Riese und Müller Qualität

Diskutiere Riese und Müller Qualität im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Bislang nichts neues geplant, sollte Aussage genug sein. :cool:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.974
Punkte Reaktionen
34.578
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Bislang nichts neues geplant, sollte Aussage genug sein. :cool:
Bildschirmfoto 2021-09-24 um 19.14.31.jpg
Bildschirmfoto 2021-09-24 um 19.14.49.jpg
Frank&Franck 18.jpg
 
H

Hansiwansi

Dabei seit
28.09.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mir im Juli ein R&M Nevo3 mit Envolo geholt.
Im August beschloss ich es gegen ein anderes Bike mit der Rohloff Schaltung zu tauschen.
Das Envolo hatte mir in den Bergen zu große Nachteile.
Das Nevo 3 mit Rohloff Schaltung hat noch ein spitzen Licht mit Fern- und Bremslicht.
Alle verbauten Komponenten sind Hochwertig.
Kleinen Kritikpunkt gibt es auch. Beim Front und Heckträger ist der Lack Krazeranfällig
Insgesamt Bisher bin ich mit dem Nevo 3 sehr zufrieden.
 
A

Alphubel

Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
26
Ort
Marxen
Details E-Antrieb
Bosch CX
Wir sind mit unseren Nevo GH Nuvinci und Charger GH Nu vinci zufrieden. Die Komponenten machen samt einen hochwertigen Eindruck. Die Lackierung ist kratzempfindlich.
VG Heinz
 
M

Mace

Dabei seit
03.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen4)
Hallo!
Ich habe mein R & M Charger 3 letztes Jahr gekauft. Es war so eine Art Spontankauf, weil das Fahrrad zu 90% so konfiguriert war, wie es auch selbst zusammengestellt hätte und der Preis ziemlich gut war. Der Bosch CX performance 4. Generation macht ordentlich Druck und lässt sich sehr gut steuern. Der 500 Wh Tubeakku hält angemessen lange und die Enviolo Nuvinci ist einfach nur toll.
Es waren dann auch tatsächlich die fehlenden 10%, die mir beinahe ein Magengeschwür verursacht hätten: das Bosch Smartphone-Hub - ambitioniert, fehlkonstruiert und völlig dysfunktional. Ein Gerät, das man hauptsächlich benutzt um herauszufinden, warum es mal wieder nicht funktioniert. Ich habe es inzwischen gegen ein Nyon 2 ausgetauscht, das etwas besser funktioniert. Aber ehrlich gesagt macht auch dieses High-End-Display von Bosch sehr deutlich, warum die Platzhirsche in Sachen Elektronik heute aus Korea, Japan und China kommen und eben nicht Bosch heißen.

Das wirklich böse Erwachen kam aber, als ich zum ersten mal ein Ersatzteil von Riese & Müller brauchte. Zunächst einmal bedarf es mehrerer eMails über mehrere Tage, damit sich überhaupt mal ein Angestellter dazu herablässt zu antworten. Dann können sie beim Hersteller selbst gar keine Bestellung aufgeben, dazu müssen sie zum Fachhändler. Nicht zu irgendeinem Fachhändler, es muss schon ein autorisierter R & M Fachhändler sein. So weit, so lästig.
Das Schmankerl war die Lieferzeit: 8 Wochen! Ich freu mich schon so richtig auf die nächste Reparatur; bei 6 erforderlichen Reparaturen im Jahr steht das Rad dann wohl dauerhaft.
Ich rede hier nicht von irgendetwas elektronischem, das durch den derzeitigen weltweiten Chipmangel erklärt werden könnte. Es ging um ein Stückchen Kunststoffspritzguss, das jede bessere Hinterhofwerkstatt herstellen kann. Ein kleines Stück Plastik, für das dann stolze 39,- € aufgerufen wurden.

An sich finde ich das Rad selbst durchwachsen. Es macht einen super ersten Eindruck und bestätigt den auch bei den ersten Fahrten. Ich musste allerdings auch feststellen, dass es selbst nach Fahrradmaßstäben recht früh angefangen hat an verschiedenen Stellen zu knacken und zu knirschen, was sich auch durch Fett, Öl, Schrauben festknallen und gefühlte hundert mal zum Fachhändler laufen nicht zu beheben ist. Der besondere Clou war eine Aussage des Fachhändlers: ich dürfe die Sattelstange nicht so weit herausziehen, dann würde es auch nicht knacken. Dumm nur, dass sowohl R & M als auch Fachhändler sich einig waren, dass ich genau diese Rahmenhöhe brauche und da meine Beine nun mal so lang sind wie sie eben sind und das auch zum Zeitpunkt des Fahrradkaufs schon waren, war absehbar, dass die Sattelstütze weit herausragen würde - was ja bei der Rahmengeometrie des Charger auch unvermeidbar ist.
Ein weiterer Nachteil ist, dass der Motor bei Leistungsabgabe heult wie ein Werwolf. Meine Frau hat zeitgleich ein R & M Nevo mit dem gleichen Motor gekauft, dort läuft er flüsterleise. Auch das habe ich bereits beim Fachhändler reklamiert, laut dessen Aussage liegt das Pfeifen an der Rahmengeometrie des Charger 3.

Nach gut einem Jahr Benutzung muss ich sagen, dass ich das R & M Charger 3 für ein Hipsterrad halte. Es sieht unheimlich chic aus und macht einen extrem hochwertigen Eindruck - sofern man sich darauf beschränkt, das Rad nur gelegentlich mal aus der Garage zu holen um ein bisschen durch den Stadtpark zu cruisen und vor der Eisdiele etwas anzugeben. Als Alltagsradler bin ich überaus froh, dass ich noch ein stinknormales Stadtrad ohne jeden Firlefanz habe, das ich immer dann nehme, wenn das Charger mal wieder oberhalb der Toleranzschwelle nervt.

Ich würde es ganz klar nicht noch einmal kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.835
Punkte Reaktionen
8.237
laut dessen Aussage liegt das Pfeifen an der Rahmengeometrie des Charger 3.

Kann gut sein, während der Bosch in meinem Orbea flüsterleise ist klingt er in meinem Superdelite deutlich lauter
aber immer noch in erträglichem Rahmen.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Bike das ich mir so eigentlich nie gekauft hätte.
Aber wenn man ein 270 km gelaufenes, 4 Monate altes Superdelite mit 1125er Akku und Nyon für 4.500 € angeboten bekommt
muss man einfach kaufen 😁

Ich habe jetzt also ein Bike was ich nie auf dem Schirm hatte und bin eigentlich mit jeder Tour etwas mehr begeistert vom Bike.

Vor allem weiß ich jetzt ne gute Lichtanlage richtig zu schätzen wenn es in den Herbst reingeht :)
 
M

Mace

Dabei seit
03.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen4)
Kann gut sein, während der Bosch in meinem Orbea flüsterleise ist klingt er in meinem Superdelite deutlich lauter
aber immer noch in erträglichem Rahmen.
Ja klar, streite ich auch gar nicht ab. Aber wenn ich mich als Premiumhersteller geriere, dann achte ich halt auch auf sowas. Jeder Autohersteller, der was auf sich hält, beschäftigt Ingenieure, die sich damit beschäftigen, einen satten Klang beim Zuschlagen der Tür zu gewährleisten. Da kann man doch bei einem Hersteller wertiger Fahrräder erwarten, dass er nachbessert, wenn er beim Prototypen feststellt, dass er vor allem einen hocheffektiven Klangkörper für die Motorvibrationen gebaut hat.

Ich habe jetzt also ein Bike was ich nie auf dem Schirm hatte und bin eigentlich mit jeder Tour etwas mehr begeistert vom Bike.

Tja, bei mir war es leider anders herum: die anfängliche Begeisterung ist ziemlich schnell herber Ernüchterung gewichen.

Vor allem weiß ich jetzt ne gute Lichtanlage richtig zu schätzen wenn es in den Herbst reingeht :)

Nun weiß ich natürlich nicht, was an deinem Superdelite verbaut ist. Bei meinem Charger hängt eine Supernova E3 dran. Die ist okay, aber auch nicht besser als die SON Edelux an meinem motorlosen Brot-und-Butter-Rad.
 
Zeerookah

Zeerookah

Dabei seit
06.06.2020
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
270
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4, Enviolo & Gates
Tja, bei mir war es leider anders herum: die anfängliche Begeisterung ist ziemlich schnell herber Ernüchterung gewichen.
Dann bleibt dir nichts weiter übrig als einzusehen das du dich wohl verkauft hast.
Also weiter ärgern oder mit Verlust verkaufen und danach neues Spiel, neues Glück...
 
M

Mace

Dabei seit
03.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen4)
Dann bleibt dir nichts weiter übrig als einzusehen das du dich wohl verkauft hast.
Also weiter ärgern oder mit Verlust verkaufen und danach neues Spiel, neues Glück...

Ja, stimmt wohl. Allerdings zweifele ich daran, dass ich überhaupt wieder etwas mit Motor kaufe. Du darfst mir glauben, ich gebe dies besonders ungern zu: meine Frau hat wohl doch Recht. Die sagt immer "Ist viel dran, kann viel kaputt gehen".

Ganz unbesehen davon bin ich insgesamt immer wieder erstaunt, mit welchem minderwertigen Schrott sich die Fahrradhersteller insgesamt (also E-Bikes & Normalbikes) zufrieden geben und was für einen provisorischen und windigen Eindruck viele Komponenten am Fahrrad noch immer machen. Anscheinend fehlt da der Druck, der bei der Autoindustrie mit Dienstfahrzeugen aufgebaut wird. So lange der Kunde akzeptiert, dass er z. B. ein paarmal im Jahr einen platten Reifen hat, so lange wird auch keine vernünftige Lösung für das Problem gesucht. Immerhin tut sich so langsam etwas (z. B. Schwalbe Airless) so dass ich frohen Mutes bin, noch zu Lebzeiten ein Fahrrad zu bekommen an dem man nicht genauso lange herumschrauben muss wie man damit fährt.
 
W

Weltstädter

Dabei seit
01.12.2020
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
59
Ort
Erftstadt
Ich hatte mein erstes E-Bike vor 3 Jahren gekauft.Ein Trekkingrad von "Victoria".Damit war ich auch sehr zufrieden.
Ich komme aus der Voreifel und im Flachen hatte ich überhaupt keine Probleme.Allerdings wenn ich ins Bergige der Eifel kam,ist mir beim Treten 3mal die Kette abgesprungen,einmal sogar gerissen.
Dann sah ich bei meinem Händler ein "R+M Superdelite GT".Das Rad hat im Grunde genommen "alle Schikanen".Es war ein Vorführrad,daß 45 KM gefahren wurde.Ursprünglich kostete es 8749,- ,bekommen habe ich es für 7000,-.
Damit fahre ich in die Eifel und brettere über Stock und Stein wie das Messer durch die Butter.Am Schönsten sind dann noch die beiden Akkus.Die Reichweite ist sensationell und man muss sich keine Sorgen mehr machen.
Mittlerweile habe ich auch ein paar kleine Lackschäden.Aber ist es mit dem Auto anders.Wie schon geschrieben:Beim 1.Kratzer,den man beim Putzen sieht,ärgert man sich noch,aber dann ist es doch nicht mehr so schlimm.
Fazit: Ich habe keine Sekunde bereut mir ein "Riese und Müller" Fahrrad gekauft zu haben.Von mir eine klare Empfehlung.
 
P

pbased

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Superzufrieden mit meinem R&M Roadster - allerdings vor ein paar Monaten gekauft, also keine Langzeiterfahrungen. Lackschäden habe ich jetzt schon, aber das ist an allen meinen Rädern so gewesen; ich weiß nicht, wie "stabil" Lackierungen sein können. Leise ist der CX nicht, aber es geht noch. Gut, für um 4000 € waren die Griffe Schrott, aber das sind ja Teile, bei denen sowieso jeder seiner Präferenzen hat und die man gut austauschen kann. Die Federgabel ist wohl auch eher ein Billig-Teil, mir aber bislang nicht negativ aufgefallen, ich hätte die eh nicht gebraucht. Der Gepäckträger, der meine größte Sorge war, ist viel stabiler als er aussieht. Für mich ist das Roadster R&M-typisch ein Fahrrad, zu dem es nicht so irrsinnig viel Konkurrenz gibt. Was ich sonst gesehen haben, waren entweder leichte Räder mit eingebautem Akku und schwächerem Motor (teilweise auch mit sehr niedrigem zulässigen Gesamtgewicht), oder Räder mit einer mir zu viel zu aufrechten Sitzhaltung und viel zu indirekten Lenkung.
 
R

RMFahrer

Dabei seit
30.09.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
10
Ich habe gezielt nach einem Pedelec gesucht mit dem ich auch lange Bikepacking Touren machen kann und das möglichst wartungsarm ist. Letztlich bin ich dann bei dem Multicharger mit Rohloff und Riemenantrieb hängen geblieben. Bin bisher super zufrieden und keinerlei Probleme (c. 2,000km) .
 
Klausi312

Klausi312

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
3
Meine Frau und ich haben uns trotz einiger Bedenken für das Nevo 3 GT Touring und das Charger 3 GT Rohloff entschieden. Ich habe das Charger noch einmal ausgiebig Probe gefahren und ich finde es ist vom Konzept her ein wirklich tolles Bike, genau das was ich mir vorgestellt habe. Ich hoffe mal das wir zu denjenigen gehören die keine Probleme haben und sehr zufrieden sind. Mein Händler, bei dem ich seit vielen Jahren Kunde bin und der eine Ansprüche kennt hat keine Bedenken wegen der R&M Qualität. Beim Thema Lack meinte er das R&M auch nicht besser oder schlechter sind wie andere Hersteller. Er sagte das Mattlacke von Hause aus empfindlicher sind.
Was ein wenig seltsam anmutet ist die Tatsache das selbst für so eine Stange Geld kein perfektes Rad bekommt. Es gibt paar Komponenten die mich stören und von mir direkt getauscht werden. Von der Stange gibt es wahrscheinlich nicht das perfekte Fahrrad. Ich habe von einigen Jahren zusammen mit einem Kumpel ein Rad vom Rahmen aufwärts komplett mit Einzelkomponenten nach meinen Vorstellungen aufgebaut, aber das ist bei einem E-Bike aber wohl nicht möglich. Dieses Rad ist mittlerweile 8-10 Jahre alt und ich habe es nie bereut, auch wenn es damals auch schon sehr teuer war.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.974
Punkte Reaktionen
34.578
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Grundsätzlich muss man meiner Meinung nach unterscheiden zwischen qualitativen Mängeln und individueller Vorstellung.
Mehr oder weniger durchgehend wird bei den meisten Supercharger egal welche Baureihe, der Lack kritisiert.
Mag zwar ökologisch wertvoll sein, qualitativ entspricht er nich dem Premium Anspruch des Herstellers.
Auch nervig ist die Abdeckung der Ladebuchse.

Erstens konnten sie es ja beim SC schon mal sehr gut:
Supercharger 13.jpg


Supercharger 14.jpg



Zweitens gibt es Hersteller, die zeigen, wie es auch brauchbar geht:
IMG_4361.jpg


Da ist der momentan verbaute Gummilappen absolut nicht tauglich :X3:

Hilft vermutlich nur permanentes, öffentliches Kritisieren.
Premium Anspruch und Preise erwecken natürlich auch eine Erwartungshaltung, wenn dann nach 2 x auf dem Radträger verladen der Lack Spuren zeigt...
Gibt Motorradhersteller die können das besser.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.825
Punkte Reaktionen
1.621
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Nicht nur bzgl. der Ladebuchse, sondern in vielen Belangen können Charger3 und Supercharger 2 IMHO ihren jeweiligen Vorgängern konstruktiv und qualitativ nicht das Wasser reichen! Klingt hart, scheint jedoch wirklich so zu sein. Bin froh ein Charger von 2019 zu haben, mit dem ich eigentlich recht zufrieden bin. :cool: Das Charger 3 hätte ich mir schon alleine aus optischen Gründen (Rahmenhinterhand, Farbauswahl) sicher nicht gekauft: das Auge fährt eben auch mit.
 
cfc02

cfc02

Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
7
Ich will nicht schon wieder meckern, aber was die Magura Scheibenbremsen betrifft , bin ich maßlos entäuscht .Mein Händler bekommt das Rubbeln bei den vorderen Bremsen einfach nicht in den Griff. Ich weiß einfach nicht , was ich noch anstellen soll. Bezüglich der Abdeckung für die Ladebuchse meines Nevo 3 habe ich nach 8 Wochen eine aktuelle neue mit einem kleinen Magnet direkt von R & M bekommen, die endlich ordentlich abschließt.
 
Strumpel

Strumpel

Dabei seit
30.03.2018
Beiträge
585
Punkte Reaktionen
662
Details E-Antrieb
Supercharger GX HS Rohloff
Mein Händler bekommt das Rubbeln bei den vorderen Bremsen einfach nicht in den Griff.
Seit ich eine billige Shimano Scheibe drauf habe ist das Rubbeln vorbei. Nur noch 1-2. Sec. quietschen wenn es regnet.
 
A

Alphubel

Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
26
Ort
Marxen
Details E-Antrieb
Bosch CX
Was sind RM Nevo GH und Charger GH für E-Bikes innerhalb der RM-Baureihen und Baujahre ?
VG Heinz
 
GDay

GDay

Dabei seit
01.07.2020
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
83
Ort
Salzkammergut, Österreich
Als wir für meine Frau eine E-Bike gesucht haben schauten wir auch ein einen R&M Tiefeinsteiger (€ 5000+) an und kauften es nicht. Der Grund war sehr einfach, für diesen Preis Schweißnähte eines Lehrlings im ersten Lehrjahr - sorry da bekommt man für weniger Geld viel bessere Arbeit.
Keine Ahnung ob wir einfach Pech hatten oder nicht aber solche Schweißnähte dürfen nicht durch die Qualitätskontrolle gehen und damit ist R&M für uns gestorben.
Ich möchte nichts schlecht machen sondern nur unsere Erfahrung schildern, jeder soll für sich selber entscheiden können.
 
S

Spacerider

Dabei seit
24.09.2021
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
48
Ort
Wilder Süden
Da sieht man wieder, wie unterschiedlich die Ansprüche sind. Für mich ist wichtig, dass mein bike mich zuverlässig und bequem von A nach B bringt, Antrieb, Bremsen, Schaltung, Federung etc. Das Aussehen der Schweißnähte ist für mich total irrelevant, solange sie halten.
 
R

RundM

Dabei seit
23.03.2020
Beiträge
228
Punkte Reaktionen
206
Ort
Ulm
Details E-Antrieb
R&M Supercharger, Rohloff, 1000W, Bosch CX
Ich hatte mich auch schon einmal über die das miese aussehen der Nähte geäußert, technisch mag es ja okay sein, optisch grausam
 
Thema:

Riese und Müller Qualität

Riese und Müller Qualität - Ähnliche Themen

Riese+Müller vs Simplon: Moin zusammen, nachdem ich über den Sommer den angedachten Radkauf hinten angestellt habe, geht es nun weiter und ich hänge nun gedanklich...
Riese und Müller - oder doch nicht aufgrund negativer Bewertungen?: Hallo, ich wollte mir eigentlich unbedingt ein Riese und Müller Rad kaufen (Nevo oder Delite mit Rohloff). Nun habe ich allerdings sehr, sehr...
Anfänger sucht E-Bike für Freizeit-Touren (Leasing): Hallo zusammen, aktuell bin ich auf der Suche nach einem E-Bike (Leasing). Ich bin Tom, 33 Jahre, 172 cm, 72 Kg, spiele regelmäßig Fußball und...
Riese & Müller Charger 3 touring oder Riese & Müller Charger 3 GT touring?: Hallo Zusammen, mein Name ist Chris, 36 Jahre alt und ich komme aus dem mehr oder weniger schönen Leverkusen (ich wohne im schönen Teil). Seit...
Beratung E-Bike zum Pendeln (ca. 20km insgesamt pro Tag): Hi zusammen! Ich werde demnächst meinen Arbeitgeber wechseln und somit ändert sich mein Anfahrtsweg von 2km (einfache Richtung) auf 8km. Die zwei...
Oben