S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Diskutiere S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich bin nicht nur hier im Forum neu, sondern auch in Sachen Pedelec ein unbelecktes Kind. Eigentlich bin ich früher recht viel mit...
S

StefanT

Hallo zusammen,
ich bin nicht nur hier im Forum neu, sondern auch in Sachen Pedelec ein unbelecktes Kind. Eigentlich bin ich früher recht viel mit dem MTB unterwegs gewesen aber wie das bei vielen ist brachte der Bürojob im Laufe der Zeit einige Kilos mit sich und Zeit für Sport bleibt einfach wenig. Seit ich im vergangenen Jahr aus München nach Stuttgart umgesiedelt bin fehlt es mir endgültig an Bewegung, so dass ich leider nochmal gut 20kg draufgepackt habe und nun gut 150kg auf die Waage bringe.
Mehr zufällig habe ich mich vergangene Woche mit einem Kollegen unterhalten der viel mit dem Rad unterwegs ist und dessen Frau, weniger sportlich, ihn mit einem S-Pedelec begleitet. Detailinfos hatte er aber leider nur wenige. Immerhin genug um mal ein bisschen zu surfen und soviel Info zu sammeln, dass ich inzwischen weiß, dass es ein S-Pedelec werden soll und dieses Forum hier zu finden.
Nutzen möchte ich das S-Pedelec für verschiedene Dinge als da wären:
- Training: Derzeitiger Konditionsstand Null oder nahe dran. In der recht hügeligen Gegend hier kommt normales Radfahren nicht in Frage. Schon der Berg zu unserem Haus würde mich wahrscheinlich ins Krankenhaus bringen. ;) Meine Idealvorstellung wäre eine Möglichkeit eine Pulsfrequenz vorzugeben und das Pedelec unterstützt so, dass ich mit dem gewählten Puls fahren kann.
- Pendeln ins Büro: Da ich relativ wenig Freizeit habe, würde ich gerne die An- und Abfahrt zum Büro als Bewegungszeit nutzen. Das würde heißen Morgens und Abends je 20km auf hügeliger Strecke. (Waldenbuch - Sindelfingen, falls das jemandem was sagt) Eine Möglichkeit zum Laden habe ich am Büro leider nicht.
- Radtouren: Würde ich gerne wieder anfangen. Früher bin ich Tagesetappen zwischen 60 und 100km gefahren, wäre super, wenn das mit dem S-Pedelec auch funktionieren würde. Strecken gerne durch den Wald auf Schotterwegen, kein echtes Gelände.

Preislich habe ich auf Grund mangelnder Marktkenntnisse, bisher habe ich noch nichtmal ein Rad gefunden, dass meine Vorstellung erfüllt, keine. In Sachen Ausstattung sollten Roloff oder Kettenschaltung, Scheibenbremsen und ein Gepäckträger an Bord sein.

Nachdem ich größere Anschaffung ungern ohne gute Vorort Beratung und Service tätige würde ich noch einen Händler hier in der Gegend, also Raum Stuttgart, idealeweise Region Sindelfingen, Böblingen, Leinfelden suchen.

Bin für alle Tipps dankbar!

Ciao,
Stefan
 
G

ghupft_wia_ghatscht

Gesperrt
Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
4.279
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Hallo und willkommen.

Ich will dich ja nicht gleich demoralisieren aber mir scheint dein Ansatz könnte leicht in Frust münden. 20km zur Arbeit reisst man ned sooo leicht runter .
Vielleicht isses der bessere Asatz du kaufst dir einen Roller für die Fahrt zur Arbeit und ein 250W Pedelec für den erneuten Einstieg ins Freizeitradeln ?

Wenn das mit dem Radeln dir Freude macht und die Kondi wieder aufgebaut ist (schätze dafür mal ein Jährchen), verkaufst Roller und Radl und suchst dir dann (!) das optimale Gefährt.

Andere werden dich wahrscheinlich anders beraten. Egal. Was noch wichtig wäre ist die Steigung (!) an deinem Hausberg bzw jene deiner Hügel am Arbeitsweg zu kennen.
Damit hängt nämlich der Kraftaufwand und das Tempo beim Hochfahren über das Systemgewicht (bei dir ca +175kg) stark zusammen.

Kannst dir das hier anschauen um ein Gefühl zu bekommen:


Leistungs_u_Drehmomentbedarf_an_Steigungen.png
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Gibt es überhaupt so ein S? Abgesehen davon, das man damit schlecht Touren machen kann, da weder Wald- noch Radwege erlaubt. Das Schauff Sumo Pedelec (kein S) geht bis 200 kg.
Schauff ist etwas Edelmarke, der Preis lag um 3500, ohne jetzt nachzusehen. Dafür fällt dir das Teil aber auch nicht auseinander, während Du noch am Abnehmen bist.Mit Nuvinci 3700.

S-Bike sollen ziemlich viel Tretkraft verlangen, jedenfalls wenn man sie artgerecht einsetzen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meister783

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.751
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Muss es denn unbedingt ein S sein? Zum Training und zum Abnehmen tuts ein normales auch.
Ich hab mich in 2 Jahren von 140 kg auf 95 kg "reduziert". Als völlig Untrainierter hatte ich auch mit Motor
echte Probleme viel mehr als 20 km zu fahren. Und das hat auch viel Schweiss und Strom gekostet.
Ein 25 km/h Pedelec ist zwar etwas langsamer, aber du darfst überall fahren. (Bei uns sogar in der Fussgängerzone!)
Mein Tip: Kauf dir ein Pedelec, fahr so viel wie möglich, ernähr dich vernünftig und verabschiede dich von der Idee
mal eben 40 km in die Arbeit zu fahren. Zumindest mal für unbestimmte Zeit. ;-)
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.772
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

In Deiner Gewichtsklasse gibt es (wenn man streng nach der Spezifikation geht) keine normalen Pedelecs und schon gar keine S-Pedelecs.

Normale Pedelecs mit immerhin bis zu 170 kg Gesamtgewicht sind z.B. diese:

http://www.kalkhoff-bikes.com/de/de...y/e-activity-8/model/impulse-xxl-i8r-8-g.html

http://www.kalkhoff-bikes.com/de/de...ory/e-activity-8/model/agattu-xxl-i8-8-g.html

Da hätte ich jetzt mit ein paar Kilo drüber keine Bedenken, die purzeln auch schnell, wenn Du regelmäßig fährst.

Ein S-Pedelec ist ein Kleinkraftrad, da hat ein Überziehen des in der Betriebserlaubnis dokumentierten zulässigen Gesamtgewichts übrigens auch rechtlich viel schwerwiegendere Folgen als bei einem normalen Pedelec.

Vermutlich kann man das Impulse ohne Rücktrittbremse auch auf Rohloff umbauen lassen, wenn Du die unbedingt willst. Das halte ich aber nicht für nötig, die Shimano 8-Gang reicht bei einem normalen Pedelec normalerweise gut aus und hat mit 307% Übersetzungsbandbreite etwa so viel wie eine 9-fach Kettenschaltung 11-34 Zähne mit 309%.
 
I

Immer

Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
224
Ort
Am Neandertal
Details E-Antrieb
Kalkhoff Impulse 8C
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Die Idee mit einem Pedelec abzunehmen finde ich schon plausibel.Mit 150kg joggen zu gehen wäre eine sehr schlechte Idee.Am besten ist wohl Radfahren und Schwimmen.

Und die Strecke von 2mal 20km finde ich schon machbar, sind ja noch 8 Stunden dazwischen.Wirste morgens und abends jeweils ne halbe Stunde mitbringen müssen, dauert eben ein bißchen länger wie mit dem Auto.Dafür hast Du aber sichergestellt das Du jeden Tag ausreichend Bewegung hast.Ich kann mir gut vorstellen das das mit dem Abnehmen dann auch funktioniert.

Gut Meister783 sagt was anderes,nämlich das die Kondition erst aufgebaut werden muss.Andererseits bist Du früher schon weite Strecken gefahren.Kann ja sein das Du Dich sehr schnell dran gewöhnst.Gibt noch einige andere hier im Forum mit derselben Idee, sollteste mal verschiedene Erfahrungen einholen.

Das mit dem S-Pedelec sollteste schnell vergessen.

LG
 
JayBee

JayBee

Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
1.098
Ort
Im wilden Süden
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

@StefanT,

ich habe seit August 2012 gut 20 kg abgenommen. Mit nem normalen Pedelec (gut. 2600km seitdem) und Umstellung der Ernährung auf vorwiegende Kost mit max. 150 kcal / 100g.

Bei 150kg Ausgangsgewicht würde ich an deiner Stelle zuerst einmal mit hobbymässigen Ausfahrten beginnen und mit steigender Fitness schauen, wie die Akkureichweite steigt (bei mit von 40km auf inzwischen locker über 100km). Überfordere deinen Körper nicht gleich mit Fahrten ins Geschäft, sondern fange langsam an. Eine Herzfrequenzüberwachung gibt es (z.B. runtastic) in Verbindung mit einer Smartphone App. Eine Regelung des Supports mit dem Pedelec kenne ich keine. Die Idee ist technische interessant. ;)

Jay
 
JayBee

JayBee

Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
1.098
Ort
Im wilden Süden
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Wow .. das ist ja cool.
 
P

Phoo9

Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
745
Ort
b
AW: S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

Hallo,

ueber das gewicht braeuchtest du dir keine sorgen machen, wenn du einen haendler findest der dir ein fully bei den fehlerelementen wirklich anpasst. dein koerpergewicht ist fuer gute raeder nichtmal viel last, da leichtgewichtigere fahrer deutlich hoehere kraefte durch ihre fahrweise (downhill) erzeugen koennen.
solche raeder sind weder mit 20km taeglich noch voellig sorgenfreier fahrweise zerstoerbar - haben aber auch ihren preis.

ich kann dir leider keinen haendler empfehlen. kompetente leute erkennst du aber immer daran, dass sie ein bike unabhaengig von der leistung vom e-antrieb erstmal auf den fahrer anpassen koennen (haerte und dimensionierung bei fahrwerk und bremse).

ich kann dir nur raten einen guten fachmann in der region aufzusuchen. wenn leute ungesehen pauschal anzweifeln, dass du 20-40km taeglich fahren kannst, finde ich das ziemlich voreilig.

mein ansatz ist immer der, dass jeder auf dem rad auch ohne antrieb unter anleitung sehr schnell trainiert werden kann bzw es fuer ihn quasi unzerstoerbare technik gibt.
20-40km taeglich oder 150kg koerpergewicht sind nach stand der technik ueberhaupt kein problem.
jemand der ahnung hat, wird dir ggf bei bedarf auch sehr gute ratschlaege geben koennen, wie du selbst bei ueblen blutdruck werten, ganz schnell deine werte verbesserst.

ob du das lieber mit einem personal coach auf einem ergometer machst oder besser in ein gutes rad investierst, bleibt deine entscheidung.
wenn du wissen willst, wie du effektiv deine fitness verbesserst, brauchst du idealerweise jemanden der dir ein blutdruckmessgeraet bzw fahrrad mit pulsmesser und einen ernaehrungsplan wirklich verkaufen kann.

keiner der wirklich viel und gerne faehrt, kommt an gutem material und gewissen herz-kreislauf-ernaehrung details vorbei.
fahrradfahren macht erst richtig spass, wenn man es als reine biofeedback maschine "empfindet".
das erste und wichtigste fuer einsteiger mit hohem gewicht, ist die feststellung was ein blutdruck messgeraet und die ernaehrung miteinander verbindet. nach kurzer anleitung brauch man dann auch keine sensoren mehr am fahrrad, da man sowas alles leicht "empfinden" kann.
20-40km ist wirklich laecherlich wenig wenn man 2-3monate ordentlich trainiert wurde - es sei denn man hat schon einen akuten herz schaden.

selbst dann muss aber nur anders bzw vorsichtiger trainieren, daher sind die blutdruckwerte und die ernaehrung in dem fall besonders wichtig.
e-antriebe sind in diesen faellen eigentlich auch keine hilfe, im gegenteil.

fuer leute die echte herz-kreislauf-probleme haben, ist eigentlich nur ein sportmediziner bzw ein professioneller trainer mit ergometer zu empfehlen. der lern- und trainingseffekt ist dann auch enorm.
durch einen e-antrieb allein, wird man nach meiner erfahrung den zusammenhang zwischen puls, atmung und ernaehrung nicht erlernen.
der zusammenhang von gewicht, trainingszustand, ernaehrung ist eigentlich trivial - es geht immer um die energie bilanz im koerper als ganzes.
sobald man merkt dass man leistungsfaehiger wird ohne sensoren am rad zu brauchen statt, hat man den punkt erreicht, wo es nicht um geschwindigkeit sondern die zeit die man auf dem rad verbringt geht.

wie gesagt, fahrrad fahren ist die ideale biofeedback maschine wenn man sich gern an der frischen luft bewegt statt auf einem ergometer im studio auf der stelle zu treten.

mfg
 
Thema:

S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht - Ähnliche Themen

  • Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?

    Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?: Hallo zusammen, ich bin begeisterter Radlfahrer (Touren - üblicherweise entlang von Flüssen) und würde gern auch mal andere, etwas hügligere...
  • Pedelec für Schwergewichtige?

    Pedelec für Schwergewichtige?: Hallo, ich, (46 Jahre) 185cm groß und 140KG schwer (ich arbeite dran) suche eine Pedelec für den Urlaub und natürlich auf für den täglichen...
  • Pedelec für Schwergewichte

    Pedelec für Schwergewichte: Welches Pedelec ist für ein Schwergewicht geeignet? Welche Pedalecs sind denn für ein Körpergewicht von ca. 130KG geeignet? Ich kann mir...
  • Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge

    Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge: Hallo zusammen, ich lese nun schon eine ganze Weile mit und möchte schon lange von meinem 25er auf ein 45er umsteigen. Leider gibt es da nur sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?

    Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?: Hallo zusammen, ich bin begeisterter Radlfahrer (Touren - üblicherweise entlang von Flüssen) und würde gern auch mal andere, etwas hügligere...
  • Pedelec für Schwergewichtige?

    Pedelec für Schwergewichtige?: Hallo, ich, (46 Jahre) 185cm groß und 140KG schwer (ich arbeite dran) suche eine Pedelec für den Urlaub und natürlich auf für den täglichen...
  • Pedelec für Schwergewichte

    Pedelec für Schwergewichte: Welches Pedelec ist für ein Schwergewicht geeignet? Welche Pedalecs sind denn für ein Körpergewicht von ca. 130KG geeignet? Ich kann mir...
  • Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge

    Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge: Hallo zusammen, ich lese nun schon eine ganze Weile mit und möchte schon lange von meinem 25er auf ein 45er umsteigen. Leider gibt es da nur sehr...
  • Oben