Riese und Müller Multicharger oder Supercharger 2? (Pedelec für Übergewichtige)

Diskutiere Riese und Müller Multicharger oder Supercharger 2? (Pedelec für Übergewichtige) im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich bin 1,87m groß und wiege 160kg. Habe ziemlich viel zugenommen seitdem ich aufgehört hab zu Rauchen vor 2 Jahren und die Schwimmbäder...

Steven92

Dabei seit
31.03.2021
Beiträge
4
Hallo,

ich bin 1,87m groß und wiege 160kg. Habe ziemlich viel zugenommen seitdem ich aufgehört hab zu Rauchen vor 2 Jahren und die Schwimmbäder geschlossen haben seit Corona... Mein Plan war jetzt ein e bike zu kaufen, um überhaupt wieder sportlich was zu machen. Das gestaltet sich aber schwieriger als gedacht mit dem Gewicht. Habe schon viel recherchiert und habe in vielen Reviews und auch hier immer wieder gelesen, dass gerade für übergewichtige der Bosch Performance CX ein Muss ist. Dadurch wären die Sumo Bikes dann wohl nicht sonderlich gut geeignet für mich? Das sind aber fast die einzigen die ein zul Gesamtgewicht von 200kg haben oder?

Ich sehe immer wieder Leute posten, dass das Riese&Müller Supercharger2 GT vario bis 200kg aushält, auf der offizieller Seite wird es allerdings mit einem zuläsigem Gesamtgewicht (heavy duty) 160kg beworben. Übersehe ich da irgendwas oder rechne ich falsch? Meine Rechnung wäre: 160kg (zul. Gesamtgewicht) - 29,6kg (Gewicht Fahrrad) = 130,4kg maximale Zuladung. Das wäre bei meinem Gewicht dann knapp 30 kg zu wenig...

Ich hatte mir sonst noch das Riese&Müller Multicharger angeguckt, was offiziell auf deren Seite ein zul. Gesamtgwicht von 175kg hat und nur 25 kg wiegt. Was eine maximale Zuladung von 150 kg macht, also "nur" 10kg zu wenig.

Habe auch Leute hier schreiben sehen, dass Sie 30kg über dem Gewicht von dem Bike waren und es trotzdem alles gut ging, also nehme ich mal an die 10 kg zu viel werden schon nichts ausmachen, allerdings wollte ich vor meinem Kauf noch wissen, ob andere irgendwelche schlechten Erfahrungen mit dem Bike gemacht haben oder sogar ein anderes empfehlen können.

Auch ob sich der Aufpreis für die rohloff Variante lohnt wäre nett zu wissen. 1500€ Aufpreis nur für eine andere Schaltung und Hinterradnarbe wenn ich das richtig sehe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MetalMaik

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
1
Beim Supercharger 2 gibt es die "Heavy Duty Option", die muss man dazubuchen (kostet 50,- € mehr), dann darf man (inkl. Fahrer) bis zu 160 kg zuladen (zull. Gesamtgewicht liegt dann bei ca. 190 kg). Die normale Version des Supercharger 2 hat ein zulläßiges Gesamtgewicht von 140kg, also ca. 50kg weniger als mit Heavy Duty Option. Ich wollte das Fahrrad zuerst auch gerne mit Heavy Duty Option kaufen. In "meinem" Fahrradladen war aber nur die "normale" Version vorrätig. Da ich einen Rabatt bekommen habe und ansonsten evtl. mehrere Monate auf ein bestelltes SC2 hätte warten müssen, habe ich doch lieber gleich zugegriffen. Ich wiege zwar auch "nur" 95kg, bin allerings oft mit viel Gepäck unterwegs (Fotoausrüstung, Zelt, Schlafsack, usw.).
 

tztz2000

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
50
Ort
Emmental
Details E-Antrieb
HNF-Heisenberg XF1 Fully, Bosch Performance CX
Beim Supercharger 2 gibt es die "Heavy Duty Option", die muss man dazubuchen (kostet 50,- € mehr), dann darf man (inkl. Fahrer) bis zu 160 kg zuladen (zull. Gesamtgewicht liegt dann bei ca. 190 kg).
Nö, das stimmt so nicht!

Es heisst in der Beschreibung der HD Option:
Mit dem Heavy-Duty-Paket ist Ihr E-Bike für höhere Belastungen und ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 160 kg ausgelegt.

Also 160 kg Gesamtgewicht, abzüglich ca. 30 kg Bike-Gewicht macht 130 kg Eigengewicht!

Der Steven hat das oben schon richtig interpretiert!
 

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.577
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Bei der Tragkraft / beim zulässigen Gesamtgewicht eines E-Bikes wird, wie bei jeder technischen Konstruktion, eine deutliche Sicherheitsmarge 'eingebaut' sein (deren Größe natürlich Betriebsgeheimnis des Herstellers ist). Insofern würde ich mir wg. 10 kg keine grauen Haare wachsen lassen. Allerdings hast du, falls du die Angaben überschreitest und der Rahmen bricht, eben keine zivilrechtlichen Produkthaftungs- oder Schadenersatzsansprüche, da man dir grobe Fahrlässigkeit zur Last legen wird. Du handelst also insofern eben auf eigenes Risiko. 🤥

Wie es ggf. straßenverkehrsrechtlich aussieht (Bußgeld wegen Nutzlast- / ZGW-Überschreitung) weiß ich nicht; wenn man dir massives Übergewicht auf den ersten Blick ansieht, mag ein (über-)eifriger Polli vllt. schon auf die Idee kommen, dies zu checken... :oops:

Falls durch die Überschreitung andere Personen oder Sachwerte geschädigt werden, könnten auch versicherungsrechtliche (deine Haftpflichtversicherung kann dich bei grober Fahrlässigkeit in Regrss für den Schaden Dritter, für den sie aufkommen musste) und - aber wohl nur im äußersten Fall - sogar strafrechtliche Konsequenzen möglich sein... :eek:

Wie gesagt: wegen 10 oder 15 Kilo würde ich mir da allerdings keine Sorgen machen! 🥳

Bei 25 oder 30 Kilo allerdings schon... 😵
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D
Hallo,

ich bin 1,87m groß und wiege 160kg. Habe ziemlich viel zugenommen seitdem ich aufgehört hab zu Rauchen vor 2 Jahren und die Schwimmbäder geschlossen haben seit Corona... Mein Plan war jetzt ein e bike zu kaufen, um überhaupt wieder sportlich was zu machen. Das gestaltet sich aber schwieriger als gedacht mit dem Gewicht. Habe schon viel recherchiert und habe in vielen Reviews und auch hier immer wieder gelesen, dass gerade für übergewichtige der Bosch Performance CX ein Muss ist. Dadurch wären die Sumo Bikes dann wohl nicht sonderlich gut geeignet für mich? Das sind aber fast die einzigen die ein zul Gesamtgewicht von 200kg haben oder?
Die sollten schon reichen,jedoch nur solange du eher flach fährst. Da sonst der Motor in einen Drehzahlbereich kommt in dem er nicht mehr gut funktioniert. Aber du könntest vielleicht mal bei Mi-Tech Bikes anfragen.
 

SuperCharger

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
341
Details E-Antrieb
TQ 120 48V
naja ich würde mich fragen, wo war mein Gewicht als ich noch mehr bewegt habe....
wenn das 30kg weniger war als die 160kg zur Zeit... dann ist das dein Ziel
Dann würde ich ein R&M mit HD Ausführung nehmen, ein CX Motor und jeden Tag 40- 60 km radeln
Das Teil hält das aus. Aber die Kg müssen runter damit du nicht immer am Limit radelst. denke wenn du es mit Ernsthaftigkeit machst sin 3kg Pro Monat locker drin.

Ein Hinterrradmotor ist sicher keine gute Wahl, grade wenn du nicht fit bist, denn unter 20km/h ist saure Gurke bei den Motoren, wenn es ein wenig bergauf geht.
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D
naja ich würde mich fragen, wo war mein Gewicht als ich noch mehr bewegt habe....
wenn das 30kg weniger war als die 160kg zur Zeit... dann ist das dein Ziel
Dann würde ich ein R&M mit HD Ausführung nehmen, ein CX Motor und jeden Tag 40- 60 km radeln
Das Teil hält das aus. Aber die Kg müssen runter damit du nicht immer am Limit radelst. denke wenn du es mit Ernsthaftigkeit machst sin 3kg Pro Monat locker drin.

Ein Hinterrradmotor ist sicher keine gute Wahl, grade wenn du nicht fit bist, denn unter 20km/h ist saure Gurke bei den Motoren, wenn es ein wenig bergauf geht.
So meinte ich es. Bei diesem Fall ist ein Hinterradmotor nur in sehr sehr seltenen Fällen Vorteilhaft.
 

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
638
Hallo,

ich bin 1,87m groß und wiege 160kg. Habe ziemlich viel zugenommen seitdem ich aufgehört hab zu Rauchen vor 2 Jahren und die Schwimmbäder geschlossen haben seit Corona... Mein Plan war jetzt ein e bike zu kaufen, um überhaupt wieder sportlich was zu machen. Das gestaltet sich aber schwieriger als gedacht mit dem Gewicht. Habe schon viel recherchiert und habe in vielen Reviews und auch hier immer wieder gelesen, dass gerade für übergewichtige der Bosch Performance CX ein Muss ist. Dadurch wären die Sumo Bikes dann wohl nicht sonderlich gut geeignet für mich? Das sind aber fast die einzigen die ein zul Gesamtgewicht von 200kg haben oder?

Ich sehe immer wieder Leute posten, dass das Riese&Müller Supercharger2 GT vario bis 200kg aushält, auf der offizieller Seite wird es allerdings mit einem zuläsigem Gesamtgewicht (heavy duty) 160kg beworben. Übersehe ich da irgendwas oder rechne ich falsch? Meine Rechnung wäre: 160kg (zul. Gesamtgewicht) - 29,6kg (Gewicht Fahrrad) = 130,4kg maximale Zuladung. Das wäre bei meinem Gewicht dann knapp 30 kg zu wenig...

Ich hatte mir sonst noch das Riese&Müller Multicharger angeguckt, was offiziell auf deren Seite ein zul. Gesamtgwicht von 175kg hat und nur 25 kg wiegt. Was eine maximale Zuladung von 150 kg macht, also "nur" 10kg zu wenig.

Habe auch Leute hier schreiben sehen, dass Sie 30kg über dem Gewicht von dem Bike waren und es trotzdem alles gut ging, also nehme ich mal an die 10 kg zu viel werden schon nichts ausmachen, allerdings wollte ich vor meinem Kauf noch wissen, ob andere irgendwelche schlechten Erfahrungen mit dem Bike gemacht haben oder sogar ein anderes empfehlen können.

Auch ob sich der Aufpreis für die rohloff Variante lohnt wäre nett zu wissen. 1500€ Aufpreis nur für eine andere Schaltung und Hinterradnarbe wenn ich das richtig sehe.
160 kg ist schon sehr heftig, entschuldige, doch
bist du handwerklich einigermaßen fit?
Wenn ja, lass Dir von einem Rahmenbauer ein entsprechendes Rad zusammenstellen, schildere ihm Deine Wünsche explizit ohne Beschönigung und bau Dir dann an diesen Rahmen einen Bafang bbs HD an. Das Extra angefertigte Rad braucht keine Tretkurbel, liefert der Bafang.
Anbauen ist absolut kein Problem für jeden der schon mal mit Werkzeug umgegangen ist. Der Motor liefert wesentlich mehr Kraft als die legalen Pedelec, doch dir wirds kaum aufs Schnell fahren ankommen.
Teuer wird der Extra Rahmen doch das ganze wird sicher billiger als R&M in HD Ausführung.
Ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg.

Gruss

Geierlamm
 

Heiligerbimbam

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
10
Bei der Heavy Duty Ausführung der R&M Bikes werden nur Sattel und Pedale ausgetauscht . Der Rest ist identisch.
Den Multicharger habe ich als extrem stabiles und robustes Rad empfunden .
 

Steven92

Dabei seit
31.03.2021
Beiträge
4
Bin vor ner Woche den Multicharger probegefahren und hab mir einen bestellt. Dauert jetzt nur leider bis Mitte Juli bi
Bei der Tragkraft / beim zulässigen Gesamtgewicht eines E-Bikes wird, wie bei jeder technischen Konstruktion, eine deutliche Sicherheitsmarge 'eingebaut' sein (deren Größe natürlich Betriebsgeheimnis des Herstellers ist). Insofern würde ich mir wg. 10 kg keine grauen Haare wachsen lassen. Allerdings hast du, falls du die Angaben überschreitest und der Rahmen bricht, eben keine zivilrechtlichen Produkthaftungs- oder Schadenersatzsansprüche, da man dir grobe Fahrlässigkeit zur Last legen wird. Du handelst also insofern eben auf eigenes Risiko. 🤥

Wie es ggf. straßenverkehrsrechtlich aussieht (Bußgeld wegen Nutzlast- / ZGW-Überschreitung) weiß ich nicht; wenn man dir massives Übergewicht auf den ersten Blick ansieht, mag ein (über-)eifriger Polli vllt. schon auf die Idee kommen, dies zu checken... :oops:

Falls durch die Überschreitung andere Personen oder Sachwerte geschädigt werden, könnten auch versicherungsrechtliche (deine Haftpflichtversicherung kann dich bei grober Fahrlässigkeit in Regrss für den Schaden Dritter, für den sie aufkommen musste) und - aber wohl nur im äußersten Fall - sogar strafrechtliche Konsequenzen möglich sein... :eek:

Wie gesagt: wegen 10 oder 15 Kilo würde ich mir da allerdings keine Sorgen machen! 🥳

Bei 25 oder 30 Kilo allerdings schon... 😵
Danke für die ausführliche Erklärung.

Ich bin vor ner Woche den Multicharger probegefahren und hab mir einen bestellt. Dauert jetzt nur leider bis Mitte Juli bis der ankommt... Habe im letzten Monat 4 Kg abgenommen, wenn das so weiter geht passt es ja vielleicht sogar perfekt bis das Bike da ist :p. Außerdem kommt heute das gemietete Flyer Upstreet3 an, was ich bis das Multicharger ankommt habe.
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D
Bin vor ner Woche den Multicharger probegefahren und hab mir einen bestellt. Dauert jetzt nur leider bis Mitte Juli bi

Danke für die ausführliche Erklärung.

Ich bin vor ner Woche den Multicharger probegefahren und hab mir einen bestellt. Dauert jetzt nur leider bis Mitte Juli bis der ankommt... Habe im letzten Monat 4 Kg abgenommen, wenn das so weiter geht passt es ja vielleicht sogar perfekt bis das Bike da ist :p. Außerdem kommt heute das gemietete Flyer Upstreet3 an, was ich bis das Multicharger ankommt habe.
Weshalb hast du nicht ein Upstreet 3 gekauft? Oder wo lagen die Unterschiede?
 

Drohnator

Dabei seit
15.05.2021
Beiträge
4
Hallo,
ich fahre den Supercharger2 Rohloff jetzt seit Juli 2020.
Ich wiege 140kg und bin bis jetzt ohne Probleme knapp 5.000km mit dem Rad gefahren.
Einzig der Ständer ist mal abgebrochen, was aber weniger mit dem Gewicht zu tun hat :).
 
Thema:

Riese und Müller Multicharger oder Supercharger 2? (Pedelec für Übergewichtige)

Riese und Müller Multicharger oder Supercharger 2? (Pedelec für Übergewichtige) - Ähnliche Themen

sonstige(s)

Bosch CX Gen 4 2-fach

sonstige(s) Bosch CX Gen 4 2-fach: Hallo zusammen, ich habe zwei Riese&Müller Supercharger 2 mit 11-fach Kettenschaltung bestellt. Einmal die normale Version und einmal die HS...
Suche E-Bike bin 2,01m groß und wiege 110 - 115 KG: Hallo, ich suche jetzt seit ca. 2 Monaten, zuerst nur im Internet, nach einem passenden E-Bike. Heute habe ich meine erste Probefahrt mit einem...
Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
erledigt Riese & Müller Charger GT vario HS / S-Pedelec NEU mit Rechnung v. 17.06.2019: Moin , tja leider muss ich mich nun wieder aus „ persönlichen & privaten Gründen „ von meinem grad neu erworbenen S-Pedelec trennen und biete es...
E-Bike für mich: 2m 150kg - überwiegend Arbeitsweg: Hallo liebe Pedelecforum User, ich bin momentan auf der Suche nach einem Pedelec für meinen Arbeitsweg. Vorweg: Ich bin 1,97m groß und stattliche...
Oben