wie eigentlich immer beginnt eine Foren-Mitgliedschaft bei mir immer mit einem neuen Hobby und den dazugehörigen Fragen...
Oben