Specialized Rückruf Specialized Akkus 504 Wh für Levo/Kenevo

Diskutiere Rückruf Specialized Akkus 504 Wh für Levo/Kenevo im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Specialized hat jetzt einen offiziellen RÜCKRUF für potentiell von diesem Problem betroffenen Akkus auf der Website onlinegestellt...
yomartin

yomartin

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2017
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
234
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Brose 1.3 in Specialized Turbo Levo FSR 6 Fattie
Specialized hat jetzt einen offiziellen RÜCKRUF für potentiell von diesem Problem betroffenen Akkus auf der Website onlinegestellt:

Sicherheitshinweise und Rückrufe | Specialized.com

--> Euer Akku wird beim Händler geprüft und ggf. vom Händler "nachgearbeitet".

M.E. wichtig für JEDEN LEVO/KENEVO-Fahrer mit Akkus aus den betroffenen Chargen.

Damit wird zumindest bei den im Umlauf befindlichen noch "lebenden" Akkus das Sicherheitsrisiko minimiert

Zitat: "Bei einer kleinen geschätzten (...) Anzahl kann es vorkommen, dass Wasser eindringt und (..) in äußerst seltenen Fällen einen Kurzschluss auslösen kann... (dadurch) kann es möglicherweise zu einer thermischen Reaktion kommen, wodurch Brand- und Verbrennungsgefahr besteht..."
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Alle 3 Akkus, die ich hier habe, haben eine lose Abdeckung, bei einem ist Wasser eingedrungen (LEDs und Platine korrodiert).
Zwei dieser Akkus sind nicht in ihrer Liste aufgeführt!

Bin gespannt, wie die Anweisung an die Händler aussieht.

Und ob nach abgelaufener Garantie und abgelehntem Akkutausch nun der Tausch doch noch vorgenommen wird, da sie ja nun einen Herstellungsfehler zugeben.
 
kawamaha

kawamaha

Dabei seit
08.07.2018
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
2.008
Ort
M
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR 2018
Akku sofort aufgemacht, und siehe da:

--> Problem: Wasser drin.
--> Ursache: Riss in Gummidichtung um Schaltknöpfe, siehe Foto. Zudem ist Tastereinheit nicht verklebt, sondern nur geclipst.
Kannst du mir vielleicht sagen, ob man den Akku unbedingt aufmachen muss? Oder kann man die Tastereinheit evtl. von aussen ausbauen. Glaubs ja eher nicht, aber fragen kann man ja mal...
Video:
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Du kannst natürlich einfach nur die Abdeckung neu einkleben, falls sie sich abheben lässt.

Aber erkennst Du dabei auch, ob schon Wasser drin ist, das dann erst die gravierenden Schäden verursacht?
Ohne Öffnen lassen sich die beiden kleinen Platinen nicht mit Schutzlack überziehen und die Unterseiten (korrosionsgefährdet Flachbandkabel-Anschlüsse) nicht mit WetProtect o.ä.

Specialized - Innenleben des 460Wh und 504 Wh Levo-Akkus
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Zum "selber beheben":
Sofern noch Garantie oder Hoffnung auf Kulanz besteht, würde ich weder die Abdeckung einkleben noch den Akku aufschrauben.

Stellt man eine lose Abdeckung fest (die kann man auch einfach wieder aufstecken), kann man ja mal darunter nach weißlichen Wasser-Rückständen (Kalk) schauen und ob die LEDs verdächtig aussehen.
Dann ab zum Händler damit incl. entsprechendem Hinweis "die LEDs sehen korrodiert aus, da ist schon Wasser eingedrungen".

So ein Akku müsste dann eigentlich getauscht werden, selbst wenn alle LED noch funktionieren. Das Wasser ist ja noch irgendwo versteckt drin, unter der Platine am Flachbandkabel, evtl. auch weiter unten im Akku an der ebenfalls nicht mit Lack geschützten Bluetooth-Platine und kann weiterhin Schäden anrichten.
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Mal den ganzen Text des Rückrufs vom 27.05.2021:
Sicherheitshinweise und Rückrufe | Specialized.com
Sehr geehrte/r Specialized Fahrer/-in,

Wir rufen freiwillig eine kleine Anzahl an Akkupacks zurück, die als Originalteil mit den oder als Nachrüstteil für die E-Mountainbikes Turbo Levo und Kenevo der ersten Generation (Fertigung zwischen November 2017 und März 2019) verkauft wurden.

Bitte lesen Sie die nachfolgende Anleitung, um zu ermitteln, ob Ihr Akku betroffen ist. Wenn Ihr Akkupack betroffen ist, wird Ihr autorisierter Specialized Fachhändler das Akkupack überprüfen und unentgeltlich reparieren. Bei der Reparatur wird das Bedienfeld neu verklebt, um es effektiver abzudichten. Lithium-Ionen-Akkus versorgen unsere tragbaren elektronischen Geräte und E-Bikes auf sichere und stabile Weise mit Strom. Für die ordnungsgemäße Pflege Ihres Fahrrads sollten Sie, wie bei allen anderen Geräten auch, die Betriebsanleitung lesen.

Es ist ein Privileg, unsere Leidenschaft für Fahrräder mit Ihnen zu teilen und wir hoffen, dass wir Sie schnell wieder zurück auf die Trails bringen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Vielen Dank, dass Sie ein Fahrrad von Specialized fahren!

GRUND FÜR DIESEN RÜCKRUF

Alle Specialized Fahrradakkus sind so ausgelegt und getestet, dass sie hinsichtlich der Wasserdichtheit die Branchenstandards erfüllen oder sogar übertreffen. Bei einer kleinen Anzahl (geschätzt weniger als 15 %) von Akkupacks kann es vorkommen, dass Wasser (z. B. salz- oder chlorhaltig) in die Dichtung um das Bedienfeld eindringt, z. B. durch wiederholtes Reinigen mit einem Hochdruckreiniger, und an einen bestimmten, sehr kleinen Bereich der Schutzplatine des Akkupacks gelangt, wo es in äußerst seltenen Fällen einen Kurzschluss auslösen kann, der die verschiedenen in das Akkupack integrierten Schutzmechanismen umgehen würde. In ausreichend geladenen Akkupacks kann es möglicherweise zu einer thermischen Reaktion kommen, wodurch Brand- und Verbrennungsgefahr besteht.

BETROFFENE FAHRRADMODELLE

Der Akku folgender Fahrradmodelle ist möglicherweise von diesem Rückruf betroffen. Wenn Ihr Fahrrad hier nicht aufgeführt ist, sind Sie nicht von diesem Rückruf betroffen.

1622287142370.png






MODELLJAHRKATEGORIEMODELL
2016-2018LEVOLEVO FSR
2018-2021LEVOLEVO HT
2018-2019KENEVOKENEVO FSR
2016-2021PARTSPECIALIZED M1 BATTERIE

WIE SIE FESTSTELLEN, OB IHR „TRAIL“-AKKU DER SERIE M1 BETROFFEN IST:

Möglicherweise betroffene Akkupacks können anhand einer Kombination aus Teilenummer und Herstellungsdatum identifiziert werden, die beide auf einem Aufkleber stehen, der an jedem Akkupack angebracht ist.

Das Akkupack muss mithilfe eines 6-mm-Inbusschlüssels aus dem Fahrrad ausgebaut werden, um den Aufkleber lesen zu können. Wenn der Aufkleber unleserlich ist oder fehlt, sollten Sie Ihr Fahrrad zur Überprüfung zum nächstgelegenen Fachhändler bringen.


BETROFFENE MANUFACTURE P/NBETROFFENE MADE DATE
B9JE2045FK7 L7 A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H8 I8 J8 K8 L8 A9 B9 C9
B9JE2056FK7 L7 A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H8 I8 J8 K8 L8 A9 B9 C9
B9JE2065FK7 L7 A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H8 I8 J8 K8 L8 A9 B9 C9
B9JE2076FK7 L7 A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H8 I8 J8 K8 L8 A9 B9 C9
B9JE2098FK7 L7 A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H8 I8 J8 K8 L8 A9 B9 C9

1622287361068.png


WAS SOLLTE ICH TUN, WENN MEIN AKKUPACK BETROFFEN IST?

Bringen Sie den Akku wieder am Fahrrad an, aber laden Sie das Akkupack erst wieder, nachdem es von Ihrem autorisierten Specialized Fachhändler repariert wurde. Wenn der Ladestand Ihres Akkupacks 50 % oder mehr beträgt, sollten Sie Ihr Fahrrad vorsichtshalber so bald wie möglich in trockenen Bedingungen fahren, um den Ladestand auf weniger als 50 % zu reduzieren (möglichst aber nicht unter 20 %, um eine Diagnose durch den Händler zu ermöglichen). Sobald der Ladestand unter 50 % liegt, kontaktieren Sie Ihren autorisierten Specialized Fachhändler, um einen Termin für eine unentgeltliche Reparatur Ihres Fahrrads zu vereinbaren.


WIE WIRD SPECIALIZED BETROFFENE FAHRER/-INNEN UNTERSTÜTZEN?

Fachhändler werden Fahrer und Fahrerinnen kontaktieren, die möglicherweise von diesem Rückruf betroffen sind.
Wenn Ihr Akkupack betroffen ist, wird Ihr autorisierter Specialized Fachhändler das Akkupack überprüfen und unentgeltlich reparieren. Bei der Reparatur wird das Bedienfeld neu verklebt, um es effektiver abzudichten.

Lassen Sie Ihr Akkupack, solange es nicht repariert ist, nicht in Kontakt mit Wasser kommen. Reinigen Sie auch danach Ihr Fahrrad und Ihr Akkupack nicht aus einem Hochdruckreiniger.

Downloadliste der betroffenen Fahrräder

Das mit dem Beispiel "Hochdruckreiniger" sollte man nicht wörtlich nehmen, auch bei normalem Regen könnte Wasser eindringen.
Die Abdeckung kann sogar so locker sitzen, dass sie einfach während der Fahrt raus fällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hahnenkamm

Hahnenkamm

Dabei seit
01.10.2014
Beiträge
1.143
Punkte Reaktionen
2.085
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Brose C161+ Bosch performance
Die Abdeckung kann sogar so locker sitzen
Habe ich auch mal gesehen! Leider!
Ein Akku ist bei mir auch betroffen! Ausgerechnet der, der getauscht wurde. Es lohnt sich also genauer hinzuschauen. Es könnten somit auch recht frisch ausgetauschte oder neu erworbene Ersatzakkus betroffen sein.
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Neue Speci-Info. Der Rückruf betrifft nicht sämtliche undichten Akkus (mit lockerer Abdeckung, unlackierter LED- oder Bluetooth-Platine und evtl. korrodierten/ausgefallenen LEDs), sondern nur solche, bei denen noch ein weiterer Fehler "auf einem kleinen Teil der Platine vorliegt, der zu einem Kurzschluss und Brand führen kann".
In der pdf-Tabelle sind auch nur 504 Wh-Akkus aufgeführt, die 460er haben den Fehler anscheinend nicht.


@Morsi65 Bitte
- das Thema oben anpinnen, siehe das Bild von dem abgebrannten Kenevo
- den Titel ändern auf
Rückruf Specialized Akkus 504 Wh für Levo/Kenevo
- Präfix Specialized
- Schlagwort: levo elektrik

Wenigstens hat hier im Forum noch keiner von einem Specialized-Akkubrand berichtet (ca. 18 Meldungen gibt es aber über lose Abdeckungen/korrodierte LEDs).

Sie warnen auch vor dem Aufladen.
Bei dem abgebrannten Kenevo ist es aber nicht beim Aufladen passiert, denn der Motorstecker sitzt in der Akkubuchse.
In Haus/Wohnung würde ich so einen Akku lt. Liste auch nicht unbedingt lagern, der Schaden bei einem durchgehenden Pedelec-Akku ist enorm.
 

Anhänge

  • 2021-06-05 08.01.10 .jpg
    2021-06-05 08.01.10 .jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 97
B

Bubbel

Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
1.169
Punkte Reaktionen
964
Ort
Karlsruhe
Habe ebenso 3 Akkus hier , alle 3 sind in der betroffenen Range
Alle 3 aber absolut in Ordnung und dicht , soweit ich das als Laie beurteilen kann

Was würdet ihr tun ? Never Change a ... ?
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
10.512
Punkte Reaktionen
37.285
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
@Bubbel

Das kann man selbst eben nicht beurteilen.
Ich würde die zum Händler bringen, müssen ja nicht alle auf einmal sein.
 
Levo82

Levo82

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
272
Feuchtigkeit im Akku bemerkst du von aussen erst, wenn die ersten Led kaputt gehen oder der Akku hopps geht. Ich gehe davon aus, dass es einige Akkus gibt, die noch keine Probleme haben, aber schon Feuchtigkeit im Innern haben.
 
Der Papplan

Der Papplan

Dabei seit
28.05.2017
Beiträge
661
Punkte Reaktionen
2.257
Details E-Antrieb
Drive S
Ich habe zwei Akkus, einer betrofen, einer nicht. Der betroffene wartet gerade in meinem Gasgrill (Gasflasche entfernt) auf Antwort vom Händler wann ich ihn vorbeibringen kann...
 
B

Bubbel

Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
1.169
Punkte Reaktionen
964
Ort
Karlsruhe
Ok habt mich überzeugt
Die Händler werden in der aktuellen Zeit ja sicher amüsiert sein mit solchen Themen 😂
 
Levo82

Levo82

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
272
Meiner ist auch betroffen obwohl ich den Akku erst gut vor einem Jahr gekauft habe, nachdem der erste abgesoffen ist.
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Bei der Überprüfung (Sichtprüfung auf äußere Beschädigungen und Zellenprüfung mit dem neuen Diagnosetool "Diagnostic UI_4.9.5") gibt es auch ein Akku-Update auf 2.18.A hex. = 2.24.10 dez.
Das Bike wird dazu nicht benötigt (Akku mitbringen reicht eigentlich), aber die Seriennummer muss man dabei haben, die wird vor dem Update abgefragt.

Bei dem Akku-Update mit dem "TurboStudio Updater Tool" kommt dann auch ein Hinweis auf den Rückruf.
2021-06-08 14.54.06 .jpg


Unter "Bike Information" kann man dann den Rückruf bearbeiten. Damit wird dieser Akku dann ggf. als "geprüft und repariert" registriert.

Die Händler sollen die Abdeckung mit 2K-Epoxy einkleben (sagte mit Speci USA, die deutsche Anleitung habe ich noch nicht). Ich bevorzuge aber immer noch Silikon, das ist etwas flexibel und hält besser an dem Gummi der Abdeckung.
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.457
Punkte Reaktionen
6.927
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18) SW: 5.0.4+2.23.1
Mit der neuen Akku-Software funktionieren die Apps BLEvo und eGenesis nicht mehr.
 
Thema:

Rückruf Specialized Akkus 504 Wh für Levo/Kenevo

Rückruf Specialized Akkus 504 Wh für Levo/Kenevo - Ähnliche Themen

erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Akku Gen1 504 Wh Neuw. GARANTIE!: PRAKTISCH neuer Akku! 504 Wh, passend für alle Levo Gen 1 2016-2018 und alle Kenevo inklusive Modelljahr 2019 Ganze 3(!!) Ladezyklen, 2x...
erledigt Specialized Turbo Levo FSR Short Travel CE 29 in der Größe XL mit 504 Wh Akku: Ich verkaufe hier mein Turbo Levo FSR Short Travel CE 29. Es hat also die aktuelle 29 Zoll Bereifung wier die aktuellen Modelle und nicht 27,5...
erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Battery Pack Akku 504 Wh absolut neuwertig!: Fast neuer Specialized Akku Pack für Levo und Kenevo! Kaufdatum als Zweitakku am 26.07.2018 beim Specialized Händler Gewährleistung bis...
Oben