R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich bin zurzeit noch in der Eingewöhnungsphase mit der Enviolo Schaltung. Gestern haben wir eine größere Tour gemacht, dadurch konnte ich die...
Nordey

Nordey

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Ich bin zurzeit noch in der Eingewöhnungsphase mit der Enviolo Schaltung. Gestern haben wir eine größere Tour gemacht, dadurch konnte ich die Schaltung nun mal ausgiebig testen. Dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen. Wenn ich z. B. an der Ampel stehe, vorher im höchsten Gang angerollt komme und dann stehe... Hat es dann einen Grund, wieso ich im Stand nicht den kleinsten Gang rein bekomme? Diesen bekomme ich immer nur rein, wenn ich mit dem Fahrrad in Bewegung bin. Also es stört mich nicht, dass ich nicht im stehen komplett auf den kleinsten Gang gehen kann, aber es interessiert mich, ob das so gehört und ggf. die Gründe dafür.

Dann hatte ich eine Situation mit einem kleinen Berganstieg, den ich so schnell gar nicht hab kommen sehen. Ich war im höchsten Gang, wollte in den kleinsten und habe mich gewundert, warum das nicht geklappt hat. Im Eifer des Gefechts habe ich in die falsche Richtung gedreht. 🤦🏼‍♂️ Ich wollte quasi noch einen höheren Gang statt einen kleineren. Ende vom Lied war, dass ich kurz abgestiegen bin und über mich selbst lachen musste. 😂 Also ich muss definitiv lernen, bei Bergen/Hügeln schon rechtzeitiger in einen kleineren Gang zu gehen und nicht erst, wenn ich auf/im Berg/Hügel bin. Oder einfach in der Situation schneller reagieren und dann auch richtig drehen. 🙄 😂

Nun habe ich nach diesem kleinen Vorfall das Gefühl, dass ich den Drehgriff etwas überdreht habe. Da ich ja quasi noch höher schalten wollte, als es eigtl. geht. Ist es normal, dass, wenn man im höchsten Gang ist und man trotzdem versucht, weiter zu drehen, ein leichter Widerstand zu spüren ist? Quasi lässt es sich noch etwas drehen, aber es fühlt sich an, als ob dort eine Kerbe ist und danach ist dann wirklich erst Schluss. Oder sollte es eigtl. so sein, dass nach dem höchsten Gang komplett Schluss ist und man gar nicht mehr drehen kann. Es also keinen leichten Widerstand mehr gibt, sondern wie eine Mauer, die sich nicht durchbrechen lässt. Interessiert mich nur, weil ich wie o. Beschrieben im Eifer des Gefechts, wie blöd an der Schaltung gedreht habe. 😅

Fazit: Bisher mag ich die Schaltung für meine Zwecke, aber ich muss mit ihr noch warm werden. Noch sind wir keine Freunde. 😅

Schönen Sonntag euch allen &
viele Grüße aus dem Norden,
Nordey
 
Handmaid

Handmaid

Dabei seit
13.05.2018
Beiträge
99
Punkte Reaktionen
269
Hi,
also, dass du beispielsweise an der Ampel, wenn du im höchsten Gang ankommst nicht auf den ganz niedrigen schalten kannst ist normal, das ist technisch bedingt oder blockiert und löst sich erst beim rollen der Nabe.
Bei Anstiegen runter schalten geht, wenn du nicht mit voller Kraft in den Pedalen stehst, eigentlich relativ problemlos. Unter Volllast ist es möglich zu schalten, geht aber schwer und bei einigen auch sehr schwer.
Den Schaltgriff zu überdrehen sollte aber definitiv nicht gehen, da ist eine deutliche Blockade, über die du nicht drehen kannst, wenn alles normal ist.
Nach kurzer Eingewöhnungszeit merkst du ganz deutlich was geht und was nicht geht und du gewöhnst dich daran. Ich bin mit der Schaltung sehr zufrieden, nur dass sie viel Verlustenergie erzeugt ist ein echtes Manko.
Grüße
Handmaid
 
juergen007

juergen007

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
362
Punkte Reaktionen
423
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Bosch
Die Eingewöhnungszeit ist sicher bald vorbei :) Nutze das grafische Symbol am Anfang, dann erkennst Du ob Du in die richtige Richtung drehst.

Ich schaue mittlerweile gar nicht mehr drauf und bin mit der Enviolo top zufrieden.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.617
Punkte Reaktionen
1.429
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Bin nach über 2.000 KIlometern ebenfalls immer noch sehr zufrieden, obwohl ich anfangs kein Freund davon war und die Drehrichtungen contra-intuitiv als kontra-intuitiv empfand; habe mich daran aber überraschend schnell gewöhnt. Ich war eben seit langer Zeit die Rapidfire-Betätigung gewohnt gewesen.

Inzwischen möchte ich keine andere Schaltung mehr!

Was ich liebe, ist die extrem feine, stufenlose Regulierungsmöglichkeit und die Leichtgängigkeit, die aber von der korrekten Einstellung abhängt. Und ich liebe das völlig analoge, rein mechanische Display: wahrscheinlich ein Anachronismus in diesen digitalisierungswütigen Zeiten, aber ein wirklich guter, der beweist, dass es (auch) ohne Microcontroller und Stellmotoren (sogar besser) geht! 🤩
 
jx-frank

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
1.302
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Ich bin zurzeit noch in der Eingewöhnungsphase mit der Enviolo Schaltung. Gestern haben wir eine größere Tour gemacht, dadurch konnte ich die Schaltung nun mal ausgiebig testen. Dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen. Wenn ich z. B. an der Ampel stehe, vorher im höchsten Gang angerollt komme und dann stehe... Hat es dann einen Grund, wieso ich im Stand nicht den kleinsten Gang rein bekomme? Diesen bekomme ich immer nur rein, wenn ich mit dem Fahrrad in Bewegung bin. Also es stört mich nicht, dass ich nicht im stehen komplett auf
Habe ich auch genau so seit 15.000 km
Dann hatte ich eine Situation mit einem kleinen Berganstieg, den ich so schnell gar nicht hab kommen sehen. Ich war im höchsten Gang, wollte in den kleinsten und habe mich gewundert, warum das nicht geklappt hat. Im Eifer des Gefechts habe ich in die falsche Richtung gedreht. 🤦🏼‍♂️ Ich wollte quasi noch einen höheren Gang statt einen kleineren. Ende vom Lied war, dass ich kurz abgestiegen bin und über mich selbst lachen musste. 😂 Also ich muss definitiv lernen, bei Bergen/Hügeln schon rechtzeitiger in einen kleineren Gang zu gehen und nicht erst, wenn ich auf/im Berg/Hügel bin. Oder einfach in der Situation schneller reagieren und dann auch richtig drehen. 🙄 😂
Wenn du beim drehen der Schaltung den Pedal-Druck raus nimmst, sollte es sich leicht drehen lassen.
Nun habe ich nach diesem kleinen Vorfall das Gefühl, dass ich den Drehgriff etwas überdreht habe. Da ich ja quasi noch höher schalten wollte, als es eigtl. geht. Ist es normal, dass, wenn man im höchsten Gang ist und man trotzdem versucht, weiter zu drehen, ein leichter Widerstand zu spüren ist? Quasi lässt es sich noch etwas drehen, aber es fühlt sich an, als ob dort eine Kerbe ist und danach ist dann wirklich erst Schluss. Oder sollte es eigtl. so sein, dass nach dem höchsten Gang komplett Schluss ist und man gar nicht mehr drehen kann. Es also keinen leichten Widerstand mehr gibt, sondern wie eine Mauer, die sich nicht durchbrechen lässt. Interessiert mich nur, weil ich wie o. Beschrieben im Eifer des Gefechts, wie blöd an der Schaltung gedreht habe. 😅
Eine "Rasterung " am oberen Ende gibt es eigentlich in der Nabe nicht.
Ich würde prüfen, ob die Verlegung der Seilzüge ohne große Biegungen sind.

Des weiteren würde ich mir das Schaltinterface genau ansehen,
ob dieses vom Drehwinkel in max. Übersetzung "ungünstig" (zu nah am Außenzug-Beginn) montiert wurde,
so dass der Seilzug "einknicken" muss, um den max. Spielraum zu nutzen.
1619339600905.png
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AAD

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
56
Die Eingewöhnungszeit ist sicher bald vorbei :) Nutze das grafische Symbol am Anfang, dann erkennst Du ob Du in die richtige Richtung drehst.

Ich schaue mittlerweile gar nicht mehr drauf und bin mit der Enviolo top zufrieden.

Meine Frau nennt das grafische Symbol "Bergmännchen".
Wenn wir einen steilen Berg hochgefahren sind, berichtet sie anschließend, dass sie das Bergmännchen so eingestellt hatte, dass es am steilen Berg geschwitzt hätte. ;)


Gruß
AAD
 
Nordey

Nordey

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Eine "Rasterung " am oberen Ende gibt es eigentlich in der Nabe nicht.
Ich würde prüfen, ob die Verlegung der Seilzüge ohne große Biegungen sind.

Des weiteren würde ich mir das Schaltinterface genau ansehen,
ob dieses vom Drehwinkel in max. Übersetzung "ungünstig" (zu nah am Außenzug-Beginn) montiert wurde,
so dass der Seilzug "einknicken" muss, um den max. Spielraum zu nutzen.
Anhang anzeigen 380347
Danke für alle Antworten! Ich schau nachher mal, ob ich als Laie etwas erkenne. Ich vermute ganz stark, dass das so gehört und ich mir das einfach nur einbilde. Denn nach dem Widerstand ist Schluss mit drehen. Und wir reden hier von ein paar Millimeter die ich weiter drehen kann. (Nach dem höchsten Gang)

Den Schaltgriff zu überdrehen sollte aber definitiv nicht gehen, da ist eine deutliche Blockade, über die du nicht drehen kannst, wenn alles normal ist.
Nach kurzer Eingewöhnungszeit merkst du ganz deutlich was geht und was nicht geht und du gewöhnst dich daran.
Überdrehen war auch etwas überspitzt ausgedrückt. Es fühlt sich so an, als ob ich diese Blockade um ein paar Millimeter überwunden habe. 😜

Ansonsten spreche ich es einfach mal bei der ersten Inspektion an und ich kann im Geschäft ja auch einfach mal an den Ausstellungsstücken an der Schaltung drehen und habe dann den direkten Vergleich.

Viele Sonnige Grüße,
Nordey

Ps. Bestes Radtour Wetter ☀️ Genießt das Wetter. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
S

slind

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
5
Also den Unterschied zwischen meinem E-Horizon Expert (das ja letzte Woche zurück ging) und dem Charger 3 mit Enviolo merke ich deutlich.
Charger schwerer, mit erheblich schwereren und breiteren Reifen, dazu die Enviolo statt Kettenschaltung. Holy, da ist doch deutlich mehr Eigenleistung angesagt. Sehr positiv finde ich aber, dass ich jetzt auch Schotter- und moderate Waldwege vernünftig fahren kann, ohne permanent Angst zu haben, mich auf die Nase zu legen.

Leider ist die Cane Creek die ab Werk verbaut ist wirklich ein kompletter Totalausfall. Ich hätte noch eine 27,2er Redshift hier, die mit 27,2 auf 31,6 und 31,6 auf 34,9 in's Sattelrohr passen würde. Aber ich glaube, zwei Reduzierhülsen zusammen wären nicht besonders empfehlenswert, oder?
 
Nordey

Nordey

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
ein paar mm sind da schon ziemlich viel, was sonst an max. Übersetzungsverhältnis verloren ginge.
Ich habe einfach mal ein Video davon gemacht. Ich vermute es gehört so. Und bin nun einfach etwas verunsichert wegen meinem Schaltverhalten am Hügel.

Nun werde ich aber das Wetter genießen und ein paar Runden drehen. Bis dann 👋🏻

VG
 

Anhänge

  • IMG_5307.MOV
    5,8 MB · Aufrufe: 0
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.617
Punkte Reaktionen
1.429
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Video? Bei mir erscheint nur ein 6 Sekunden Audio ohne Geräusche... :oops:

Was die Cane Creek betrifft bin ich ganz bei dir: 💩❗ Ich habe die sehr schnell gegen eine wirklich funktionierende Federstütze ausgetauscht; dieser schwarze Gallertklumpen bringt's nicht! Was die Frage der zwei Reduzierhülsen betrifft, kann ich leider nicht weiterhelfen, denn da kenne ich mich net aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

slind

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
5
Video? Bei mir erscheint nur ein 6 Sekunden Audio ohne Geräusche... :oops:

Was die Cane Creek betrifft bin ich ganz bei dir: 💩❗ Ich habe die sehr schnell gegen eine wirklich funktionierende Federstütze ausgetauscht; dieser schwarze Gallertklumpen bringt's nicht! Was die Frage der zwei Reduzierhülsen betrifft, kann ich leider nicht weiterhelfen, denn da kenne ich mich net aus.

Fahrradhändler #1 sagt: Reduzierhülsen generell sind der Teufel. Aber kommt ja bereits so von R&M mit 31,6 auf 34,9 für die Cane Creek.
Fahrradhändler #2 sagt: yoa kann man machen, ist halt nicht so geil. Aber zwei Stück ineinander und dann 27,2 in nem 34,9er Rahmen stecken haben ist nicht so geil.

Wäre halt ärgerlich, weil die Redshift schon extrem genial ist. Ggf. kann man sich so ne Reduzierhülse ja auch custom anfertigen lassen. Wenn die lang genug ist müsste das vllt. gehen. 27,2 auf 34,9 gibt's ja sonst nirgendwo, da Nachfrage sicher zu gering.
 
HAHO

HAHO

Dabei seit
21.04.2020
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
145
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
NEVO GT TOURING CX CHARGER 3 GT E14
Ich habe mir das Teil angelacht.
 

Anhänge

  • 20210424_174120.jpg
    20210424_174120.jpg
    549,4 KB · Aufrufe: 215
juergen007

juergen007

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
362
Punkte Reaktionen
423
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Bosch

o​

Leider ist die Cane Creek die ab Werk verbaut ist wirklich ein kompletter Totalausfall.
Rein interessehalber was ist denn an der Cane Creek ( gefederte ) Sattelstütze ein "Totalausfall".

Die Polymere lassen sich simpel auf das Körpergewicht einstellen und machen m.M. dass was sie tun sollen: federn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordey

Nordey

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
13
Oh, ich dachte am Computer kann das Video problemlos angeschaut werden bzw. auf jedem Handy.

Ist jetzt aber auch nichts besonderes zu sehen. Ich schau mir dann einfach mal Fahrräder mit einer enviolo Schaltung an und vergleiche sie mit meiner. Bin ggf. nächste Woche eh beim Freundlichen.

Das Wetter haben wir heute gleich mal ausgenutzt und sind am Nordostsee-Kanal lang gefahren. Und nun fängt die Gabel an zu klappern, so wie hier schon oft berichtet wurde. Vielleicht höre ich auch die Flöhe husten. 😂 Oder es sind die Ortlieb-Taschen. Aber eigtl. nicht. Das Geräusch habe ich von vorne vernommen. Noch gehts, habe damit eh schon gerechnet. 😅

Schönen Abend euch!
 

Anhänge

  • 03103350-8249-4F61-8544-1CBDA6A05602.jpeg
    03103350-8249-4F61-8544-1CBDA6A05602.jpeg
    313,1 KB · Aufrufe: 179
tanastaling

tanastaling

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
288
Ort
Duisburg
Details E-Antrieb
Riese & Müller Homage GX 2019 Rohloff E, Bosch CX
Oh, ich dachte am Computer kann das Video problemlos angeschaut werden bzw. auf jedem Handy.

Ist jetzt aber auch nichts besonderes zu sehen. Ich schau mir dann einfach mal Fahrräder mit einer enviolo Schaltung an und vergleiche sie mit meiner. Bin ggf. nächste Woche eh beim Freundlichen.

Das Wetter haben wir heute gleich mal ausgenutzt und sind am Nordostsee-Kanal lang gefahren. Und nun fängt die Gabel an zu klappern, so wie hier schon oft berichtet wurde. Vielleicht höre ich auch die Flöhe husten. 😂 Oder es sind die Ortlieb-Taschen. Aber eigtl. nicht. Das Geräusch habe ich von vorne vernommen. Noch gehts, habe damit eh schon gerechnet. 😅

Schönen Abend euch!
Video funktioniert - nur bei Biker9000 nicht
 
S

slind

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
5

o​


Rein interessehalber was ist denn an der Cane Creek ( gefederte ) Sattelstütze ein "Totalausfall".

Die Polymere lassen sich simpel auf das Körpergewicht einstellen und machen m.M. dass was sie tun sollen: federn.
Das tun sie für meine Begriffe im Vergleich zu einer Redshift nicht. Bei der Redshift habe ich sogar hart eingestellt eine deutlich komfortablere Fahrt mit merklich weniger Stößen. Bei der Cane Creek ist die dämpfende Wirkung im Vergleich nicht existent. Ein befreundeter Händler bietet schon häufig von sich aus bei R&M Bikes die bySchulz an, weil die "in einer ganz anderen Liga spielt, nicht zu vergleichen".
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Oben