Rotwild Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Diskutiere Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc. im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Du denkst aber jetzt nicht wirklich das Brose von Rotwild einen anderen S Mag baut?
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
@Levo1982
Der S-Mag bei Rotwild hat eine andere Gehäuseform mir anderen Aufhängepunkten (Heulerproblematik), sowie eine bessere Wärmeableitung wegen den Skidplates mit Kühlrippen.

Rechtes Rotwild, links Speci
7E6C5C7B-6A0A-4ADA-9226-205DD2858DEB.jpeg

rw-brose.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
142
Bin beide schon gefahren und 0 Unterschied zwischen Levo Expert 2019 und RX 750 Pro gemerkt! Geräusch zu 99% gleich! Die Rippen unten sind nicht direkt mit dem Motor in Kontakt hat mir mein Rotwild Händler zumindest so gesagt sollte als Schutz vor harten Aufschlägen da sein! Die Gehäuseform ist bis auf die Aufhängung gleich, Geräusche bei den Levo Heulern kommt ja nicht von der Aufhängung da sie nach einem Motortausch ja weg sind!
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Tja, die Praxis wird es zeigen...
 
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
142
Ja dann vergleich aber bitte 2020 Levo und 2020 Rotwild da seitens Brose am Motor nachgebessert wurde. Das heulen kam vom Motor den baut Brose da kann also Specialized nix dafür!

Ich werde mir aufgrund des Preises auch ein 2020er Rotwild kaufen, obwohl das Specialized von der Optik schon um einiges schöner ist.
 
L

luig

Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
262
Ort
In den Alpen
Details E-Antrieb
2 x Bosch Performance Line KTM und Moustache
Welcher Bremse würdest Du den Vorzug geben ?
Der neuen XTR oder der Saint ?
Überlege noch was ich mit meiner Magura (Trail Carbon) mache, übernehmen oder doch mal wieder auf Shimano wechseln.
Die beste Bremspower bietet Shigura (Magura MT5 Sattel + Shimano Servo Wave Bremshebel), das ist nun wirklich kein Geheimnis mehr
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
413
Schon seltsam das an einem über 5000,-€ teuren Bike Motoren getauscht werden müssen oder jetzt nachgebessert wird.
Da warte ich mal lieber ab.
Bei so teuren Räder erwarte ich eigentlich dass es vom 1. Tag an problemlos funktioniert.
Vielleicht haben sie ja aus ihren Fehlern gelernt und machen es in Zukunft besser.
Oder wechseln sogar ihre Vorlieferanten.
 
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
142
@jfb.595

Die Motoren sind jetzt bzw. wurden letztes Jahr schon nachgebessert. Bei einer Neuentwicklung kann immer mal ein Fehler auftreten sollte nicht aber kann, Specialized hat ihn als erstes verbaut und deshalb auch das Geheule über Specialized! Die können ja auch nichts dafür war halt Pech. Ich finde beide Räder geil Rotwild RX 750 und Specialized Levo (Optisch klar das Levo Preis-Ausstattung klar das Rotwild) Ps. hätte Rotwild den Motor als erster verbaut würde wahrscheinlich jetzt jeder über RW heulen. Aber egal was du jetzt kaufst beide sollten jetzt Top laufen! Viel Spaß und lass krachen
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
413
@jfb.595

Die Motoren sind jetzt bzw. wurden letztes Jahr schon nachgebessert. Bei einer Neuentwicklung kann immer mal ein Fehler auftreten sollte nicht aber kann, Specialized hat ihn als erstes verbaut und deshalb auch das Geheule über Specialized! Die können ja auch nichts dafür war halt Pech. Ich finde beide Räder geil Rotwild RX 750 und Specialized Levo (Optisch klar das Levo Preis-Ausstattung klar das Rotwild) Ps. hätte Rotwild den Motor als erster verbaut würde wahrscheinlich jetzt jeder über RW heulen. Aber egal was du jetzt kaufst beide sollten jetzt Top laufen! Viel Spaß und lass krachen
Dann hoffen wir mal das Beste !

Das Levo ist zwar optisch vielleicht etwas besser, aber das Rotwild sieht ja auch super aus.
Ich persönlich würde aber immer einem deutschen Premiumprodukt gegenüber einem US-Hersteller den Vorrang geben !
 
D

dragonjackson

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
88
Ich bin wieder raus. Habe das RE750 storniert.

Damit andere nicht in dieselbe Falle tappen:
Meine Erfahrungen, Eindrücke und meine ganz persönliche Meinung

Tolles Bike. Lausige Produktmanager.

Kaufgrund für das Bike war die 8Pins. Ich fahre an den anderen Bikes die Moveloc mit 200mm.
Für mich muss die Sattelstütze in schwierigem Gelände aus dem Weg sein.
Das RE750 wollte ich wegen der 8Pins Sattelstütze mechanisch mit 228 mm.

Probefahrt war auch Okay.
Bike fährt sich gut.
Geo für mich nicht perfekt, aber das können andere deutlich schlechter (Cube).
Schön wäre beim XL mit Reach 480mm ein Sitzrohr mit 470 , wie beim XL.
Dann nehme ich halt das L und lebe mit dem für mich zu kurzen Reach.

Design:
Leider von vorne wegen der breiten Rohre nicht schön.
Das ist halt dem kurzen kompakten Akku geschuldet, der ins Unterrohr muss und dann wird halt auch das Steuerrohr bullig und das Oberrohr breit. Das zu bullige Aussehen hätte ich aber akzeptiert.
Einen Akku mit einer Huckepacklösung (wie beim neuen Bosch möglich) ergibt schlankere Bikes.
Also ein schlanker Akku mit ca 600 Wh in den Rahmen und meinetwegen ein 400er bei Bedarf in den Rucksack, fände ich perfekt.

Weiter mit der Sattelstütze:
Bin 186cm mit 90cm Schrittlänge. Also passt die 8Pins 228 genau für mich im L-Rahmen.
Der Händler hat sich sehr bemüht und eingesetzt, dass ich die Stütze vom XL-Rahmen im L kriege.
Ich dachte Rotwild wäre ne kleine flexible kundenfreundliche Firma. Rotwild war nicht gewillt die andere Stütze zu liefern
Mein Plan war dann, bei 8Pins die größere Kartusche mit 228 Hub zu kaufen und halt selber in die Stütze einzubauen.
Das wäre problemlos gegangen.

So, jetzt kommts:
Der Kontakt zu 8Pins war angenehm. Sie haben mir die Kartusche für ca 200,- angeboten.
8Pins hat mir dann aber mitgeteilt, dass Rotwild die beworbene mechanische Stütze in keinem der Enduro Modelle verbaut. Ich kann also die Kartusche gar nicht verwenden. Im Pro ist eine billigere 8Pins hydraulische Stütze und im Core ein noch billigeres Fremdfabrikat.
Die umbaubare mech. Stütze ist wohl nur im RX750 Ultra, das vermutlich wenige kaufen.

Ich hätte also beim Kauf des RE750Pro die komplette mech 228 Sattelstütze neu kaufen müssen und die eingebaute entsorgen. Das wäre nicht nachhaltig und auch teuer. Zudem hätte ich sowiso Schaltung (SRAM schaltet klar leichter) Bremse (die neue XT hat laut Test auf Pinkbike wieder das Druckpunktwandern) Lenker, Vorbau (zu schwer). Gut ist die Gabel mit Gripp 2.


Plan B:
Ich habe das RE750 Core bestellt, weil ich sowiso die Stütze tauschen musste. Deshalb dann das günstigere Core.
Leider habe ich dann festgestellt, dass ich mir beim Core-Modell eigentlich ein Framset für 7000,- kaufe, da ich an diesem Modell für meine Ansprüche wirklich alle Anbauteile tauschen muss. Das ist von der Nachhaltigkeit her und vom Preis nicht zu verantworten. Deswegen Stornierung.


Was bleibt:
Tolle Entwicklungsarbeit.
Die Produktmanager haben dann mal wieder mit spitzer Feder gerechnet, weil sie ja Geld verdienen müssen, was durchaus legitim ist.
Dann wird aber mit tollen Blendartikel geworben und halt minderwertige Sachen an die niedrigpreisigen Modelle geschraubt. Schade.

Ich hätte gerne die 15000,-€ (2tes Bike für meine Frau) Rotwild gegeben. Aber so nicht.

Wir sehen uns dann im Specialized Unterforum.
Ich bestelle demnächst 2 Levo S-Works Framsets (Ja gibt es 2020, auch bei Kalle gibts Framesets) die ich dann, als guter Kunde und bei Mehrfachkauf hoffentlich für 5400,-€ pro Stück bekomme.
Verstehe ich wirklich nicht von deinem Händler... Als ich bei der Probefahrt zwischen Core und Pro geschwankt hatte, meinte mein Händler, ich soll einfach das Core nehmen und er verbaut mir kostenfrei die BokeYoke mit 160mm um. Die ist aus seiner (und meiner) Sicht die momentan sorgloseste Variostütze ohne Ausfälle. Im Gegensatz schimpft er sehr auf die 8Pins - da hätten sie ein haufen Ärger mit.
Ebenso bot er mir auf den leichten Schwank zum Enduro, er kann mir auch die Fox für 35€ leicht traveln, falls ich mal 1-2cm mehr bräuchte. Falls ich NUR ballern gehe, soll ich das RE nehmen.

EDIT: ahhh, die 8Pins sind irgendwie eingeschlagen, oder? Daher nur der Wunsch mit der Kartusche, oder? Irgendwas war da mal... Ein guter Händler sollte das aber lösen können - es sind doch immer noch nur Fahrräder und keine Atomphysik... also wirklich bei 15000€ so unflexibel zu sein, zeigt wieder welchen Reibach die gerade machen und wie groß die Nachfrage ist. Schade.
 
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
142
Lass das mal den Trump lesen 😂
 
P

Po997

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
10
Ort
A U T
Dann hoffen wir mal das Beste !

Das Levo ist zwar optisch vielleicht etwas besser, aber das Rotwild sieht ja auch super aus.
Ich persönlich würde aber immer einem deutschen Premiumprodukt gegenüber einem US-Hersteller den Vorrang geben !
Das gefällt mir, sehr gute Einstellung !!! (y)(y)(y)
 
G

G.Heim

Mitglied seit
24.09.2017
Beiträge
46
Details E-Antrieb
Noch Muskelantrieb
Der Händler ist okay. Hat sich sehr reingehängt und bemüht.

Es hat nur lange gedauert, bis wir überhaupt rausgefunden haben, das die beworbene mechanische 8Pins in den Enduros überhaupt nicht verbaut wird.

Im Supermarkt nennt man das Lockangebot.

Ich mag die langhubigen Stützen. Da kann man sich wunderbar mit und auf dem Bike bewegen.
Ja und wenn ich schon mal bei einem Bike solche Möglichkeiten habe, dann will ich auch die vollen 228mm Hub.

Und Schrauben kann und wollte ich selber. Da brauche ich keinen Händler.

Und nochmal:
Die mech. 8Pins kann man umbauen.
Die Hydro. 8Pins nicht. Verkaufen geht nicht, da keine Nachfrage.

Und irgendwann ist man dann angesäuert.

Das ist jetzt für mich abgeschlossen.
Ich freue mich, mit dem Levo Framset ein super leichtes Trail/Endurobike aufzubauen.
Dann kommt halt wieder die 185 Bikeyoke rein, die hier noch von meinem vorigen Merida 9000 rumliegt.
 
D

dragonjackson

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
88
Dann passt es doch!
Viel Spaß mit dem (auch sehr schönem) Levo.
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.159
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Und nochmal:
Die mech. 8Pins kann man umbauen.
Die Hydro. 8Pins nicht. Verkaufen geht nicht, da keine Nachfrage.
Ich habe keine Ahnung wovon du sprichst :unsure:
Sowohl die NGS1 als auch die NGS2 haben eine mechanische Verriegelung mit 8 Pins, daher der Name.
Eine hydraulische Verriegelung gibt es bei Eightpins nicht.
Der Hauptunterschied besteht lediglich in der Verstellbarkeit der Länge durch nicht reversibles Kürzen der Stütze (NGS1)
und einem reversiblen Mechanismus in der NGS2.

Interessant ist allerdings schon die unterschiedliche Bezeichnung auf der Website ohne genaue Benennung des Models...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

biker71H

Mitglied seit
15.12.2017
Beiträge
2.569
Bin beide schon gefahren und 0 Unterschied zwischen Levo Expert 2019 und RX 750 Pro gemerkt! Geräusch zu 99% gleich! Die Rippen unten sind nicht direkt mit dem Motor in Kontakt hat mir mein Rotwild Händler zumindest so gesagt sollte als Schutz vor harten Aufschlägen da sein! Die Gehäuseform ist bis auf die Aufhängung gleich, Geräusche bei den Levo Heulern kommt ja nicht von der Aufhängung da sie nach einem Motortausch ja weg sind!
Genau richtig. Der Motor ist 1:1 der selbe.
 
B

biker71H

Mitglied seit
15.12.2017
Beiträge
2.569
Ja dann vergleich aber bitte 2020 Levo und 2020 Rotwild da seitens Brose am Motor nachgebessert wurde. Das heulen kam vom Motor den baut Brose da kann also Specialized nix dafür!

Ich werde mir aufgrund des Preises auch ein 2020er Rotwild kaufen, obwohl das Specialized von der Optik schon um einiges schöner ist.
Da kostet das RX 750 Core doch 6499 und das Levo Comp 6199
Wo soll der Preisvorteil sein? Carbon Rahmen braucht man eh nicht.
Komps tauscht man sobald sie runter gefahren sind.
Und denk dran du musst das Ding immer anschauen 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Werbepartner

Oben