Rücksichtslose Menschen

Diskutiere Rücksichtslose Menschen im Plauderecke Forum im Bereich Community; Funktioniert bei mir nach meinem Schlaganfall nur noch bedingt. Ich bin zwar nicht wacklig unterwegs und komme auch an der Ampel sicher zum...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Loddi

Loddi

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
270
Punkte Reaktionen
581
Ort
Ulm
Man kann auch mehrere Sekunden lang das Gleichgewicht halten, ohne die geringste Fortbewegung, da schlackert dann aber mindestens der Lenker :) Ich mache das manchmal an Ampeln, um nicht absetzen zu müssen, ist ein interessanter Sport :)
Funktioniert bei mir nach meinem Schlaganfall nur noch bedingt.
Ich bin zwar nicht wacklig unterwegs und komme auch an der Ampel sicher zum Stehen, aber es bedarf schon einer starken Konzentration um nicht einfach das Gleichgewicht zu verlieren und umzukippen. Ist mir Anfangs das Ein oder Andere Mal passiert.
Deswegen bitte Ich euch, seid etwas toleranter! Es ist nicht (mehr) jeder ein Meisterradler.
 
E

Elektroflitzer

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
181
Oh, das tut mir leid. Weiter Gute Besserung, und daß du weiter radfahren kannst.
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.871
Punkte Reaktionen
1.383
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Im Stillstand auf dem Bike zu balancieren, kann ich trotz langem Radstand, und nennen wir es tiefem Schwerpunkt, auch nicht wirklich. ;)
Daher halte ich sicheres Anhalten, vom Sattel runtergehen, und wieder Anfahren, für umso wichtiger.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.450
Punkte Reaktionen
2.869
Im Stillstand auf dem Bike zu balancieren, kann ich trotz langem Radstand, und nennen wir es tiefem Schwerpunkt, auch nicht wirklich. ;)
Daher halte ich sicheres Anhalten, vom Sattel runtergehen, und wieder Anfahren, für umso wichtiger.
Volle Zustimmung!
Die Unfälle von Pedelecfahrern älteren Baujahres nehmen überproportional zu.
Da ist es umso wichtiger sich über seine eigenen Fähigkeiten im Klaren zu sein.
Sicher ist es gut und wichtig die klassischen Balanceübungen zu beherrschen, doch wenn nicht (mehr), was dann?
Schliesslich wird für jede(n) die Zeit kommen , früher oder später, wenn im Stand auf dem Pedal zu bleiben, nicht mehr so einfach ist, so man es je beherrscht hat, wenn für schnelle bracchiale Bremsmanöver die Körperspannung nicht mehr ausreicht und man ins Schlingern kommt. Dann heißt es einfach langsamer und vorsichtiger sein.
Unverständnis ernten bei mir nur junge Leute, die obwohl unbehindert , sich nicht die Mühe geben wollen , Fahrtechnik zu üben. Solches verschöbe nämlich die unvermeidlichen körperlichen Abbaumechanismen auf später und das lt. Statistik offensichtliche Risiko vom starken Motor und schweren Rad überfordert zu werden , wäre nicht so gross.

Gruss

Geierlamm
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
241
Ort
DE-97318 Kitzingen
Achja... wir leben doch alle in unserer eigenen Blase wenns darum geht.

Kleine Anekdote:

Bin heute auf einer Tour gewesen mit nem ordentlichen Trail Anteil.
Mein ebkie ist nicht wirklich dafür geschaffen (siehe Profilbild).
Da ich die Strecke schon mal gefahren bin kenn ich den einen oder anderen Knackpunkt.

Auf halber Strecke, es kommt eigentlich nur ein kleiner Pfad (20cm breit 4-5km lang)

DA wollt ich eigentlich lang... allerdings war vor mir eine Gruppe mit40er die einfach mal komplett standen und diskutierten wie sie über den "Baum" der quer auf dem Pfad lag rumkommen.
Der Baum liegt da schon bestimmt ein Jahr und durch die ganzen Radler hat der sich quasi schon zur hälfte in die Erde eingegraben und mann könnte mait Schmackes und ohne Probleme drüber fahren. Aber die stehen da rum und diskutieren.
Alle mit übelsten Downhill-Fullys unterwegs und dann schiss vor so einem kleinen Stück Baum wo ich slebst schon mit meinem P/L Hardtail drüber bin.
Das war einfach nur fremdschämen für mich...
 
Wildwolf

Wildwolf

Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
892
Punkte Reaktionen
3.304
Alle mit übelsten Downhill-Fullys unterwegs und dann schiss vor so einem kleinen Stück Baum wo ich slebst schon mit meinem P/L Hardtail drüber bin.
Das war einfach nur fremdschämen für mich...

Du bist so ein toller Internet Held! Oder doch nur…………

GrauZonenBikerweb3D-LandLW-11.jpg

Quelle: Lars Walker

StayHealthy&Strong

Wolf
 
E

Elektroflitzer

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
181
Der Threadtitel scheint hier jedenfalls Programm zu sein
Schönen Sonntagabend ;)
🤪
 
N

Nullkommanix

Dabei seit
06.03.2022
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
64
Die Unfälle von Pedelecfahrern älteren Baujahres nehmen überproportional zu.
Das kann ich mir gut vorstellen.
Laufend kommen mir Verrückte entgegen, die eigentlich die andere Seite nutzen sollen. Oder es liegen mal wieder Roller oder Glasscherben auf der Fahrbahn. Oder Hunde laufen ohne Leine frei rum. Oder es wird rechts abgebogen ohne auf Radfahrer zu achten.
So viele plötzliche Ausweichmanöver und Vollbremsungen in immer höherer Anzahl sind für viele ältere Pedelecfahrenden auf Dauer sehr schwer. Man verliert die Übersicht. Kaum ist man einer Sache entwichen wartet schon die nächste Herausforderung.
Und wenn ich noch langsamer fahre, kippe ich um. Selbst dabei muß ich aufpassen, das da wo ich hinfallen werde nicht schon bereits ein älterer Pedelecfahrer liegt auf den ich drauffallen könnte.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
1.095
Im Stillstand auf dem Bike zu balancieren, kann ich trotz langem Radstand, und nennen wir es tiefem Schwerpunkt, auch nicht wirklich. ;)
Daher halte ich sicheres Anhalten, vom Sattel runtergehen, und wieder Anfahren, für umso wichtiger.
Ich versuche das seit einem Jahr, aber es klappt einfach nicht. Kann man denn nicht stillstehen ohne die Füße von den Pedalen zu nehmen?
Wenn ich an eine Ampel ranfahre, fahre ich gaaaaaaanz langsam, also nur ein paar cm pro Sekunde und kann dann noch ganz gut balancieren. Aber sobald ich stillstehe, geht das nur kurz und mit teilweise starken Lenkbewegungen als Ausgleich, damit ich nicht umfalle. Also Stillstand mit Pedalen auf den Füßen, das geht irgendwie nicht bei mir...
Naja, ich über weiter, vielleicht klappt es ja irgendwann.
 
komamati-san

komamati-san

Dabei seit
24.04.2016
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
133
Details E-Antrieb
Q100 36V / S06S / LCD5
Ich versuche das seit einem Jahr, aber es klappt einfach nicht. Kann man denn nicht stillstehen ohne die Füße von den Pedalen zu nehmen?
Wenn ich an eine Ampel ranfahre, fahre ich gaaaaaaanz langsam, also nur ein paar cm pro Sekunde und kann dann noch ganz gut balancieren. Aber sobald ich stillstehe, geht das nur kurz und mit teilweise starken Lenkbewegungen als Ausgleich, damit ich nicht umfalle. Also Stillstand mit Pedalen auf den Füßen, das geht irgendwie nicht bei mir...
Naja, ich über weiter, vielleicht klappt es ja irgendwann.
Den Popo hast Du da schon vom Sattel weg, oder? Die Mountainbiker nennen das Manöver 'Trackstand', und man steht dabei logischerweise auf den Pedalen, sonst balancierts sich schwer.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
1.095
Nö, ich sitze im Sattel. Ich schaffe es ein paar Sekunden bei Stillstand, dann muss ich mit dem Lenker ausgleichen und irgendwann geht's dann nicht mehr und ich muss einen Fuß von der Pedale nehmen.
Im Stehen hab ich es noch nicht probiert, werde oxidiert das nächste Mal versuchen
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Ich war jetzt krankheitsbedingt mehrere Jahre nicht mehr viel mit dem Pedelec unterwegs. Erstaunlich ist aber, wie offenbar die Umstände der Pandemie dafür gesorgt haben, dass es zumindest unter den Nicht-Autofahrern deutlich besser läuft als früher.

Hundehalter und Fußgänger versus Radfahrer, das scheint mittlerweile deutlich harmonischer zu laufen. Hunde werden von ihren Haltern jetzt fast immer beiseite genommen, wenn ein Radfahrer naht. Es wird mehr gegenseitig gegrüßt und gelächelt.

kann natürlich sein, dass das nur vorübergehende Auswirkungen der Corona Maßnahmen und Lockdowns sind. Aber die zwangsweise Entschleunigung des Lebens der Leute hat offenbar durch aus positiv gewirkt. Mal schauen ob das so bleibt.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.124
Punkte Reaktionen
15.746
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 28000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich schaffe es ein paar Sekunden bei Stillstand, dann muss ich mit dem Lenker ausgleichen und irgendwann geht's dann nicht mehr und ich muss einen Fuß von der Pedale nehmen.

Das ist doch normal und wird nur mit extrem viel Übung länger gehen. Balancieren auf den Pedalen stehend, ist nicht einfacher. Geht auch nur mit entsprechend viel Übung.

Kann man denn nicht stillstehen ohne die Füße von den Pedalen zu nehmen?

Klar, musst nur Stützräder montieren. Oder du kaufst dir ein Trike.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
1.095
Ich war jetzt krankheitsbedingt mehrere Jahre nicht mehr viel mit dem Pedelec unterwegs. Erstaunlich ist aber, wie offenbar die Umstände der Pandemie dafür gesorgt haben, dass es zumindest unter den Nicht-Autofahrern deutlich besser läuft als früher.

Hundehalter und Fußgänger versus Radfahrer, das scheint mittlerweile deutlich harmonischer zu laufen. Hunde werden von ihren Haltern jetzt fast immer beiseite genommen, wenn ein Radfahrer naht. Es wird mehr gegenseitig gegrüßt und gelächelt.

kann natürlich sein, dass das nur vorübergehende Auswirkungen der Corona Maßnahmen und Lockdowns sind. Aber die zwangsweise Entschleunigung des Lebens der Leute hat offenbar durch aus positiv gewirkt. Mal schauen ob das so bleibt.
Sehe ich auch so. Ich habe praktisch keine stressigen Begegnungen mit Fußgängern, ob nun mit oder ohne Hund. Die überwiegende Stimmung ist freundlich, positiv und hilfsbereit.
Es ist wohl wie das bekannte Sprichwort sagt: "Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück".

nach 6.500 km in 14 Monaten hatte ich nur einen handvoll ärgerliche Begegnungen mit Autofahrern, die mich mit meinem S-Ped gerne von der Straße gescheucht hätten.
Aber dass mich ein Fußgänger mal angemacht, oder bewusst nicht Platz gemacht hätte, kann ich mich nicht erinnern. Doch, einmal, eine Frau mit Kopfhörern, die mich nicht gehört hat. Aber sonst alles bestens.

Ist doch eine schöne Entwicklung
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.450
Punkte Reaktionen
2.869
Bei den Bahnradsportlern mussten die Stehversuche auf 30s beschränkt werden, weil sonst der Veranstalter graue Haare ob des Zeitablaufs bekommt.
Aber im praktischen Alltag spielt das ja keine Rolle. Wichtig ist allein ,anhalten zu können , ohne umzukippen, z.B. um den Querverkehr einzusehen ohne immer gleich absteigen zu müssen. Meistens reicht dafür ja kurz aus dem Sattel und/oder gaaanz langsames Rollen.Selten muss man für einen kurzen Augenblick vollkommen stillstehen. Für längeren Stillstand ist sowieso Fuss auf den Boden die weniger anstrengende und sicherere Lösung.

Gruss

Geierlamm
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.871
Punkte Reaktionen
1.383
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Das führt sich ein bisschen in off-topic, wir könnten wirklich einen Fahrtechnik Thread gebrauchen.
Man sieht hier in Gegend so oft Leute die komplett freihändig fahren. Nicht das ich das unbedingt gutheiße, aber ich konnte das noch nie. Eine Hand muss am Lenker bleiben. Egal, wie gesagt geht hier nicht um meinen seit jeher doch etwas beeinträchtigten Gleichgewichtssinn. ;)

Hat aber im weiteste Sinne was hiermit zu tun: Mein Nachbar hat mir vorgestern seinen E-Scooter zum kurzen Testen gegeben. Früher war das hier mal eine (mit Ausnahmen) ruhige Straße, mittlerweile gefühlt Deutschlands meistbefahrene Nebenstraße.
8,5" sind was anderes als 29", die Beschleunigung war da auch gar nicht so so gering in der Ebene, und das bei meiner Gewichtsklasse. Ich mach da erste kleine Fortschritte, meckert es hinter mir wie schon länger nicht mehr.
Es klingelt nicht, kein Guten Tag darf ich mal vorbei. Stattdessen: "Was soll das?" "Man muss auch mal nach hinten gucken!".
Rest weiß ich nicht mehr, jedenfalls nichts gutes. Ich war echt kurz überfordert, und habe kräftig zurückgemeckert. Weil direkt 3 Meter hier vor der Eingangstür.
Da versuche ich als Radfahrer wirklich rücksichtsvoller unterwegs zu sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rücksichtslose Menschen

Rücksichtslose Menschen - Ähnliche Themen

Zombies - überall...: Hallo Leute, nachdem ich jetzt wieder regelmäßig Rad fahre, fällt mir auf, dass viele Menschen wie Zombies unterwegs sind. Kann mich nicht...
Radfahren und Radparken in Japan ...: Radfahren Radfahren schwer gemacht Endlich ein Land, wo man den Führerschein in der Lotterie gewinnt. Kamikaze lebt! Radparkhäuser, Radfriedhöfe...
Oben