R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Info zu 3D Druck: weiter geht's nun mit Wandhalter für Bosch Ladegeräte Wandhalter für Bosch Charger Sollten diese Links hier in dem Beitrag...
jowi

jowi

Dabei seit
11.01.2019
Beiträge
248
Punkte Reaktionen
613
Ort
Neuss
Details E-Antrieb
R&M SC1 GX Rohloff E14 Gates
Der Bosch- "Charger" ist doch im charger-thread genau richtig
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.622
Punkte Reaktionen
1.431
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Info zu 3D Druck:
weiter geht's nun mit Wandhalter für Bosch Ladegeräte
Wandhalter für Bosch Charger
Sehr schön, aber dazu lässt man ja nicht nur den Akku in der Garage / im Keller im Bike, sondern liefert dem potentiellen Einbrecher auch gleich noch das Ladegerät frei Haus mit... - Ich tu diesen Ratten den Gefallen nicht, sondern nehme die Akkus zuhause immer raus und mit in die Wohnung, nachdem ich die BIkes am supermassiven Wandanker mit der dicken, fetten 6 Kilo Kette angekettet und die Alarmanlage der Garage scharfgestellt habe. Ein Einbruchdiebstahl mit zwei entwendeten (wenn auch wenigstens versicherten ) Bikes reicht mir für's gesamte Leben! Da waren auch dieLadegeräte in der Garage an der Wand und die Akkus in den Bikes... 🤮

Trotzdem vielen Dank für die Bilder - hast du schön gemacht! :)
 
H

Holzmog

Dabei seit
22.02.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
5
Hallo Leute,

will nur kurz meine Erfahrung teilen: hab seit Ende Februar mein SC2 mit enviolo, HD, Smartphonehub. Bis jetzt cirka 800KM. Also, fahren: alles super, Akku-Reichweite, Fahrverhalten und so.

Inzwischen sammle ich aber Frust: dieser super spröde Lack, Curry, hab ich so noch an keinem Fahrrad erlebt. Einmal mit dem offenen Ende vom Bordo an den Lack, schon ein Abplatzer. Hab mir dann bei meinem Händler einen Lackstift bestellt, damit die Farbe auch wirklich passt, knapp 24€ mit Versand. Hätte auch einen für 3,95 von Ebay nehmen können, hätte bestimmt auch nicht schlechter gepasst😖. Dann hab ich mir eine Akkuabdeckung bestellt, wenn ich nur mit einem Akku fahre. Die passt auch nicht richtig, die beiden Niete hinten kratzen bei jeden auf- und zumachen am Lack. Bei über 40€ dafür: äußerst ärgerlich.

Dann die Ladebuchse: ich hatte gleich moniert, dass die nicht richtig schließt, darauf hieß es: ist halt so, macht nichts🤔. Im Stand steht die 2 bis 3mm auf, im Fahrtwind entsprechend mehr. Und das direkt da, wo das Vorderrad Dreck und Nässe hinbefördert. Wenn Sie das Ding wenigstens andersrum montiert hätten, dann würde die Buchse im Windschatten der Abdeckung liegen. Aber so schaufelt die noch alles rein, grrrr😟. Nächstes Malheur: Ich hab auf dem Hof eine Fahrradgarage. Tür auf, Stecker zum laden rein, Rad ganz rein schieben, Tür zu. Nächsten Tag: Tür auf, Fahrrad rückwärts herausziehen, Pedal was kurz unterm Stecker stand, dreht dann natürlich rückwärts.... Gibt es an diesem Riesenrad wirklich keine andere Stelle für die Buchse???
Dann der SmartphoneHub, den würde ich nicht wieder nehmen. Das man nicht mal eben so den Gesamt-Kilometerstand abrufen kann, wäre bei einem Alditacho ok, aber in der Preisregion🤨🤨?
Da bei mir die Halterung ständig auf den seitlichen Tasten rumgedrückt hat, hab ich das Phone etwas seitlich versetzt reingemacht, natürlich bei Tempo abgeflogen. Also wieder mittig reingesetzt. Trotzdem noch zwei Mal abgeflogen und das nicht in schweren Gelände oder so. Es reicht eine abschüssige Kopfsteinpflasterstraße, 40km/h, dann vibriert es sich aus der Halterung raus. Bei 3 Bar auf dem Vorderrad und offener Federung!

Ausgetauscht wurde bei mir schon die Enviolo (schwergängig) und der SmartphoneHub (interne Batterie hat nicht geladen). Seit gestern klappert was, kommt von vorn, eventuell aus der Gabel😣. Eigentlich hatte ich mir den Preis auch damit schöngeredet, was solides zu kaufen, denn der nächste Händler ist 45Km weg......
Das der Scheinwerfer nicht gleich unter dem Frontgepäckträger sitzt, wenn man diesen bei Kauf mitbestellt, passt da nur ins Bild.

Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätte ich mir die Entscheidung wohl nochmal überlegt. Bei 2.500 oder 3000€, dann hätte man gewußt, warum das so ist, aber ich hab fast 7.000€ ausgegeben, da erwarte ich was anderes.

Ich hoffe, ich hab Euch nicht zu sehr abgetörnt,

Sven
 
Volksdörfer

Volksdörfer

Dabei seit
28.03.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
Ort
Hamburg
@Holzmog
Hallo Sven,

ich kann deine Enttäuschung nachvollziehen. Bei einem 7.000 € Fahrrad hat man entsprechende Qualitätsvorstellungen. Wir haben Ende August 2020 unsere beiden Räder bekommen (Charger 3 GT Vario und Charger 3 GT Vario mixte). Das Mixte meiner Frau läuft nach 900 km zuverlässig und ohne Probleme. Meine Mängelstatistik nach 1.050 km sieht wie folgt aus:

  • bei 100 km: Die Bremsen fangen nach einem Regenschauer an zu quietschen, bei 200 km wurden die Kanten der Bremsbeläge gebrochen, bei 450 km neue Bremsbeläge verbaut und vom Händler fachgerecht eingebremst. Sie quietschen bis heute. Ich kann aber einigermaßen damit leben, Bremsen und Quietschgeräusche sind wohl kein einfaches Thema.
  • ab 500 km: Klappergeräusche aus dem Bereich Tretlager/Motor: Angeblich war ein Kabel locker und es wurde neu befestigt, es klappert aber immer noch in diesem Bereich. Aber nur wenn ich dahin rolle, sobald das Tretlager unter Last gesetzt wird, ist das Klappergeräusch weg, auch bei schlechten Wegen. Der Händler sagt, dass Tretlager wäre in Ordnung und wenn es am Motor liegt, dann müsste er ihn einschicken. Na, dann warte ich mal bis Ende der Saison.
  • ab 600 km. Die Suntour Aion Air fängt an zu klappern. Sie muss eingeschickt werden, ca drei Wochen Wartezeit sind mir aber zu lange. Na, dann warte ich ebenfalls mal bis Ende der Saison.
  • Storm blue matt ist wohl wie jeder andere Mattlackierung sehr kratzempfindlich.
Das Rad fährt sich toll, aber die Klapper- und Quietschgeräusche sind schon ärgerlich. Ich habe wohl auch Pech gehabt und hoffe der Händler bekommt die Probleme in den Griff.
 
G

g3joker

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
161
Ort
Nottuln
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Mit leuchtet es immer noch nicht ein warum R&M noch immer die Suntour Klappergabeln einbaut. Die Dämpfer-Kartuschen sind, vorsichtig gesagt, der letzte Mist.
Und das bei einem Bike für 7K Euro. Warum dann nichts ordentliches?
 
juergen007

juergen007

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
362
Punkte Reaktionen
423
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Bosch
Es ist gut und richtig wenn User ihre Erfahrungen posten, auch wenn sie negativ sind.

Nun wird hier aber der Eindruck erweckt, dass Riese und Müller eine schlechte Qualität abliefert, respektive einen extremen Premiumpreis aufruft.

In meinem Fall war ich nicht auf die Marke festgelegt, hatte aber klare Vorstellungen was Reichweite, Antrieb, Schaltung etc. betrifft.

Die vergleichbaren Produkte anderer Hersteller lagen mindestens auf gleichem Niveau, hätte ich ein Manufakturangebot gewählt, wäre es deutlich teurer geworden.

Gescheitert ist es bei den anderen Marken schlicht an der Verfügbarkeit von Testrädern. Mein Händler hat mir beispielsweise die Option gegeben mehrfach die in Frage kommenden Modelle zu testen und dies auch über einen längeren Zeitraum.

Nun zu meiner persönlichen Erfahrung nach 600 km:

Ich habe das besagte SC2 in Curry und kann die Kritik am Lack nicht nachvollziehen. Auch ich nutze das Abus Bordo, mit dem man sicher jeden Lack zerstören kann, wenn die offene Kante den Lack mit Schmackes touchiert.

Einfach ein Tuch unterlegen, wenn man diese "Platzer" vermeiden will. Ansonsten ist die Lackqualität meiner Meinung nach in Ordnung, ich fahre 80% nicht asphaltierte Strecken. Das Mattlacke prinzipiell empfindlicher sind, versteht sich.

Die Ladeabdeckung ist bei mir völlig in Ordnung. Die Position zum Laden finde ich sinnvoll.

Wo soll denn sonst die Ladedose sitzen?

Geräuschentwicklung bei Scheibenbremsen gehören leider zu diesem Konzept dazu, gepaart mit dem Phänomen dass Belege gleicher Qualität bei dem einen quitschen, beim nächsten nicht.

Die Frage des richtigen Einbremsens mag eine Rolle spielen oder eine Glaubensfrage sein, meine erfüllen jedenfalls ihre Pflicht ohne lärmendes Beiwerk.

Was nun die Suntour Gabel betrifft, ist der Betrieb bis dato geräuschlos und sie tut was sie soll.

Benutzt man hier im Forum die Suchfunktion gibt es zu allen Themenfeldern Aussagen von Usern und auch Langzeiterfahrungen.

Würde bei mir die Gabel anfangen zu lärmen, würde ich es im Winter überarbeiten lassen. Dazu muß die Gabel eingeschickt werden und es kommen neue Kartuschen rein.

Ist aber bei Fox z.B. auch nicht anders. Das hintere Federelement bei meinem Ex E Pedelec mußte auch überarbeitet werden, Element ausgebaut, eingeschickt und nach 3 Wochen war es wieder da.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.671
Punkte Reaktionen
33.144
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Zum Thema Gabel:
Im ersten Specialized Levo Expert, hatte damals auch >6000 € gekostet, war eine Rockshox Pike eingebaut.
Die hat bei mir erst nach sehr umfangreichen Umbaumassnahmen vernünftig funktioniert siehe: #1
Ausserdem war alle 50 Betriebsstunden ein kleiner Kundendienst fällig, wenn man den nicht durchführte, klemmte die Gabel immer mehr.

Im Supercharger war die Suntour SF 15 drin, habe ich auf 120 mm umgestellt, funktionierte über gut 12.000 km ohne Macken.
Kam dann sehr günstig an eine neue, mit von Suntour gewechselter Kartusche, AION 35 (120 mm).
Die ist nun über 2000 km drin, funktioniert einfach.

Eine Fox Racing Shox kostet über 1000 €, die Suntour AION gut 400 €, je nach Ausführung.
Klar, die Fox federt besser, sollte allerdings jährlich zum Service.
Die Gabel hat, meiner Meinung nach bei einem Fully, einen deutlich höheren Stellenwert wie bei einem Hardtail.

Wenn ich mit dem Jeep eine Schotterpiste runterfahre, Tempo so zwischen 50 und 60 km/h, ist nicht die Suntour der limitierende Faktor, sondern der hinten ungefederte Rahmen, dass mit Rohloff relativ schwere Hinterrad, irgendwann springt der Bock, trotz 2.6 er Bereifung, Tubeless etc.
Ich würde also mit einer Marzocchi, Fox, bergab auch nicht schneller sein.

Eine Stärke der Suntour allgemein sehe ich in der extremen Wartungsarmut. Die Gabeln funktionieren nicht super, aber sehr lange ohne klemmen, ausgeschlagenen Führungsbuchsen etc.
Bei mir wird die durch 203 er Scheibe und Trickstuff 4 Kolben Bremse sehr stark auf Biegung belastet, 100 kg Fahrer, gut 30 kg Bike + Gepäck und dann Asphalt Pässe mit hohem Tempo.

Ja, hätte ich eine neues Bike und die Gabel klappert, ging mir auch auf den S..k :X3:
Aber ein generelles verteufeln der Suntour Gabeln halte ich für übertrieben.
 
I

Ingo

Dabei seit
14.04.2019
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
18
Ort
Oerlinghausen
Details E-Antrieb
R&M Supercharger, Rohloff e14
Ich habe mal eine Frage zur Sun Tour Aion an meinem SC1.
Am rechten Holm kann oben die Lock Funktion eingestellt werden. Zusätzlich kann der Hebel in 4 oder 5 Raststufen geöffnet werden (gegen den Uhrzeigersinn). Haben die Raststufen eine Auswirkung auf die Dämpfung der Gabel? Oder haben die einen anderen Sinn?
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.622
Punkte Reaktionen
1.431
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Wir haben mit unseren beiden Charger Vario (2019) mit Enviolo bislang (knapp 2 Jahre) eigentlich so gut wie keine Probs gehabt und mich schauderts, wenn ich diese Horrormeldungen über Montagsbikes, miese Händler und abwimmelndes Verhalten seitens R&M lesen muss. Weder der Motor ('alter' CX 😎 ), noch der Antrieb (unschlagbarer Riemen), die Schaltung (geile Enviolo) oder die Gabel (Suntour SF 15) haben sich je auffällig verhalten, Probs gemacht und elektrische/elektronische Probleme (Kiox) sind auch nie aufgetreten. Auch am Lack ('electric red metallic' bzw. 'pearl white') ist nichts auszusetzen: schlagfest, scheuerresistent und einfach umwerfend schön. Die Shimano-Bremsen quietschen nicht, bremsen hervorragend (Schauinsland-Rennstrecke hininter...) und halten offenbar recht lange (bislang ca 1.500 km); zudem sind de Beläge sehr preiswert (deutlich unter 10 € pro Satz).

Die Reifen (Big Ben plus) erwiesen sich für unsere Anforderungen (Trekking auch mal auf Wald-, Gras und Schotterwegen sowie einfachen [max. S1] Singletrails) als völlig ungeignet und wurden durch Johnny Watts 2,35 in 29 Zollsamt breiteren Schutzblechen (SKS Bluemels 75 long) ersetzt und die Sattelfederung (CaneCreek), die Klingel (schrottig-peinlicher Cent-Artikel) und die Pedale (nicht klappbar und silberfarben) wurden gleich zu Beginn ausgetauscht bzw. duch Besseres ersetzt, aber das läuft bei mir unter individueller Anpassung und net unter Mängelbeseitigung.

Unser Händler ist zuvorkommend (Updates bei einer Tasse Espresso umsonst), freundlich und hat eine sehr kompetente Werkstatt; außerdem liegt er in erreichbarer Nähe (knapp10 km; mit dem/en Bike/s auf dem Autoträger bin ich in einem Vierstelstündchen dort, per velo in einer halben. Es ist der vierte Händler, bei dem wir je E-Bikes kauften und definitiv der Beste (bzw. der erste Gute)!

Richtig mies waren nur alle Online-Kontakte mit der Kunden'betreuung' von R&M: wochenlange Wartezeiten, worthülsenartige Antworten, inhaltsleere Floskeln - da ist nach oben noch richtig viel Luft! Außerdem fehlten bei Auslieferung allerlei Unterlagen (Zubehör-Anleitungen) und Beipack-Zubehör (Velcro-Straps usw.).

Fazit also: wir würden diese Bikes (wenn es sie so noch gäbe) jederzeit wiederkaufen und zwar sehr gerne dort, wo wir sie gekauft haben!

Dennoch bedauere ich diejenigen, die offensichtlich Grund zur Unzufriedenheit haben und drücke ihnen die Daumen 🤞, dass bald die Fahrfreude mit diesem tollen Produkt alles wett macht!
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.622
Punkte Reaktionen
1.431
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich habe mal eine Frage zur Sun Tour Aion an meinem SC1.
Am rechten Holm kann oben die Lock Funktion eingestellt werden. Zusätzlich kann der Hebel in 4 oder 5 Raststufen geöffnet werden (gegen den Uhrzeigersinn). Haben die Raststufen eine Auswirkung auf die Dämpfung der Gabel? Oder haben die einen anderen Sinn?
Das frage ich mich auch! 🥸 R&M konnte mir da auf Anfrage auch keine erkennbar sinnvolle Antwort geben. Würde mich sehr interessieren!
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.671
Punkte Reaktionen
33.144
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Die Lock Funktion blockiert (bis auf einen Überdruck-Schutz) die Druckstufe. Dadurch federt die Gabel nicht mehr ein, verhindert bergauf (Asphalt) ein Wippen in der Federung.
Bei mir ist es so, dass die ersten 2 Klicks von ganz geschlossen ein deutlich zäheres Einfedern bewirken, also Druckstufe weiter zu.
IMG_2704.jpg


Könnte man in Steigungen verwenden, wenn der Untergrund etwas ruppiger ist, man aber trotzdem weniger Bewegung in der Gabel möchte.
Grundsätzlich kann man mit der Druckstufe ein Durchschlagen nach Sprüngen verhindern, was beim Supercharger und halbwegs sinnvollem Luftdruck aber wohl kaum ein Problem sein sollte, für Bikepark und Drops gibt es geeignetere Bikes.
 
tanastaling

tanastaling

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
348
Punkte Reaktionen
288
Ort
Duisburg
Details E-Antrieb
Riese & Müller Homage GX 2019 Rohloff E, Bosch CX
@Holzmog

  • ab 500 km: Klappergeräusche aus dem Bereich Tretlager/Motor: Angeblich war ein Kabel locker und es wurde neu befestigt, es klappert aber immer noch in diesem Bereich. Aber nur wenn ich dahin rolle, sobald das Tretlager unter Last gesetzt wird, ist das Klappergeräusch weg, auch bei schlechten Wegen. Der Händler sagt, dass Tretlager wäre in Ordnung und wenn es am Motor liegt, dann müsste er ihn einschicken. Na, dann warte ich mal bis Ende der Saison.
Sitzt der Lockring richtig fest? Bei mir war das einmal die Ursache für Klappergeräuschen bei weniger Belastung.
 
RoWu

RoWu

Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
11
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
R&M Charger GX Rohloff (2016) Bosch CX 500 Wh
Am rechten Holm kann oben die Lock Funktion eingestellt werden. Zusätzlich kann der Hebel in 4 oder 5 Raststufen geöffnet werden (gegen den Uhrzeigersinn). Haben die Raststufen eine Auswirkung auf die Dämpfung der Gabel? Oder haben die einen anderen Sinn?
Das würde mich auch interessieren.
Bei Lock federt nichts, so soll es ja auch sein (wg. kein Wippen bergaus usw.).
Wenn ich in dann in die anderen Stufen wechsle, federt sie in allen Stufen identisch, halt das was sie soll. Kein Unterschied in den Stufen :unsure:
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.671
Punkte Reaktionen
33.144
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Wie ich oben beschrieben habe, ist das nur ein Blockieren der Druckstufe, kein Einstellen.
Dazu bräuchte es eine andere Kartusche, da wird dann auch ggf. zwischen Low- und Highspeed unterschieden.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.622
Punkte Reaktionen
1.431
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Wie ich oben beschrieben habe, ist das nur ein Blockieren der Druckstufe, kein Einstellen.
Dazu bräuchte es eine andere Kartusche, da wird dann auch ggf. zwischen Low- und Highspeed unterschieden.
Aber meine Gabel am Charger 2019 hat keine Luftfederung (und damitwohl auch keine Kartusche) und dennoch diese Verstellmöglichkeit (LOCK sowie einige weitere Raststufen) am rechten Gabelholm oben. Weiß jemand, was es damit an einer Stahlfedergabel auf sich hat und in welche Richtung ggf. was verändert wird? Die Anleitung schweigt sich da aus und R&M hat mir nie eine Antwort gegeben, mit der ich etwas anfangen konnte, sondern auch immer von der Kartusche geschrieben, die an der Stahlfedergabel aber offensichtlich nicht existiert. Ich hab' die Korrespondenz mit R&M disbezühlich dann nach dreimaligem fruchtlosen Hin und Her frustriert aufgegeben... :censored:

Der Händler vermutet, dass diese Verstellmöglichkeit an einer Stahlfedergabel ohne Funktion sein könnte, aber vllt. gibt es ja hier einen Federgabel-Crack 🧑‍🎓, der dies er(klären) kann? 😇
 
Horst123

Horst123

Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
217
Ort
Bodensee
Details E-Antrieb
Bosch CX 4
Aber meine Gabel am Charger 2019 hat keine Luftfederung (und damitwohl auch keine Kartusche) und dennoch diese Verstellmöglichkeit (LOCK sowie einige weitere Raststufen) am rechten Gabelholm oben. Weiß jemand, was es damit an einer Stahlfedergabel auf sich hat und in welche Richtung ggf. was verändert wird? Die Anleitung schweigt sich da aus und R&M hat mir nie eine Antwort gegeben, mit der ich etwas anfangen konnte, sondern auch immer von der Kartusche geschrieben, die an der Stahlfedergabel aber offensichtlich nicht existiert. Ich hab' die Korrespondenz mit R&M disbezühlich dann nach dreimaligem fruchtlosen Hin und Her frustriert aufgegeben... :censored:

Der Händler vermutet, dass diese Verstellmöglichkeit an einer Stahlfedergabel ohne Funktion sein könnte, aber vllt. gibt es ja hier einen Federgabel-Crack 🧑‍🎓, der dies er(klären) kann? 😇
Bin auch kein Experte, aber ich hab's immer so verstanden, dass sich im linken Holm das Federelemt, sprich die eigentliche "Federung" befindet. Das kann entweder eine Luftkammer mit Kolben oder aber eine Stahlfeder sein.
Im rechten Holm befindet sich das Dämpferelement, welches (immer ?) über einen Kolben mit Öl und verstellbaren Ventilen realisiert wird. Dort kann nun über das Drehelement oben am Holm die Kompression (Druckstufe) - bis hin zum LOCK und ggfs. über ein Drehrädchen am unteren Ende des Holms die Ausfederungsgeschwindigkeit (Rebound/Zugstufe) reguliert werden.

Soweit mein laienhaftes Verständnis :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.671
Punkte Reaktionen
33.144
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Kleiner Exkurs in die Suntour Gabeln:

Quelle und © Suntour Hompage:
SR-1.jpg

Bei Suntour ist immer links (in Fahrtrichtung) die Federung, wobei es da prinzipiell egal ist, ob Luft oder Stahlfeder, rechts die Dämpfung.
Einstellung unten rechts, roter Knopf, Zugstufe, d.h. regelt wie schnell die Gabel ausfedert.

Hat die Gabel oben einen Hebel, dann besitzt sie ein Lockout System, damit kann ich sie blockieren, was über Druckstufe, also Einfedern funktioniert.
Ist rechts oben ein blaues Rad, Knopf mit Rasterung, besitzt die Gabel eine einstellbare Druckstufe, haben die Gabeln mit dem Hebel nicht.

SR-2.jpg


Ob die Gabel eine Stahlfeder oder Luftkammer hat, erkenne ich links, sitzt da eine Ventilkappe --> Luft, ist eine Art Drehknopf --> Stahlfeder.
Hat beides Vor- und Nachteile.

Bei der 35 er ist zu erkennen, dass links nur kleine Anschlag Federn drin sind, mit 6d wird der Federweg eingestellt, die Federung erfolg über Luftdruck.
SR-35 1.jpg


Rechts auch nur Hebel (12d), also auch "nur" Lockout.
SR-35 2.jpg


Als letztes Beispiel eine Gabel für Enduro / Freeride:

DL 1.jpg


Die hat ein Einstellrad für die Druckstufe:
DL 2.jpg
 
S

slind

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
5
Ich bin heute mit dem Charger 3 50km mit 'nem Kumpel unterwegs gewesen. Er ist allerdings im Gegensatz zu mir trainiert und auf 'nem 4.000€ Rose Rennrad unterwegs gewesen, das in etwa so viel wiegt wie der Akku von meinem Charger 3. Am Berg war es für mich jeweils ganz witzig, auf ebener Strecke mit den breiten Reifen und der Enviolo bin ich aber partout nicht über 31 km/h gekommen. Nicht mal wegen Konditionsproblemen, aber sobald ich aus dem Unterstützungsbereich raus war, wurde es *extrem* zäh. Und das hat mich gewundert, weil ich natürlich da auch mit aufrechter Sitzposition und ordentlich Gewicht einiges zu bewegen habe, aber komischerweise hatte ich die Probleme die letzten Wochen nicht. Da ging auch ca 32-34 km/h gänzlich ohne Unterstützung für meine Verhältnisse ziemlich okay - heute war's wie vor eine Wand fahren. Woran kann das liegen? Windverhältnisse unkritisch, Reifendruck auch unverändert, bin sogar inzwischen glaube ich bei 3,6 Bar auf den Super Moto Reifen unterwegs ...
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Oben