R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich würde was drum geben, könnte ich nochmals mit einer Revolverschaltung in Getriebe eines R4 oder 2 CV rumrühren. Da hat man noch das Gefühl...
DrZaphod

DrZaphod

Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
1.051
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Inzwischen kenne ich viele militante Schalter, die klammheimlich auf Automatik umgestellt haben - vielleicht auch eine Frage des Alters.
Ich würde was drum geben, könnte ich nochmals mit einer Revolverschaltung in Getriebe eines R4 oder 2 CV rumrühren. Da hat man noch das Gefühl, dass man tasächlich mechanisch was auslöst, was für ein Spaß rückblickend betrachtet. Mit zunehmender Weiterentwicklung des PKWs wurde das Schalten immer mehr zu einer Art Pseudoautonomie, da zwischen dem Schalthebel und dem Getriebe soviel dazwischen ist, das Schalten in heutigen Autos für mich jeden Reiz verloren hat.
Beim Pedelec kann man durch die Kombi aus Motor-Unterstützung, eingelegtem Gang und Kraft die man bereit ist dazu zu geben, noch selber für sich den beste Weg finden.
Der Trend geht in die Richtung auch hier dem Radler möglichst viel abzunehmen. Der Bosch eMTB Modus geht ja auch ein wenig in die Richtung. Einen Markt gibt es dafür sicherlich, aber ob mir das gefallen würde?
 
tanastaling

tanastaling

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
294
Ort
Duisburg
Details E-Antrieb
Riese & Müller Homage GX 2019 Rohloff E, Bosch CX
Ich würde was drum geben, könnte ich nochmals mit einer Revolverschaltung in Getriebe eines R4 oder 2 CV rumrühren. Da hat man noch das Gefühl, dass man tasächlich mechanisch was auslöst, was für ein Spaß rückblickend betrachtet. Mit zunehmender Weiterentwicklung des PKWs wurde das Schalten immer mehr zu einer Art Pseudoautonomie, da zwischen dem Schalthebel und dem Getriebe soviel dazwischen ist, das Schalten in heutigen Autos für mich jeden Reiz verloren hat.
Beim Pedelec kann man durch die Kombi aus Motor-Unterstützung, eingelegtem Gang und Kraft die man bereit ist dazu zu geben, noch selber für sich den beste Weg finden.
Der Trend geht in die Richtung auch hier dem Radler möglichst viel abzunehmen. Der Bosch eMTB Modus geht ja auch ein wenig in die Richtung. Einen Markt gibt es dafür sicherlich, aber ob mir das gefallen würde?
Ja, das ist Geschmackssache. Und Geschmäcker ändern sich. Ich habe auch mit dem tollen Knüppel am R4 angefangen - und war damals begeistert. Vor ein paar Jahren bin ich mal einen Oldtimer R4 gefahren und dachte mir, na ja, auf Dauer möchtest Du nicht mehr so schalten. Zwischenzeitlich hatte ich mal ein stufenloses Getriebe in einer Mercedes A-Klasse. Zuerst sehr gewöhnungsbedürftig, wenn das Fahrzeug bei gleichbleibender Drehzahl immer schneller wird (gab es auch mal bei DAF); nach einer Weile fand ich das prima, weil der Motor meist im optimalen Drehzahlbereich läuft und man keinerlei Schaltvorgänge hat. Jetzt habe ich ein 7-Gang-DSG-Getriebe, bei dem mich am Anfang die Schaltvorgänge gestört haben - inzwischen kein Thema mehr. Ich fahre auch einen kleinen LKW mit Handschaltung und Fendt-Schlepper mit Joy-Stick sowie einen alten Deutz, bei dem man in bestimmten Stufen die Gänge nur mit Gewalt rein bekommt. Alles hat seine Vor- und Nachteile und macht je nach Situation unterschiedlich Spaß.
Beim Fahrrad kommt es auf die Hauptnutzung an. Bei hohem Stadt- und Tourenanteil ist für mich die Enviolo Automatiq immer noch eine erstrebenswerte Schaltung. Allerdings möchte ich sie gerne mit Schaltgriff, um die Kadenz (und bei Bedarf auch die 'Gänge') in bestimmten Situationen (z. B. steiles Gelände, leichte Trails) noch von Hand schalten zu können. So ein Griff soll bald kommen. Für ein Mountainbike oder ein sehr sportliches Rad ist die Enviolo sicher weniger geeignet.
Gespannt bin ich wie erwähnt, was aus der Revonte ONE wird. Wäre schön wenn R&M hier mit von der Partie sein könnte.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.242
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Der Bosch eMTB Modus geht ja auch ein wenig in die Richtung. Einen Markt gibt es dafür sicherlich, aber ob mir das gefallen würde?
Nur so zur Erinnerung, Bosch emtb kam auf den Markt, weil damals die Bosch CX stärker als die Brose waren, allerdings war die Leistung in kernigen Trails bergauf bescheiden zu dosieren, was dazu führte, dass man Abschnitte mit dem Brose im Levo hochkam, wo es mit Bosch auf Sport / Turbo nicht mehr richtig funktionierte. Der emtb Modus war nie als Automatik Modus für die City konzipiert.

Ausser bei einigen etwas "speziellen" Konstruktionen wird die Enviolo im echten emtb Sektor nicht verwendet, aus gutem Grund, da liegen nicht die Stärken des Konzeptes.
Charger / Supercharger decken je nach Schaltung, Bereifung einen sehr breiten Bereich von City, Tour, Reise bis Off Road ab, altersbedingt stehe ich mehr auf effiziente Schaltungen ;)
Die Krückstockschaltung von R4 und 2CV ist Geschichte, aber nicht in dem Thread hier :cool:
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.225
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich habe den eMTB-Modus jetzt bei der Inspektion neulich auf SPORT umstellen lassen und der erste Endruck ist: "Besser!", weil man weniger Unterstützung verschenkt! Wenn man nämlich am Berg von TOUR nach eMTB 'schaltet' ist anfangs kein Unterschied spürbar und man muss schon heftig treten, um den gewünschten Support sukzessive zu erhalten - daher bin ich bislang meist von TOUR direkt in TURBO gesprungen, was dann wiederum doch ein zu großer Support-Unterschied war und auch bei langen Schwarzwald-Steigungen mit 16 bis 18 %, wo man eigentlich noch kein ULTRA braucht, unnötig am Akku nuckelt.

BIn allerdings bislang noch net sooo viel gefahren, um ein abschließendes Urteil fällen zu können. Ganz sicher hängt die individuelle Entscheidung davon ab, was für Strecken man bevorzugt fährt. Da das bei uns, neben Straßen und Fahrradwegen, meist befestigte Wege, feste und lose Gravelroads, Singletrails im Wald und auf Gras (maximal S1 und auch eher marginal) sind, dürften wir voraussichtlich mit SPORT mehr Spaß haben. Schau'n mer mal...

Kann man ja auch jederzeit wieder umstellen lassen, falls es net passen sollte (leider nicht selbst...).

Projekt: Als nächstes steht der Wechsel vom braven aber häufig überforderten Stadtreifen Big Ben plus in 28" ("Herr Ben bemühte sich sehr..." 😋 ) auf den kernigeren Allrounder Johnny Watts in 29" an (der geplante Umbau von 28" auf 27,5" hat sich als zwar technisch und rechtlich völlig problemlos, aber per saldo einfach zu teuer herausgestellt) - ich werde demnächst berichten...
 
tanastaling

tanastaling

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
294
Ort
Duisburg
Details E-Antrieb
Riese & Müller Homage GX 2019 Rohloff E, Bosch CX
Ich möchte den eMTB-Modus nicht mehr missen. Wenn ich es eilig habe, kann man z. B. in der Stadt die Unterstützung sehr gut dosieren; beim Anfahren, bei schlechtem Wetter (Laub oder mögliche Glätte), oder bei einem kurzen Sprint (Ampel springt auf Gelb). Der Turbo- und manchmal auch der Sportmodus ist da zu aggressiv und das schnelle Umschalten ist in solchen Situationen nicht immer möglich. Auch in leichtem Gelände oder beim Anfahren am rutschigen Hang finde ich die Dosierbarkeit genial.
Wenn man natürlich so vor sich hin radelt, ist man vielleicht mit den vier festen Stufen besser bedient. Einfach testen und dann entscheiden.
 
AC190874

AC190874

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
49
Ich fahre das Charger 3 mit Super Moto-X Reifen. Nach vielen negativen Berichten (ruschig bei Nässe) fahre ich jetzt im Herbst wo viel Laub und oft nass ist sehr vorsichtig, vor allem in den Kurven. Ich möchte das ganze Jahr mit dem Bike fahren, außer wenn Schnee liegt oder die Strecke vereist ist.
Fährt ihr auch das ganze Jahr mit den Reifen oder tauscht ihr die Reifen für die kalten Monate? Welche Reifen sind unkomlieziert zu tauschen?
 
A

a2s

Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
20
Ich fahre den Super Moto X auch sehr vorsichtig, vor allem wegen der Berichte. ;) Gerutscht bin ich bisher nur im Matsch und auf Kanaldeckeln, auf nassem Asphalt hatte ich bei angepassten Luftdruck bisher eigentlich keine Probleme, auf Laub bin ich extra vorichtig. Ich habe vor irgendwann auf den Johnny Watts in 2.6“ zu wechseln.
 
tui.bel

tui.bel

Dabei seit
23.10.2019
Beiträge
100
Ort
Xanten
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen.2
Ich würde mich über Meinungen freuen...

hat irgendwer Erfahrungen mit dem SC1 und einem Umbau des Vorderrad auf 29“? Was haltet ihr von der Idee? Mit der original Gabel sollte das passen.
In Verbindung mit der Änderung des Federwegs vorne auf 120 mm nach der Umbaubeschreibung von OldMan54 sollte das doch zusätzlichen Komfort auf unwegsamen Strecken geben...

33A344C4-1D56-43CE-AB0E-AD86C940AA01.jpeg
 
J

JanJ

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
4
Ich fahre das Charger 3 mit Super Moto-X Reifen. Nach vielen negativen Berichten (ruschig bei Nässe) fahre ich jetzt im Herbst wo viel Laub und oft nass ist sehr vorsichtig, vor allem in den Kurven. Ich möchte das ganze Jahr mit dem Bike fahren, außer wenn Schnee liegt oder die Strecke vereist ist.
Fährt ihr auch das ganze Jahr mit den Reifen oder tauscht ihr die Reifen für die kalten Monate? Welche Reifen sind unkomlieziert zu tauschen?
Habe kürzlich auf Winterreifen bei meinem Charger gewechselt. Von den Moto X auf Johnny Watts in 2.35 Breite. Im Wald habe ich zwar mehr Traktion, aber ich vermisse das satte, geschmeidige Fahrgefühl der Moto Reifen. Die Johnny Watts fahren sich irgendwie merkwürdig, sie kippen förmlich in Kurven von dem breiten Mittelsteg runter. Das ist recht gewöhnungsbedürftig.
 
Örgi

Örgi

Dabei seit
23.08.2016
Beiträge
83
Details E-Antrieb
SC2 Kette aus 03.20, ein Akku def. Gabel klappert
Achso, noch zum Thema "Gabel klappert", hatte ja schon so einiges dazu geschrieben.
Das Klappern hatte ich ja kurz nach Erwerb des Rades im März reklamiert. Kaum zu glauben! Schon letzten Donnerstag 08.10.2020 konnte ich meine reparierte Gabel vom Händler abholen. Das waren gute 200 Tage.......bzw. ca. 6,5 Monate. Das ging richtig fix🤔
Bin übrigens in der Zwischenzeit mit einer klappernden und knarzenden "Leihgabel" gefahren.
Moin,
ich kann zu meinem Thema nochmals ergänzen, bin trotz angeschlagener Gesundheit mal eine kleine Runde gefahren.
Und was soll ich sagen, die frisch von Suntour instandgesetzte Gabel klappert wie ein Bundspecht. Langsam wird es echt lächerlich.
 

Anhänge

Crazyhardware

Crazyhardware

Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
198
...

Hier eine wichtige Anmerkung, für alle Schrauber: Mir ist beim Lösen der Torx 40 - Motorschrauben aufgefallen, dass die Köpfe ganz schön rundgenudelt sind, was ich von Torx-Schrauben so nicht kenne. Muss wohl schon beim Händler passiert sein, als er das erste Knarzen behoben hat. Bei der Recherche nach dem korrekten Anzugsmoment, bin ich im Bosch-Service-Manual über den Hinweis gestolpert (mit dicker Warnung markiert), dass es sich nicht um normale TX40 Schrauben handelt, sondern um TP40 (Torx Plus). Diese haben flachere Köpfe und ein anderes Profil, sodass mit normalem TX40 mit erheblichem Verschleiß zu rechnen ist.
Hab's zwar noch geschafft, die Schrauben zu lösen und wieder anzuziehen, hat sich aber nicht "gut" angefühlt, weil man merkte, dass der Kraftschluss nicht mehr optimal gegeben ist.
Habe dann gleich eine TP40-Nuss und neue Original-Schrauben besorgt und später ausgetauscht (6er Set bei elektrofahrrad24.de ca. 3-4€, Bosch Schraubenset M8x16 Antriebseinheit Performance Line Gen. 4 - VE 6 Stück). Das erneute Lösen war bei 2 Schrauben nur noch mit Ausdrehhilfen mühsam möglich, weil der Torx-Einsatz nicht mehr gegriffen hat.

Anhang anzeigen 348132


Noch ein weiterer Hinweis für Selbstschrauber...
Habe mir bei Ebay eine billige Alusattelstütze besorgt (< 10€), sie von einem örtlichen Metallbauer auf Gehrung sägen und im rechten Winkel zusammenschweißen lassen. Ist die perfekt Aufhängung für den Montageständer. Das Rad lässt sich so auch ohne Hilfe einhängen und hängt schön austariert.



Anhang anzeigen 348121

So das war's erstmal.
Wenn es etwas Neues gibt, werde ich weiter berichten ;-)

Viel Grüße vom Bodensee und weiterhin viel Spaß mit Euren Bikes
Horst
Hallo Horst,

Dein Tip mit der Sattelstütze ist prima, ich werde mir auch so einen "Adapter" basteln lassen.

Gruss Hansi
 
AC190874

AC190874

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
49
Habe kürzlich auf Winterreifen bei meinem Charger gewechselt. Von den Moto X auf Johnny Watts in 2.35 Breite. Im Wald habe ich zwar mehr Traktion, aber ich vermisse das satte, geschmeidige Fahrgefühl der Moto Reifen. Die Johnny Watts fahren sich irgendwie merkwürdig, sie kippen förmlich in Kurven von dem breiten Mittelsteg runter. Das ist recht gewöhnungsbedürftig.
Die Johnny Watts habe ich auch in Betracht gezogen. Hauptsache man fühlt sich auf Laub und nasser Fahrbahn sicherer. Im Frühling will ich wieder die Moto X draufziehen. Auf trockener Fahrbahn die besten Reifen die ich je hatte.
 
J

JanJ

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
4
Die Johnny Watts habe ich auch in Betracht gezogen. Hauptsache man fühlt sich auf Laub und nasser Fahrbahn sicherer. Im Frühling will ich wieder die Moto X draufziehen. Auf trockener Fahrbahn die besten Reifen die ich je hatte.
Da bin ich ganz Deiner Meinung. Vielleicht wären aber die Smart Sam als Winterreifen doch besser gewesen, wenn sie auch etwas lauter im Abrollgeräusch sind. Na ja, ich hoffe dann mal auf den ersten Schnee im Rheinland...
 
AC190874

AC190874

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
49
Noch eine Frage/Einschätzung. Jetzt in der dunklen Jahreszeit stelle ich täglich fest, dass die Beleuchtung (Supernova mini 2 und Busch & Müller Toplight 2C LED) nicht die beste ist. Da ich die Kombination (Supernova M99 Mini Pro-25 und Supernova M99, integrated brake light) aus Probefahrten kenne, würde ich gerne die Lampen tauschen lassen. Vorne sollte es kein Problem sein, hinten wird es eher problematisch, oder? Ich habe angst, dass nach Ausbau des Antriebs was anfängt zu knarzen. Zusätzlich dürften die Kosten bei ca. 500 Euro liegen inklusive Montage. Da ist die Überlegung, das Bike in Zahlung zu geben und Charger3 GT rohloff zu kaufen. So hätte ich zusätzlich einen 625 Akku drin, der mich bei meinen gelegentlichen 100 km langen Touren beruhigen würde. Bei 100 km Touren wird es bei mir immer sehr knapp mit dem 500-er Akku, obwohl ich 90 % Eco fahre. Liegt wohl an hügeligen Stuttgarter Raum.
Muss dann aber auf jeden Fall eine längere Probefahrt mit der rohloff machen. Vor halben Jahr und kurzer Probefahrt war ich nicht so überzeugt. Liegt eventuell auch am Gates. Es hat sich unsportlich angefühlt. Die Kombination (rohloff manuell/Kette) wäre vielleicht direkter zu fahren.
 
Maik1975

Maik1975

Dabei seit
10.08.2020
Beiträge
70
Noch eine Frage/Einschätzung. Jetzt in der dunklen Jahreszeit stelle ich täglich fest, dass die Beleuchtung (Supernova mini 2 und Busch & Müller Toplight 2C LED) nicht die beste ist. Da ich die Kombination (Supernova M99 Mini Pro-25 und Supernova M99, integrated brake light) aus Probefahrten kenne, würde ich gerne die Lampen tauschen lassen. Vorne sollte es kein Problem sein, hinten wird es eher problematisch, oder? Ich habe angst, dass nach Ausbau des Antriebs was anfängt zu knarzen. Zusätzlich dürften die Kosten bei ca. 500 Euro liegen inklusive Montage. Da ist die Überlegung, das Bike in Zahlung zu geben und Charger3 GT rohloff zu kaufen. So hätte ich zusätzlich einen 625 Akku drin, der mich bei meinen gelegentlichen 100 km langen Touren beruhigen würde. Bei 100 km Touren wird es bei mir immer sehr knapp mit dem 500-er Akku, obwohl ich 90 % Eco fahre. Liegt wohl an hügeligen Stuttgarter Raum.
Muss dann aber auf jeden Fall eine längere Probefahrt mit der rohloff machen. Vor halben Jahr und kurzer Probefahrt war ich nicht so überzeugt. Liegt eventuell auch am Gates. Es hat sich unsportlich angefühlt. Die Kombination (rohloff manuell/Kette) wäre vielleicht direkter zu fahren.
Ich habe es richtig verstanden dass Du den Umbau der Lichtanlage vom Fachmann machen läßt, korrekt ?
Dann kann ich Dich beruhigen, klappt ganz hervoragend. Hab ich machen lassen. Vorne allerdings ein M99 Pro, nicht der Mini. Das sollte aber wohl keinen Unterschied machen. Die Kombi funktioniert absolut problemlos und ist für mich weltklasse ! Die Frage nach der Rohloff bleibt natürlich weiter bestehen. Da kann ich Dir nicht helfen, ich liebe meine Enviolo.
IMG_20201017_173549.jpg

IMG_20201017_173528.jpg
 
AC190874

AC190874

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
49
Ich habe es richtig verstanden dass Du den Umbau der Lichtanlage vom Fachmann machen läßt, korrekt ?
Dann kann ich Dich beruhigen, klappt ganz hervoragend. Hab ich machen lassen. Vorne allerdings ein M99 Pro, nicht der Mini. Das sollte aber wohl keinen Unterschied machen. Die Kombi funktioniert absolut problemlos und ist für mich weltklasse ! Die Frage nach der Rohloff bleibt natürlich weiter bestehen. Da kann ich Dir nicht helfen, ich liebe meine Enviolo.
Anhang anzeigen 349978

Anhang anzeigen 349977
Vielen Dank für die Info und die Fotos. Was hat das Spaß inklusive Montage gekostet? Funktioniert das Bremslicht?
 
Maik1975

Maik1975

Dabei seit
10.08.2020
Beiträge
70
Vielen Dank für die Info und die Fotos. Was hat das Spaß inklusive Montage gekostet? Funktioniert das Bremslicht?
Das Bremslicht funktioniert einwandfrei.
Der M99 Pro hat ca 420€ gekostet, das M99 Tail light ca 75€ und die Bremshebel mit Taster ca 110€. Ich habe die vorhanden Lichter beim Händler gelassen und das Gesamtpacket dann für 550€ inkl. Montage bekommen.
Ach ja, die Montage wurde im Rahmen der Erstinspektion gemacht, die war auch dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.225
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich würde mich über Meinungen freuen...

hat irgendwer Erfahrungen mit dem SC1 und einem Umbau des Vorderrad auf 29“? Was haltet ihr von der Idee? Mit der original Gabel sollte das passen.
In Verbindung mit der Änderung des Federwegs vorne auf 120 mm nach der Umbaubeschreibung von OldMan54 sollte das doch zusätzlichen Komfort auf unwegsamen Strecken geben...

Anhang anzeigen 349870
Bin gerade dabei, mein Charger 2019 vorne und hinten von8 Zoll Big Ben Plus (2 Zoll breit) auf 29 Zoll Johnny Watts (2,35 cm breit) umrüsten zu lassen. Die Reifen sind schon drauf und passen prima - sogar in der serienmäßigen Stahlfedergabel ist ausreichend Platz in Höhe und Breite. Breitere Schutzbleche (SKS Bluemels 75 U Long) sind bestellt, aber noch net geliefert. Werde berichten, wenn der Umbau fertig ist.
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  • R&M Riese und Müller New Charger Dualbattery

    R&M Riese und Müller New Charger Dualbattery: Ich fahre ein Riese und Müller Pedelec New Charger mit Dualbattery. Dabei habe ich das Problem, dass wenn nur der Powertube-Akku eingesetzt ist...
  • Riese und Müller Charger 3 Lampenhalterung unter Frontgepäckträger

    Riese und Müller Charger 3 Lampenhalterung unter Frontgepäckträger: Hallo Zusammen, mein Charger 3 ist da. Suche nach Möglichkeit die Lampe unter Frontgepäckträger anzubringen. So wie abgebildet. Würde für Tipps...
  • Riese und Müller Charger 3 - Vorbau einstellen und Tasche Frontgepäckträger

    Riese und Müller Charger 3 - Vorbau einstellen und Tasche Frontgepäckträger: Hallo zusammen! Hat jemand schon Erfahrungen mit dem einstellen des Vorbaus "Cockpit" mit Kiox Display beim Charger 3 gemacht? Ich hatte laut...
  • Riese & Müller Charger 3 GT oder HNF Nicolai XD3 All Terrain? Evtl S-Pedelec

    Riese & Müller Charger 3 GT oder HNF Nicolai XD3 All Terrain? Evtl S-Pedelec: Moin zusammen, für mich haben sich nun zwei Bikes herauskristallisiert aus dem es wohl eines werden wird. Entweder das Riese&Müller Charger 3...
  • Ähnliche Themen
  • R&M Riese und Müller New Charger Dualbattery

    R&M Riese und Müller New Charger Dualbattery: Ich fahre ein Riese und Müller Pedelec New Charger mit Dualbattery. Dabei habe ich das Problem, dass wenn nur der Powertube-Akku eingesetzt ist...
  • Riese und Müller Charger 3 Lampenhalterung unter Frontgepäckträger

    Riese und Müller Charger 3 Lampenhalterung unter Frontgepäckträger: Hallo Zusammen, mein Charger 3 ist da. Suche nach Möglichkeit die Lampe unter Frontgepäckträger anzubringen. So wie abgebildet. Würde für Tipps...
  • Riese und Müller Charger 3 - Vorbau einstellen und Tasche Frontgepäckträger

    Riese und Müller Charger 3 - Vorbau einstellen und Tasche Frontgepäckträger: Hallo zusammen! Hat jemand schon Erfahrungen mit dem einstellen des Vorbaus "Cockpit" mit Kiox Display beim Charger 3 gemacht? Ich hatte laut...
  • Riese & Müller Charger 3 GT oder HNF Nicolai XD3 All Terrain? Evtl S-Pedelec

    Riese & Müller Charger 3 GT oder HNF Nicolai XD3 All Terrain? Evtl S-Pedelec: Moin zusammen, für mich haben sich nun zwei Bikes herauskristallisiert aus dem es wohl eines werden wird. Entweder das Riese&Müller Charger 3...
  • Oben