Rotwild Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Diskutiere Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc. im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich denke, es ist an der Zeit einen neuen Thread für die Rotwild 2020 Generation zu eröffnen. Es soll ein offener Diskussionsthread sein um...
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.109
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Ich denke, es ist an der Zeit einen neuen Thread für die Rotwild 2020 Generation zu eröffnen.

Es soll ein offener Diskussionsthread sein um Erfahrungen, Probleme sowie Tunings / Umbauten zu diskutieren. Einfach alles was einen so beschäftigt als Rotwild-Besitzer oder Kaufinteressenten.
Auch Bilder in freier Wildbahn sind natürlich gerne willkommen.

Ich fange mal an und möchte über meine Erfahrungen während des Verbier E-Bike Testival berichten.

Ich konnte das RX750 Ultra (Grösse L) während 5 Stunden über die alpinen Trails von Verbier scheuchen.

Setup:
Die 8Pin Sattelstütze ist mit wenigen Handgriffen millimetergenau auf die gewünschte Höhe eingerichtet.
Dazu wird einfach eine Stellschraube am oberen Ende der Sattelstütze geöffnet, die gewünschte Höhe justiert und die Stellschraube wieder geschlossen.
Das Fox Gabel/Dämpfersetup muss ich hier nicht erwähnen 😉
Alle weiteren Einstellungen wie Cockpit sind wie gewohnt zu machen.
Mit der ConectC App noch kurz die Unterstützungsstufen (15/30/45/100) anpassen und fertig ist die Sache.

Design:
Das Bike wirk wie aus einem Guss, ob von der Seite wie drauf sitzend. Das Oberrohr, welches beim Steuerrohr genau gleich breit ist wie das Unterrohr, wirkt zwar wuchtig, passt aber super zum knapp 10cm breiten Unterrohr und dem wuchtigen Steuerrohr! Das Farbdesign tut dann noch das seinigen dazu, einfach fantastisch!

Fahren:
Die Teststrecke ist 6km lang und geht über 400Hm, davon sind 300Hm alpine Singletrails flüssig bis mässig verblockt zu fahren.
Die ersten 100 Hm gehts auf einer sehr steilen Asphaltstrasse dann Schotterstrasse zum Trail.
Zeit genug um die Motorakustik zu checken.
Der S-Mag ist in den Stufen 1 und 2 sehr leise, surrt kaum hörbar vor sich hin. In den Stufen 3 und 4 (Rampe um 20%) ist er dann aber deutlicher zu hören, jedoch eher mit einem niederfrequenten knurren als das gewohnte surren des S-Alu.
Die Power des S-Mag ist beeindruckend, er zieht in der Stufe 4 deutlich stärker am Berg als der Alu und auch stärker als die Konkurrenten von Bosch (der neue), Shimano und Rocky Mountain.

Für den Trailuphill ist es sicher zu viel, aber auf einfachem Geläuf einfach genial.
So, los gehts mit dem Trailuphill. Hier fällt sofort der längere Radstand sowie Reach positiv auf. Das Bike klebt förmlich am Boden und überrollt Steine und Wurzeln mit dem 29er vorne mit Leichtigkeit. Der Conti Baron 2,4 mit einer Breite von 61mm, bietet genug Dämpfung um das Uphillspiel komfortabel zu gestalten.
Der Hinterbau arbeitet perfekt, gibt genug Feedback und sackt nicht ein auch bei kurzzeitig starker Beschleunigung oder überrollen von grösseren Steinen. Der Baron 2,6 mit einer Breite von 66mm hat guten Grip, fällt aber im Vergleich zum Michelin E-Wild etwas ab, grade im Seitenhalt.

Im Downhill kommt mit dem RX genauso Freude auf wie im Uphill. Das Bike liegt sehr satt auf dem Trail und wirkt sehr laufruhig, in engen Kehren trotzdem sehr wendig. Der Laufradmix 29/27.5 spielt da seine volle Stärke aus!

Generell arbeiteten Gabel und Dämpfer auf allerhöchstem Niveau. Drops und Sprünge gelingen spielend und machen einen riesen Spass, aber auch das schnelle Überrollen grosser Steine und Wurzeln wirkt spielend einfach. Die XTR Bremse ist ein Gedicht, super scharfer Druckpunkt und Verzögerung wie meine Saint.

Der Shimano-Remote der Sattelstütze arbeitet leichtgängig und die 8Pin fährt schnell und gut hörbar aus.

So lässt’s sich auf dem Trail arbeiten!

Für mich ist das RX750 das perfekte Big-Mountain Bike und kann mein RE ehrenvoll ablösen😊

2E950A11-E4E4-4231-B425-57AA19D7BEBF.jpeg

03CA407C-5B53-4690-B841-4C2B5DFDC616.jpeg

82121745-42E0-40B6-9693-F9751682ED54.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Po997

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
15
Ort
A U T
Hallo, Super Bericht !!!
Ich hab gestern für meine Frau und mich ein RX 750 Pro bestellt wir freuen uns schon sehr darauf. :):)
 
rotwild-ritter

rotwild-ritter

Mitglied seit
14.08.2018
Beiträge
80
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ Trail 2019
Das wollte ich doch lesen, Danke !
 
velofan44

velofan44

Mitglied seit
28.06.2017
Beiträge
240
Ort
Raum Freiburg
Details E-Antrieb
R.X+ 2018 Brose S, R.X750 Pro Brose S-Mag
Super Bericht, danke (y):)
 
Mondfuchs

Mondfuchs

Mitglied seit
26.12.2013
Beiträge
722
Details E-Antrieb
Levo SWorks 2016 - für alle Trails (bisher ;-)
Guter Bericht ! Macht Laune auf eine Testfahrt ;)
Was würdest Du Dir noch anders wünschen @RotwildRX ? Wie fühlt sich das Gewicht auf dem Trail bei Sprüngen und beim Hochheben an?
Grüsse und bis bald
Alex
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.109
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
@Mondfuchs
Das RX750 ist nahe an meiner Perfektion, ich wüsste grade nichts was mir fehlt!
Besonders Im Vergleich zu anderen Bikes, bin heute Nachmittag noch das 10k von Merida mit Shimano, das Centurion mit dem neuen Bosch und das Rocky Mountain gefahren.
Bis auf das Rocky eher enttäuschend was da geboten wird, im speziellen habe
ich mir mehr vom neuen Bosch erhofft.
Aber auch das Merida für schlappe 10k konnte mich nicht überzeugen!
Das Packet aus S-Mag und dem Laufradmix was Rotwild geschnürt hat ist echt der Hammer, man merkt genau dass Lutz Scheffer selber auf alpinen Trails unterwegs ist, da passt einfach alles perfekt zusammen😊
Musst unbedingt mal probefahren, es wird dir gefallen😎
 
deadman

deadman

Mitglied seit
26.06.2014
Beiträge
144
Da ich Brillenträger bin, wünschte ich mir das neue grosse Display von Brose, kann man dieses nachrüsten??
 
rotwild-ritter

rotwild-ritter

Mitglied seit
14.08.2018
Beiträge
80
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ Trail 2019
Welcher Bremse würdest Du den Vorzug geben ?
Der neuen XTR oder der Saint ?
Überlege noch was ich mit meiner Magura (Trail Carbon) mache, übernehmen oder doch mal wieder auf Shimano wechseln.
 
G

geas

Mitglied seit
15.11.2017
Beiträge
13
@RotwildRX danke für den ausführlichen Bericht! Ich hatte letztes Wochenende die Möglichkeit, einen Tag das RX750 zu testen (in der weißen Limited Lackierung). Kann mich deinen Worten eigentlich nur anschließen: Wirklich ein absolut stimmiges Traumbike!!! :love:

Was mir zusätzlich noch aufgefallen ist im direkten Vergleich zu meinem RE+ 2018 custom:
  • Das RX750 ist wesentlich besser ausbalanciert, liegt noch viel besser in der Luft.
  • Die positiven Eigenschaften des 29er Vorderrades (war diesbezüglich sehr skeptisch!!!) sind deutlich spürbar (z.B. beim Überrollen von Wurzeln; Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten)
  • Für mich überraschend: die Klettereigenschaften sind trotz flacherem Sitzwinkel, höherem Stack, kürzeren Kettenstreben und 29er VR keinesfalls schlechter als bei meinem RE+!
  • Der S Mag ist schon deutlich lauter als mein Drive S. Da es ein großvolumiger Carbonrahmen ist, ist das Bike generell etwas lauter als mein total leises Alu RE+.
  • Ich würde keinesfalls Carbon-Felgen fahren wollen. Viel zu steif und zu teuer!
  • Der Vorbau gefällt mir optisch gar nicht. Ich brauche auch kein Monkey Link. Daher wird er definitiv getauscht werden.

Auch ich habe schon bestellt: es wird ein RE750 Custom Aufbau. Die entscheidenden Vorteile gegenüber meinem aktuellen RE+ sind für mich:
  • Nochmal gesteigerte Reichweite durch größeren Akku
  • Ersatzakku für lange Touren aufgrund des kompakten Formates im Rucksack leicht zu transportieren und Akkuwechsel noch schneller und werkzeuglos
  • Stärkerer, kleinerer Motor
  • Mehr Hub bei der Sattelstütze (bin Langbeiner)
  • Ausgewogeneres Fahrverhalten
  • Laufrad-Mix hat mich trotz anfänglich großer Skepsis überzeugt
  • ... und dann natürlich noch die megageile, stimmige Optik! :cool:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.109
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Welcher Bremse würdest Du den Vorzug geben ?
Der neuen XTR oder der Saint ?
Auf jeden Fall die neue Generation XTR / XT. Der Unterschied zwischen den beiden ist minimal, die XTR hat einen noch definierteren Druckpunkt, aber die XT ist auch wirklich stark!
 
fwb

fwb

Mitglied seit
26.04.2013
Beiträge
770
Ort
VS/CH
Details E-Antrieb
LEVO 2016/Kenevo
War heute auch in Verbier!
Wir haben folgende 3 Rotwilds getestet, RX750 (L), RE750 (L), RC750 (M)

Wir nahmen die Strecke für Fortgeschrittene 2, 400m steiler Uphill und 400m Downhill, teilweise auf der Downhillstrecke.
Die Räder sind etwas wuchtig gebaut, speziell das Oberrohr.
Tolle Bremsen, Schaltung ok, beim RX750 die Pinbike Sattelstütze sehr gut, da bis 220mm ausfahrbar (grosse Leute werden das lieben).

Die Fahrstufen sind halt fix im Gegensatz zum Levo, Kenevo und nicht immer gut auf den Fahrer abgestimmt. Meine Tochter als Leichtgewicht braucht Stufe 3 und 4 eigentlich gar nicht. Die hängt uns auf 1000Hm um 15min ab:sneaky:

Pedalarme zu lang. Ständig aufgesetzt. War aber bei allen getesteten Bikes so. Warum erkennen die Hersteller das nicht!

Dämpfer und Gabel war bei allen Rädern gut abgestimmt, wir fanden die Geometrie einer anderen Marke (BMC) allerdings beim Downhill angenehmer und handlicher.

Das Motorgeräusch...hmm. Leider verstärken Karbonräder die Motorgeräusche. Ich empfand den Motor ab Stufe 3 etwas laut. Versuche noch eine Datei mit dem Geräusch hochzuladen. Leider kann man keine MP3 Dateien hochladen! Kann das Motorgeräusch mit dem Levo 2016 und Kenevo (Mit.Version 1.3) vergleichen, die mir leiser erscheinen.

Habe auch Panasonic, Bosch alt, Bosch neu, Shimano getestet. Da ist das Motorgeräusch ständig vorhanden, ein hochfrequentes Surren!
RC750.JPG
RE750.JPG
RX750.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
143
@fwb

Irre ich mich oder stimmt das nicht was mir mein Händler gesagt hat das es auch beim Rotwild 750 jetzt geht die Fahrstufen anzupassen.
 
fwb

fwb

Mitglied seit
26.04.2013
Beiträge
770
Ort
VS/CH
Details E-Antrieb
LEVO 2016/Kenevo
Weiss ich leider nicht. Aber das wäre toll👍
 
G

geas

Mitglied seit
15.11.2017
Beiträge
13
Unterstützungsstufen sind über Connect C + App individuell anpassbar!
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.109
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
@velofan44
An den Testbikes (RX und RE) waren die Blocks 14D montiert. An den RC waren Marquardt drauf.
Spielt aber keine Rolle, denn Connect C verbindet nicht über das Display sondern über das BT-Modul welches im Motorgehäuse untergebracht ist.

E4F324B6-B5A1-4C98-890F-8B11E5348EFD.jpeg


Hier noch ein Bild des BT-Moduls:

75B06D32-A36B-4103-AA81-CE44E0F2696D.gif
 
velofan44

velofan44

Mitglied seit
28.06.2017
Beiträge
240
Ort
Raum Freiburg
Details E-Antrieb
R.X+ 2018 Brose S, R.X750 Pro Brose S-Mag
@velofan44
An den Testbikes (RX und RE) waren die Blocks 14D montiert. An den RC waren Marquardt drauf.
Spielt aber keine Rolle, denn Connect C verbindet nicht über das Display sondern über das BT-Modul welches im Motorgehäuse untergebracht ist.
Jetzt habe auch ich es kapiert ;)
 
Thema:

Rotwild MJ 2020, Vorstellungen, Erfahrungen, Umbauten, Probleme, etc.

Werbepartner

Oben