R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; oder ich. Habe mittlerweile auch einiges gefunden, ist ein sehr wertvolles Forum hier. Nur durch die rege Beteiligung gibt es auch viel Rauschen...
J

JojoS

Mitglied seit
07.08.2019
Beiträge
4
Damit war ich gemeint!
oder ich. Habe mittlerweile auch einiges gefunden, ist ein sehr wertvolles Forum hier. Nur durch die rege Beteiligung gibt es auch viel Rauschen, man muss also sehr viel lesen...
Das Thema Gewicht ist ja sehr allgemein, aber mit dem Suchbegriff 'Gesamtgewicht' und Beschränkung auf Bosch/R&M bleiben 'nur' noch 6 Seiten mit Antworten, da findet man das relevante.
 
B742

B742

Mitglied seit
14.10.2011
Beiträge
82
Ort
Oberbayern
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2019 GX Rohloff HS E14
Hallo SC`ler,

Ich bin mit meinem 2019 GX HS E14 jetzt 2500km gefahren und bin voll zufrieden mit dem "Jeep". Da ich überwiegend Touren mit Gepäck fahre und mich auch von schlechten Wetter nicht abhalten lassen, hat sich das Konzept des SC bewährt. Der Gepäckträger wurde vorsichtshalber nach dem System "pepehege" verstärkt. Es ist nun genau das Bike, auf das ich schon lange gewartet hatte. Ich fahre im Rahmen von Erkundungen auch auf vielen unbefestigten (Fuß) Wanderwegen und steilen Anstiegen, wo der Jeep seine Vorteile voll zu Geltung bringt.

Das einzige was mich stört, ist die begrenzte Allwettertauglichkeit und Kontaktproblem des Intuvia-Displays.

Ich habe das Intuvia mit der Blockierschraube fixiert und nehme es deshalb nie ab. Bei langen Regenfahrten schaltet das Teil manchmal selbständig auf "off" oder komplett ab. Durch Rütteln am der Anzeigeeinheit lässt sich das Intuvia wieder aktivieren. Auch bei "Holperstrecken" gibt es diese Phänomen.

Fragen:

1. Im Zubehörhandel werden durchsichtigen Schutzhüllen für das Intuvia angeboten. Verhindern diese die Kontaktprobleme zwischen Halterung und Display auch bei starkem Regen?

2. Wie lässt sich auf Holperstrecken die Kontaktfähigkeit des Intuvia verbessern?

3. Ist meine Halterung oder das Intuvia defekt und ein Fall für den FH?

Für Tipps wäre ich dankbar.

Viele Grüße aus Oberbayern

Reinhard
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.033
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Durch Rütteln am der Anzeigeeinheit lässt sich das Intuvia wieder aktivieren. Auch bei "Holperstrecken" gibt es diese Phänomen.
Löse mal die Schrauben von der Intuviahalterung am Lenker etwas. Hier kann es gelegentlich zu Verspannungen im Halter kommen, die zu Kontaktproblemen führen. Man braucht die Halterung nicht bombenfest verschrauben.
 
Biker9000

Biker9000

Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
543
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Die Deckel sollten schon beidseitig über den Kragen gezogen werden. Erst dann sitzt auch der Magnet richtig und kann den Deckel vom öffnen abhalten.
Danke - auch an die Foristen 'samneill' und 'DrZaphod'! Aber nochmal: wenn man den Deckel eh über die Kante ziehen muss ('wie bei einer Tupperdose'), hält er doch formschlüssig - wofür sollen dann die Magneten gut sein? Die machen dich dann überhaupt keinen Sinn, weil sie viel schwächer sind, als die rein mechanische Haltekraft des Deckels am Kragen.... :unsure:

Und warum kann R&M sowas nicht in die Betriebsanleitung schreiben? Wenigstens bzgl. Sicherungsriemen bei Autoverladung war immerhin ein (offenbar nachträglich gedrucktes) Blatt beigefügt...

Die BA von R&M (nicht die BOSCH-spezifische, sondern dieses weiß gebundene Heftchen, was sich "Original-Betriebsanleitung" schimpft!) ist sowieso ein düsteres Kapitel: megavoll mit Gefahrenwarnungen (wohl zur rechtlichen Absicherung des Herstellers...?), aber keinerlei sinnvolle und nachvollziehbare modellspezifische Verbraucherhinweise, sondern so "ein Kessel Buntes" nach dem Motto: "such dir gefälligst raus, was an deinem Modell verbaut is".

So ein geiles Bike :) und dann so 'ne Sch***-Betriebsanleitung! :sick:

Und die Bikes machen Riesenspaß: heute ca. 650 Höhenmeter rauf (und wieder runter...) auf 45 km recht faul gefahren (also mit ziemich viel Unterstützung...) und dennoch Akku am Ende noch 40% Kapazität. :cool: Da waren meine ansfänglichen Bedenken, ob 500 Wh trotz CX und NuVinci ausreichen, wohl völlig umsonst... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
cr1968

cr1968

Mitglied seit
24.06.2018
Beiträge
115
Ort
64367 Mühltal-Trautheim
Details E-Antrieb
SC GX HS Nyon Rohloff RH53 blau, September 2018
Mein TrimmDich hat heute einen neuen Vorbau bekommen, der originale war mir zu niedrig. Das bedingte allerdings, dass ich die komplette Vorderradgabel tauschen lassen musste, denn - zumindest bei meinem 2018er SC- hat der Gabelschaft unter Verwendung des Kuhfängers nur ca. 38 mm verbleibende Klemmhöhe. Da würden alle Ergotecs schon mal nicht passen. Ich habe mir jetzt den Ergotec Barracuda 90mm verbauen lassen, zwischen Kuhfänger und Vorbau noch 1cm Spacer. Ich hätte gerne den Barracuda I mit Safety-Level 6 gehabt, aber der ist leider erst im Herbst verfügbar. Bin heute nur ein paar Kilometer gefahren, aber die waren schon deutlich angenehmer als mit dem Originalvorbau. Der Vorbau ist jetzt ca. 8 cm höher und 1-2 cm näher Richtung Sattel.

BA9DD820-875F-44BF-916F-09E9A16253E0.jpeg


1985FCB9-8401-4907-9B3F-16BB9D5442AE.jpeg

33A0F288-80C3-4E02-9213-E4C5523EBA4F.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
cr1968

cr1968

Mitglied seit
24.06.2018
Beiträge
115
Ort
64367 Mühltal-Trautheim
Details E-Antrieb
SC GX HS Nyon Rohloff RH53 blau, September 2018
...ab und zu sollte man die Bremsbeläge kontrollieren...Für diejenigen, die das noch nie gemacht haben - ich gehörte bis vor 1 Stunde auch dazu - der Tausch ist wirklich nicht schwer, dauerte 30 Minuten, beim nächsten Mal 10 Minuten. Als Werkzeug braucht man nur einen 25er Torx und etwas, womit man die Bremsbacken auseinander drücken kann. Obwohl ich mit der VR-Bremse „gefühlt“ mehr bremse als mit der HR-Bremse, haben bei Letzterer die Bremsbeläge nur 2200Km durchgehalten.

5578FF2C-548B-450B-BD03-23A66DEDD817.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Biker9000

Biker9000

Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
543
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Die Deckel sollten schon beidseitig über den Kragen gezogen werden. Erst dann sitzt auch der Magnet richtig und kann den Deckel vom öffnen abhalten.
Danke - auch an die Foristen 'samneill' und 'DrZaphod'! Aber nochmal: wenn man den Deckel eh über die Kante ziehen muss ('wie bei einer Tupperdose'), hält er doch formschlüssig - wofür sollen dann die Magneten gut sein? Die machen dich dann überhaupt keinen Sinn, weil sie viel schwächer sind, als die rein mechanische Haltekraft des Deckels am Kragen.... :unsure:

Und warum kann R&M sowas nicht in die Betriebsanleitung schreiben? Wenigstens bzgl. Sicherungsriemen bei Autoverladung war immerhin ein (offenbar nachträglich gedrucktes) Blatt beigefügt...

Die BA von R&M (nicht die BOSCH-spezifische, sondern dieses weiß gebundene Heftchen, was sich "Original-Betriebsanleitung" schimpft!) ist sowieso ein düsteres Kapitel: megavoll mit Gefahrenwarnungen (wohl zur rechtlichen Absicherung des Herstellers...?), aber keinerlei sinnvolle und nachvollziehbare modellspezifische Verbraucherhinweise, sondern so "ein Kessel Buntes" nach dem Motto: "such dir gefälligst raus, was an deinem Modell verbaut is".

So ein geiles Bike :) und dann so 'ne Sch***-Betriebsanleitung! :sick:

Und die Bikes machen Riesenspaß: heute ca. 650 Höhenmeter rauf (und wieder runter...) auf 45 km recht faul gefahren (also mit ziemich viel Unterstützung...) und dennoch Akku am Ende noch rund 40% Kapazität (der meiner leichteren und sportlicheren Frau sogar über 50%). :cool: Da waren meine anfänglichen Bedenken, ob 500 Wh trotz 'kräftezehrendem' CX mit 'reibungsintensivem' Gates-Zahnriemen und 'verlustreicher' NuVinci-Nabenschaltung ausreichen werden, wohl völlig umsonst... ;) Sensationell, wie der Turbo-Modus am Berg, auch bei über 16% Steigung, zieht! 🤪 Und sensationell, wie stabil der Rahmen bei deutlich über 60 km/h ist! 😵 Und die exakt dosierbaren, leicht zu bedienenden und starken Bremsen! 👌
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
7.504
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
@Biker9000
Wenn es warm wird, Sonne etc. werden die Deckel sehr flexibel, da sind die Magnete eventuell schon sinnvoll.
Die allgemeinen Bedienungsanleitungen halte ich auch für nicht ideal.
Den letzten Beitrag löschte ich mangels Inhalt.
 
Ucluelet

Ucluelet

Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
17
Sorry, English again:
What is the fattest tire that can go on SC rear? I currently have Marathon Plus MTB 57-584 and it is very good, have had Super Moto-X and did not like it.
Would like to put a 65-584 Smart Sam or even better a 70-584 Eddy Current Rear but do not think there is enough clearance with SKS fender.
Hello, my best regards to the wonderful red part of our blue planet!
I for myself use the 65-584 Smart Sam as rear Tire and currently the 65-584 Nobby Nyc as front tire.
At the back the clearance to the chain is only about 5mm in the lowest gear (11 speed Shimano 11/46).
At the front of the fork it is a little bit more.
So personally I would not recomend a wider tire.

(Hallo, meine besten Grüße an den wunderschönen roten Teil unseres blauen Planeten!
Ich selbst benutze den 65-584 Smart Sam als Hinterreifen und aktuell den 65-584 Nobby Nyc als Vorderreifen.
Hinten beträgt der Abstand zur Kette im niedrigsten Gang ungefähr 5 mm (11-Gang Shimano 11/46).
Vorne an der Gabel ist es etwas mehr.
Daher würde ich persönlich keinen breiteren Reifen empfehlen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
BoBe2016

BoBe2016

Mitglied seit
26.05.2017
Beiträge
411
Ort
dem westlichen Münsterland
Details E-Antrieb
Charger
Hallo Leute,
wir haben noch 2 neue RockRazer zu verkaufen.
Die RR wurden gegen andere in der ersten Woche getauscht. Bei Interesse melden.
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
589
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Das einzige was mich stört, ist die begrenzte Allwettertauglichkeit und Kontaktproblem des Intuvia-Displays.

Ich habe das Intuvia mit der Blockierschraube fixiert und nehme es deshalb nie ab. Bei langen Regenfahrten schaltet das Teil manchmal selbständig auf "off" oder komplett ab. Durch Rütteln am der Anzeigeeinheit lässt sich das Intuvia wieder aktivieren. Auch bei "Holperstrecken" gibt es diese Phänomen.

Fragen:
1. Im Zubehörhandel werden durchsichtigen Schutzhüllen für das Intuvia angeboten. Verhindern diese die Kontaktprobleme zwischen Halterung und Display auch bei starkem Regen?
2. Wie lässt sich auf Holperstrecken die Kontaktfähigkeit des Intuvia verbessern?
3. Ist meine Halterung oder das Intuvia defekt und ein Fall für den FH?
Die Kontaktprobleme können mächtig nerven.
Hab auch auch schon hinter mir, jedoch bei meinem Gazelle mit Nyon.
Wenn bei Dunkelheit ständig das Licht auf Rüttelpiste aus geht , ist das wenig spaßig.
Wenn das Steuergerät fest drauf fixiert ist , halte ich das für nachteilig,
weil schon geringe Verschmutzung oder Oxydation reichen , den CAN-Bus zu stören.
Da hier im Gegensatz zur Betriebsspannungsversorgung nur minimale Ströme fließen,
ist das das Thema Oxydation hier besonders gravierend.
Ich empfehle dir , es abziehbar zu machen,
damit man ab und zu mit einem Stahlwolle-Pad die Oxydation von den Kontakten fegt.
In fest verbauten Version hilft wohl nur Kontakt 60 und Turner 600 zum nachspülen.
Als ehemaliger Radio- Fernseher-Fuzzi schwöre ich auf diese Kombination.
 
Biker9000

Biker9000

Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
543
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Der Deckel hält eben nicht wie bei einer Tupperdose, sondern rutscht sehr leicht runter, deshalb die Magnete.
IMHO eine nicht ganz durchdachte Konstruktion. Ich hätte eher da einen fest auf dem Akku montierten Deckel mit Rundumdichtleiste vorgesehen - so ähnlich wie beim Simplon, nur eben unten statt oben am Rohr. Aber wenn dies der einzige Meckerpunkt am Bike selbst ist... :giggle:
 
S

Strumpel

Mitglied seit
30.03.2018
Beiträge
341
Details E-Antrieb
Supercharger GX HS Rohloff
Ich hätte eher da einen fest auf dem Akku montierten Deckel mit Rundumdichtleiste vorgesehen
Ich nicht. So sind die Geschmäcker verschieden. Wenn ich das Rad mit Auto transportiere, passen 2 Akkus bestens in einen Schuhkarton und ich brauche keine extra Abdeckung für die Schächte. Die „Neueren“ sitzen gut stramm und bisher halten die Gummibänder. Gruß Strumpel
 
kathu

kathu

Mitglied seit
12.05.2019
Beiträge
41
Ort
88250
Details E-Antrieb
Bosch
EF7BE328-D673-4156-B73F-553144DED14A.jpeg

Das ist die aktuelle Akkuabdeckung meines
R&M- Premiumfahrrades.
Sie funktioniert ganz toll und ich kann die Motive wechseln, so oft ich will. Feuerwehrmann Sam, das rosa Einhorn, Bob den Lokomotivführer, Biene Maya und viele andere tolle Motive. Das nenn ich mal ein Premiumargument.
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Werbepartner

Oben