R&M Riese und Müller Roadster urban

Diskutiere Riese und Müller Roadster urban im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, kann jemand schon einige Erfahrungen mit dem R&M Roadster urban teilen? Insbesondere interessiert mich, wie sich die Di2 Alfine mit dem...
T

timi88

Mitglied seit
13.04.2018
Beiträge
3
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus, Bosch Performance Line CX
Hallo,

kann jemand schon einige Erfahrungen mit dem R&M Roadster urban teilen? Insbesondere interessiert mich, wie sich die Di2 Alfine mit dem Riemenantrieb in der Praxis schlägt.

Viele Grüße

Tim
 
hermigua

hermigua

Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
137
Ort
10589 Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX (75Nm), Active Plus (50Nm)
Das würde mich auch sehr interessieren! (y)
 
Wogenwolf

Wogenwolf

Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
28
Hallo, ich fahre das Roadster Urban jetzt seit gut zwei Monaten und bin begeistert und sehr zufrieden.
Di2 und Alfine in Kombination mit dem Riemenantrieb harmonieren sehr gut. Das Fahren ist ein Genuss.
Dazu der Aktive Line Plus Motor, der während der Fahrt nicht zu hören ist. Die Leistung ist für mich mehr als ausreichend.
Das Rad ist zudem sehr gut ohne Unterstützung zu fahren, was ich sehr oft mache. Ein tolles Gesamtpacket.
Für mich das zur Zeit perfekte Pedelec, auch weil ich oft und gern ohne Unterstützung fahre.

Grüße
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter J.

Peter J.

Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
123
Ort
91413 Neustadt (Aisch)
Details E-Antrieb
Impulse 36 V/540 Wh
Hallo,

da mich das Roadster Urban ebenfalls interessiert, wären für mich weitere Erfahrungsberichte auch wichtig.

Grüße

Peter J.
 
S

smultron

Um das Rad bin ich auch eine Weile rumgeschlichen.
Gerade weil es jetzt mit den 55-584 Almotion als GT auf der Straße steht, aber die Suntour NCX 28 geht einfach garnicht. Bei der Bereifung gehört da eine Starrgabel rein (nur für mich persönlich).
 
T

t_streng

Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
278
Ort
Bergstraße
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GH mit Bosch
Hallo, ich fahre das Roadster Urban jetzt seit gut zwei Monaten und bin begeistert und sehr zufrieden.
Di2 und Alfine in Kombination mit dem Riemenantrieb harmonieren sehr gut. Das Fahren ist ein Genuss.
Dazu der Aktive Line Plus Motor, der während der Fahrt nicht zu hören ist. Die Leistung ist für mich mehr als ausreichend.
Das Rad ist zudem sehr gut ohne Unterstützung zu fahren, was ich sehr oft mache. Ein tolles Gesamtpacket.
Für mich das zur Zeit perfekte Pedelec, auch weil ich oft und gern ohne Unterstützung fahre.

Grüße
Tom
Hallo Tom,
Das mit dem ohne Unterstützung fahren bzw, wenig Widerstand, wenn man über 25kmh kommt finde ich beim Active Plus ein sehr interessantes feature. Bist du schon mal einen cx motor gefahren? Findest du den Unterschied spürpar, wenn man ohne Untersützung oder >25kmh fährt?
Wie schlägt sich die Kombi ALfine+Active wenns bergauf geht?
Viele Grüße, Tom
 
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
331
Ort
Bielefeld
Bin ich nur Probe gefahren. Die Farben haben mir nicht so gefallen. Bis auf die damals erhältliche Version mit dem Performance Speed (Touring HS) war mir Active Cruise zu schwach. (Roadster City)

Mit der RST Gabel hatte ich am Gudereit einen Riß, deshalb halte ich davon nicht mehr viel. Shimano Nexus. 2017er Version. Dann nur der 400 Wh Akku. Aufpreis 200 € als Upgrade auf den 500er Akku.

Dann gab es 2017 noch eine Touring Version mit Performance Cruise mit Shimano Sora Schaltung.

Dafür ist das Fahren mit der Nuvinci, Zahnriemen & dem Performance CX ohne Akku eine Qual. So sollte ich das zur Re-Kalibrierung mal leerfahren. 7 kmh den Berg rauf, das mit einer lächerlichen Steigung bei uns über den Ostwestfalendamm (Radweg oberhalb)

Nun ist es das Charger GH geworden mit der Suntour Aion Gabel, Performance CX, Zahnriemen & Nuvinci. > 25 kmh ist schon schwerer zu treten
 
Peter J.

Peter J.

Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
123
Ort
91413 Neustadt (Aisch)
Details E-Antrieb
Impulse 36 V/540 Wh
Bin ich nur Probe gefahren. Die Farben haben mir nicht so gefallen. Bis auf die damals erhältliche Version mit dem Performance Speed (Touring HS) war mir Active Cruise zu schwach. (Roadster City)
Mit der RST Gabel hatte ich am Gudereit einen Riß, deshalb halte ich davon nicht mehr viel. Shimano Nexus. 2017er Version. Dann nur der 400 Wh Akku. Aufpreis 200 € als Upgrade auf den 500er Akku.
Dann gab es 2017 noch eine Touring Version mit Performance Cruise mit Shimano Sora Schaltung.
Dafür ist das Fahren mit der Nuvinci, Zahnriemen & dem Performance CX ohne Akku eine Qual.
Hallo,

so sehr es zu begrüßen ist, dass jemand bereit ist, seine Erfahrungen mit anderen zu teilen, aber: Hier geht es um das R&M Roadster Urban, und das hat den Bosch Active+ mit 500 W-Akku, Shimano Alfine-Nabe mit Di2-Schaltung und Gates-Riemen. Ich kann in diesem Post nicht so recht erkennen, was sich auf diese Konfiguration bezieht. Sorry!

Grüße

Peter J.
 
T

t_streng

Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
278
Ort
Bergstraße
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GH mit Bosch
Hallo,

so sehr es zu begrüßen ist, dass jemand bereit ist, seine Erfahrungen mit anderen zu teilen, aber: Hier geht es um das R&M Roadster Urban, und das hat den Bosch Active+ mit 500 W-Akku, Shimano Alfine-Nabe mit Di2-Schaltung und Gates-Riemen. Ich kann in diesem Post nicht so recht erkennen, was sich auf diese Konfiguration bezieht. Sorry!

Grüße

Peter J.
Nicht schlimm. Es ging um den Vergleich des von Dir zitierten Modells mit einem Roadster mit CX (2016) und die Frage (von mir), ob sich der Motor im von Dir zitierten Modell >25km/h leichter fährt als mit einem 2016 Roadster bzw. einem anderen Rad.
Sorry, wenn Dich das irritiert hat oder schon zu weit vom Thema war, mir hats geholfen.
 
slaytalix

slaytalix

Mitglied seit
23.07.2018
Beiträge
331
Ort
Bielefeld
pardon, dann waren das alte Modelle. Zwischen dem City & dem Urban liegen UVP dann auch über 1400 € Differenz
 
Wogenwolf

Wogenwolf

Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
28
Hallo Tom,
Das mit dem ohne Unterstützung fahren bzw, wenig Widerstand, wenn man über 25kmh kommt finde ich beim Active Plus ein sehr interessantes feature. Bist du schon mal einen cx motor gefahren? Findest du den Unterschied spürpar, wenn man ohne Untersützung oder >25kmh fährt?
Wie schlägt sich die Kombi ALfine+Active wenns bergauf geht?
Viele Grüße, Tom
Hallo Tom,
meine Frau fährt mein altes Charger mit dem CX-Motor. Der CX-Motor hat mehr Kraft in den oberen Bereichen, gerade wenn es RICHTIG bergauf geht. Mir reicht der ActiveLinePlus mehr als aus.
Die Kombi Alfine/ActivePlus/Gatesriemen und Di2 passt perfekt und macht mir richtig Spass - auch bergauf.
Das Urban fährt sich prima ohne Unterstützung - fast wie ein normales Rad ohne Antrieb.
Leider habe ich seit drei Wochen ein hartes Schlagen/Klackern, wenn ich mit Unterstützung fahre. Termin beim Händler steht.
Das ist ja bereits ein Thema in einem anderen Thread.

Grüße Tom
 
T

t_streng

Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
278
Ort
Bergstraße
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GH mit Bosch
Hat schon jemand die GT Version mit den dickeren 27,5 Zoll Reifen ausprobiert?
 
nadennchen

nadennchen

Mitglied seit
06.09.2008
Beiträge
611
Details E-Antrieb
Stromer ST2 / Bosch CX
Die wird erst im November an die Händler ausgeliefert.... Dürfte sich aber fast genauso fahren wie die aktuelle Version, nur mit mehr Komfort wegen mehr Luft mit weniger Luftdruck im Reifen.
 
Brico66

Brico66

Mitglied seit
16.11.2018
Beiträge
12
Ort
Raum Nürnberg/Erlangen
Details E-Antrieb
R&M Roadster Urban, Active Plus, Gates, Alfine DI2
Hallo zusammen,
wenn noch Interesse besteht (bin erst seit gerade eben angemeldet) kann ich hier gerne einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum Roadster Urban (Modell 2018) mit Alfine 11, Gates Riemen und dem Active Plus abgeben.
Mit diesem Rad bin ich seit Anfang März 2018 jetzt rund 8.500 km gefahren (Berufspendler und ein paar Mal Freizeit). Meldet euch, ich liefere gerne nach!
 
S

Strumpel

Mitglied seit
30.03.2018
Beiträge
338
Details E-Antrieb
Supercharger GX HS Rohloff
Hallo @Brico66
Klar doch. Und auch Bilder.
Ich fahre zwar ein Supercharger aber ich habe auch Interesse wie sich andere R&M so machen. Hut ab. Ich bin schon Stolz auf meine 4000KM.(n)
Gruß Strumpel
 
T

t_streng

Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
278
Ort
Bergstraße
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GH mit Bosch
Mich würde es auch interessieren, hab mich schwer getan zwischen SUpercharger und Roadster (oder einem anderen leichten Pedelec) zu entscheiden. Fahre jetzt ein Supercharger aber finde das Roadster nach wie vor sehr interessant.
Besonders auch die Frage: Wie oft kommt man über 26/27 km/h, wie "leicht" triit es sich. Außerdem wie kommst Du mit der tendenziell recht sportlichen Geometrie im Alltag/ auf langen Strecken zurecht.
Und: Würdest Du wieder die Alfine mit Riemen nehmen oder passt zu einem so sportlichen Rad nicht doch besser die Kettenschaltung?
 
Peter J.

Peter J.

Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
123
Ort
91413 Neustadt (Aisch)
Details E-Antrieb
Impulse 36 V/540 Wh
Hallo,

ich schließe mich den Vorpostern an, ein ausführlicher Bericht wäre sehr erwünscht.

Grüße

Peter J.
 
Brico66

Brico66

Mitglied seit
16.11.2018
Beiträge
12
Ort
Raum Nürnberg/Erlangen
Details E-Antrieb
R&M Roadster Urban, Active Plus, Gates, Alfine DI2
Hallo zusammen,
nun gut, dann fange ich mal an...werde aber bestimmt nicht in einem Zug fertig, muss auch noch ein paar Fotos zusammenklauben etc.
Also...alles fing tatsächlich auch bei mir mit dem SuperCharger an. Gesetzt war bei mir der Riemen und "irgendeine" Nabenschaltung mit Ausnahme der Nuvinci, die ich bereits früher Probe gefahren und als völlig unbrauchbar empfunden habe. Ich hatte zuvor ein Sinus B3 mit einer ganz billigen Nexus-Nabe und Kette, das lief eigentlich super (bis zum Crash des Classic-Motors bei knapp 35.000 km nach vier Jahren), allerdings musste ich etwa alle 2.500 km eine neue Kette aufziehen, alle 5.000 km auch neue Kettenblätter/Ritzel. Da ich das nicht selbst machen kann und will, war das jedes mal nervig, auch wenn mein Händler für mich so eine Art "Boxengasse" eingerichtet hat (nach dem Motto "reinfahren, sofort basteln und wieder raus". Also Riemen. Dann wollte ich unbedingt die Rohloff Schaltung, bin sie aber Probe gefahren und war ehrlich gesagt enttäuscht von der Schwergängigkeit beim Schalten, Übersetzung ist allerdings klasse. Zuletzt hatte mich der zweite Akku überzeugt, da ich ja täglich minimal 50 km, oft aber auch 60, 70 oder mehr am Tag zurücklege. Eine göttliche "Fügung" hat dann gewollt, dass mein altes Rad im Januar den Geist aufgegeben hat und ich unbedingt sofort ein neues kaufen musste - und zufällig stand der SuperCharger nagelneu beim Händler fast komplett in meiner Wunschkonstellation. Dann bin ich also 300 km mit dem SuperCharger gefahren - im Januar gibt es keine Konkurrenz für Probefahrten :) . Und war danach gar nicht mehr überzeugt. Meine Minuspunkte waren (und sind):
  • das sehr hohe Gewicht
  • der weite Radstand (ich habe das Rad nur mit größter Mühe auf meinen Fahrradträger am Auto bekommen)
  • die enttäuschende Reichweite selbst mit zwei Akkus (ich schiebe das auf die Faktoren Winter, CX-Motor und die breite Bereifung)
  • der Motor ist toll, aber brauche ich das wirklich auf Kosten der Reichweite? Ich bin kein Mountainbiker, wozu dann das Drehmoment? Ich hatte den Motor vorher tatsächlich mal im schweren Gelände ausprobiert - da ist es tatsächlich beeindruckend, aber ich wie gesagt nie so unterwegs und kann auch gut damit leben wenn ein anderer einen besseren "Abzug" hat.
  • die Handhabung der Akkus, da ich sie bei Minusgraden nicht am Rad lassen konnte => ich musste sie immer mühsam aus dem Rahmen raus- und wieder reinfummeln.
  • und der Preis mit rund 7.000 Euro (in meiner Wunschkonstellation) macht natürlich auch nicht wirklich glücklich
Ok, da stand ich nun ohne Fahrrad und einer Enttäuschung. Dann bin ich auf den Roadster Urban gestoßen, der auch gerade nagelneu in einem "wunderbaren" grün als Damenrad rumstand...ein paar Kilometer gefahren - et voilà.

Ich habe also kurzerhand das Teil in folgender Konstellation geordert:
  • Gates Riemen
  • elektronische Shimano Alfine 11-Gang (nie zuvor damit beschäftigt, also Sprung ins kalte Wasser)
  • mit der Trapez-Sattelstütze wie sie am SuperCharger verbaut ist (Namen weiß ich nicht mehr, fand ich aber super)
  • mit anderer Bereifung (die "Unplattbaren")
  • Nyon-Display (ich dachte, das ist dann auch schon egal :))
  • dem Scheinwerfer, wie er am SuperCharger verbaut ist (Namen weiß ich auch nicht mehr, macht aber nachts im Wald Licht wie ein Autoscheinwerfer => ich hoffe immer, die Wildschweine beeindruckt das...)
  • Gepäckträger
  • Farbe: schwarz
In der Summe habe ich dann Ende Februar etwa 4.200 Euro hingeblättert (stimmt nicht ganz, der Scheinwerfer wurde erst Wochen später geliefert) und bin Anfang März gestartet. Seitdem bin ich wie gesagt bis zum 23. Oktober rund 8.500 gefahren, in den letzten fast 4 Wochen hatte ich allerdings Urlaub und am Montag geht es wieder los...

So, für heute bin ich müde. Jetzt wisst ihr aber schon mal wie es zum Roadster kam, aber noch nicht, wie es sich wirklich fährt. Ich melde mich morgen wieder...

Gruß,
Thomas
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
7.478
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Bin gespannt auf die Fortsetzung des Berichts (y)
 
Thema:

Riese und Müller Roadster urban

Werbepartner

Oben