Rotwild MJ 2021 mit Shimano EP8 – Wartezimmer, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Diskutiere Rotwild MJ 2021 mit Shimano EP8 – Wartezimmer, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc. im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Also ich bin gestern späten Abend aus Neugierde auch das Profil 1 im Boost 85 nm gefahren... abartig ist das so, wird auch niemals meines sein...

Paddy_g

Dabei seit
15.09.2019
Beiträge
519
Also ich bin gestern späten Abend aus Neugierde auch das Profil 1 im Boost 85 nm gefahren... abartig ist das so, wird auch niemals meines sein, hat nichts mehr mit Sport zu tun ...
ich war wie gesagt gestern bei uns im flachen bissle unterwegs, bin viel ohne Motor gefahren oder im eco mit den mindestens 20 nm. (18 km 350Hm)
die 1,5-2 kg mehr zum SL spürt man deutlich leider.
stand jetzt ist das Konzept von Specialized besser für mich. am Mittwoch geht es dann ins Mittelgebirge ums richtig zu testen, bin gespannt ...
 

t_streng

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
384
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Bosch und Shimano Steps 8000
Hast du da nur die max. NM hoch gestellt oder auch an den 2 anderen Parameter was verändert?
An 2 Parametern, ich mach bei Gelegenheit einen Screenshot. Ich habs ehrlich gesagt auch noch nicht genau verstanden, welcher Parameter wieviel ausmacht. Max NM ist mir schon klar. Wobei dann ja auch wieder die Frage ist, bei welcher Umdrehung die dann kommen.
 

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
141
Oberer Balken
Ist der Unterstützungsfaktor, je höher desto mehr wird der eigene Input verstärkt.

Wird aber vom Mittlerer Balken limitiert.
Die Max Newtonmeter sind bei jeder Drehzahl. Stellt man bspw 27 Nm ein, dann hat der Motor nie mehr als diese eingestellte Kraft.

Der untere Balken stellt ein wie schnell die Kraft (oder Leistung da bin ich mir noch nicht sicher) freigegeben wird. Merkt man ganz gut wenn man mit Boost anfährt. Balken rechts, reist er richtig los ("klebt richtig am Pedal"). Balken links, viel sanfter. Baut aber dann die gleiche Unterstützung auf.
 

Hughi

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
6
Ich bin mir noch nicht sicher ob es für mich persönlich, für meine speziellen Ansprüchen, mit dem für mich zu starkem Shimano, nicht zuviel Ebike ist.
Das SL war deutlich schwächer aber vielleicht näher beim Bike(ohne E).
Hi, für mich genau das richtige, fahre auf der Ebene ganz ohne Unterstützung, alleine zw. 24-27 km/h und mit Frau (E-Bike) 22-23 km/h. Bergauf fahre ich erstmal auch ohne, wenn ich dann platt bin, und keinen Bock mehr habe (je nach Verfassung/Form) schalte ich den Motor ein. Bin bis jetzt nur den Eco und im steilen kurz Trail und an einer Rampe minimal Boost (super zum Anfahren) im Profil2 gefahren. Genau das begeistert mich an dem Rad, kann im Bio Modus zum Training fahren, und wenn Unterstützung benötigt, und gewollt, ist sie auch da und dann richtig geile Power. Das war auch mein Argument gegen das SL, wobei mir das auch zugesagt hätte...Werde alles andere noch ausprobieren, man braucht halt Zeit...und bei schönem Wetter (Sonntags) fahre ich lieber, statt rumzuspielen... :) Bin jetzt 72 km und 700 hm gefahren, (wenig Trail, mehr Forstautobahn mit Frau...) Akku ist bei 60% passt für mich soweit. Das einzige was ich evtl. machen würde, auch das 32-er Kettenblatt vorne, aber das muss ich noch auf den Trails ausprobieren, ob es so reicht oder nicht.
Habe unter Last (bergauf) ein lästiges knarzen, vermute der Sattel oder Schelle Befestigung Sattelstütze (im Stehen nicht vorhanden), hab jetzt mal alles leicht mit Carbon Fett eingeschmiert, mal schauen ob es weg ist.
Fahrwerk, ist für mich top, zwar nicht so verspielt, dafür aber sehr stabil und Laufruhig. Muss ich auch noch richtig einstellen, das braucht aber auch längere Zeit und mehrere Fahrten. Motorklappern hört man leicht im Gelände bergab, ist aber nicht so laut wie im Orbea Rise, da hatte ich es schon auf der normalen Strasse gehört. Vielleicht gibt es da ja noch ein Update von Shimano mal schauen was der Händler beim ersten KD sagt...
Was komisch ist, wenn Unterstützung aus ist, werden die Tages km (Trip) nicht weitergezählt, Gesamt km dann schon.
Licht (Supernova mini2 ML) lässt sich während der Fahrt nicht einschalten oder ich habe es nicht hinbekommen...musste stehen bleiben., Genauso den Wechsel von Profil 2 zu 1 während der Fahrt. Kann aber sein dass ich es noch nicht blicke... bin da vielleicht schon zu alt dafür. Eine gescheite Erklärung zur Bedienung des Displays gibt es auch nicht, vielleicht auf YouTube, oder Shimano muss noch mal nachschauen.
 

t_streng

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
384
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Bosch und Shimano Steps 8000
Bist Du das Rise auch gefahren? Wie fandest du es im Vgl. zum RX375 vom Handling her? Dass das RX375 Fahrwerk nicht "ganz so verspielt ist" finde ich vom Eindruck auch, schiebe das aber ein bisschen auf die 29 Zoll Laufräder und Größe des Bikes. Wenn man aus alten 26 Zoll Zeiten kommt, fühlen sich für mich die 29er einfach ein bisschen wie Monstertrucks an, auch wenn ich weiß, dass die Geometrie natürlich entsprechend angepasst ist.
Ich komm auch die mir bekannten Strecken mim RX375 techn. gut hoch und runter und es macht Spaß. Bei sehr engen Kehren muss ich wahrscheinlich noch an meiner Technik arbeiten.
Den Federweg zumindest hinten nutz ich (fast) voll aus, und trotzdem fühlt es sich bei meinen Einstellungen angenehm "straff" an.
Mit der Gabel muss ich nich experimentieren, ich bin jetzt schon ein ganzes Stück unter dem für mein Gewicht empfohlenen Druck, das Ding könnte aber eigentlich im Gelände noch weiter einfedern.
bez. Mod.1 und 2: Habe ich auch bemerkt, dass man nicht während der Fahrt umstellen kann. Wobei ich eh nur in Modus 2 fahre, und selbst da brauchte ich bisher boost nur sehr selten.
Ich vermisse eine Prozentanzeige des Akkus. Gerade am Ende, wenn nur noch ein Balken da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

G.Heim

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
174
Details E-Antrieb
Ein Neues im Anflug
Bin gestern Abend noch ein paar steile felsige Trails gefahren.
Da klappert der Shimano aber ganz heftig. Bei jeder kleinen Stufe gibt's dieses klonk-Geräusch. Echt übel.
Im grassen Gegensatz zum Motorgeräusch beim Fahren. Für mich flüsterleise. Beim Rollgeräusch der Magic Marry kaum zu hören.

Das Bike ist auch kein minimal assist Bike wie das Levo SL. Eher ein Baller- und Spaßbike mit full assist Motor, durch den kleinen Akku halt 2kg leichter als vergleichbare Bikes. Aber immer noch, allein beim Rahmenset 1,2-1,4 kg schwerer als das SL ,je nachdem ob man die schweren Steuersatz und Vorbauteile mitwiegt.

Als Ersatz fürs Levo SL taugt es mir nicht. Es ist ein völlig anderer Biketyp. Das leichtere Levo SL fährt sich vor allem auch ohne Motorunterstützung viel leichter unbeschwerter spriziger verspielter. Das SL entkoppelt ausgeschaltet vollständig, wobei der EP8 da auch nicht schlecht ist.

Obwohl ich eher sportlich selber trete, verleitet mich das Rotwild halt schon, vor allem bei den Uphilltrails, mit dem Motor Gas zu geben.

Das vielseitige Trainingsbike für Fahrer die auch Freude am Kalorien verbrennen haben ist das SL.

Das Bike, mit dem man schneller und spassiger zum Downhill kommt ist das Rotwild.

Ich werde es mal behalten, bis hoffentlich das beste aus beiden Welten rauskommt, ein Kenevo SL mit 50Nm, und kleinem Motor,
Kleinem fest eingebauten Akku mit Zusatzakku im Getränkehalter.
Superleicht, lange flache Geo, ähnlich dem Rotwild mit noch kürzerem Sattelrohr.
 

t_streng

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
384
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Bosch und Shimano Steps 8000
Mmmhh, da schaunt Dein Motor deutlich leiser zu sein als meiner: Meiner "jault" (ok, das ist leicht übertrieben) schon ein bisschen rum beim Hochfahren im kleinen Gang.
 

Der Papplan

Dabei seit
28.05.2017
Beiträge
561
Details E-Antrieb
Drive S
Mmmhh, da schaunt Dein Motor deutlich leiser zu sein als meiner: Meiner "jault" (ok, das ist leicht übertrieben) schon ein bisschen rum beim Hochfahren im kleinen Gang.
Beim EP8 scheint es wohl bzgl. Lautstärke eine gewisse Serienstreuung zu geben. Das RE das ich probegefahren bin war super leise. Seit einer Woche hat meine Frau ein Orbea Rise. Erste Tour, lange Gesichter... O-Ton"...du hast doch gesagt der ist leise, ist aber genau so laut wie mein alter Motor(E8000)" Nach der ersten Tour wurde er schon deutlich leiser. Die zweite Tour war dann deutlich anspruchsvoller, lange knackige Anstiege. So das der Motor ordentlich was zum arbeiten hatte und auch gut warm wurde. Seit dieser Tour ist der EP8 in unserem Rise kaum mehr wahrnehmbar. Der ist jetzt fast so leise wie mein es mein alter C161(Brose) war. Eventuell muss er erst "eingefahren" werden? Ist aber reine Spekulation...
 

G.Heim

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
174
Details E-Antrieb
Ein Neues im Anflug
Hier auf der Schwäbischen Alb gibt's schöne Felsentreppen für das RE
20210223_155109.jpg
 

Hughi

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
6
Bist Du das Rise auch gefahren? Wie fandest du es im Vgl. zum RX375 vom Handling her? Dass das RX375 Fahrwerk nicht "ganz so verspielt ist" finde ich vom Eindruck auch, schiebe das aber ein bisschen auf die 29 Zoll Laufräder und Größe des Bikes. Wenn man aus alten 26 Zoll Zeiten kommt, fühlen sich für mich die 29er einfach ein bisschen wie Monstertrucks an, auch wenn ich weiß, dass die Geometrie natürlich entsprechend angepasst ist.
Ich komm auch die mir bekannten Strecken mim RX375 techn. gut hoch und runter und es macht Spaß. Bei sehr engen Kehren muss ich wahrscheinlich noch an meiner Technik arbeiten.
Den Federweg zumindest hinten nutz ich (fast) voll aus, und trotzdem fühlt es sich bei meinen Einstellungen angenehm "straff" an.
Mit der Gabel muss ich nich experimentieren, ich bin jetzt schon ein ganzes Stück unter dem für mein Gewicht empfohlenen Druck, das Ding könnte aber eigentlich im Gelände noch weiter einfedern.
bez. Mod.1 und 2: Habe ich auch bemerkt, dass man nicht während der Fahrt umstellen kann. Wobei ich eh nur in Modus 2 fahre, und selbst da brauchte ich bisher boost nur sehr selten.
Ich vermisse eine Prozentanzeige des Akkus. Gerade am Ende, wenn nur noch ein Balken da ist.
das Rise bin ich leider nicht so lange im Gelände gefahren, Fahrwerk ist mir aber deutlich verspielter vorgekommen, näher am Levo SL..Rotwild dafür richtig stabil zum runterheizen... Gabel und Dämpfer hinten sind mir bei der normalen Einstellung in normalem Gelände auch zu hart (Ansprechverhalten), dafür wie gesagt, beim runterheizen wird alles schön weggebügelt und man fährt wie auf Schienen. (Einstellung muss jeder für sich das optimale rausfinden, was ja nicht so einfach ist..). aber wie schon gesagt für mich war das Argument der herausnehmbare Akku und der Leistungsstarke Motor. Bei der Geräuschentwicklung war Orbea auch lauter, wobei das auch immer subjektiv ist, und wie der Papplan schon sagt es gibt immer gewisse Streuungen und die Geräusche werden nach dem Einlaufen auch meistens besser, ausser natürlich bei defekten. Mein Motor ist auch nicht so superleise, hätte Ihn mir auch noch leiser gewünscht... aber alles kann man leider nicht haben, die eierlegende Wollmilchsau hat leider noch keiner erfunden, so muss es immer irgendeinen Kompromiss geben.:)
 

t_streng

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
384
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Bosch und Shimano Steps 8000
..... Mein Motor ist auch nicht so superleise, hätte Ihn mir auch noch leiser gewünscht... aber alles kann man leider nicht haben, die eierlegende Wollmilchsau hat leider noch keiner erfunden, so muss es immer irgendeinen Kompromiss geben.:)
Als Gesamtpaket passt mir das RX375 gut. Klar wäre ein Bike aus Deutschland, mit dem Gewicht des Levo-SL, aber herausnehmbaren Akku, einem Shimano Motor, der so leise wie Brose ist und dann am besten für <5000 Euro noch besser gewesen ;)
 

G.Heim

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
174
Details E-Antrieb
Ein Neues im Anflug
einem Shimano Motor, der so leise wie Brose ist
Ich weiß jetzt nicht wie die Streubreite beim EP8 ist.
Irgendwie scheine ich aber einen kaum hörbaren Motor erwischt zu haben. Ich habe Die Lautstärke immer wieder mit dem leisen Mahle im SL meiner Frau verglichen. Ich kenne auch die Streubreite beim Mahle, wo erst mein dritter Motor leise war.
Der Shimano ist aber deutlich leiser. Letztendlich habe ich auch wegen dem leisen Motor das Rotwild behalten.

Ein anderes Thema ist das Klappern. Manchmal nehme ich es überhaupt nicht wahr. Bei bestimmten Trails nervts dann doch wieder, irgendwie von der Ruppigkeit des Trails und vom eigenen Gemütszustand abhängig.
 
Thema:

Rotwild MJ 2021 mit Shimano EP8 – Wartezimmer, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Rotwild MJ 2021 mit Shimano EP8 – Wartezimmer, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc. - Ähnliche Themen

Rotwild Rotwild MJ 2021 mit Brose Motor – Wartezimmer, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.: Hallo zusamm, Ich bin stark darüber nach am denken mir das Re 750 pro zu kaufen. Allerdings bin ich jetzt ziemlich skeptisch weil ich nur...
Rotwild oder ?: Suche einen neuen Ersatz für mein Bulls Brose 650 E-MTB Nach den Berichten des neuen Rotwild 750 2020 ist das ja ein feines Teil - welche 1-2...
Rotwild Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.: Ich denke, es ist an der Zeit einen neuen Thread für die Rotwild 2020 Generation zu eröffnen. Es soll ein offener Diskussionsthread sein um...
Oben