Rotwild Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer

Diskutiere Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Genau darum ist für mich die EX1 die beste Schaltgruppe für‘s E-MTB und ich würde sie immer wieder nehmen! Wo ich vorher an 11/12fach Schaltungen...
AF360

AF360

Mitglied seit
29.06.2019
Beiträge
59
Hab das Gefühl das man eh viel weniger schaltet als beim Bio bike.
Genau darum ist für mich die EX1 die beste Schaltgruppe für‘s E-MTB und ich würde sie immer wieder nehmen!

Wo ich vorher an 11/12fach Schaltungen fast immer zwei oder drei Gänge schalten musste, um in den richtigen Kadenzbereich zu kommen, reicht es bei der breiten Übersetzungsverteilung der EX1 nun meist aus, nur 1x zu schalten. 👍🏼
 
Hasefritz

Hasefritz

Mitglied seit
04.07.2019
Beiträge
241
Denke die XT ist die beste Wahl beim EMTB.
Ich bin eher der Meinung wenn schon 12-fach dann SRAM und am besten kombinieren mit der "günstigen" Stahlkassette.
Fahre die Sram X01 Eagle in Kombi mit der NX-Eagle Kassette.

Schaltet TOP und ist speziell für E-MTB optimiert.
Mein Kumpel fährt mit der Kombi schon seit 3.000 km ohne jegliches Problem.

Die Sram EX-1 bin ich vorher gefahren und ist bei schalten unter Last klar ne andere Liga.
Wenn man aber normal schaltet wie sich das gehört kann man mit der 12-er prima leben
und bei knapp 70 € pro Kassette könnte man die locker 2x im Jahr tauschen ohne arm zu werden :)
 
AF360

AF360

Mitglied seit
29.06.2019
Beiträge
59
Ich schalte auch mit der EX1 normal wie es sich gehört, auch wenn die EX1 sich auch unter Last gut schalten lässt.

Mir ging es bei der EX1 mehr um die weniger nötigen Schaltvorgänge und tatsächlich habe ich bisher noch keinen Gang „dazwischen“ vermisst! Manchmal ist weniger ja doch mehr ;)
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
BMZ hat am 28.8.19 für alle Rotwild-Bikes mit Drive S eine neue Motor-Firmware (MCU) sowie ein neues Motorsetup veröffentlicht.
Hier die Info dazu:

Info-BMZ.JPG


FW-BMZ.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Fino

Fino

Mitglied seit
22.06.2018
Beiträge
149
Details E-Antrieb
S-Drive
Kein Grund zum Händler zu karren - meins läuft. :)
 
Alex1206

Alex1206

Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
95
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Rotwild RX+
Gute Info. Danke! Glaube das lass ich aber erst mit dem nächsten Service aufspielen. Da ist nix extrem wichtiges dabei.
 
Alex1206

Alex1206

Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
95
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Rotwild RX+
Das liegt in deiner Hand ob du Schindluder mit deinem Bike treibst. Von mir aus werde ich daran bestimmt nix ändern und andere haben mein Bike nicht in der Hand. Von daher ist der Punkt für mich irrelevant.
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
So war grade beim :) zum einspielen des Motor-Updates.
Wie jedes Mal, waren die Unterstützungsstufen wieder auf Default (12/25/37/100) sowie der Radumfang auf 2250mm.
Habe den Radumfang wieder auf 2100mm und meine geliebten 17/30/45/100 eingestellt.
Jetzt bin ich mal gespannt ob ich überhaupt was vom Update bemerke :unsure:

Noch zum Thema Manipulation:
Der Händler hat mit der jetzigen BMZ Service-Tool Version (noch) keine Möglichgkeit sowas überhaupt auszulesen.
Aber es lässt sich mit "Bordmitteln" der Radumfang ja auch nicht kleiner als 2100mm einstellen.
Wie das mit irgendwelchen Tuning-Dongle's dann gehen soll ist mir unklar, wir werden es sehen.
Aber wie @Alex1206 schreibt, das hat jeder selber in der Hand was er tut oder eben nicht tut!

Ich finde Tuning beim E-MTB absolut sinnfrei!!
 
rotwild-ritter

rotwild-ritter

Mitglied seit
14.08.2018
Beiträge
74
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ Trail 2019
So war grade beim :) zum einspielen des Motor-Updates.
Wie jedes Mal, waren die Unterstützungsstufen wieder auf Default (12/25/37/100) sowie der Radumfang auf 2250mm.
Habe den Radumfang wieder auf 2100mm und meine geliebten 17/30/45/100 eingestellt.
Jetzt bin ich mal gespannt ob ich überhaupt was vom Update bemerke :unsure:

Noch zum Thema Manipulation:
Der Händler hat mit der jetzigen BMZ Service-Tool Version (noch) keine Möglichgkeit sowas überhaupt auszulesen.
Aber es lässt sich mit "Bordmitteln" der Radumfang ja auch nicht kleiner als 2100mm einstellen.
Wie das mit irgendwelchen Tuning-Dongle's dann gehen soll ist mir unklar, wir werden es sehen.
Aber wie @Alex1206 schreibt, das hat jeder selber in der Hand was er tut oder eben nicht tut!

Ich finde Tuning beim E-MTB absolut sinnfrei!!

Wurde das Akkuproblem auch mit dem Update behoben ?
 
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
73
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
Habe den Radumfang wieder auf 2100mm und meine geliebten 17/30/45/100 eingestellt.
Hast Du einen Händler, der Dir den Radumfang problemlos runterstellt oder montierst Du dann jeweils profillose 2.3er Reifen damit das durchgeht?
;-)
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Hast Du einen Händler, der Dir den Radumfang problemlos runterstellt oder montierst Du dann jeweils profillose 2.3er Reifen damit das durchgeht?
;-)
Mein Händler hat eine Ecke eingerichtet, in der ein Laptop mit dem BMZ Service-Tool steht.
Wir "Premium-Rotwildkunden" können dann selber updaten und Einstellungen nach Lust und Laune setzen, unter anderem eben auch den Radumfang.
Frei nach dem Motto, was der Kunde selber macht muss er schon nicht machen und ich kann dann so Screenshots von den News machen, die ich hier poste ;)
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.079
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Soeben zurück von einer kleinen Feierabendrunde mit der neuen Motor-Software, 26 km / 550 Hm.
Ein erstes kurzes Fazit:

- Der Motor ist bei gleicher Stufeneinstellung etwas kräftiger
- Bei hoher Trittfrequenz unter Last (80 bis 90) ist der Motor hörbar ruhiger
- Ohne oder mit sehr wenig Last ist alles wie gewohnt
- Der Motor wirkt in allen Stufen smoother und noch runder im Ansprechverhalten als bisher

Ich bin die Runde mit meiner Frau gefahren, sie kann meine Erkenntnisse voll bestätigen, also nicht nur Einbildung ;)
Ich muss sagen, ich bin sehr angetan vom Update!

Leider ist der 10%-Bug nach wie vor da, hab den Tank 1/3 voll gehabt und heute leer gefahren, resp. bis zu den 10%.
Ob sich der Verbrauch verändert hat, kann ich nach so einer kleinen Runde nicht sagen, werde das aber noch genauer anschauen.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.007
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Und teste auch mal die Schiebehilfe. Von den ersten Betaversionen der 7er Software wurde berichtet sie würde gar nicht mehr funktionieren.
 
Fino

Fino

Mitglied seit
22.06.2018
Beiträge
149
Details E-Antrieb
S-Drive
Und teste auch mal die Schiebehilfe. Von den ersten Betaversionen der 7er Software wurde berichtet sie würde gar nicht mehr funktionieren.
War die schon jemals brauchbar ???? Bis der Rotz einsetzt habe ich bis jetzt den Hobel raufgehieft. Ach ja neuerdings läßt einer meiner beiden Akkus plötzlich nicht mehr an der linken Buchse laden - also nicht mehr im Rad.
An der anderen Buchse geht's einwandfrei.
Und der liebe Steuersatz verträgt kein hartes Gelände - Knick Knack. Gut das noch ein frisches Decoy im Keller steht.
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.916
Hallo Brose Kollegen , habe das Update aufgespielt und bin sehr begeistert wie sich das Rad jetzt fährt !!!!!!(y)
Der Motor ist besonders leise geworden ,kaum noch hörbar bei jeder Ünterstützungsstufe !
Die Unterstützung bei Stufe 2 ist kräftiger geworden und das Rad bewegt sich harmonischer .
Vorher war die Schiebehilfe kaum spürbar , aber jetzt ist sie OK und so wollte ich sie haben !!!!;)
Fazit : auf zum nächsten Händler und das Update aufspielen lassen !!!!!

MfG
 
Thema:

Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer

Werbepartner

Oben