S-Pedelec (45 km/h, 350 W) auf normales Pedelec (25 km/h, 250 W) umbauen rechtlich möglich?

Diskutiere S-Pedelec (45 km/h, 350 W) auf normales Pedelec (25 km/h, 250 W) umbauen rechtlich möglich? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Schönen guten Tag, ich habe ein tolles S-Pedelec (45 km/h) angeboten bekommen. Da ich kein S-Pedelec haben möchte, frage ich mich, ob der 350W...
R

robstar1976

Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Schönen guten Tag,

ich habe ein tolles S-Pedelec (45 km/h) angeboten bekommen.
Da ich kein S-Pedelec haben möchte, frage ich mich, ob der 350W Mittelmotor (26V) 1:1 gegen ein 250W gewechselt werden könnte, oder ob das von den Anschlüssen nicht zusammenpasst.

Gibt es einen Markt für den 45 km/h Motor ? Gibt es Leute die scharf auf so einen Motor sind und mir im Tausch ihren 25 km/h Motor geben würden ?
Vielleicht schon mal entsprechende Beiträge in den Foren gelesen und ein Gefühl dafür, ob so ein Tausch realistisch wäre ?

Wirklich ein schönes Rad. Aber ich habe keine Lust auf die Versicherung und die Einschränkung keine Fahrradwege benutzen zu dürfen.
 
nuredo

nuredo

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
709
Punkte Reaktionen
424
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
Flyer S u. X (26V)
Dein S-Pedelec wird auch nach Einbau eines 250W Motor noch als S-Pedelec geführt!
Wenn Panasonic Motor: Ein 350 Watt 26 Volt gibt es nicht, entweder 300W (26V) oder 350W (36V).
 
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
730
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Gibt es einen Markt für den 45 km/h Motor ? Gibt es Leute die scharf auf so einen Motor sind und mir im Tausch ihren 25 km/h Motor geben würden ?
Für den Motor eventuell als Ersatzteil.

Einfacher/sinnvoller wäre das 45km/h Rad als ganzes zu verkaufen und dafür ein 25er zu erwerben.

Ein Tauschgeschäft könnte schwierig werden, es muss ja auch die restliche Elektronik passen.
Und ein 45km/h Motor macht aus einem 25er Rahmen kein s-pedelec.
 
RheaM

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.437
Punkte Reaktionen
3.255
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Egal was du umbaust es ist und bleibt rechtlich ein S-Pedelec.

Ist ja wohl nur an Hand der Rahmennummer verizierbar. Meinst du das prüft jemand nach wenn du mit 25 km/h durch die Gegend cruist und die Polizei tatsächlich überprüft ob das vermeintliche Pedelec auch tatsächlich nicht schneller fährt ?
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
5.425
Punkte Reaktionen
9.911
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Wenn umbauen, dann auf jeden Fall noch versichern.

Versichern, ohne Kennzeichen und maximal 25km/h fahren, das wäre ein anderer Weg.

Alternativ es versichern, als S-Pedelec nutzen und Spaß haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

robstar1976

Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Dein S-Pedelec wird auch nach Einbau eines 250W Motor noch als S-Pedelec geführt!
Wenn Panasonic Motor: Ein 350 Watt 26 Volt gibt es nicht, entweder 300W (26V) oder 350W (36V).
Dann ist es wahrscheinlich der 300W Motor.

Mit dem 250W Motor unterliege ich doch keinen Regularien, weil ich doch alle Grenzwerte unterbiete .
 
RoseX

RoseX

Dabei seit
30.12.2011
Beiträge
415
Punkte Reaktionen
351
Ort
53347
Details E-Antrieb
Tonaro Mittelmotor, Panasonic S 26V
Egal was Du damit machst - es bleibt wg. des Rahmens ein KFZ. Umwidmung ist nicht möglich. Wenn Du dessen Nachteile nicht möchtest - nicht kaufen, sondern ein Pedelec holen.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
5.425
Punkte Reaktionen
9.911
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
So eindeutig ist das nicht, weil es keine Vorgaben gibt, woraus man ein Fahrrad bauen darf und woraus nicht.

Man könnte den de Rahmen zerlegen und ihn neu zusammen fügen. Schon wäre es ein Fahrrad. Das Teilstück mit der FIN könnte man fehlen lassen. Alternativ solange bearbeiten, bis es keine FIN mehr hat.

Ich würde es einfach versichern und wie ein Fahrrad nutzen. Genau so mach ich es mit meinem S-Pedelec auch. 😉
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.558
Punkte Reaktionen
2.202
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Und bei einem 26 V Panasonic lässt sich die maximale Geschwindigkeit leicht durch Tausch des Motorritzels anpassen.
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
590
Punkte Reaktionen
298
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Aber unter 9 Zähnen gibts nichts. Und wenn er höher geht, wird es noch schneller.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.775
Punkte Reaktionen
10.792
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Wenn umbauen, dann auf jeden Fall noch versichern.

Versichern, ohne Kennzeichen und maximal 25km/h fahren, das wäre ein anderer Weg.

Alternativ es versichern, als S-Pedelec nutzen und Spaß haben.

Man kanns auch vollkommen übertreiben.

Der Aufbau eines 25km/h Pedelec ist leagl möglich ohne Versicherung. Den rahmen kaan ich aus einem fahrard nehen, mir selber zusammen basteln oder auch aus ehemaligen Autoteilen zusammen schweißen.

Entferne das Typenschild am rahmen (idR nur ein Aufkleber) und es ist auch kein KfZ mehr.

Es is natürlich trotzdem schade und bedauerlich, ein L1e-A pedelec auf immer zu vernichten, um damit sowas banales wie ein 25er zu bauen. Die Anzahl ist ja begrenzt und wird immer kleiner.

Wenn schon versichern, dann auch als schnelles Pedelec.

MfG

PS: Ich hoffe Du hast wenigstens "Lust" auf eine private Haftpflichtversicherung?
 
nuredo

nuredo

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
709
Punkte Reaktionen
424
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
Flyer S u. X (26V)
Mit dem 250W Motor unterliege ich doch keinen Regularien, weil ich doch alle Grenzwerte unterbiete
Der 250 W Motor war in 2 Ausführungen zu bekommen. Eine Ausführung für S-Pedelec, 1 Ausführung für normale Pedelecs :unsure: .
Hier wird dein Problem ausführlich behandelt.
 
gerry.k

gerry.k

Dabei seit
08.04.2012
Beiträge
4.797
Punkte Reaktionen
3.943
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
Das Ding umbauen wäre ein großer Fehler!
Dürfte als S-Pedelec locker den doppelten Verkaufspreis erzielen, als ein gleichwertiges 25er Pedelec.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.263
Punkte Reaktionen
1.581
Wenn 1976 dein Jahrgang ist wirst du auf einem legalen 26V Panasonic 25km/h Pedelec keinerlei Spaß haben. Das sind reine Rentnerdrohnen für die Omis, die mit niedrigster Trittfrequenz und kaum 15km/h die Radwege verstellen.
Die 26V S-Pedelecs dagegen sind zumindest bei einigermaßen vollem Akku relativ sportlich, die unterstützen auch bei höheren Trittfrequenzen.
Die 25 Euro Versicherung sind doch ein Witz, daran kann es ja nun wirklich nicht hängen.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.950
Punkte Reaktionen
1.597
Schönen guten Tag,

ich habe ein tolles S-Pedelec (45 km/h) angeboten bekommen.
Da ich kein S-Pedelec haben möchte, frage ich mich, ob der 350W Mittelmotor (26V) 1:1 gegen ein 250W gewechselt werden könnte, oder ob das von den Anschlüssen nicht zusammenpasst.

Gibt es einen Markt für den 45 km/h Motor ? Gibt es Leute die scharf auf so einen Motor sind und mir im Tausch ihren 25 km/h Motor geben würden ?
Vielleicht schon mal entsprechende Beiträge in den Foren gelesen und ein Gefühl dafür, ob so ein Tausch realistisch wäre ?

Wirklich ein schönes Rad. Aber ich habe keine Lust auf die Versicherung und die Einschränkung keine Fahrradwege benutzen zu dürfen.

Die meisten S-Pedelec Fahrer im Forum würden dir sagen.
Daß solange man anständig fährt, sich keiner über die Radwegenutzung beschwert. (Und es im Gegensatz zu Tuning nur eine Ordnungswidrigkeit darstellt) Und die Haftpflichtversicherung oft die günstigste Lösung bietet das Rad gegen Diebstahl mit versichern zu lassen.

Wenn du umbauen willst.
Den Motor über ein kleineres Motorritzel auf 25km/h geht Problemlos. Und wenn man weiß welche Trittfrequenz man bevorzugt kann man auch meist ein vernünftiges fahrendes Rad erzielen.
Nur gibt es auch Kombinationen die man mit den üblichen Kassetten nicht legal auf 25km/h abregeln kann. Bei einer verbauten SRAM Dualdrive wird's kaum legale Kassetten geben)

Lässt sich relativ einfach berechnen wenn man weiß was an Motorritzel und Kettenblatt verbaut ist.

Umbau auf anderen Motor wird schwierig. Die sind relativ selten.
Und da nicht jedes Display zu jedem Motor passt. Sollte man auch nicht ohne Display kaufen.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
5.425
Punkte Reaktionen
9.911
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Die meisten S-Pedelec Fahrer im Forum würden dir sagen.
Daß solange man anständig fährt, sich keiner über die Radwegenutzung beschwert. (Und es im Gegensatz zu Tuning nur eine Ordnungswidrigkeit darstellt) Und die Haftpflichtversicherung oft die günstigste Lösung bietet das Rad gegen Diebstahl mit versichern zu lassen.

👍👍👍
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.171
Punkte Reaktionen
13.723
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 17000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Da ich kein S-Pedelec haben möchte,...

Warum? Du hast im täglichen Verkehr keine Einschränkungen, wenn du dein S-Pedelec wie ein Fahrrad nutzt. Fahr rücksichtsvoll mit angepasster Geschwindigkeit. Die notwendige Versicherung ist meines Erachtens eher ein Pluspunkt als ein Ausschlusskriterium. Probiere es doch erstmal aus und wenn du mit Kennzeichen Probleme bekommst, kannst du immer noch den Motor tauschen. Einen Käufer für deinen 350W Motor wirst du bestimmt finden.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
710
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Wenn überhaupt, der Motor ist wuppe. Der Controller reicht aus. Den umprogrammieren reicht völlig aus.
Wenn der bei 36V nicht mehr als 8A liefert, dann kommen maximal 288W an.
Minus Wirkungsgradverluste und Reibung durch Getrtiebe und Schaltung bist du definitiv im 25er Pedelec Bereich.
Gemessen wird schließlich MECHANISCH an der Antriebsachse.
Das Problem dürfte eher der Rahmen sein. Da steht nämlich die Rahmennummer drin.
Da dieser eine Zulassung erhalten hat, bleibt es für die Behörde ein KFZ.
Mit verändertem Motor oder meinetwegen Controller ist es dann allerdings ein nicht zugelassenes KFZ.
Könnte Rechtsstreitigkeiten nach sich ziehen.

Ich persönlich würde es aber dennoch halten wie @jm1374 und einfach angepasst fahren.
Ich würd's einfach machen und nicht nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

S-Pedelec (45 km/h, 350 W) auf normales Pedelec (25 km/h, 250 W) umbauen rechtlich möglich?

S-Pedelec (45 km/h, 350 W) auf normales Pedelec (25 km/h, 250 W) umbauen rechtlich möglich? - Ähnliche Themen

S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
sonstige(s) Unterschiede Kalkhoff Endeavour 7.B Belt zu Kalkhoff Endeavour 7.B Belt 45 BLX (45 km/h): Für alle die es interessiert oder die vor einer Kaufentscheidung stehen. Habe hier einmal die Unterschiede zwischen dem normalen Kalkhoff...
Der richtige Controller verzweifelt gesucht: Hallo zusammen,ich suche nach einen neuen Controller für mein Fatbike Sobowo q7. Nachdem vor 2 Wochen während der Fahrt auf einmal der Motor nicht...
Mein Vado 6.0 S-Pedelec: Hallo zusammen, nachdem ich tatsächlich seit gut 1 1/2 Jahren mit dem Kauf eine S-Pedelecs geliebäugelt hatte, habe ich nun Ende August eines der...
Wir suchen S-Pedelecs mit "Pep": Hallo an alle tollen Forumsmitglieder, ich lese schon in vielen Bereichen mit, aber jetzt suchen wir für uns (meine Frau und ich) zwei...
Oben