Rohloff E14 vs. Rohloff Speedhub/Drehgriff

Diskutiere Rohloff E14 vs. Rohloff Speedhub/Drehgriff im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Genau so ist es. Beim gemütlichen Dahingleiten mit wenig größeren Gangwechseln macht die E-14 einen prima Job. Aber dafür brauche ich sie nicht...
A

agricola

Dabei seit
09.08.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
27
@hadizet , fährst du ein Pedelec oder S-Pedelec? Ich glaube, dass ein Teil der unterschiedlichen Erfahrung mit dem Motor zu tun hat.

Ausserdem bin ich sicher, dass ich auf Sonntagstouren ohne verkehrsbedingte Tempowechsel und daraus folgendes Beschleunigenmüssen besser zurechtkäme.
Genau so ist es. Beim gemütlichen Dahingleiten mit wenig größeren Gangwechseln macht die E-14 einen prima Job. Aber dafür brauche ich sie nicht. Ansonsten finde ich das Ergebnis, das angeblich ein Fortschritt sein soll, sehr ernüchternd. Schade um die wunderbare Rohloff-Nabe, die sich mechanisch bei leidlich gepflegten Drehgriff und Zügen butterweich, schnell und sehr präzise schalten lässt. Und das ohne Probleme über viele zehntausende Kilometer.

Ich hätte mir mein Pedelec gerne mit einer mechanisch geschalteten Rohloff gekauft, aber das gab es nicht. Jetzt, nach einem Jahr "Erfahrung" mit der teuren E-14 muss ich feststellen, dass die E-14 für mich ein Fehlgriff war. Und da ich nun doch einige Erfahrung mit beiden Schaltvariationen sammeln durfte, halte ich mein Urteil nicht ganz aus der Luft gegriffen und nicht nur subjektiv. Die E-14 hat konstruktive Eigenschaften, die in bestimmten Fahrsituationen sehr nachteilig sind. Da ist die "alte" mechanische Drehgriffschaltung der E-14 weit überlegen.

Die Kritiker des Drehgriffs haben aber auch etwas recht. Bei Regen wird der Gummi schmierig, dann muss man beim Vierkant schon fest zugreifen, um schalten zu können. Oder noch besser am äußeren Ring drehen, wo ursprünglich mal die Gänge markiert waren. Und alle fünf bis zehn Jahre sind neue Züge fällig.

Zu der Frage nach dem Motor: Ich fahre den Bosch CX (4. Gen.). Der hat zum Glück viel Wumms aus dem Keller heraus. Und notfalls kann man die Unterstützung des Motors unter Last und viel schneller erhöhen, als man die Rohloff mit der E-14 runterschalten kann.So lassen sich wenigstens manchmal die Defizite der E-14 etwas kompensieren.
 
A

agricola

Dabei seit
09.08.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
27
Was hindert dich daran, auch mit der E14 beim Heranfahren an eine Ampel schrittweise zurück zu schalten?
Ein etwas längerer Druck auf den Schalter schaltet nach dem Anfahren ratz fatz von 6 auf 9, wo ist das Problem.

Es sind wenige, die hier schreiben und mit der E14 unzufrieden sind, weshalb auch immer.

Du scheinst mir ein Hektiker im Verkehrsgeschehen zu sein. Vlt solltest du einfach etwas gelassener werden.

P.s. Drehgriffschaltung ist auch nicht jedermanns Sache
Ein etwas längerer Druck auf den Schalter schaltet mindestens 4 Gänge. Ratz fatz von 6 auf 9 geht so mit der E-14 gerade nicht.
Ich habe mich mittlerweile eingelesen, es sind viele unzufrieden mit dem Schaltverhalten der E-14.
Auch bin ich alles andere als ein Hektiker im Verkehr, sondern fahre oft Touren mit viel Gepäck. Um so schlimmer, wenn da die Schaltung nicht mitspielt. Im Gelände lande ich dabei schlimmstenfalls im Schlamm, auf der Straße eventuell unter einem Lkw.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Bei meinem Rad klappt das mit den Sprüngen von 3 Gängen tadellos. Verwende ich häufig. Nach dem Anfahren in der Ebene eigentlich immer von 6 auf 9, schon um den lauten siebten Gang zu überspringen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.367
Punkte Reaktionen
6.921
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Du scheinst mir ein Hektiker im Verkehrsgeschehen zu sein.

Auch bin ich alles andere als ein Hektiker im Verkehr,
Es kommt immer drauf an wie man es selbst war nimmt.
Was der eine als hektisch empfindet sieht der andere als normal an.
Ebenso ist nicht jeder eine Schlaftablette der nicht los sprintet.
Genau das ist der Unterschied E14 vs mechanisch schalten.
Die Befehlskette der E14 kann niemals so schnell sein wie die mechanische Schaltung.
Ob das ein Bug oder Feature entscheidet der User.
Wer nur gemütlich unterwegs ist wird nie verstehen was der
mit dem sportlich schnellen Schalten meint.
 
Glücksrad

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
4.165
Punkte Reaktionen
6.354
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Kann man die E14-Rohloff eigentlich auf eine andere Zugansteuerung umrüsten? Z.B. auf eine externe Zugansteuerung? Dann würde für die mit der E14 sehr unzufriedenen Benutzer die Möglichkeit des Umstiegs auf den klassischen Drehgriff bestehen.
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Benutzer, die häufig, schnell und möglichst unter Last schalten wollen, mit einer Nabenschaltung gut bedient sind. Da ist die Kettenschaltung wahrscheinlich die bessere Wahl. Manche Ritzelpakete gehen ja inzwischen bin 52 Zähne. Und wenn das nicht reicht, würde ich zusätzlich ein zweites Kettenblatt nehmen. Allerdings haben die klassischen Kettenschaltungen die Eigenschaft des höheren Verschleißes.
 
A

agricola

Dabei seit
09.08.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
27
Bei meinem Rad klappt das mit den Sprüngen von 3 Gängen tadellos. Verwende ich häufig. Nach dem Anfahren in der Ebene eigentlich immer von 6 auf 9, schon um den lauten siebten Gang zu überspringen.
Meine E-14 kann nicht mit einem längeren Druck von 6 auf 9 schalten, und Deine wahrscheinlich auch nicht. Wenn man im sechsten Gang ist und auf den oberen Taster drückt, schaltet die Nabe auf Gang 7. Lässt man die Taste weiterhin gedrückt, springt die Nabe auf Gang 10. Oder sollte es hier unterschiedliche Firmware geben?
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Doch bei meinem Rad funktioniert das, wie oben beschrieben
 
A

agricola

Dabei seit
09.08.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
27
Doch bei meinem Rad funktioniert das, wie oben beschrieben
Komisch. Ich muss mit "Multishift" mindestens 4 Gänge auf einmal schalten. So steht es auch im Rohloff Handbuch:

Wird am Rohloff E-14 Lenker-Taster die + oder - Taste dauerhaft gedrückt, schaltet die E-14 erst einen Gang und dann erfolgen die Gangwechsel automatisch in Dreierschritten.

Macht also 1+3 = 4 Gänge. D.h. von 6 auf 10 und eben nicht auf 9. Wie ist das denn bei anderen?
Beim Ampelstart in der Stadt unbrauchbar und zu langsam. Das gleiche gilt auch für unterwegs auf unbekannter Strecke, z.B. bei plötzliche Steigung nach enger Kurve oder Abbiegung. Da bleibt man dann schnell mal stehen.

Gibt es irgendwo einen kompletten Teilesatz zu Umbau auf Drehgriff, oder muss man sich die Teile einzeln zusammensuchen?
 
MEGA2

MEGA2

Dabei seit
07.04.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
33
Ort
Ammerland
Details E-Antrieb
R&M Charger4 GT Vario / Bosch Performance Line GX
Ich habe mir auch ein R&M Charger4 mit Enviolo-Nabe bestellt statt eines Charger3 mit E14, weil mich deren Bedienkonzept
bei einer Probefahrt nicht überzeugt hat.
Mit der Rohloff am Biobike meines Sohnes komme ich besser und intuitiver klar.
Gäbe es bei R&M die Rohloff auch ohne Automatik, dann hätte bei mir wohl der „haben will“-Effekt 🤩gesiegt.
Gebraucht hätte ich sie in 98% der Fälle aber wohl nicht… 😇
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Als "Automatik" würde ich die E14 jetzt nicht bezeichnen.
Ist doch eher eine elektronische Schaltung, oder?
 
K

Krümel

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
176
Details E-Antrieb
Bafang 8fun HR 36V/14Ah
Bei meinem Rad klappt das mit den Sprüngen von 3 Gängen tadellos. Verwende ich häufig. Nach dem Anfahren in der Ebene eigentlich immer von 6 auf 9, schon um den lauten siebten Gang zu überspringen.
Meine Frau meckert wegen des Geräusches ihrer Rohloff auch ab und an mal. Bei meiner Rohloff genieße ich das Geräusch. Ich nenn's immer zärtlich meine Kaffeemühle.

Nee, im Ernst: Viele mögen das nicht. Mir macht das gar nichts aus, hat mich noch nie gestört. Und ich bin eigentlich ein extrem lärmempfindlicher Mensch.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
495
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Bei mir sinds auch 1 plus 3 Gänge. Von 6 auf 9 geht schon, wenn der Startpunkt der 5. Gang war. Der sechste stand halt nur kurz im Display, ohne fahrbar gewesen zu sein.

Ich war gestern noch kurz auf Testfahrt. Ich bin auf einer steilen Rampe wirklich stehen geblieben, weil beim Multishift und nötiger Tretpause zu viel Tempo verloren gegangen war. Dieser Anwendungsfall ist für mich aber unerheblich, weil ich das Rad nur in der Ebene zum Pendeln nutze. Schlimmer ist der Ampelstart, der einfach nicht dynamisch und sportlich möglich ist, weil immer wieder zu lange „vom Gas“ gegangen werden muss. Ich meine damit den Ampelstart vom 0 bis zur Abregelgrenze von 45 km/h.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Bei der E14 kann man übrigens auch mehrmals kurz hintereinander +/- drücken und die entsprechende Zahl Gänge schaltet (bei meinem Rad) zügig durch.
 
A

agricola

Dabei seit
09.08.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
27
Bei mir sinds auch 1 plus 3 Gänge. Von 6 auf 9 geht schon, wenn der Startpunkt der 5. Gang war. Der sechste stand halt nur kurz im Display, ohne fahrbar gewesen zu sein.

Ich war gestern noch kurz auf Testfahrt. Ich bin auf einer steilen Rampe wirklich stehen geblieben, weil beim Multishift und nötiger Tretpause zu viel Tempo verloren gegangen war. Dieser Anwendungsfall ist für mich aber unerheblich, weil ich das Rad nur in der Ebene zum Pendeln nutze. Schlimmer ist der Ampelstart, der einfach nicht dynamisch und sportlich möglich ist, weil immer wieder zu lange „vom Gas“ gegangen werden muss. Ich meine damit den Ampelstart vom 0 bis zur Abregelgrenze von 45 km/h.
Danke! Das ist also identisch mit dem Schaltverhalten bei mir.

Aus manchen Beiträgen in diesem und anderen Foren, als auch aus eigener Erfahrung gewinne ich immer mehr die Erkenntnis, dass die E-14 vielleicht für die sonntäglichen "Altherrenfahrer", nicht aber für normal dynamische Fahrweise geeignet ist. Ich fahre aktuell 4 Fahrräder mit Nabenschaltung, mein letztes Rad mit Kettenschaltung (Deore XT) habe ich vor 16 Jahren für Afrika gespendet. Und ich muss leider sagen, dass für mich die E-14 am Pedelec imt Bosch CX die teuerste und die mit Abstand schlechteste ist.

Leider wird in fast alle hochwertige Pedelecs mit Rohloff die E-14 verbaut und im allgemeinen positiv bewertet. Dies war für mich auch der Grund, sie zu kaufen. Nach vielen zentausenden Kilometer Rohloff im "Bio"-Rad wollte ich auch bei einem Pedelec unbedingt eine Rohloff haben. Nach einem Jahr und ca. 4.000 km weiß ich, dass dies eine Fehlentscheidung war. Damit keine Missverständnise entstehen: Die Rohloff-Nabe ist eine ganz wunderbare Schaltung, dies aber in Kombination mit der mechanischen Ansteuerung mit Drehgriff. Als E-14, d.h. durch die Kombination mit der elektronischen Schaltung, wird sie für mich (und offensichtlich auch für andere) in vielen Situationen unbrauchbar.

Meine Frau hat die mechanisch geschaltete Rohloff mit Drehgriff in Kombination mit dem Bafang Mittelmotor. Dieser ist für seinen langen Nachlauf bekannt. Trotzdem schafft sie es, flott und geräuschlos damit zu schalten. Und wenn ich mal wieder mit der E-14 am Berg "verhungere", zieht sie mit dem China-Kracher an mir vorbei. Da erwarte ich von deutschen Ingenieuren schon eine bessere Leistung.
 
R

RoMaDur

Dabei seit
06.10.2019
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
29
Bei der E14 kann man übrigens auch mehrmals kurz hintereinander +/- drücken und die entsprechende Zahl Gänge schaltet (bei meinem Rad) zügig durch.
Ja. Beim MTB auf dem Trail bei einem plötzlich auftauchenden Hindernis (was gar nicht so selten vorkommt) muss man - wie bei einer mech. Kettenschaltung durch langen Hebelweg - blitzschnell mal drei Gänge (meinetwegen auch 4) wechseln können. Bei der E14 war ich da schon mehrmals dem Stürzen nahe und bin auch schon umgekippt, weil genau AM Hindernis dann plötzlich nix mehr geht. Und ja - dreifache Schaltsprünge sind auch bei Kettenschaltung nicht gesund, aber manchmal muss es einfach sein.
 
R

RoMaDur

Dabei seit
06.10.2019
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
29
Meine Frau hat die mechanisch geschaltete Rohloff mit Drehgriff in Kombination mit dem Bafang Mittelmotor. Dieser ist für seinen langen Nachlauf bekannt. Trotzdem schafft sie es, flott und geräuschlos damit zu schalten. Und wenn ich mal wieder mit der E-14 am Berg "verhungere", zieht sie mit dem China-Kracher an mir vorbei. Da erwarte ich von deutschen Ingenieuren schon eine bessere Leistung.
Genau das passiert mir in der Gruppe mit lauter Kettenschaltung andauernd. Das nervt und die lachen schon "na, wieder verschaltet"?
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Ich fahre kein eMTB und auch keine Trails. Trotzdem gibt es immer wieder mal in der Fremde eine überraschende Steigung hinter der Kurve. Das war bisher weder für mich noch für die E14 ein Problem.
Zwei oder drei mal kurz +/- gedrückt geht auch ratzfatz.
Manchmal hilft auch eine etwas vorausschauende Fahrweise; ist wie beim Autofahren. Einer fährt nur mit Gas und Bremse. Beim anderen halten die ersten Bremsbeläge 100TKm und er braucht deutlich weniger Sprit.
 
R

RoMaDur

Dabei seit
06.10.2019
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
29
Nach 5.000km E14 muss ich sagen, dass die Probleme mit der E14 nicht besser geworden sind.
Für ein Trekkingbike mag das gehen, am E-MTB (Nicolai E-BOXX E14) ist es nach wie vor Mist. Ein Mist der sich weitgehend beheben ließe, wie schon oft beschrieben:
Es braucht eine mechanische Schalterlösung als Shifter, die wie die den Kettenschaltungen eindeutige Schaltvorgänge mit mechanischer Rückmeldung erlaubt und zwei verschiedene Finger vor und hinter dem Griff erfordert. Weiterhin sollte wie bei Shimano-Schaltungen (und anderen) durch einen eindeutig vom Weg her längeren und mit mehr Widerstand versehenen langen Hebeldruck. Der (vom Weg her) lange Hebeldruck muss über einen zusätzlichen Schalter SOFORT den 3/4-Gang Sprung auslösen, der vom Weg erste Schalter natürlich nur einen Gang. Beides mit Widerstand und "Klick" versehen als Rückmeldung und Schutz gegen versehentliche Betätigung.

Ich finde es inzwischen von Rohloff unsäglich, dass da auch nach mehreren Jahren des Hinauszögerns noch nichts auf dem Markt ist. Ja, das ist sogar erbärmlich. Jahrelang hat man sich jetzt auf "Corona" und "nächste Saison" herausgeredet...

Wie ich schon früher schrieb:
dieser billige gemachte Gummishifter, ohne sauberen Druckpunkt (auf dem Trail und mit Handschuhen, auf Asphalt geht es ja noch so), ohne klaren Schaltweg, mit viel zu schwacher mechanischer Rückmeldung, mit zeitverzögertem Multi-Shift (was eine schwache Idee) hat diese geniale Mechanik, ein Meisterstück der Ingenieurkunst nicht verdient!!!
Da gehört was Ebenbürtiges dran, wenn es auch nochmals einen Hunni mehr kostet.
Um einen Vergleich zu ziehen, das ist wie einen Porsche mit manuelle geschaltetem DSG-Getriebe an eine R4-Pistolengriff dranzuhängen (kennt sie Schaltung noch wer?).

Mein nächstes Bike ja sicher keine E14 mehr! (es sei denn, eine geniales Update des Shifters käme).
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.757
Punkte Reaktionen
3.046
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Eine Meinung. Deine Meinung ......

Trotzdem nicht zu verallgemeinern.
 
Thema:

Rohloff E14 vs. Rohloff Speedhub/Drehgriff

Rohloff E14 vs. Rohloff Speedhub/Drehgriff - Ähnliche Themen

Rohloff E-14 Gänge 1-5 benötigen????: Hallo Zusammen, bin ganz neu hier und habe mich bis jetzt ausschließlich mit Beiträgen zur Rohloff E-14 gekümmert um herauszufinden, wo die...
Vorstellung / erste Erfahrungen: Upstreet 5 7.83 HS - Display D1 - Riemenantrieb - Rohloff e14: Hallo, seit März 2021 fahre ich einen Flyer Upstreet5 7.83 HS mit Rohloff e14. Nach den ersten Monaten ist mein Eindruck zwiespältig. Einerseits...
sonstige(s) Riese Müller Supercharger 2 BJ2021 - 11fach Kette auf Rohloff Kette: Hallo zusammen, ich hoffe es ist i.O. hierfür einen neuen Thread aufzumachen. Bestimmt könnt ihr mir oder zumindest @OldMan54 weiterhelfen. Ich...
[Kaufhilfe] 2.0: (S-Pedelec) R&M Superdelite Fragen und Konfigurationshilfe vs. Flyer Goroc X: Grüezi liebe Pedalenfreunde Ich steh kurz vor einer Weltverändernden Entscheidung und wollte nochmals eure Weisheit zu Rate ziehen. (Das letzte...
Kalkhoff Agattu XXL 2011 - Shimano Nexus 8 Gang raus - Rohloff Speedhub 500/14 rein: Gleich vorweg: Ich war mit der Nexus sehr zufrieden. Nur hat mir persönlich im unteren Bereich ein oder 2 Gänge gefehlt - und im oberen Bereich...
Oben