S-LCD3 durchgebrannt - suche schnellen Ersatz

Diskutiere S-LCD3 durchgebrannt - suche schnellen Ersatz im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Wie der Titel schon sagt, hat das Display nach nun drei Jahren in Benutzung die Krätsche gemacht. (Das dreibeiniges Bauteil auf dem Foto, das...
M

MisterMint

Mitglied seit
30.08.2016
Beiträge
4
Wie der Titel schon sagt, hat das Display nach nun drei Jahren in Benutzung die Krätsche gemacht. (Das dreibeiniges Bauteil auf dem Foto, das einem Transistor ähnelt, ist offensichtlich durchgebrannt.)
Nun wollte ich mit genau diesem Rad in Kürze eine Tour machen, wobei mir dank meiner elektrischen Unterstützung die Rolle des Muli zukommt. Für China reichts nicht mehr.

S-LCD3 LCD Meter for S-Series Controlers Color Black Connector Type Common connector

Lese schon ne ganze Weile mit, habe aber keine 10 Posts, kann daher nicht im An-/Verkauf Unterforum posten. (Falls jemand diesen Post dort hin bewegen kann, wäre das super.)

Falls ansonsten jemand so ein Teil (oder S-LCD3) rumfliegen hat - mit Higo oder sonstigem Stecker - ich würde es ihm umgehend abkaufen.
Generell sind auch 35 Grad im Schatten ohne Elektro bei meinem aktuellen Kampfgewicht in Stuttgart grad echt nicht so der Bringer.. ;)
 

Anhänge

RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.047
Erstmal den Controller ohne Display betreiben ?

Dazu reicht eine Verbindung zwischen blau und rot. Das Rad fährt dann mit der eingestellten Unerstützung beim Einschalten....

Sieht aber doch so aus, als wäre der Transistor gestorben ???
Naja - überbrückt man Emitter/Kollektor dann sollte der Controller aktiviert werden und das Display funktionieren ?

Das ist der Schalttransistor, der die 36V Akkuspannung (rote Litze) zurück zum Controller schaltet (blaue Litze). Leiterbahnen sind ja nachvollziehbar vorhanden. Geht also der Transistor hoch, nunja - dann ist da ein Problem beim Controller vorstellbar - ein Kurzschluß oä? welcher zur Stromüberhöhung und "Platzen" führt ?

Da wäre ich mal vorsichtig und eher KEIN neues Display anstecken, es könnte die Elektronik erneut in Form von Rauch entweichen.....


Entsprechend den vorhandenen Transistor auslöten und gegen einen anderen ersetzen. Damit wäre das Display repariert. So wie es scheint ist der Basis ein kleiner Transistor in SOT23 vorgeschaltet. Damit wird die CPU vom Display ausreichend geschützt worden und intakt sein.

Wie auch immer - ein neues Display - könnte sehr kurzlebig sein.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.385
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Kannste auch einen mechanischen Schalter rein machen und den Kontakt brücken. Der Schaltet im Prinzip nur Rot nach Blau im kabel durch.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.047
Wenn der Akku einen Schalter hat....

Was ist denn draus geworden ?
 
M

MisterMint

Mitglied seit
30.08.2016
Beiträge
4
Hallo zusammen, vielen Dank für die Hilfestellungen!

Habe Rot und Blau jetzt mal vorerst direkt am Kabel gebrückt, und unglaublich: Es fährt. :) Hab die Controller seit zwei Jahren, wollte sie eigentlich immer aufs LCD verzichten. Hätte meine Hand ins Feuer gelegt dafür, daß sie ohne die Ansprache auf dem seriellen Port nicht tun.

Jetzt gibt es nur ein Problem: Die Höchstgeschwindigkeit ist plötzlich deutlich geringer als vorher. So in Relation zu vorher... Das könnte daran liegen, daß im Ersatzcontroller, der nun dran hängt, andere Werte programmiert sind. Oder daran, das der Controller doch auf irgentwelche Standards zurück schaltet wenn er nicht seriell bespasst wird? Is auf jeden Fall langweilig so. ;-)

Habe ich das richtig verstanden: Ich kann das LCD dran hängen, und wenn ich dann am Kabel Blau und Rot brücke, hat dies den gleichen Effekt, als würde der Schalttransistor durchschalten (kennt wer den genauen Typ btw?)

edit: Fehlerursache ist weiter unklar. Hatte vorher Probleme mit dem BMS, (36 Grad im Schatten, dann langer Berg..) Musste Controller ab- und wieder anstecken. Magic Smoke kam als ich den Taster am LCD gedrückt hab. System läuft 48V, vllt war es einfach eine Spannungsspitze vom Anstecken zu viel? Glaub ich bastel mir da einfach nen wasserdichten Schalter dran,
das LCD ging eh immer viel zu schnell aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.047
Den Transistor kann man entlarven und bestimmt gegen irgendeinen anderen ersetzen. Das ist der gleiche wie im Controller mit eingebautem Lichtmodul - dazu gab´es einen präzisen Schaltplan - ich tippe mal ganz einfach auf einen PNP Transistor, es wird Ubatt geschaltet und nicht gegen GND.....

Brücke im Display rot mit blau.

Nun kann man mit dem Display die "Startupunterstützung" usw. einstellen. Display wieder abklemmen - nun sollte das ohne LCD mit der letzten Konfiguration betreibbar sein.
 
M

MisterMint

Mitglied seit
30.08.2016
Beiträge
4
Habe das LCD jetzt wieder dran gehängt und am Kabel rot und blau mit einem Schalter gebrückt. Und siehe da, der Motor läuft wieder glatt und die normale Geschwindigkeit. Aus genacht, LCD abgezogen, wieder an: Läuft weiter sauber.
Controller brauchte wohl einmal die richtigen Settings vom Display. Mal schaun ob er sie morgen auch noch weiß ;-)
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.047
Der vergißt die Einstellung nicht :)
Demnach ist der Transistor defekt und sonst alles intakt.

Hat der Akku einen Schalter - kann man auf einen weiteren ON/OFF verzichten und dauerhaft auch bei installiertem Display rt/bl gebrückt lassen.

Der einzige Kompromiß ohne Display ist die Leistung bei bedarf nicht erhöhen zu können. Sonst kann auch ich auf überflüssigen Kram voll verzichten.
 
Thema:

S-LCD3 durchgebrannt - suche schnellen Ersatz

Oben