R&M Riese & Müller Thread f. negative Erfahrungen

Diskutiere Riese & Müller Thread f. negative Erfahrungen im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Was sind Eure negativen Erfahrungen mit R&M ? Da in anderen Treads fast ausschließlich R&M Bikes gefeiert und hochgelobt werden, man gar den...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Filousoph

Filousoph

Dabei seit
06.08.2018
Beiträge
45
Was sind Eure negativen Erfahrungen mit R&M ?

Da in anderen Treads fast ausschließlich R&M Bikes gefeiert und hochgelobt werden, man gar den Eindruck bekommt, daß offensives R&M Marketing von einigen bewusst forciert wird, wage ich es, auch mal einen Tread zu erstellen, der die Schattenseiten der Räder und des Herstellers beleuchtet. Ich bin leider selbst betroffen und habe nicht etwa ein Montagsrad, sondern fühle mich durch einzelne Berichte anderer im Netz, u.a. bei Facebook bestätigt, die ich mal lieber vor Kauf gelesen hätte.

Persönlich fahre ich einen neuwertigen Supercharger GH Nuvinci mit Gates Riemen. Ich werde es auch behalten (weil es der Händler eh nicht mehr zurück nimmt ;)), nur betrachte ich das Rad differenziert und habe bei dem Preis eine höhere Anspruchshaltung an die Qualität, die teilweise einfach für mich nicht gewährleistet ist.
Der Tread kann auch hilfreich sein, die bekannten Probleme zu lösen, Erfahrungsaustausch mit Händler, R&M, Umtausch, Reklamation, Nachbesserung, eigene Problemlösungen.

Im informativen und interessanten Tread von Oldman54 finden sich fast auschließlich die positiven Berichte. Ich habe dort auch alles durchgelesen und einiges gelernt. Hier in diesem Tread sollte als Gegengewicht aber der Schwerpunkt auf die (un)bekannten Mängel und Schwachpunkte liegen. Vielleicht liest R&M mit, verbessert und optimiert einiges, dann hätte der Tread seinen Zweck schonc erfüllt. (y)

Meine erste (negative) Erfahrung und Einschätzung nach 100 km:

Vordere Gummihalterung vom Akkudeckel Oberrohr ohne gröbere Gewalteinwirkung bei Hitze abgerissen (Problem hier bekannt, wie ich gelesen habe). Händler hat umgehend ein neues geschickt, was natürlich das Grundproblem der schwachen Gummilippe an zwei Haltepunkten nicht löst. Ich überlege mir hier selbst eine bessere Lösung bzw. freue mich auf eure Ideen.

Flasche hat keine Gummidichtung und muss sehr fest zugedreht werden, damit die Flüssigkeit nicht am Verschluss rausläuft. Habe selbst Gummiringdichtung eingelegt, da das feste Zudrehen ohne Gummiring wohl mittelfristig das Plastikgewinde zerstört. Gut, dieses Problem ist vernachlässigbar und leicht behebbar;)

Der Selle Royal Nuvola Sattel ist z.B. bei Zweiradnetz f. 18 EUR zu haben und hab ich als erstes gewechselt, weil ich bei einem Tourenrad einen qualitativ hochwertigeren Sattel erwarte. Ist wohl auch meinem Gewicht geschuldet. Andere haben Gefallen an solch schmalen und dünn gepolsterten Sättel zwischen ihren Backen, ich hab den Sattel gerne an den Backen :D

Die Klingel ist ebenfalls billigste Ware. Hier werde ich eine andere Lösung finden müssen, da ich rechts auch gar nicht richtig mit dem Daumen hin komme. Wer eine orig. R&M Klingel möchte, dem schenk ich sie. Steht aber nicht R&M drauf, sonst würde ich 100 eur verlangen :D
Daraus resultiert schon der nächste Kritikpunkt, dass durch die Nuvincischaltung am rechten Griff der Bremshebel der Magura schlicht zu kurz geraten ist. Mann kann mit den Fingern den Hebel nur vorne an der Krümmung betätigen. Oder man verdreht die Hand etwas nach links, dann hat man den Griff abrutschsicher mit 4, nicht nur mit 2 Fingern .

Pedale: Sie entsprechen zwar der Zertifizierung für das erhöhte Gewicht bis 160 KG. Nutzt dann aber nicht viel, wenn sie bei Nässe rutschig sind und man Spikes an den Schuhen habe sollte, um nicht abzurutschen und ggf. zu stürzen.

Das hintere Schutzblech schleifte mittig am Hinterrad. Nach genauerer Betrachtung sah ich, dass R&M eine am Schutzblech innenliegende selbtsichernde Mutter anbrachte, die 5mm (?!) absteht und am Reifen schliff, weil das Schutzblech zu nah am Reifen verbaut ist. Hier spielt wohl auch wieder mein Gewicht eine Rolle. Der ca. 1 cm dicke Plastik-Abstandshalter hinter dem Rücklicht, der zwischen der am Gepäckträger und dem Schutzblech angebracht ist, wurde von mir entfernt und durch einen dünneren aus Hartgummi ersetzt. Jetzt ist das Schutzblech weiter vom Reifen entfernt und es schleift nicht mehr.

Die schwarze Lackierung am Rahmen ist sehr kratz- und abplatzanfällig. kurz wo dran gekommen und schon 1 cm Farbe weg. Mit dem Fingernagel bisschen gekratzt und gemerkt, dass auf dem Alu sehr dünn lackiert wurde. Offenbar, um Gewicht zu sparen? Es gibt ein Messverfahren, wie man die Haftfestigkeit von Lackierungen auf diversen Untergründen, auch auf harten Substraten wie Metall messen kann. Diese wird mit einer Kennzahl eingestuft. Die Haftfestigkeit der Lackierung auf meinem Rad resp. die Kennzahl interessiert mich brennend. R&M Anfrage gestellt. Die Lackierung auf meinem Rad ist jedenfalls mangelhaft und platzt leicht ab.

Wie in einem anderen Tread schon bekannt, knackt es irgendwo und ist schwer zu lokalisieren. Werde ich bei der Erstinspektion überprüfen lassen. Mögliche Ursachen: Motorplatte, Gabel, Motoraufhängung, Pedale (falls nicht gefettet)....??

Die zugegeben tolle stufenlose Nuvinci 380SE-Schaltung in Verbindung mit dem Gates-Riemen hat eine für meine Bedürfnisse zu schlechte Übersetzung. Bei schnellerer Fahrt kurbel ich mir einen ab :eek: . Am Berg wäre wohl eine größere Riemenscheibe vorne schlechter und der Riemen ist ggf. länger nicht zu bekommen. Sehe hier keine Lösung.

Der Rahmen wird in Thailand (oder Taiwan?) geschweiß und hat wulstige Schweißpunkte. Mich stört das jetzt nicht, Puristen stören sich aber gewiß daran und in diesem Tread beleuchten wir ja diese Kritikpunkte o_O

Die französischen Ventile sind natürlich sehr empfindlich, sollen aber laut Händler besser die Luft halten. da ich von Adaptern nichts halte und Autoventile auch die Luft halten, werde ich mir Schläuche mit Autoventilen holen, da ich an jeder Tanke Luftdruck prüfen will, ohne Angst haben zu müssen, die empfindlichen Serienventile abzureissen. Wahrscheinlich müssen die Lochdurchführungen für die Ventile an der Felge größer gebohrt werden.

Fazit: Bei peripheren Teilen haben die R&M Ingenieure - oder Designer gespart, was ich bei dem relativ hohen Preis von diesem renommierten Premium-Hersteller eigentlich nicht erwartet habe.

Es darf der Hoffnung Ausdruck verliehen werden, dass sich nicht wieder auf mich wegen R&M-Gotteslästerung eingeschossen wird, sondern man sich zum Thema argumentativ äußern kann und annähern will! Kein Rad ist perfekt und in dieser Preisklasse wird jeder Mangel höher gewichtet. Immerhin sind das keine Discounter-Räder, sondern Produkte deutscher Ingenieurskunst, auch wenn sie in Asien gebaut werden .....

Bilder der Mängel folgen in Kürze
 
Reinhard

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.666
Ich hab den Thread freigegeben, weil ich denke, dass auch negative Erfahrungen mit Herstellern bzw. Modellen hier hingehören. Allerdings deuten mindestens 50% des obigen Beitrages darauf hin, dass der Autor wenig bis gar keine Erfahrung mit Fahrrädern hat ... Und solche "Beigaben" wie Trinkflasche etc. gehören bei der Individualisierung eines Fahrrads eh gleich entsorgt. Egal von welchem Hersteller diese Teile beigepackt wurden.

Das beim Preis eines Rades von R&M höhere Ansprüche gestellt werden, halte ich für durchaus legitim. Nur, es geht hier nicht um Autos und Fahrräder sind nur dann richtig gut, wenn sie individualisiert sind. Wer vom Auto aufs Fahrrad umsteigt, hat in der Hinsicht i.d.R. eine Menge Lernbedarf ...
 
B742

B742

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
87
Ort
Oberbayern
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2019 GX Rohloff HS E14
Frage: Hast du das Rad vor dem Kauf ausführlich probegefahren?
Wozu benötigst du Spikes beim Radfahren?
 
W

Wuppi56

@Reinhard
nicht nur beim Eröffner des Fadens, sondern auch bei den diversen anderen "Problemfall-Fäden" handelt es sich fast ausschließlich um Mängel an den Supercharger-Modellen von R&M.
Ich kenne kaum keinen, der nicht mit seinem "alten" Charger, auf Grund technischer Mängel, unzufrieden ist.

Könnte man aus diesem Grund nicht die Überschrift dieses Fadens ändern.

Gruß Rolf
 
R

raptora

Thema finde ich auf jedenfall interessant

Viele Dinge sind für mich Pillepalle, Klingel, Sattel, Pedale, Trinkflasche sind für mich nicht diskussionswürdig.
Passe ich eh an jedem Rad auf meine Ansprüche an (wie wahrscheinlich sehr viele)

Schweißnähte habe ich schon schlimmere gesehen, kann man drüber diskutieren, muss man aber nicht ;)

Die Sachen mit dem Akkudeckel, Schutzblech und der Lackierung sind Mist und würden mich auch ärgern bei dem Preis.

Bei der Übersetzung der Nabe wäre nur der Vorwurf so etwas vorher ausgiebig zu testen bei dem Preis.
Das sollte einem vorher auffallen und nicht nach dem Kauf.

Es darf der Hoffnung Ausdruck verliehen werden, dass sich nicht wieder auf mich wegen R&M-Gotteslästerung eingeschossen wird
Warum ?

Vollkommen legitim das ganze :)

Nur weil mich viele Kleinigkeiten (Pillepalle) nicht stören würden darfst du dich durchaus drüber ärgern und deinen Unmut kund tun.
Bei dem Preis schaut man halt verständlicherweise genauer drauf.

Und zum Schluß wünsche ich dir weiterhin viel Spaß mit dem Rad, ihr werdet bestimmt noch Freunde :)
 
onkel tom

onkel tom

Dabei seit
29.09.2017
Beiträge
580
Ort
Saarland
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX, Nuvinci
Nach dem Kauf feststellen dass die Übersetzung der Nabe nicht passt kann man ja wohl kaum dem Hersteller des Rades anlasten.

Sowas merkt man bei einer ausgiebigen Probefahrt und die sollte man bei Rädern dieser Preisklasse auf jeden Fall machen.

Den original Sattel hat mein Händler beim Bikefitting sowieso ausgetauscht, das Modell das ich mir ausgesucht habe passt auf meinen Hintern und der Preis interessiert mich nicht.
 
Filousoph

Filousoph

Dabei seit
06.08.2018
Beiträge
45
Ich hab den Thread freigegeben, weil ich denke, dass auch negative Erfahrungen mit Herstellern bzw. Modellen hier hingehören. Allerdings deuten mindestens 50% des obigen Beitrages darauf hin, dass der Autor wenig bis gar keine Erfahrung mit Fahrrädern hat ... Und solche "Beigaben" wie Trinkflasche etc. gehören bei der Individualisierung eines Fahrrads eh gleich entsorgt. Egal von welchem Hersteller diese Teile beigepackt wurden.

Das beim Preis eines Rades von R&M höhere Ansprüche gestellt werden, halte ich für durchaus legitim. Nur, es geht hier nicht um Autos und Fahrräder sind nur dann richtig gut, wenn sie individualisiert sind. Wer vom Auto aufs Fahrrad umsteigt, hat in der Hinsicht i.d.R. eine Menge Lernbedarf ...
Danke für die Freischaltung!
Korrekt, ich habe keine Erfahrung mit E-Bikes, eher mit Enduro-Motorrädern, darum geht es aber ja hier nicht.

gerade aber wenn man keine Ahnung hat, ist oft die Beurteilung als Neukunde unvoreingenommener und sollte wenigstens von R&M ernst genommen werden. Der Profi weiß vorher, dass er ggf. billige Anbauten eh auswechselt und sein Rad individualisiert/modifiziert, was ich jetzt auch mache. Der Laie erwartet bei dem Preis hochwertig in allen Teilen.
Es gibt immer mehr, die mit Pedelecs neu einsteigen und eben bei diesem Preis eine andere Erwartungs-und Anspruchshaltung haben. Einer, der gleich mehrere E-Bikes in seinem Fuhrpark hat, sich das Rad nicht wie ich vom Munde abgespart hat, mag das nicht stören und hat diese Luxusprobleme nicht. Ich ärgere mich aber schon drüber und bringe das auch zum Ausdruck. Gut, dass ich mit Ironie gesegnet bin, das erleichtert es o_O

Ich bin das Rad Probe gefahren. Aber mal ehrlich, wer fährt einen Supercharger in der Geschwindigkeit voll aus, wenn er noch nie auf einem E-Bike gesessen ist? Man hat Respekt, weiß um den Preis, fährt also langsam und vorsichtig. Dass die Übersetzung für Speed nicht geeignet ist, habe ich erst nach Kauf gemerkt. Inzwischen habe ich bei facebook gelesen, dass man was am Schaltinterface machen kann und eine Riemenscheibe vorne mit 2 Zähnen mehr einbauen kann, die man direkt bei Gates bestellen kann. Ja, ich weiß, Garantie erlöscht damit aber damit kann ich leben.

Learning by doing, mal sehen wie es weitergeht. Bin noch mit dem Customerservice von R&M im Gespräch.
 
Zuletzt bearbeitet:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.146
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Eines der Hauptprobleme ist doch bei Pedelec Einsteigern, dass der Fahrer / Fahrerin selbst meist nicht klar umrissen hat, welche Anforderungen überhaupt an das Bike bestehen.
Da kann dann weder der Händler, noch der Hersteller was dafür. Oft besteht auch im Kopf ein preisliches Limit, dass z.B. die Rohloff direkt ausklammert.
Es gibt heute Informationen massig, man muss etwas suchen, sich die Zeit nehmen. Ich habe mir diverse Teste reingezogen, unzählige Videos, bevor ich mir mein neues Motorrad kaufte.
Über die Nuvinci gibt es fast Bücher.....

Klingel ist für mich kein ernstzunehmender Diskussionspunkt, meine funktioniert, ok, hat keinen Goldrand und keine Swarovski...
Eine sauteure Klingel, die überall gehypt wurde, habe ich beim Levo in die Tonne geklopft, weil einfach viel zu leise :confused:

Mein Bekannter und ich haben auch mit der Flasche keinen Stress, die beim etwa gleich teuren Levo übrigens nicht mit dabei war.
Aber ich bin auch niemand, der sich von solchen Peanuts die Laune verderben lässt.
 
J

Jenseits

Dabei seit
02.05.2018
Beiträge
8
Dass in Oldman's Thread nur Positives stehen soll ist mir völlig neu. Haben mich beim Lesen meine Sinne betrogen?
Argumentativ möchte ich mich der "Wall of Text" nur insofern nähern, dass deine Anmerkung zu Sattel, Klingel, Trinkflasche mir zeigen, dass du nicht Maßstab für meine Anforderungen an Qualität und Ausstattung sein kannst, die restlichen Punkte nicht auf meine Konfiguration zutreffen bzw. der Punkt "Akkudeckel", lösbar ist.

Empfehlen möchte ich dir bei der Kommunikation mit dem Kundenservice, deine Anliegen auf das Wesentliche zu reduzieren.
Ein unerfahrener Neukunde ist vielleicht unvoreingenommener. Aber dessen "Testurteil" ist gleichzeitig auch unqualifizierter. Über deine Sattel- und Klingelvorliebe werden die sich nicht mit dir unterhalten und dabei fallen womöglich deine wirklich relevanten Punkte ebenfalls unter den Tisch.

Glaube, dass alle E-Bike-Hersteller wirklich vor der Herausforderung stehen, Service für massenweise Fahrradanfänger/Neukunden zu leisten. Das ist mühsam. Reine Direktversender deren Namen vielleicht nicht so populär sind, bleiben von dieser Kundschaft womöglich eher verschont.
Jetzt kommt dann das "bei dem Preis!" Argument, und das trifft ein Stück weit zu. Aber: An Fahrrädern muss man nunmal hin und wieder was schrauben, oder je nach Vorliebe tauschen. Das ist für mich Teil des Ganzen.

Irgendwie fand' ich es schon ein wenig schade, dass ich bei meinem New Charger einfach nichts finde, dass ich gerne tauschen möchte! Bisher nur den Vorbau getauscht. Sonstige Ausstattung passt einfach zu gut für mich (auch Sattel find' ich genial, Klingel ok, Pedale gut genug, Reifen tauschen? Nö, SuperMotoX genau dass was ich wollte, bester Kompromiss, etc...)
 
mrjola

mrjola

Dabei seit
14.09.2016
Beiträge
256
Ort
Schwäbisch Sibirien
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain, Bosch CX Dual Battery
Ich habe gerade einmal versucht, mich zu erinnern, wie viele Räder ich seit dem Erwachsenenalter gekauft habe und bin auf zehn gekommen.
Bei jedem habe ich die Pedale und den Sattel getauscht. Das gehört einfach dazu.
Die Trinkflasche und die Klingel sind der Diskussion nicht wert. Bei den meisten meiner Räder waren die nicht einmal dabei (Trinkflasche nie!) und da waren durchaus namhafte Hersteller darunter (Rotwild, Bianchi, Hot Chili...)

Schon früh erkannte ich für mich: Alles was an einem Fahrrad nicht direkt dem Antrieb oder der Verzögerung dient, kommt weg oder wird gar nicht erst gekauft. Das macht nur unnötige Probleme und klappert bestenfalls.
Also wurde es bei mir ein Delite Mountain ohne Schutzblech, Gepäckträger, Klingel usw.

Ansonsten gilt für mich: Das letzte Rad, das ich erworben habe war zugleich mein erstes mit Antrieb und auch das erste von R&M. Ich darf sagen, daß ich noch nie ein Rad besaß, mit dem ich so problemlos unterwegs war und das seit 9.000 km (gestern erreicht :)).
Ich hoffe, das bleibt so auch für die nächsten paar tausend Kilometer.
 
Flatratte

Flatratte

Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Einer, der gleich mehrere E-Bikes in seinem Fuhrpark hat, sich das Rad nicht wie ich vom Munde abgespart hat, ...
Wenn ich dem Hersteller meines letzten Rades erzähle, daß ich mir das vom Munde abgespart habe, wird der mich angesichts meiner Figur dazu beglückwünschen.:D

Ist übrigens ein ganz netter ...

Gruß
flatratte
 
Zuletzt bearbeitet:
Filousoph

Filousoph

Dabei seit
06.08.2018
Beiträge
45
Eines der Hauptprobleme ist doch bei Pedelec Einsteigern, dass der Fahrer / Fahrerin selbst meist nicht klar umrissen hat, welche Anforderungen überhaupt an das Bike bestehen.
Da kann dann weder der Händler, noch der Hersteller was dafür. Oft besteht auch im Kopf ein preisliches Limit, dass z.B. die Rohloff direkt ausklammert.
Es gibt heute Informationen massig, man muss etwas suchen, sich die Zeit nehmen. Ich habe mir diverse Teste reingezogen, unzählige Videos, bevor ich mir mein neues Motorrad kaufte.
Über die Nuvinci gibt es fast Bücher.....

Klingel ist für mich kein ernstzunehmender Diskussionspunkt, meine funktioniert, ok, hat keinen Goldrand und keine Swarovski...
Eine sauteure Klingel, die überall gehypt wurde, habe ich beim Levo in die Tonne geklopft, weil einfach viel zu leise :confused:

Mein Bekannter und ich haben auch mit der Flasche keinen Stress, die beim etwa gleich teuren Levo übrigens nicht mit dabei war.
Aber ich bin auch niemand, der sich von solchen Peanuts die Laune verderben lässt.

"Preis interessiert mich nicht" (Onkel Tom), "Peanuts" (Oldman54) zeugt doch davon, wie abgehoben manche schon sind und bestätigt mir, dass jene, die solche Räder aus der Portokasse bezahlen, das Rad anders bewerten als jemand, der sich das Geld mühsam zusammen gespart hat und es für die klar bessere Rohloff Schaltung nicht mehr gereicht hat. Und sorry Oldman54, ich bin kein Rentner und habe keine Zeit, Bücher über Nuvinci zu lesen oder "unzählige Videos" auf youtube anzuschauen. Vor allem nach Problemen zu googlen (Lack, Knacken), von denen ich bei Kauf nichts wusste und die sich erst hinterher zeigten.

Meine Erfahrung bleibt meine persönlich erlebte Erfahrung mit dem Supercharger und sie ist leider kein Einzelfall. Habern andere diese Erfahrung nicht, dann dürfen sie sich glücklich schätzen, sollten aber soviel Größe haben, andere nicht wegen ihrer Unerfahrenheit lächerlich zu machen und die Probleme klein zu schreiben, die sie selbst ja offenbar auch gar nicht haben, also wie Blinde von Farben schreiben.

Dieser Tread sollte eigentlich dafür gedacht sein, negative Erfahrungen und ggf. Lösungen zu berichten, doch wie von mir schon antizipiert, geht die Verharmlosung und Euphemisierung schon wieder los und der Tread wird gespammt. Auch wenns euch Bauchschmerzen macht, wenn am Nimbus von R&M Räder und Hersteller gekratzt wird: Warum bleibt ihr mit den Lobpreisungen und Marketing (ganz im Sinne des Herstellers) nicht in euren Treads ? ;) Hier gehts um Kritik und negative Erfahrungen. Lasst bitte den Raum dafür und für die bekannten und von mir nie geleugneten positiven Eigenschaften, die mich zum Kauf endlich bewogen haben, gibt es in anderen Treads genug Platz .

Und ich habe es jetzt 5 x gelesen, dass ich keine Ahnung habe. Aber verdrehen muss man die Tatsachen auch nicht. Es sind nicht die von mir kritisierten Sattel, Flasche und Klingel , die ich bei R&M reklamiere (mir schon klar, dass das R&M nicht interessiert), sondern das Knacken im /am Motor (heute laut Zweiradmechaniker wahrscheinlich Tretlager, da Spiel). Sollte es das tatsächlich sein, muss da nachgebessert oder ausgewechselt werden. Lackierung: Wie man das Lackproblem lösen kann, weiß ich allerdings nicht. "Smart repair"? Ich weiß inzwischen von 6 anderen Supercharger-Besitzer, die genau das selbe Problem habe. Und die andern kenne ich noch nicht. Einer davon fährt seit 10 Jahre Pedelec, ist selbst Ingenieur und erfahren, nicht so ein blutiger E-Bike-Anfänger wie ich. Dem höre ich gerne zu, weil er wie ich das kritisch und differenziert betrachtet. Ich bin unerfahren aber lerne schnell und lasse mir nicht ein X für ein U vormachen.
Also nur weil ich keine Ahnung habe, bedeutet das nicht per se, dass alle von mir erfunden ist. Und ich werde das natürlich nicht klaglos hinnehmen. Und ich bin nicht taub, wenn es irgendwo knackt. Und nur weil ich keine Ahnung habe, müsst ihr euch nicht so arrogant und besserwisserisch gerieren, denn das ist nicht einer Lösung dienlich und dafür war mein Tread auch nicht gedacht.

Ich bin mit dem R&M- Customerservice wie erwähnt in Kontakt und werde berichten.

Ich will mich hier auch nicht mit anderen Bikern streiten, sondern dokumentiere meine Erfahrung und die ist bitte genau so zu akzeptieren, wie ich andere Erfahrungen akzeptiere.

Wer negative Erfahrungen gemacht hat und das gelöst hat, soll hier dokumentieren, wer nicht und für den solche Probleme "Peanuts" sind, soll sich und seine Rad bitte in eigenen oder anderen Treads beweihräuchern. Danke ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.146
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Gut, ich werde mich aus dem Thread raushalten.
Ich habe einfach nicht verstanden, wie ein Händler dich beraten soll, wenn du dir selbst über deine Anforderungen, Bedürfnisse nicht im klaren bist?

Zu der mir vorgeworfenen mangelnden Kritikfähigkeit / Beweihräucherung der Marke..
Kontakt mit dem Service wegen:
1.-falscher Lockring Bosch Gates
2.-Akku Deckel
3.-Haarriss Träger
4.-Splined Carrier Rohloff

Diskussion vor Ort R&M Weiterstadt) hinsichtlich Ausstattung SC GX mit Gates, ich habe ja von Gates auf Kette umgerüstet.
Diskussion über Dimensionierung Bremsscheibe Vorderrad (180-->203 mm)
Diskussion über Bereifung, Rock Razor auf Vorderrad.

Diese ganzen Themen habe ich auch hier im Forum im Lauf der Zeit kommuniziert!
Man könnte also nicht wirklich behaupten, dass ich im Laufe der gut 4000 km nicht genörgelt hätte ;)

Gruss Thomas
 
onkel tom

onkel tom

Dabei seit
29.09.2017
Beiträge
580
Ort
Saarland
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX, Nuvinci
@Filousoph
Sehr anmassend deine Vorstellung was mein Einkommen betrifft.
Die R+M waren auch unsere ersten Pedelecs und wir hatten null Ahnung. Aber wenn ich so viel Geld in die Hand nehme informiere ich mich vorher sehr gründlich. Hat mich sehr viel Zeit gekostet und ich habe keinen 8 Stunden Tag.
Und nicht nur mit der Fahrradauswahl haben wir Zeit vertan Die Du ja nicht hast, auch den Händler haben wir sorgfältig ausgewählt.

Die Aussage dass der Preis des Sattels mit egal ist bezog sich auf die Tatsache dass mein Händler mir nach mehreren Probefahrten den für mich passenden Sattel montiert hat.
Und wenn der nur 5€ gekostet hat ist mir das egal.

Ich fahre 90-100 Km Touren schmerzfrei, dass ist wichtig.

Jetzt bedaure ich dich noch ein wenig und dann wird geradelt.
 
lader

lader

Dabei seit
22.07.2018
Beiträge
90
Mega cool, dass Riese & Müller einen neuen Deckel macht. Hatte beim Händler das Supercharger angeschaut und war begeistert. Aber bei einem so teuren Fahrrad eine solche instabile Bastellösung als Deckel für den Akku einzubauen empfand ich als Dealbrecher. Auch jetzt noch: Abkleben beim Transport auf dem Auto? (n) Aber sie arbeiten ja offenbar dran. Das war eines der Hauptargumente, weshalb ich mir noch einen der letzten "alten" Charger gekauft habe. Mit den Tube-Akkus kann ich überhaupt nichts anfangen.
 
mikewett

mikewett

Dabei seit
17.05.2013
Beiträge
635
Ort
Ostfalen
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid Race 500
Nach dem Kauf feststellen dass die Übersetzung der Nabe nicht passt kann man ja wohl kaum dem Hersteller des Rades anlasten.
Ich finde schon, das man den Hersteller unpassende Übersetzungen anlasten kann. Eine ganze Reihe Hersteller verbauen vieeeel zu lange Übersetzungen. Da gibt es vorne ein 20er Kettenblatt (Bosch) was einem 50er Blatt entspricht und hinten eine 11/32er Kassette, und fast alle Nabenschaltungen, außer Rohloff, sind da in meinen Augen murks, weil zu lang.

Sowas merkt man bei einer ausgiebigen Probefahrt und die sollte man bei Rädern dieser Preisklasse auf jeden Fall machen.
Mit einer Probefahrt ist das aber so eine Sache, zumindest bei mir. Auf Grund meiner Größe benötige ich eine RH die nur wenige Hersteller im Programm haben. Und dann ein passendes Rad für eine Probefahrt zu bekommen, ist nicht immer möglich.
Und wenn man dann als Neuling nicht alles bedenkt, was wichtig ist, ist das nur verständlich.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.217
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Mann kann mit den Fingern den Hebel nur vorne an der Krümmung betätigen. Oder man verdreht die Hand etwas nach links, dann hat man den Griff abrutschsicher mit 4, nicht nur mit 2 Fingern .
Ich vermute der Bremsgriff wird sowieso für max. zwei Finger ausgelegt sein. Hatte ich bei Magura auch noch nie anders.
Eigentlich sollte bei einer hydraulischen Scheibenbremse bereits ein Finger reichen.
 
Ich finde schon, das man den Hersteller unpassende Übersetzungen anlasten kann.
Da eine Nuvinci nur eine begrenzte Bandbreite hat wird es immer jemand geben dem die Übersetzung nicht passt. Der eine fährt gerne mit einer 50er Trittfrequenz, der andere mit einer 90er. Der eine fährt gerne weit über die Unterstützung hinaus, der andere zieht bei 20 km/h die Bremse. Der eine fährt mit Kinderanhänger Steigungen von 10% und mehr, der andere ist als Leichtgewicht im Flachland unterwegs.
Wenn es nicht passt lässt sich jede Schaltung anpassen. Wenn die Bandbreite nicht ausreicht ist die Schaltung falsch.
 
F

felsen2000

Dabei seit
24.03.2018
Beiträge
297
"
Wer vom Auto aufs Fahrrad umsteigt, hat in der Hinsicht i.d.R. eine Menge Lernbedarf ...
"

Das möchte ich unterschreiben und gilt auch beim Umstieg Fahrrad auf Pedelec. Ich habe das unterschätzt und ich wette, das gilt auch für viele Andere.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Riese & Müller Thread f. negative Erfahrungen

Riese & Müller Thread f. negative Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • sonstige(s) Riese&Müller Gepäck Thread

    sonstige(s) Riese&Müller Gepäck Thread: Sinn und Zweck des Threads ist das Vorstellen individueller Gepäcklösungen für die unterschiedlichen R&M Modelle. Auf längeren Touren >100 km...
  • Tour Riese & Müller Bilder Thread

    Tour Riese & Müller Bilder Thread: Scheint es ja noch nicht zu geben, also fang ich mal an, soll für alle Modelle von R&M gelten :) War wieder klares Jeep Wetter heute Also...
  • R&M Riese & Müller Thread

    R&M Riese & Müller Thread: Bin quasi neu hier. Habe vor einiger Zeit schon mal ein paar Beiträge verfasst. Jetzt länger nicht mehr. Fahre seit drei Jahren ein Flyer XT mit...
  • verkaufe Riese & Müller Delite GT Nuvinci HS, 45km/h mit ABS

    verkaufe Riese & Müller Delite GT Nuvinci HS, 45km/h mit ABS: Wir verkaufen ein schnelles E-Bike der Marke Riese & Müller mit einer Unterstützung bis 45km/h, wartungsfreiem Gates-Riemen, stufenloser Nuvinci...
  • Ähnliche Themen
  • sonstige(s) Riese&Müller Gepäck Thread

    sonstige(s) Riese&Müller Gepäck Thread: Sinn und Zweck des Threads ist das Vorstellen individueller Gepäcklösungen für die unterschiedlichen R&M Modelle. Auf längeren Touren >100 km...
  • Tour Riese & Müller Bilder Thread

    Tour Riese & Müller Bilder Thread: Scheint es ja noch nicht zu geben, also fang ich mal an, soll für alle Modelle von R&M gelten :) War wieder klares Jeep Wetter heute Also...
  • R&M Riese & Müller Thread

    R&M Riese & Müller Thread: Bin quasi neu hier. Habe vor einiger Zeit schon mal ein paar Beiträge verfasst. Jetzt länger nicht mehr. Fahre seit drei Jahren ein Flyer XT mit...
  • verkaufe Riese & Müller Delite GT Nuvinci HS, 45km/h mit ABS

    verkaufe Riese & Müller Delite GT Nuvinci HS, 45km/h mit ABS: Wir verkaufen ein schnelles E-Bike der Marke Riese & Müller mit einer Unterstützung bis 45km/h, wartungsfreiem Gates-Riemen, stufenloser Nuvinci...
  • Oben