Risse im Hailong I Gehäuse / BMS

Diskutiere Risse im Hailong I Gehäuse / BMS im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Mal eine Frage an die Akkubauer bezüglich der Akkugehäuse welche meist unter der Bezeichnung Hailong 1 zu finden sind. Dass die Hailong...
G

Grauglut

Dabei seit
25.06.2019
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
42
Mal eine Frage an die Akkubauer bezüglich der Akkugehäuse welche meist unter der Bezeichnung Hailong 1 zu finden sind.

Dass die Hailong Akkugehäuse nicht von überragender Qualität sind ist ja allgemein bekannt. Als die ersten Risse auftauchten hat es mich deshalb auch nicht sonderlich verwundert, zumal der Akku im Gelände bewegt wird und einiges wegstecken musste. Ich hab dann gleich mal ein Gehäuse bestellt, die neuere Version welche ein verbesserten Träger mit Aluschiene und 4 Zellen mehr Platz hat.

Beim Öffnen ist mir jetzt aufgefallen woher die Risse an der Gehäuseschale kommen, das ist genau die Stelle wo die Kante vom BMS anliegt. Innen geht's ziemlich eng zu, das Paket ist stark reingedrückt worden. Ich vermute mal wenn ich die Innereien ins neue Gehäuse umziehe tauchen nach kürzester Zeit wieder Risse an der Stelle auf. Auch ist es so, dass durch die geänderten Strompins am Halter der neuen Gehäuseversion in der Höhe ein paar mm weniger Platz hat, was heisst dass es noch enger wird.
Wenn ich die Zellhalter ins Gehäuse lege, frage ich mich wo das BMS eigentlich überhaupt Platz haben sollte. Sind die Gehäuse gar nicht für ein zusätzliches BMS designed oder gehört da eigentlich ein flacheres BMS rein ?
Zur Not könnte ich das BMS nach unten umziehen, dort wo die 4 zusätzlichen Zellen Platz hätten würde das BMS hinpassen. Ich müsste aber die Kabel neu verlegen und umlöten, was ich vermeiden wollte wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Was würdet ihr tun ?

20200612_184124.jpg



20200612_185523.jpg
 

Anhänge

  • 20200612_184836.jpg
    20200612_184836.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 58
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.454
Punkte Reaktionen
5.103
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Dein BMS ist zu dick. Du musst da eins einsetzen was 9mm dick ist und weniger breite hat. Zudem muss es flach auf den Kunststoffstegen aufliegen.
Ist das 36V?
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.496
Punkte Reaktionen
2.477
Ort
Berlin
das ist kein Hailong I, denn der Hailong I ist mit seitlicher Entnahme...
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.454
Punkte Reaktionen
5.103
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Wo ist der gekauft worden?
 
G

Grauglut

Dabei seit
25.06.2019
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
42
Dein BMS ist zu dick. Du musst da eins einsetzen was 9mm dick ist und weniger breite hat. Zudem muss es flach auf den Kunststoffstegen aufliegen.
Ist das 36V?
Ich denke es hat ca. 9mm Höhe, ca. 60mm Breite und ca. 85mm Länge.
20200618_222845.jpg


Es ist ein 48v Akku (13s4p) 52 Zellen

das ist kein Hailong I, denn der Hailong I ist mit seitlicher Entnahme...

Durchaus möglich, wobei die Bezeichnungen bei den Gehäusen nicht konsistent sind. Bei euch im Shop nennt sich das Gehäuse Hailong Pro wenn ich das richtig gesehen habe. Ich glaube ich habe es als Hailong 1 gekauft.

Davon gibt es eine neuere Version mit Platz für 56 Zellen, 5 Pins und einer Aluschiene. Die Deckel und Abmessungen sind identisch nur der Boden und der Halter ist anders.

Die neue Version macht vom Halter her einen deutlich stabileren Eindruck wegen der Schiene und ist dadurch auch einfacher zu montieren. Deshalb wollte ich den haben, das Controllergehäuse der alten Version benötige ich nicht.

Ich habe in Deutschland kein Online Shop gefunden wo man es beziehen könnte deshalb hab ich es bei Aliexpress bestellt.

Wo ist der gekauft worden?
Der Akku ist schon 3 Jahre alt, ich habe den bei eclipsebikes (uk) gekauft, das neue Gehäuse siehe oben, aus China importiert.
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.496
Punkte Reaktionen
2.477
Ort
Berlin
Ewi2435 hat Recht...das BMS ist zu groß
 
G

Grauglut

Dabei seit
25.06.2019
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
42
Ich hätte mir gerne noch so ein Gehäuse bestellt für ein Zweitakku.

Welche BMS würden denn in das Gehäuse reinpassen ? Ich würde das Hailong G56 Gehäuse mit 14S4P (52V) bestücken und 30A (BBSHD) benötigen. Ich finde irgendwie keine flachen BMS für 14S
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.454
Punkte Reaktionen
5.103
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die Gehäusegröße im Verbund mit so einem starken BMS kannste nur selber bauen.

DE 14S 45A 50,4V Lithium Batterie Schutzbrett Protection BMS PCB Balance Board | eBay


Das hier passt mit etwas Gefühl da rein. Ggbfs muss man die Zellhalter leicht anpassen.

Dein Problem sind aber eher die Zellen. 30A bei 4P ist verdammt viel, Solange das nur kurzfristig ist ist das kein Thema. Bei längerer Belastung werden diese ziemlich schnell ziemlich heiß.
Angenommen bei Innenwiderstand 160mOhm und 30A sind das 135W Abwärme NUR im Akku.

Da müsstest schon die Hochstromzellen nehmen ala Samsung 25R oder Sony VTC5
Damit haste aber nur 10Ah.

Mit den anderen sind es 14Ah.
 
G

Grauglut

Dabei seit
25.06.2019
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
42
Danke, das BMS sieht schonmal nicht schlecht aus, immerhin nur 9mm. Mein aktuelles aus den Bildern oben ist auch so 9mm, mit reinpressen geht's vielleicht. Kann man die Aluplatte nicht runternehmen ? Vielleicht kann man noch ein mm rausholen. Ich habe versucht den freien Platz zu messen und bin auf ca. 8mm gekommen.

Die 30A sind Maximalleistung, das wird normalerweise nicht sehr lange abgerufen. Ich habe momentan ein BMS mit 25A Dauerlast drin, das hat bisher auch funktioniert.

Mit den Zellen habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht schlau gemacht. 10AH klingt etwas mager, ich habe momentan Samsung 30Q drin, also 12AH. Ich bin damit auf jeden Fall zufrieden, der Akku bringt die 30A und funktioniert schon seit 3 Jahren zufriedenstellend. Wenn es da noch nichts besseres gibt, würde ich auch bei den Zellen bleiben.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.454
Punkte Reaktionen
5.103
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Mit den 30Q hatten viele hier Probleme, schön zu hören das es auch Leute gibt bei denen diese funktionieren.
Die 30Q sind aber auch deutlich stabiler. Wenn dir das 25A BMS gereicht hat, kannste auch ein kleineres nehmen.

Unter der Prämisse reichen auch die 35E oder Sanyo GA. Wenn du den Akku in mehr als einer Stunde leer fährst ist der Schnitt ja sowieso weit unter 15A ;)
Aber 9mm BMS sollten absolut passen. Habe hier gerade noch ein Reention Case bestückt mit 9mm BMS und 56 Zellen für mein neues Fitnessrad. Da ist sogar noch leicht Luft.

Dass das beim Hailong viel enger ist glaube ich eigentlich nicht.
 
Thema:

Risse im Hailong I Gehäuse / BMS

Risse im Hailong I Gehäuse / BMS - Ähnliche Themen

Hailong-Gehäuse abdichten statt textil abdecken: Vor etwa einem halben Jahr habe ich einen Akku im Hailong-Gehäuse gekauft. Nach vielleicht einem viertel Jahr und nur wenigen gefahrenen...
verkaufe Reention TigerShark DS-6 Akku Gehäuse, bis zu 65 Zellen, inkl. BMS & 5V USB: Reention Tigershark DS-6 eBike Akkugehäuse Komplettes Set inkl. BMS, es fehlen lediglich noch passende Akkuzellen. Lieferumfang (siehe Fotos)...
Kompatiblität Hailong Gehäuse: Moin zusammen, habe ein kleines Problem bezüglich der verschiedenen Hailong-Gehäuse: Seit August lief dieser Akku...
Oben