Riese+Müller vs Simplon

Diskutiere Riese+Müller vs Simplon im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Moin zusammen, nachdem ich über den Sommer den angedachten Radkauf hinten angestellt habe, geht es nun weiter und ich hänge nun gedanklich...
D

DragonFire

Dabei seit
10.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
17
Moin zusammen,

nachdem ich über den Sommer den angedachten Radkauf hinten angestellt habe, geht es nun weiter und ich hänge nun gedanklich zwischen drei Rädern fest. Einem Riese und Müller Delite, einem Delite Mountain und einem Simplon Stomp Pmax.
Alles drei sind vollgefederte Räder und mit Rohloffschaltung und Riemenantrieb erhältlich, was mir wichtig ist. Dennoch gibt es Unterschiede. Sowohl preislich, als auch bei den Komponenten. Simplon hat einen Carbonrahmen, Bremsen von Shimano, und bietet mit Aufpreis eine Fox 36 Float Factory Gabel in Kombination mit einem RockShox Deluxe Select+ Dämpfer.
Bei Riese und Müller beides Alurahmen, mit Magura MT4/MT5 Bremsen und beim Delite Mountain mit einer Fox 36 Float Performance Gabel in Kombination mit einem Fox Float DPS Performance Dämpfer. Beim Delite mit Offroadoption mit einer Fox 34 Float Rythem Gabel in Kombination mit dem Fox Float DPS Performance Dämpfer.
Desweiteren unterscheiden sich Simplon und Riese und Müller bei der Beleuchtung. Einer Lupine vorne/Busch und Müller hinten, steht bei R+M eine Supernova vorne/Supernova hinten gegenüber.
Bei Riese und Müller hab ich jederzeit die Möglichkeit Frontgepäckträger und Gepäckträger nachzurüsten.

Simplon liegt vermutlich aufgrund des Carbonrahmens preislich über Riese und Müller. Vom Gewicht dafür sicherlich darunter. Leider lassen sich weder in Katalog, noch Homepage Angaben zum Gewicht finden.
Optisch sagt mir Simplon mehr zu.
Mit Riese und Müller wäre ich dafür wohl flexibler im Hinblick auf Gepäckträger durch vorhandene Bohrungen im Rahmen. Dafür deutlich schwerer und derzeit auch unschlüssig ob mir die verbauten Magura Bremsen zusagen.
Seltsamerweise wird mir im Konfigurator das Delite Mountain im Vergleich zum Delite um fast 5kg leichter angezeigt. Woran das liegt, kann ich ehrlich gesagt nicht erkennen. Baulich sehen für mich beide Räder bis auf die unterschiedlichen Federgabeln identisch aus.

Probefahrt ist mir derzeit aufgrund des erst gestern erschienenen Simplon noch nicht möglich. Sobald dies möglich ist, werde ich das natürlich mit einfließen lassen. Mich würde nun bis dahin interessieren, wo ihr qualitativ die verbauten Federgabeln im Vergleich seht. Bemerkt man da überhaupt einen Unterschied? Ich hab meinen Fokus auf vollgefederte Räder gelegt, da auf meiner täglichen Fahrstrecke zur Arbeit ein Abschnitt durch den Wald liegt, der mit einem Trekkingrad aufgrund der Wegbeschaffenheit kaum noch befahrbar ist und der Kopfsteinpflasteranteil in meiner Region noch recht hoch ist.

Womit ich bei einem anderen Kriterium bin. Schutzbleche. Das Delite, sowie das Simplon sind mit Schutzblechen erhältlich. Laut Simplon jedoch nur mit einer RockShox 35 Gold Gabel und wenn ich es richtig verstehe, das Delite nur ohne Offroadoption, also dann mit einer Fox 34 Float Performance Gabel. Das Delite Mountain wird erst gar nicht mit Schutzblechen von Riese und Müller angeboten.
Ich denke jedoch, dass sich alle drei Modelle mit etwas Bastelei mit Schutzblechen ausrüsten lassen müssten. Problem scheinen hier ja offenbar die größeren Federgabel zu machen.

Letztendlich wird es ein sehr teures Rad werden und da möchte ich nach Möglichkeit alle Unsicherheiten vor einem Kauf ausschließen. Mir ist bewusst, dass mir letztendlich niemand am Ende die Entscheidung für ein Rad abnehmen kann, aber vielleicht fällt es mir mit euren Rückmeldungen leichter eine Entscheidung zu treffen, die sich gut anfühlt.
 
S

Spacerider

Dabei seit
24.09.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
27
Ort
Wilder Süden
Mir geht es gerade ähnlich, bin von R&M nun auch zu Simplon gekommen, auch wegen dem Gewicht. Ein Simplon mit Rohloff habe ich mal probegefahren und verschiedene Charger und Delite auch, aber irgendwie habe ich bei R&M einen subjektiv besseren Eindruck erhalten, wohl weil das Simplon keinerlei Federung hinten hatte, nicht mal eine Sattelstütze. Das Gewicht wird bei Simplon aber irgendwie nicht angegeben, zumindest nicht vordergründig, was ich seltsam finde, weil das ja DER Vorteil sein soll. Von wievielen kg Unterschied reden wir da bei vergleichbarer Ausstattung?
 
Vestor

Vestor

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
64
Seltsamerweise wird mir im Konfigurator das Delite Mountain im Vergleich zum Delite um fast 5kg leichter angezeigt. Woran das liegt, kann ich ehrlich gesagt nicht erkennen. Baulich sehen für mich beide Räder bis auf die unterschiedlichen Federgabeln identisch aus.
R&M verbaut bei gleich aussehenden Rahmen unterschiedliche Wandstärken. Ich habe 2 alte Delites HS mit BIONX-Antrieb, die sich im Gewicht deutlich unterscheiden.
 
L

LZ_

Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
175
Simplon ist noch nicht fertig mit dem Konfigurator: viele Teile sind noch nicht verfügbar und daher auch noch nicht fotographiert und gewogen.
Es ist immer das Gewicht des Rades dann angegeben. Dauert halt noch etwas.
Schutzblech ist kein Thema, da kann der engagierte Fachhändler durchaus bessere Lösungen anbieten. Fully für den Arbeitsweg ist etwas overkill, eine gute Sattelstütze ist wesentlich Servicefreundlicher.... CaneCreek ist meine langjährige Empfehlung. Ich fahre auf allen meinen Rädern seit gut 20 Jahren die Marke. Noch nie ein Problem damit gehabt.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.517
Punkte Reaktionen
760
Bitte fülle den Bogen so gut wie möglich aus:
Größe?
Schrittlänge (richtig messen, also ganz nach oben ziehen)?
Gewicht (Körper und evtl. Zuladung)?
Alter und Fitnesszustand in Bezug aufs Radfahren (ehemaliger Hobbysportler, Wiedereinsteiger, Handicap)?
Budget?

Geplante Verwendung?
Untergrund (Asphalt- Schotter- Forstwege- Singletrailskala)?
Ort?
Welche anderen Anforderungen stellst du an die Verwendung (Schutzblech, Wocheneinkauf, Anhänger, Rahmenform)?

Versender vs Händler in der Nähe (Was kannst du selbst machen, was soll gemacht werden)?
Wann möchtest du das Rad spätestens haben?

E-System:
Herausnehmbarer Akku? (Ja/Nein)?
Reichweite? (Ungefähr in KM und HM, gibt es extreme lange Steigungen)?

Was bist du schon gefahren (Besitz oder Probefahrten)?
Hast du irgendwelche Präferenzen? (Motor, Schaltung....Alles mögliche...auch optische)?

Sonstige Anmerkungen/Fließtext für genauere Beschreibungen:
 
D

DragonFire

Dabei seit
10.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
17
R&M verbaut bei gleich aussehenden Rahmen unterschiedliche Wandstärken. Ich habe 2 alte Delites HS mit BIONX-Antrieb, die sich im Gewicht deutlich unterscheiden.
Achso, das ist ja interessant. War mir nicht bewusst. Danke für die Info
Fully für den Arbeitsweg ist etwas overkill, eine gute Sattelstütze ist wesentlich Servicefreundlicher.... CaneCreek ist meine langjährige Empfehlung. Ich fahre auf allen meinen Rädern seit gut 20 Jahren die Marke. Noch nie ein Problem damit gehabt.
Das die Umstellung des Konfigurators noch nicht abgeschlossen ist, und daher keinerlei Gewichtsangaben zu finden sind, erklärt natürlich einiges.
Noch mehr hat mir allerdings deine Aussage zu Fully und Arbeitsweg die Augen geöffnet bzw mich die letzten Stunden sehr beschäftigt. 👍
Ich denke Du hast mit diesem Einwand auf jeden Fall Recht. Das eigentliche Einsatzgebiet eines Fullys erfüllt meine Nutzung auf keinen Fall und für den unwegsamen Teilbereich würde es in der Tat auch eine gute Federgabel in Kombination mit einer guten Sattelstütze tun.
 
L

LZ_

Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
175
Wenn es wichtig ist ein Rad für den alltäglichen Einsatz ( Arbeitsweg ) und für alle Wetterbedingungen ( bis hin zu Wintereinsatz auf geräumten [ Auftaumittel ] Strassen und Wegen ) zu haben dann ist meine Empfehlung auf möglichst pflegeleichte Ausstattung zu achten.
Fallen einzelne von den extremen Rahmenbedingungen weg lässt sich der Hightech - Anteil erhöhen. Aber mit Riemen und Rohloff bist Du schon mal gut aufgestellt. Vernünftige Schutzbleche ( lang genug und gute Strebenpositionen ) werden das Leben auch erleichtern, sind aber oft kein Serienteil.

Das ist eine Alternative welche leider eher schwer zu bekommen ist:

SUV - 2021 8CHT by E-Bike Manufaktur

Ich gebe ja zu Rohloff / Riemen / aktueller Motor und stabiles Fahrwerk samt alltagstauglichem Konzept sind ziemliche Nischenprodukte..... viel Glück beim Ergattern deines Traumrades!
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.770
Punkte Reaktionen
1.570
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Das Charger 2019 gefiel mir damals besser als das Simplon Kagu 2019, deshalb habe ich das R&M gekauft.

Heute würde es wohl das Simplon werden, weil mir das Charger 3 weniger gut gefällt.
 
R

RundM

Dabei seit
23.03.2020
Beiträge
209
Punkte Reaktionen
181
Ort
Ulm
Details E-Antrieb
R&M Supercharger, Rohloff, 1000W, Bosch CX
Leider wird unabhängig vom Hersteller oft das Gewicht nicht angegeben, schon oft und lange vergeblich gesucht, aber der Lieblingssatz, : geringen Gewicht
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.991
Punkte Reaktionen
5.269
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Bei Simplon wird das Gewicht immer genau im Konfigurator angegeben.
 
D

DragonFire

Dabei seit
10.12.2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
17
Hab mich nun innerlich nach einer Probefahrt mit dem Kagu Bosch für Simplon entschieden. Mich spricht das Kagu nicht nur optisch mehr an, ich finde einiges dort auch durchdachter. Massive Schutzbleche, da wackelt nichts. Ladebuchse am Rahmen an der Seite und nicht wie bei Riese und Müller im Rahmen direkt oberhalb des Motors. Somit aus meiner Sicht auch weniger anfällig für eindringende Feuchtigkeit. Hochwertigere Felgen.

Haken an der ganzen Sache: Verfügbarkeit. Scheinbar ist bei Simplon die Situation mittlerweile so angespannt, das überhaupt kein Liefertermin mehr genannt wird und selbst der Händler keine neue Bestellung mehr aufgeben kann, sondern nur per E-Mail eine Bestellanfrage. Verrückte Zeiten...
 
Z

Zhayad

Dabei seit
11.10.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
21
Ja, das ist wohl so bei Simplon im Moment. Ich hatte mein Kagu Ende Juni bestellt (über Händler) und habe es vor 5 Tagen bekommen. Dabei sagte der Händler noch daß ich wohl noch Glück hatte andere würden bis ins neue Jahr warten müssen.
 
Thema:

Riese+Müller vs Simplon

Riese+Müller vs Simplon - Ähnliche Themen

Pedelec mit Kinderanhänger + steile Berge: Hallo Community! Ich habe bei Recherchen zufällig dieses Forum entdeckt und mich soeben angemeldet und bitte euch um Rat :-) Wir wohnen in...
verkaufe Verkaufe Haibike All Mtn 7 (wie Neu, 131km) 2021 schwarz XL - FP 5999€: Verkaufe schweren Herzens aufgrund eines Arbeitsunfalls mein E-Bike, E-Bike Haibike All Mountain AllMtn 7 2021 Schwarz XL ! wie NEU! da ich...
verkaufe Verkaufe Haibike allmtn 7 2021: Verkaufe schweren Herzens aufgrund eines Arbeitsunfalls mein E-Bike, E-Bike Haibike All Mountain AllMtn 7 2021 Schwarz XL ! wie NEU! da ich...
Gebrauchtes Fully oder neues Hardtail?: Hallo zusammen, Zu meiner Vorgeschichte: früher war ich tagtäglicher Biorad-Pendler für die 4,5km Strecke einfach, allerdings mit einer Starken...
erledigt Riese & Müller Delite S Pedelec Bionix 1.257 Kilometer wie „Neu“: Hallo Liebe Forianer, habe hier ein ganz besonders Angebot für Euch. Biete hier das Riese & Müller Delite von meinem 88 Jährigen Vater an. Das...
Oben