S-Pedelc Kaufberatung (Tendenz zu Flyer oder Veo+)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von dpt, 10.02.19.

  1. dpt

    dpt

    Beiträge:
    8
    Liebe Forumsmitglieder ich bin neu hier und möchte ein S-Pedelec zulegen, für die Arbeit und als allgemeines regionalles Bewegungsmittel.
    Arbeitsweg 5km

    Da ich in der Regel beim Händler in der Region laufen möchte, sind das die zwei Favortien von mir.

    1.
    Veo Plus Advance
    Pinion Getriebe
    Go SwissDrive Motor
    Riemenantrieb

    2.
    Flyer Upstreet 5
    Enviolo TR Getriebe
    Panasonic Multispeed Assist
    Riemenantrieb

    Der Riemantrieb imponiert mir und da ich mit Kunden Arbeite und so meist klassische Hosen Trage, ist das für mich ein "muss"

    Eigentlich wäre es für mich klar Version 1 gewesen, aber da sich GoSwissDrive zurück zieht, weiss ich nicht, ob es noch Sinnvoll ist so ein Motor und "Elektronik" zu erwerben. Wie ist es mit Ersatzteilen nach der Gewährleistung?

    - Wie sieht ihr das, würdet ihr noch in GoSwissDrive invstieren?
    - Was gäbe es für alternativen für das Veo+ mit Heckmotor?
    - Hat jemand Erfahrung mit dem Flyer Upstreet 5
    - Was füe ein Antriebskonzept würdet ihr für ein S-Pedelec nehmen?

    Besten Dank für eure Anregungen
     
  2. kawajan74

    kawajan74

    Beiträge:
    336
    Ort:
    CH-4243
    Hoi

    Erstmal Glückwunsch und klasse Entscheidung ein S zu holen und kein normales langsames 25iger Bike .

    Tja schwere Entscheidung ob noch GoSwiss Sinn macht oder nicht.

    TDS Bikes kannste noch ansehen. Ansonsten ganz klar Stromer aber die haben Kette . Gibt es den keine Möglichkeit ein Kettenschutz zu montieren an statt Bikes mit Kette kategorisch aus zu schliessen?

    Grüsselis Jan
     
  3. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    438
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    Details E-Antrieb:
    2 x E45 GO SwissDrive
    @dpt: herzlich willkommen im Forum, super, dass Du die "S-Pedelec-Fraktion" vergrößern möchtest! (y):)
    Dazu wäre es gut, etwas mehr über Dein Streckenprofil zu wissen.
     
  4. dpt

    dpt

    Beiträge:
    8
    Besten Dank für die Antworten

    Warum ein S, ist eigentlich ganz klar, wenn ich mein Bike hervornehme habe ich geradeaus mindestens 20km/h. Ich kenne mich, darf es noch ein bisschen mehr sein.
    Ich sehe keine Nachteile des S-Pedelec gegen das normale, ausser das ich es in der CH einlösen muss.
    Höhenprofil, ist bei normalen Arbeitsweg flach, ich kann komplett quer fahren ohne jeglich Hauptstrassen und Quartiere ;)

    Bin früher sehr viel MTB & Rennradgefahren.
    Von daher wäre eine Kette oder sogar aussenwechsler möglich, finde halt der Keilriehmen praktisch und sauber mit den Kleider.
    Mich hat vor allen die geschlossenen Getriebe wie das Pinion oder das Enviolo TR beeidruckt. Habt ihr da Erfahrung?

    Was ich so gelesen habe und von der Vergangenheit her, ist meine Tendenz zum Nabenmotor

    Voteil
    - wäre halt sehr ruhig

    Nachteil
    - Bei Steigungen die Wärmeentwicklung
    - wenn mann den Rückzug von Go Swissdrive und die Insolvenz von BionX anschaust, hat es noch Zukunft? Oder gehört die Zukunft einfach am Mittelmotor.

    Das TDS Broadway PT wäre auch was, hat leider keiner meiner 2 Händler im Programm, auch den Stromer nicht.
     
  5. sputti02

    sputti02

    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Bodensee
    Details E-Antrieb:
    elfkw 17A; cute100 23A; Nitro Race
  6. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.719
    Alben:
    4
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 79000km; Haibike Xduro FS RS
    Im Grunde muss man jedem abraten jetzt noch ein S-Pedelec mit GSD zu kaufen. Anders als bei Bionx gibt es heute schon keinen Gebrauchtmarkt um sich Ersatzteile auf Lager zu legen. In ein paar Jahren wird es keinen Support mehr geben und dann hat man im Schadenfall nutzlosen Schrott.
    Ausser man ist elektrotechnisch begabt und baut sich den Motor nach seinen Vorstellungen um.

    Der Riemen mit Piniongetriebe ist eine feine Sache. Für Vielfahrer sicher eine interessante Überlegung. Die saubere Hose ist aber kein Argument gegen den Kettenantrieb. Mit einem Kettenkasten und einer sauberen Kette würde auch die Hose sauber bleiben. Wäre da nicht der Dreck und eventuell Wasser das vom Vorderreifen aufgespritzt wird und zu einem nicht unerheblichen Teil auf Schuhen und Hose landet. Selbst das beste Schutzblech verhindert diese Verschmutzung nicht komplett. Wenn man saubere Hosen und Schuhe behalten möchte, lässt man das Rad bei Schietwetter stehen oder aber zieht eine Regenhose und Gamaschen drüber.

    Da du in der Schweiz wohnst, kauf ein Stromer. Da machst du nichts falsch. Damit wirst du glücklicher als mit fast jedem Mittelmotor.
    Speedped sollte man sich als Schweizer natürlich auch anschauen. Schade das es das nicht in D gibt.
     
    Bikerrider gefällt das.
  7. dpt

    dpt

    Beiträge:
    8
    Liest sich sehr intressant, aber irgendwie, wie sagt man so schön?
    Das Auge isst mit.

    Genau, das meine ich.

    Das Wird auch so sein

    Jetzt wird es kompliziert, es gibt 2 Händler wo ich irgendwie möglich berücksichtigen sollte. Wieso und warum möchte ich jetzt nicht unbedingt hier schreiben.

    Beide haben weder Tds noch Stromer, das erste könnte man versuchen ob der eine es bekommt die Wartung könte er das Bosch zeug, beim Stromer?
     
  8. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.719
    Alben:
    4
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 79000km; Haibike Xduro FS RS
    Bist du schon mal S-Pedelec gefahren? Danach sind einige Fragen die du hast beantwortet.
     
  9. jodi2

    jodi2

    Beiträge:
    972
    Ort:
    Frankfurt/Dietzenbach
    Details E-Antrieb:
    2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
    Wenn das kein Tippfehler war, ist das beim Arbeitsweg sehr wenig, dazu noch flach, da lohnt eigentlich überhaupt kein Pedelec, nichtmal ein 25er, iszt eigentlich ideal für ein normales Bio-Rad.
    Wie sehen denn die geplanten Strecken im "allgemeinen regionalen" Einsatz aus?
     
    Electric gefällt das.
  10. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.832
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Brose 1.3
    Ab wieviel Km darf man deiner Meinung nach denn Pedelec oder S-Pedelec fahren?
     
  11. dpt

    dpt

    Beiträge:
    8
    Wegen den Unterschiede der Antriebsart?
    ich sehe wirklich zur Zeit beim Nabenantrieb fast nur noch den Stromer zu Zeit.

    Das ist so, das sonstige Umfeld wird im Rahmen von 20km sein und mit paar Ausnahmen, wenig Steigungen.

    Wie gesagt, meine Arbeitskleidung ist mit Ausnahme des Sakko ein Anzug und so möchte ich auch das Pedelec fahren und nicht verschwitzt im Geschäft ankommen. Was auch der Grund ist, warum ich bis jetzt mit dem Auto gehe. normale Fahrräder habe ich.

    Mein Problem ist, bei dem Händler wo ich Probefahren gehe, muss ich es fast nehmen, sind Geschäftspolitische Aspekte ;). Darum frage ich viel als reine Privatperson würde ich zu den verschiedenen Händler gehen und testen.
     
  12. jodi2

    jodi2

    Beiträge:
    972
    Ort:
    Frankfurt/Dietzenbach
    Details E-Antrieb:
    2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
    Warum sind manche bei diesem Hinweise immer so sensibel? Klar kann&darf man auch kürzere Strecken mit einem S oder Pedelec fahren, mache ich wie jeder S/Pedelec Besitzer auch. Aber darum geht es hier nicht, sondern ob sich die Neuanschaffung einen S für nur/überwiegend solche Strecke lohnt und darüber darf man ruhig vorher mal nachdenken. Trotz meiner Begeisterung für diese Fahrzeugkategorie, würde ich mir für nur/überwiegend 5km flach kein S bzw. gar kein Pedelec anschaffen und mich freuen, dass ich meine Strecke so gut mit dem günstigen leichten und pflegeleichten Biobike machen kann. Und viele mittelgesunde mittelfitte Menschen würden das ebenso sehen. Deswegen darf man sich natürlich trotzdem ein S anschaffen und ist keiner "böse" oder unfit der das macht...
    Sakko/Anzug hatte nicht gesehen und 20km flach ist perfekt! Dann passt ein S gut, vor allem in CH.

    Ich habe und mag zwar auch Stromer, aber Kette/fehlender Kettenschutz und die zu kurzen Schutzbleche sind gerade für Bürotäter mit besserer Kleidung (obwohl man ja gerade diese Zielgruppe ansprechen will...) nicht so optimal...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.19
  13. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.719
    Alben:
    4
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 79000km; Haibike Xduro FS RS
    Genau. Vor 5 Jahren bin ich einen Monat ein Kalkhoff mit Panasonic Motor gefahren weil mein Bulls E45 in der Werkstatt war. Durch die fehlende Power und die schlechte Motorregelung war ich oft in Versuchung wieder zurück ins Auto zu schlüpfen. Das hat keinen Spass gemacht.
    Vor 2 Jahren hab ich mir ein Haibike mit Bosch gekauft. Es war ein Schnäppchen und ich dachte so schlimm kann der Motor ja nicht sein. Weit gefehlt, ich fahre das Teil nur wenn ich unbedingt muss. Auch hier kommt wieder fehlende Power, schlechte Motorregelung und der störende Motorsound zum Tragen.

    Beim S-Pedelec ist der Nabenmotor sinnvoller und wenn man keine grossen Steigungen bewältigen muss, ist er Pflicht. Die Auswahl wird immer kleiner.
    Mir fällt da nur Stromer oder eben das Speedped ein. Um sauber zu bleiben lohnen sich hochwertige Schutzbleche.
     
  14. Electric

    Electric

    Beiträge:
    1.231
    Alben:
    2
    Ort:
    Großraum Berlin
    Details E-Antrieb:
    BionX PL350 HT und Bosch Performance CX
    Gut, wenn du bei einem von zwei Händlern kaufen musst, die ein sehr eingeschränktes Angebot haben, und zudem der Arbeitsweg das Angebot in Frage kommender Zweiräder nicht einschränkt, eine Privatnutzung offenbar eher unspezifisch ist, ist das hier eigentlich keine sinnvolle Kaufberatung.

    Dann nimm irgendein S-Pedelec. Ja, Riemenantrieb kann man empfehlen, habe ich auch am S-Pedelec und ist geil. Wenn du nicht festgelegt bist, würde ich kein Rad, wo offenbar der Motorlieferant zukünftig nicht mehr liefert, wählen. Flyer ist eine gute Marke, sie hat eine gute Elektroräder-Historie. Mit Händler im Ort kann man da nichts falsch machen.
     
  15. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.832
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Brose 1.3
    Genau das ist der Punkt, Und das darf jeder für sich tun. Ich überlege für mich und meine Familie wofür ich mein Geld ausgebe.
     
  16. jodi2

    jodi2

    Beiträge:
    972
    Ort:
    Frankfurt/Dietzenbach
    Details E-Antrieb:
    2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
    Nach dieser Logik kann man die Rubrik und das ganze Forum zu machen, denn jeder weiß ja schon alles und will keine Einmischung, keinen kritischen Rat/nichtmal eine Nachfrage, nur Bestätigung, da wäre ein Blog sinnvoller.
    Zum Glück ist das nicht so und bekommt nicht jeder gleich alles in den falschen Hals.
     
  17. bigdean

    bigdean

    Beiträge:
    78
    Ort:
    Zürichsee
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST2s
    Bevor ich mein Stromer ST2S gekauft habe, bin ich auch ein Yamaha mit Kette und XT-Schaltung und Bosch mit Kette und XT-Schaltung, sowie ein Bosch mit Gates und nuvinci n380 gefahren.
    Alle haben mich von VMax her nicht überzeugt und konnten auch nicht mit dem Stromer mithalten. Gates mit nuvinci hatte zur Kette nochmals einen Leistungsverlust und da kam bei mir auch kein Spass auf.
    Da bei mir der einfache Weg ca. 41km sind, ist die Spitzen- und die zu erreichende Durschnittsgeschindigkeit schon relevant. Nach der Probefahrt mit dem Stromer war alles klar und ich habs direkt gekauft und bis heute (vor 1 1/2J ahren und aktuell mit ca. 11000 km) , nicht bereut. Auf kürzeren Strecken, macht der Unterschied möglicherweise weniger aus, aber ich konnte mit keinem Bike, ausser dem Stromer, echte 45km/h erreichen.

    cu
    Bigdean
     
    tuscience, Ferdinand_, TeJo und 3 anderen gefällt das.
  18. S-Fahrer

    S-Fahrer

    Beiträge:
    157
    Amen! :rolleyes:

    Ich denke, dass sollte jeder für sich individuell entscheiden. Es gibt viel mehr Aspekte und persönliche Vorlieben, als das einer dies alleine für alle beantworten könnte!
     
  19. Electric

    Electric

    Beiträge:
    1.231
    Alben:
    2
    Ort:
    Großraum Berlin
    Details E-Antrieb:
    BionX PL350 HT und Bosch Performance CX
    Das alles ist total richtig. Wenn wir nicht in einer Kaufberatung für jemanden anderes wären. Jemand, der zur Arbeit laufen könnte und kein Stromer kaufen kann...:rolleyes:
     
  20. dpt

    dpt

    Beiträge:
    8
    Das ist genau der Punkt, als ich vom Kollegen vor einem Jahr das Veo+ mit dem Pinion Getriebe und dem Nabenmotor sah, dachte ich auch, das wäre genau mein Pedelec, so stell ich es mir vor.

    Sollte wenn irgendwie möglich, darum will ich mich ja gut erkundigen, bevor ich zu ihnen Probefahren, erkundigen usw. gehe und dann komplett woanders kaufe.

    Aber wie länger ich mich mit der Materie befasse, komme ich zum Schluss, evtl. noch 1-2 Monate warten, die Hersteller mit den GSD Bike suchen sicher eine Alternative.

    Ich habe auch Veo angeschrieben, was geht nach dem Ausstieg von GSD, habe noch keine Antwort erhalten. Erst 3 Arbeitstage. (n)

    Dann bleibt zur Zeit nur:
    Stromer
    Speedpet, Antrieb ist eigentlich sehr interessant....

    hat schon jemand ein Bike mit maxonbikedrive gefahren.
    oder eben die ganzen Mittelmotoren.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden