Rotwild Rotwild RX+ Pro2018 - Motorprobleme Brose Drive S

Diskutiere Rotwild RX+ Pro2018 - Motorprobleme Brose Drive S im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Servus, ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich mal eine unabhängige Meinung zu den Rotwild Bikes brauche ! Im Rotwild...

trailrider173

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
9
Ort
Bebra (Hessen)
Details E-Antrieb
Brose Drive S
Servus,

ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich mal eine unabhängige Meinung zu den Rotwild Bikes brauche ! Im Rotwild Forum wo ich auch angemeldet bin und ich meine Probleme immer mal mitgeteilt habe , kommt es mir so vor als ob man davon nicht so richtig was hören möchte & das alles doch nicht sein darf. Sind ja schließlich Rotwild Bikes (Edelschmiede). Ich habe mir im November 2018 nach langen Sparen den Traum von einem Rotwild RX+ Pro 2018 erfüllt.

Die anfängliche Euphorie wurde schnell getrübt, als bei ca. 300 km Laufleistung der Motor immer lauter wurde & unter Vollast am Berg ein ständiges lautes Knack-Knarz Geräusch beim reintreten zu hören war. Zudem lief der Motor im Stand ständig nach.
Bei ca. 400km Laufleistung hatte ich es dann mit einer Heulboje zu tun und die Probleme wurden immer schlimmer !!!
Selbst die Bosch Motoren meiner Kumpels waren leiser wie mein Brose Drive S !!!
Ich bin dann zu meinen Händler, der hat mir einen neuen Motor eingebaut bei ca 600km.
Ich hatte gedacht es wird dann besser, aber diese Knack -Knarz Geräusche kamen bei den neuen Motor auch immer wieder & ich war in 2019 ständig zum nachbessern & habe mir Tips im Rotwild Forum geholt, die alle nichts gebracht haben ;((
Ich habe das dann immer als Anfangsprobleme abgetan und versucht damit zu Leben.
Vor 14. Tagen zu Himmelfahrt 2020 wollten meine Kumpels & ich eine Mehrtagestour machen. Drei Tage vor der Tour hat der Brose wieder angefangen zu spinnen, weil er am Berg ständig ausging ! Der Händler hat mir dan kurzfristig einen anderen dritten Motor eingebaut, damit ich die Tour überhaupt machen kann & dieser ging bei der Probefahrt auch. Tourstart 21.05.20 nach ca.3km Fahrt erste Steigung ging er wieder ständig aus .

Das habe ich dann ca.40 km mitgemacht und ab da war Schluß, der Motor war kommplett TOD !!! Auf dem Display erschien der Fehler keinAnrtieb !!! Und ich habe die restlichen 35km zum Tagesziel ohne Motorunterstützung gestrampelt !!! Wir haben unsere lang geplante Tour dann abgebrochen ;(((((((
Mir hat es gerreicht und ich wollte auch nicht mehr !!!!!!!
Wieder zuhause angekommen ist mir dann nach 1,5 Jahren mit ständigen Motorproblemen bei meine Händler endgültig der Kragen geplatzt und ich habe dann meinen Unmut darüber kundgetan !!!! Händler pflichtet mir bei.. das sowas nicht sein darf !!!!!!

Er hat die Sache jetzt an Rotwild abgegeben & mein Bike steht seit Anfang der Woche in Dieburg .

Hoffe wirklich sehr das dort eine Lösung gefunden wird, weil so geht es definitiv nicht weiter für mich, meine Geduld ist am Ende !!!

Ich habe einen riesen Hals, weil für ein Bike was 6399€ gekostet hat, sollte man doch eigentlich mehr erwarten dürfen .. oder sehe

ich das falsch & ich habe nur ein Montags- Rot (z)wild !?

Wie seht Ihr das !!??

Gruß.

IMG_20200328_130325.jpgIMG_20200522_120222.jpg

Formatierung angepasst - Moderation
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ehespons

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
494
Details E-Antrieb
TranzX 24V, 8fun 24V, Bafang FM G311
weil für ein Bike was 6399€ gekostet hat, sollte man doch eigentlich mehr erwarten dürfen ..
Ja eigentlich.... aber anscheinend erwarten wir zu viel. Das Rotwild ist auch nur herkömliche Fahrradtechnik. Schaue ich mir Dein Foto an, dann gehe ich doch von einem robusten Einsatz im Gelände aus. Ja und bei 6,4 k€ erwartest Du dann, imo zu recht, dass das auch dauerhaft funktioniert. Damit es dass auch täte, müsste es auch entsprechend robust aufgebaut sein. In meinen Augen bedeutet das, entsprechend mehr Gewicht aufweisen, für alle Komponenten! Die Forstarbeiter fahren nicht mit ihrem Golf durch das Gelände, eher mit dem Unimog. Der Golf reicht vielleicht noch für die "Forstautobahn", da tuts auch der Dacia. Es ist Augenwischerei, wenn man glaubt, dass man für viel Geld etwas geeignetes bekommt. Man muss sich ansehen, ob das, was man für viel Geld kaufen kann, für den gedachten Einsatz dauerhaft geeignet ist. Auch der Unimog kostet mehr als ein Golf und vermutlich weniger als ein Porsche.
meint der Ehespons
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossi46

Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
421
Der Brose Motor ist von der Haltbarkeit nicht der Beste,da liest man sehr oft.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.815
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
das mag sein, aber so wie bei @trailrider173 darf es definitiv nicht sein! Das Foto zeigt einen ganz normalen Waldweg, das fahre ich mit dem TreckingHai auch problemlos, da braucht man kein Fully. Ob die Probleme am Motor liegen, oder das Bike insgesamt zu empfindlich ist kann ich so nicht beurteilen - mein Brose S Motor im Bulls AM4 (war 2000 billiger) funktioniert bislang tadellos. Vielleicht sind es ganz simple Fehler in den Kabeln, Steuerung oder so? Denn gleich 3 Motoren mit denselben Defekten in so kurzer Zeit scheint mir schon sehr seltsam....
 

trailrider173

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
9
Ort
Bebra (Hessen)
Details E-Antrieb
Brose Drive S
@Ehespons -also es es definitiv ein Waldweg wo das Foto enstanden ist und selbst wenn ich mit dem Rotwild im schwere Gelände fahren würde, müsste es das abkönnen, dafür ist es ausgelegt !!! Ich bin in den 1,5. Jahren so gut wie nie im schweren Gelände gefahren ( max. S1-S2) , die Probleme fingen ja auch schon bei ca. 300km Laufleistung an, das der erste 1.Motor hinüber war & das Bike wurde bis dahin kaum beansprucht !!! Also daran liegt es mit Sicherheit nicht ...

@Rossi46 -auch bei den neuen 750 Modelle von Rotwild 2020 mit dem neuen Brose Drive S-Mag Motor haben die Motoren Probleme & werden schon nach wenig Laufleistung gewechselt...da gibt es immer wieder Berichte darüber im Rotwild-Forum.

@perro- sei wirklich froh darüber, das Du bis jetzt keinerlei Motorenprobleme hattest !!! Ich mache mir wirklich im Moment große Gedanken darüber ob Brose die richtige Wahl war !? Ich hoffe wirklich sehr, das der Fehler in den Kabeln oder Steuerung liegt.
Denn in der Sache sind wir uns einig -das ganze mit den 3.Motoren i.d. kurzen Zeit ist wirklich komisch & seltsam ;((
Meine Frau und meine Kumpels fahren einen zuverlässigen Bosch in Ihren Ebikes. Die funktionieren einwandfrei und tadelos, da gab es in den ganzen Jahren nie irgendwelche Probleme mit kaputten Motoren ;))
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.815
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Brose kann definitiv Elektromotoren bauen! Ich glaube, es liegt an den verschiedenen Herstellern der Bikes und den unterschiedlichen Konfigurationen. Ich hatte am Jahresanfang das Problem, dass ich keine Unterstützung hatte und das Display den Akku als halbleer anzeigte, obwohl voll geladen. Ich konnte auch die Unterstützungsstufen beliebig wählen, was auch angezeigt wurde, aber nicht unterstützte. Ich hielt den Akku für defekt, aber tatsächlich war er nur etwas locker. Der Kontakt hat also ausgereicht, das Display zu betreiben, aber nicht für Antrieb. (Bei Hai hat das Display eine eigene Batterie, Bulls nicht) Die Werkstatt hat nichts gefunden.....und ich 3 Wochen gebraucht.
Also auch ein Fehler, der nicht bei Brose liegt, ich aber dennoch nicht fahren konnte.
Ich glaube, manche Händler wollen nicht selber suchen, sondern einfach tauschen - geht ja auf Garantie.
 

Scratscratter

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
56
Ort
Hessen
Servus,

ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich mal eine unabhängige Meinung zu den Rotwild Bikes brauche ! Im Rotwild Forum wo ich auch angemeldet bin und ich meine Probleme immer mal mitgeteilt habe , kommt es mir so vor als ob man davon nicht so richtig was hören möchte & das alles doch nicht sein darf. Sind ja schließlich Rotwild Bikes (Edelschmiede). Ich habe mir im November 2018 nach langen Sparen den Traum von einem Rotwild RX+ Pro 2018 erfüllt.

Die anfängliche Euphorie wurde schnell getrübt, als bei ca. 300 km Laufleistung der Motor immer lauter wurde & unter Vollast am Berg ein ständiges lautes Knack-Knarz Geräusch beim reintreten zu hören war. Zudem lief der Motor im Stand ständig nach.
Bei ca. 400km Laufleistung hatte ich es dann mit einer Heulboje zu tun und die Probleme wurden immer schlimmer !!!
Selbst die Bosch Motoren meiner Kumpels waren leiser wie mein Brose Drive S !!!
Ich bin dann zu meinen Händler, der hat mir einen neuen Motor eingebaut bei ca 600km.
Ich hatte gedacht es wird dann besser, aber diese Knack -Knarz Geräusche kamen bei den neuen Motor auch immer wieder & ich war in 2019 ständig zum nachbessern & habe mir Tips im Rotwild Forum geholt, die alle nichts gebracht haben ;((
Ich habe das dann immer als Anfangsprobleme abgetan und versucht damit zu Leben.
Vor 14. Tagen zu Himmelfahrt 2020 wollten meine Kumpels & ich eine Mehrtagestour machen. Drei Tage vor der Tour hat der Brose wieder angefangen zu spinnen, weil er am Berg ständig ausging ! Der Händler hat mir dan kurzfristig einen anderen dritten Motor eingebaut, damit ich die Tour überhaupt machen kann & dieser ging bei der Probefahrt auch. Tourstart 21.05.20 nach ca.3km Fahrt erste Steigung ging er wieder ständig aus .

Das habe ich dann ca.40 km mitgemacht und ab da war Schluß, der Motor war kommplett TOD !!! Auf dem Display erschien der Fehler keinAnrtieb !!! Und ich habe die restlichen 35km zum Tagesziel ohne Motorunterstützung gestrampelt !!! Wir haben unsere lang geplante Tour dann abgebrochen ;(((((((
Mir hat es gerreicht und ich wollte auch nicht mehr !!!!!!!
Wieder zuhause angekommen ist mir dann nach 1,5 Jahren mit ständigen Motorproblemen bei meine Händler endgültig der Kragen geplatzt und ich habe dann meinen Unmut darüber kundgetan !!!! Händler pflichtet mir bei.. das sowas nicht sein darf !!!!!!

Er hat die Sache jetzt an Rotwild abgegeben & mein Bike steht seit Anfang der Woche in Dieburg .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Scratscratter

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
56
Ort
Hessen
sorry, hab versehentlich auf „Zitat“ geklickt :rolleyes:
Hier nochmal meine Antwort...

Ja das klingt echt alles nicht mehr normal und du darfst zurecht auch mehr von dem Bike erwarten meiner Meinung nach.
Wäre cool, wenn du mal berichtest, wie Rotwild dazu Stellung nimmt. Mein RX+ Pro 2019 hat auch seinen ersten Motorschaden und steht seit zwei Wochen beim Händler und wartet auf Austauschmotor
 

trailrider173

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
9
Ort
Bebra (Hessen)
Details E-Antrieb
Brose Drive S
@Scratscratter - kein Problem .. :))
@perro
Ich habe gestern eine kurze Info bekommen, der Motor wurde wiedermal getauscht! Wäre dann jetzt der 4.Brose in 1,5 Jahren . Näheres weiß ich leider noch nicht, was genau am Motor .. ob irgendwas mit den Kabel od. Steuerung kaputt war, kann ich im Moment noch nichts zu sagen !?
Mein Händler will heute nochmal eine längere Probefahrt machen, um zu kontrollieren ob auch wirklich alles I.O ist. Danach werde ich es wiederbekommen. Aber ein ungutes Gefühl bleibt narürlich bei der ganzen Sache haften !!! Das halbe Jahr von meiner Restgarantie ist schnell vorüber & was wenn danach wieder was sein sollte !? Das der Brose so anfällig ist , macht mich wirklich nachdenklich. Sicherlich gibt es Biker die haben in der Hinsicht mit dem Brose nur wenig Probleme, aber Du hast ja auch geschrieben, das der erste bei Dir hinüber ist & sicherlich hast Du das gleiche bezahlt wie ich !!! Wenn Du mal im Rotwild Forum mitliest was da so abgeht, mit dem neuen Brose Drive S-Mag, da wird einem schon Angst und Bange. Da gibt es Reihenweiße Ausfälle ;(( Ich denke die ganze Sache mit den EBIKES und Motoren ist mit Sicherheit noch nicht zu 100% ausgreift und getestet worden, da gibt es definitiv noch ne Menge Luft nach ob. Leitragende sind wir die Endverbraucher als Kunden. Na mal sehen wie die ganze Sache weitergeht, ich halte euch auf dem laufenden !!!
 

Scratscratter

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
56
Ort
Hessen
mich interessiert sehr die Definition: was genau war kaputt? Lager? man liest immer nur Motorschaden, aber sehr selten genaueres....
Hab leider noch keine genauere Diagnose, die Werkstatt rief nur an und meinte, dass es einen neuen Motor gibt. Ist jetzt zwei Wochen her 😒
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.815
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Du hast ja auch geschrieben, das der erste bei Dir hinüber ist
nein, da verwechselst du mich - mein Motor ist tadellos, der Fehler war die Akkuhalterung (auch der Akku ist prima) Ich hab vermutet, dass die Bike-Hersteller (Brose macht ja nur den Motor) ihre Fehler gerne auf den Motor schieben, um den Ruf der eigenen Marke zu schützen. Über den neue Mag kann ich nichts sagen, den kenn ich nichtmal von Freunden.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.815
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
die Werkstatt rief nur an und meinte, dass es einen neuen Motor gibt
tja, und ich möchte wetten, dann sagen sie auch nur, sie wissen von nichts..... Ich selber würde jedenfalls immer die Motornummer aufschreiben, sonst weiß ich ja nichtmal, ob er wirklich getauscht wurde. Naja, helfen kann man sich sowieso nicht, und für dich ist nicht Brose, sondern Rotwild zuständig.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.815
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Da kopiere ich mal einen Post von @KalleAnka
>> Rad nach der Tour gestern abgestellt, geladen, sogar danach noch mit der App geprüft, 100%.
Heute nichts gemacht außer Luftdruck geprüft, nun macht es keinen Mucks mehr. Display schwarz und bleibt auch schwarz, Akkutausch (meine Frau hat das gleiche Rad) bringt nichts, Steckverbindungen im Rahmen meiner Möglichkeiten geprüft. App hat auch keine Verbindung mehr. Am Akku Einschalten geht auch nicht.
Beim Rad meiner Frau wurde nach 400km der Akku getauscht, gerade sehe ich, beim neuen ist schon wieder die erste LED ausgefallen.<<<

auch das hat nichts mit Brose zu tun, sondern mit Rotwild.....
 

trailrider173

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
9
Ort
Bebra (Hessen)
Details E-Antrieb
Brose Drive S
Ich weiß.. deswegen ist das Bike von mir auch zu Rotwild gegangen !!!
Trotzdem Danke für die INFO !!!
 

KalleAnka

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
195
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 mit Brose S-Mag
auch das hat nichts mit Brose zu tun, sondern mit Rotwild.....
Also bei mir wurde der Motor getauscht, da sehe ich doch mehr Brose und weniger Rotwild. Bei meiner Frau wurde der Akku getauscht, da sehe ich auch eher BMZ und nicht Rotwild.
Trotzdem ist insgesamt natürlich der Bikehersteller verantwortlich.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

KalleAnka

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
195
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 mit Brose S-Mag
und warum? Ein Defekt, der über Nacht auftritt?
Ja, klingt komisch, da pflichte ich Dir bei, ist aber so. Mein Händler hat auch erst auf Display und / oder Kabel getippt, am Ende war es der Motor. Mechanisch wird über Nacht kaum etwas kaputt gegangen sein, also vermutlich die Motorelektronik. Mein Rad fährt wieder, getauscht wurde nur der Motor, also wird’s wohl so gewesen sein. Den alten Motor kriegt man nicht in die Finger, also kann ich auch nicht reingucken.

Beste Grüß,
KalleAnka

PS: Der Akku meiner Frau ist auch über Nacht kaputt gegangen. Abends die Ladung überprüft, morgens tot. Zwischenzeitlich nichts angefasst, auch nicht geladen. Die Räder stehen nicht im gleichen Raum, falls einer Erdstrahlen oder sonstigen Voodoo vermutet.

PPS: Ein Kumpel mit Specialized Levo und Brose hatte aber ähnliches zu vermelden. Am nächsten Morgen ließ sich sein Bike nur widerwillig einschalten, ging dann mehrfach wieder aus und blieb nach 500 Metern ganz stehen. Getauscht wurde auch hier der Motor.
 
Zuletzt bearbeitet:

trailrider173

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
9
Ort
Bebra (Hessen)
Details E-Antrieb
Brose Drive S
Ich werde auf jedenfall nachfragen was mit dem Brose war, diesmal lasse ich mich nicht wieder so einfach abspeisen !!!
Kann ja ehrlich gesagt nicht sein, das ich jetzt schon den 4. Motor in 1,5 Jahren drin habe ;((
Und außerdem frage ich mich, wie die ganze Sache bis zum Ende meiner Garantie weitergehen soll (und was danach ist) !?
So ein geeier habe ich wirklich noch nie mitgemacht, da war mein Vorgänger EMTB bei weiten zuverlässiger.
Und das für ein Rotwild (Edelschmiede).. ich lach mich ***** kaputt ******

Ich habe auch schon überlegt zu Specialized zu wechseln & mir das Levo zu holen. Meine zwei Kumpels fahren das seit nun mehr drei Jahren..
Die hatten in dieser ganzen Zeit keinerlei Probleme, die Kisten laufen bei den beiden wirklich tadellos !!!!!!
Deshalb wundert es mich ganz ehrlich gesagt was @KalleAnka oben geschrieben hat ...
Ist halt bei jedem irgendwie anders !!!!!
 
Thema:

Rotwild RX+ Pro2018 - Motorprobleme Brose Drive S

Rotwild RX+ Pro2018 - Motorprobleme Brose Drive S - Ähnliche Themen

sonstige(s) Brose Motoren und Kompatibilität: Liebe E-Biker, wie so viele vor Euch stehe ich vor der Wahl: Brose oder Bosch? Vor einem Jahr war ich weniger schlau als heute, und habe mir ein...
Brose Drive S vs. Bafang M420: Hi, Bin schon lange am grübeln. Habe 2 Ebikes gefahren dessen namen ich hier nicht nennen möchte. Es geht mir nur um die Motoren Brose Drive S...
erledigt

Rotwild RE+ 2019

erledigt Rotwild RE+ 2019: Zum verkauf steht hier ein Rotwild R.E.+Ultra 2019 in der Größe XL. Das Bike wurde im März 2019 als Neu-Bike gekauft. In der der Zeit habe ich...
Bulls Brose Drive S keine Leistung und bockt. Benötige Hilfe!: Hallo, ich habe leider seit einiger Zeit Probleme mit dem Brose-Antrieb an meinem Bulls Estream FS2. Es fing damit an, das wenn ich nicht absolut...
sonstige(s) Lösung -> Brose Drive S Aussetzer und springende KM/h zahlen im Display: Hallo, Ich habe ein neues Bike mit dem Drive S gefahren und hatte zu erst ein Merkwürdiges verhalten des Displays ausgemacht. Man fährt z.B...
Oben