Rotwild Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer

Diskutiere Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich weiß auch nicht, welches das ist. Habe die Bilder auch nur aus dem Video kopiert.
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
72
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
...es reicht leer fahren bis zur 10%-Meldung am Display. Dies 2-3 mal machen, danach sollte die SOH-Kalibrierung für den Rest des Akkulebens stimmen.
Dies ist zumindest die Aussage von BMZ ;)
Ja sorry, meine vorherige Angabe war falsch, mein Motor hört auch erst bei 9% auf...und geht dann nach 15min nochmal auf 13% und lässt mich die nochmal bis 9% fahren...was beweisen dürfte, dass die Batteriestandsanzeigen anzeigen was sie wollen (bzw. was der Hersteller/RW will)
 
D

Dieterkarl

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
1
Die werden die Salamitaktik anwenden wie schon bei den aktuellen Modellen :sneaky:….die 2 Kassengestelle für 5.500 – 7.000 € werden den aktuellen 650 Akku und die 2 High Modelle für 8.000 bzw. 10.000 € den neuen großen Lebensspender erhalten.
Den Mag Motor bekommen sicher alle Modelle, der alte hat andere Befestigungspunkt und passt im neuem Rahmen nicht mehr.
 
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
72
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
Als ich Rotwild das gefragt hatte, hieß es, alle 3 Modelle der jeweiligen Serie haben Carbonrahmen und 750er Akku gemeinsam. Die Core Version würde demnach etwa bei 7.500€ starten.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.007
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Die Aussage von Rotwild trifft nicht zu. Habe das auch massiv reklamiert und bekam die Info, dass das Problem mit neuer Firmware im Mai gelöst werden soll.
Der Mai ist ja so gut wie vorbei. Hat sich etwas getan in Sachen Firmware?
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.074
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
@lusi22
Ich war am Samstag im Shop und hab mal mit meinem Freundlichen ins BMZ-Servicetool geschaut.
Bis jetzt gibts da keine neue BMS-Firmware die das 10%-Problem beheben könnte. Letzte Release war 15.4.19, dieser betrifft aber nicht die 650er Akkus.
Wir haben dann noch zur Sicherheit meinen Akku in ein Bike gemacht und durch das Servicetool prüfen lassen, er ist auf dem neusten Stand.
st.JPG
 
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
72
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
Gibt es keine zentrale Stelle (BMZ?), die einem Auskunft über geplante Updates oder aktuelle Releasestände geben kann?
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.074
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Gibt es keine zentrale Stelle (BMZ?), die einem Auskunft über geplante Updates oder aktuelle Releasestände geben kann?
Tja das wünschen sich die Händler schon lange, aber eben es ist bis heute ein Wunsch ;)
BMZ stelt sich auf den Standpunkt, dass sie mit dem Servicetool ja nur der "Verteiler" der Software sind, informieren müssen die jeweiligen Bike-Hersteller selber. Wenn Rotwild wirklich eine Firmware-Änderung für das BMS im Auftrag gegeben hat, dann müssen sie auch ihre Händler informieren, was bis jetzt nicht geschehen ist. Ich vermute mal da kommt auch nichts, denn ab dem Modell 2020 ist der 650er Akku Geschichte.
 
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
72
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
Rotwild hatte mir aber im April auch angekündigt, dass im Mai nochmal was geplant sei für Akku und Schiebehilfe...warten wir mal ab.

Dass nur wegen neuer Modelle kein Update mehr für die alten kommt würde ich mal bezweifeln...oder war das in der Vergangenheit so, dass ausgelaufene Produkte nicht mehr supported wurden?
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.074
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Mein Händler hier in der Schweiz weiss nichts von sowas, soll aber nichts bedeuten bei der Informationspolitik von BMZ/Rotwild ;)
Wäre ja schön wenn die 10% Geschichte noch gelöst würde.
Bei den "alten" Akkus, Motoren (C161/DriveT) und Blocks-Displays gabs recht schnell keine Weiterentwicklung mehr, war aber auch nicht wirklich notwendig.
Der alte fest verbaute Akku hat bei 5% abgeschaltet, damit konnte ich sehr gut leben.
Dann warten wir mal ab, sobald sich was tut bekomme ich Meldung meines Freundlichen.
 
Alex1206

Alex1206

Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
95
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Rotwild RX+
Wer von euch hat denn sein RX+ auf dem Träger der AHK befestigt? Ich bin auf der Suche nach einem Träger und so richtig fündig wurde ich bisher nicht. Ziel ist 2 E-Bikes mitnehmen zu können (entweder Levo 2019 und RX+ oder Giant SX und RX+) und die ordentlich befestigen zu können. Entweder ist das Unterrohr zu dick um daran die Klammer fest zu machen oder das Oberrohr fällt zu stark ab bei meinem RX+ um eine flächige Klemmung zu gewährleisten. Bin da gerade etwas ratlos.
Bitte um ein paar Infos von euch am besten mit Bildern und der genauen Bezeichnung eurer Träger.

Danke.

Gruß Alex
 
Levo1982

Levo1982

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
142
Ich habe den BMW Träger und da ist die Befestigung am Oberrohr problemlos möglich. Die Befestigung lässt sich ja verschieben 2xLevo!!
 
S

Schradt

Mitglied seit
03.05.2019
Beiträge
3
Hab zwar kein RX+, aber zwei RC+ und zwei 24" Kinderräder passen zusammen auf einen Atera Strada Evo 3.
 
Bart Simson

Bart Simson

Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
22
Ort
Dillenburg
Details E-Antrieb
Rotwild R.C1+ Pro (2015) & Rotwild RX+ Pro (2019)
Habe ein C1+ (2015) und ein RX+ (2019). Es lasssen sich beide Räder bei meinem Uebler X31 auf der ersten Schiene problemlos befestigen. Man muss halt mit der Position des kurzen Abstandhalters zwischen Bügel und Oberrohr spielen. Am Anfang hatte ich bedenken das durch die Verwinkelung des Halters der Lack schaden davon tragen könnte, aber dies hat sich nicht bestätig da die Klammern mit ca 1mm dicken Gummi ausgelegt sind.
 
E

EnduroElch

Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
72
Details E-Antrieb
R.E+ pro 2019
Mein Atera geht auch, nur sind die Schienen für den RE+ Radabstand etwas kurz (RX würde sicher passen), so dass man bei schnellem Fahren ggf. das Vorderrad nach vorne festbinden muss irgendwo, damit es nicht zu sehr vom Wind nach hinten wegkippt.
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.074
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Der Thule Euroclassic 929 funktioniert bestens 😊

A87BE65E-72AF-4C9D-8671-8DF80B00B008.jpeg
 
Hahnenkamm

Hahnenkamm

Mitglied seit
01.10.2014
Beiträge
864
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Brose C161+ Bosch performance
Sind da die Spanner an den Reifen verstellbar? So sind sie doch zu weit vom Rad entfernt.
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.074
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild R.X+ und R.E+
Die Spanner sind auf diesem Bild gar nicht eingefädelt. Sobald angezogen, halten die bombenfest😉
 
Thema:

Rotwild (Fullys und Hardtail) RC+/RX+/RE+/RG+/Q1/E1 Besitzer

Werbepartner

Oben