Riese & Müller: Warum keine echte 45 km/h Unterstützung?

Diskutiere Riese & Müller: Warum keine echte 45 km/h Unterstützung? im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Was meinst wenn ich nem Rennradler neben mir mal eben gezeigt habe was ich mit nem 80er Jahre Klapprad mache. Akku ausgeschaltet und 2km mit über...
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
3.913
Ort
27721 Ritterhude
Was meinst wenn ich nem Rennradler neben mir mal eben gezeigt habe was ich mit nem 80er Jahre Klapprad mache. Akku ausgeschaltet und 2km mit über 40km/h neben Ihm gefahren, aber dann ist die Luft sowas von raus :D
 
F

Falco

Mitglied seit
13.04.2018
Beiträge
438
Vollast laufen - dann wird er wohl irgendwann abriegeln weil der Akku zu heiß wird.
Bosch Performance Line speed:
das habe ich heuer schon ein paar mal erlebt, wollte den Akku nach der Speedfahrt gleich aufladen, ging nicht, 3 LEDs am Akku fingen an zu blinken und das Aufladegerät klackerte, ....dauert schon ne Weile bis der Akku wieder abkühlte und sich aufladen ließ.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.869
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Dass ab jetzt eine Toleranz nach oben gilt, ist uns allen hier, denke ich, neu. Die Regelung sagt etwas anderes und spektakuläre Gerichtsurteile hin zu einer Toleranz hätten wir mitbekommen. Bosch arbeitet klassisch im Stil alter Pressearbeit die Themen ab. Statt ehrlich und symphatisch zu informieren werden nebulöse Thesen in den Raum gestellt.

Vor allem hat es nichts damit zu tun, warum die vorher 41-42km/h liefen. So viele S-Pedelecs gibt es nicht und jeder Hersteller bekommt eh seine Motorabstimmung. Da wäre es ja technisch nichts anderes auf 44-45km/h zu zielen anstatt auf 41-42Km/h. Ich habe vor der Tür den Schäferberg, das ist kein Berg, sondern es ist eine leichte Steigung - 1800m mit im Schnitt 2% Steigung - 1,1-3% ist die Range. Mein BionX fährt dort so schnell wie auf der Geraden, die Stromer verlieren ebenfalls keinen Stundenkilometer, das Grace One marschiert weiter mit 46 km/h. Specialized Turbo, das alte, bricht kaum ein. Nur die Bosch S-Pedelecs brechen komplett ein. An der ersten 3% Rampe nach 400m, wo bei Westwind über eine Schneise Gegenwind spürbar wird, sind es nur noch 25km/h. Davon erholen Sie sich nicht mehr vollständig und erreichen oben vielleicht etwas über 30 km/h.

Ich vermute, sie haben jetzt mehr Leistung mit dem neuen Motor. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der alte Motor auf 45 km/h per neuer Software gepimpt wird. Denn so zeigt man ja das Leistungsdefizit. Dass man seitens Bosch bei 36V blieb, habe ich verschiedentlich schon kritisiert. Denn ich denke, im Bereich ab 700W mechanische Leistung wird das der Flaschenhals werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
linzlover

linzlover

Mitglied seit
08.03.2009
Beiträge
3.391
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Ich weiß nicht wie oft ich das höre, auch nerven mich die Aussagen mit gedongelten Bosch der angeblich 50km/h läuft.
Es ist was anderes wenn man bergab fährt, ist für mich aber niemals ein Bezugspunkt. Da ich Räder habe die von 40-70km/h auf der geraden laufen kann ich genau sagen wieviel Watt nötig ist für welche Geschwindigkeit. Bosch kann da auch nicht die Physik aushebeln und den 36V Akkus noch mehr Watt zu entlocken würde den Akku himmeln.
Läuft schon - aber nicht lange, weil dem Fahrer bei der benötigten Gesamtleistung schnell die Puste ausgeht :p.

In der Ebene ohne Wind (also unter Idealbedingungen) kann ich laut Tacho 46 bis max. 47km/h als Dauergeschwindigkeit halten. Mit sehr tiefer Lenkerposition und Eigenleistung zwischen 150 und 180W. Echte 50 oder etwas mehr schaffe ich nur auf dem Arbeitsweg für mehr als ein paar hundert Meter - aber da geht es auch talauswärts und meist mit etwas Rückenwind. Von Tür zu Tür über 32km ein 43er Fahrschnitt (also ohne die zwingend notwendige Akkuwechsel- und Trinkpause) - auf dem Rückweg bin ich über einen 36er Schnitt dagegen schon ziemlich glücklich.

Fazit: der Performance Speed ist einfach nicht kräftig genug! Im innerstädtischen Kurzstreckenampelsprint kann man aber für jeweils ein paar Sekunden deutlich mehr Humanleistung auflegen (vor allem mit Klickpedale), dann klappt das auch mit dem kurzzeitigen Mitschwimmen bei 55.
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
211
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Das ist auch gut für meine sPed, denn wenn ich dort die Abregelung bei 45km/h eingebe unterstützen die bis 47km/h (echte Geschwindigkeiten).
Mein Bionx Delite unterstützt auch bis 47... und ich fragte mich schon, wie original das wohl ist. Nun, dann ist es ev. ja ok.

Dass man seitens Bosch bei 36V blieb, habe ich verschiedentlich schon kritisiert. Denn ich denke, im Bereich ab 700W mechanische Leistung wird das der Flaschenhals werden.
Muss nicht sein. Der Bionx 500HS läuft auch mit 37 V. Und das auch bis 50. Also gehen tut es. Wobei der Akku halt 6p ist... Wenn Bosch die 2 vorhandenen Akkus parallel schaltet, sollte genug Leistung zur Verfügung stehen.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.869
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Haha, BionX ist ja nach diesem Motor auf 48V gegangen. Und das war nicht blöd. Hätte BionX nicht im 48V-System auch wieder Riesenmurks begangen, gäbe es sie vielleicht sogar noch....obwohl, nein. :ROFLMAO:
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
211
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Ich wollte lediglich ein Beispiel bringen, dass es mit 37 V funktionieren kann. Und wie Bosch das machen könnte...

Das mit den 48 V bei BionX war damals keine gute Idee. Heute wissen wir das. Der Grund ist mehrfach schlechtes Design. Stichworte: BMS/Balancer, Produktionsverlagerung der Akkus Richtung Asien, Aufbau als 3p (und das im S-Pedelec!!). In der Folge dann unmöglicher Umgang mit dadurch massenhaft verursachten Garantiefällen.

Der 37 V 500 W Antrieb ist im Gegensatz dazu ein sehr zuverlässiges System und selbst mit weit entladenem Akku bringt er noch die Abregelgeschwindigkeit.

Die 48 V Akkus haben vor allem Vorteile für die "kleinen" S-Pedelecs (350 W wie Diamant Zouma Supreme oder Grace Easy) die damit etwas schneller laufen (immer noch sub45 wohlgemerkt!). Und natürlich für getunte 250 W Systeme, die nur mit 48 V überhaupt nennenswert über 30 km/h kommen...
 
K

Karlheinzz

Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
21
Der letzte Absatz ist falsch. 36V/48V ist besonders bei geringerer Leistung nicht relevant und hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.239
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Mein Bionx Delite unterstützt auch bis 47... und ich fragte mich schon, wie original das wohl ist. Nun, dann ist es ev. ja ok.
Servus Herr Reiseleiter, der Name kommt mir bekannt vor. Ich hätt gedacht, Du schaffst die 45 auch ohne Motor :D
Na dann willkommen und viel Spaß mit dem BionX und den Basteleien drumrum, ich bin mein BionX-S grade los geworden.

Ist so ne Frage ob es sinnvoll ist, soviel Leistung wie möglich rauszuballern um die 45 unbedingt zu halten. Ich finde ja, es würde reichen, 250 oder meinetwegen 500W dazuzupowern aber nicht bei 42,5km/h abzuregeln. Aber am Ende ist es egal, ich kommen auch mit 38 max schnell genug in der Arbeit an.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
211
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Der letzte Absatz ist falsch. 36V/48V ist besonders bei geringerer Leistung nicht relevant und hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun.
Bei BionX schon. Die 250er Naben-Motoren machen im 28er Laufrad ca. pro 1,2 Volt 1 km/h. Mit zunehmender Entladung geht der 10s Akku (37 V Nennspannung) auf 33 runter und im 26er Laufrad wird das dann selbst mit den 25 km/h schon knapp...
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
211
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Servus Herr Reiseleiter, der Name kommt mir bekannt vor. Ich hätt gedacht, Du schaffst die 45 auch ohne Motor :D
Na dann willkommen und viel Spaß mit dem BionX und den Basteleien drumrum, ich bin mein BionX-S grade los geworden.

Ist so ne Frage ob es sinnvoll ist, soviel Leistung wie möglich rauszuballern um die 45 unbedingt zu halten. Ich finde ja, es würde reichen, 250 oder meinetwegen 500W dazuzupowern aber nicht bei 42,5km/h abzuregeln. Aber am Ende ist es egal, ich kommen auch mit 38 max schnell genug in der Arbeit an.
Moin und danke. Mit den Fahrwegen (und deren Länge!) aufgrund Jobwechsel ändern sich die Anforderungen... und mit dem Radbasteln bin ich ja gerne und schnell dabei (gestern allerdings leider was komplett bestellen müssen: Rennräder in 24" für die Mädels kauft man doch besser bei Isla komplett als sich die aufreibende Suche nach kindertauglichen Teilen anzutun...). Habe Dein Angebot vom Supreme gesehen, hätte Dich sogar vorher schon fast gefragt. ;) Allerdings, Du kennst hier die Wege im Umland... die Vollfederung und Möglichkeit, breite Reifen montieren zu können, sprachen ganz deutlich fürs Delite. "Importiert" per Flix aus Darmstadt, wo sonst, super Zustand, kaum km, Akku dick und neu gemacht... noch wird gepimpt, werde dazu noch ausführlicher berichten. BionX ist genau das richtige System für einen Bastler wie mich :unsure: :p

Das Schnellfahren finde ich psychisch sogar etwas belastend, ähnlich Autobahnrasen. Es ist vor allem eine Frage des Zeitaufwands... Auto 35 min, 25er mit 1:20 je Strecke jenseits von Gut und Böse, S irgendwo dazwischen. Meine Wohlfühlgeschwindigkeit liegt irgendwo 32 - 35, also Rennradbereich (y)😎 Schade ist, dass aufgrund der wochentags gefahrenen e-Kilometer die anderen Räder kaum noch bewegt werden...

Genug OT hier im mehr oder weniger Bosch-Bereich, auch wenns ein RM ist... mit 8 Jahren Alter und BionX Geraffel laaange technisch überholt. 🤣

Grüße Richtung München und viel Spaß mit Deinem neuen elektrischen Rennrad (y) ;)
 
balumatic

balumatic

Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
134
das Grace One marschiert weiter mit 46 km/h.
Das muss ich aus leidiger Erfahrung berichtigen... Das One läuft je nach Modell zwischen 39kmh und 42kmh GPS Geschwindigkeit. Auf dem Tacho steht zwar 45, ist es aber nicht. Es ist auch "nur" ein 12s Akku original verbaut.
Grüße
P. S. In Stuttgart soll es auch mit kräftigen Zutritt auf unter 40 gehen laut Tacho...hab ich gehört...
 
Zuletzt bearbeitet:
1

12VBiker

Mitglied seit
14.07.2019
Beiträge
11
Bosch S-Pedelec schafft auch nur 40km/h..
 
Thema:

Riese & Müller: Warum keine echte 45 km/h Unterstützung?

Werbepartner

Oben