R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Bei mir war das gleiche Problem, die beiden Schrauben aber schon auf Anschlag, ich mußte die Langlöcher erst mit der Rundfeile etwas verlängern.
jowi

jowi

Mitglied seit
11.01.2019
Beiträge
94
Ort
Neuss
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff E14 Gates
Die beiden Schrauben des Schlosshalters lösen und diesen etwas „weiter“ justieren.
Bei mir war das gleiche Problem, die beiden Schrauben aber schon auf Anschlag, ich mußte die Langlöcher erst mit der Rundfeile etwas verlängern.
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
578
Wir stellen einen Sattel und die Sattelstütze richtig ein.
Zuerst die Höhe. Drauf setzen und mit der Ferse aufs Pedal stellen. Jetzt sollte das Kniegelenk beim pedalieren durchgestreckt sein. Wenn der Fuß nun die richtige Position auf dem Pedal, Gelenk des großen Zehens befindet sich genau über der Pedalachse ist, dann ist im Kniegelenk beim pedalieren ein leichter Winkel zu sehen. Passt.
Sattelneigung. Hier wirds schon schwieriger und ich kann nur einigen Vorschreibern beipflichten. Sattel erst mal waagrecht einstellen und dann fahren. Erst jetzt stellt sich heraus, ob man richtig sitzt oder noch nach vorne rutscht. Hier muß aber, bevor man den Sattel vorne nach oben dreht bis es wehtut erst mal dessen Position richtig eingestellt werden. Wir setzen uns also aufs Rad und eine zweite Person hält ein Lot an die Kniescheibe, während das betreffende Pedal auf 9:00 steht. Jetzt sollte das Lot genau die Pedalachse treffen. Wenn nicht, bitte den Sattel nach vorn oder hinten korrigieren, bis es passt.
Wenn nach dieser Einstellorgie immer noch Probleme bestehen, dann geht es jetzt auf den Vorbau und Lenker los. Also entweder weiter nach vorne und runter oder weiter zurück und höher oder ..........
Wenn danach immer noch Probleme bestehen, dann passt der Rahmen überhaupt nicht und das Rad sollte nicht gekauft werden.
Über so Lappalien wie Lenkerkrümmung,Lenkergriffe, gefederte Sattelstützen usw. machen wir uns dann Gedanken, wenn die Basis mal stimmt.
:)
 
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
132
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Wir stellen einen Sattel und die Sattelstütze richtig ein.
....

Wenn nach dieser Einstellorgie immer noch Probleme bestehen, dann geht es jetzt auf den Vorbau und Lenker los. Also entweder weiter nach vorne und runter oder weiter zurück
Über so Lappalien wie Lenkerkrümmung,Lenkergriffe, gefederte Sattelstützen usw. machen wir uns dann Gedanken, wenn die Basis mal stimmt.
:)
Hatte den gleichen Effekt mit dem „Vorrutschen“ oder wahlweise Tiefschlafkoma des Besten Stücks. Bis, ja bis ich eine ungefederte Sattelstütze eingebaut habe. Durch das Einfedern der serienmäßigen Parallelogrammstütze nach HINTEN/UNTEN, taucht der Sattel weg und wenn er wieder hoch kommt -also der Sattel, sitzt man weiter vorne. So meine Theorie, die aber an anderer Stelle hier im Forum, schon einmal niederdiskutiert wurde. Für mich persönlich kann ich aber sagen, dass ich seither keine Probleme mehr habe.
Was ich bei Gelegenheit mal probieren möchte, ist ein System, welches linear einfedert. Evtl. ist dann der Effekt genau anders herum, da ja dann der Sattel nach vorne federt. In diesem Zusammenhang: Wer fährt eine Airwings Extra Bike II Stütze? Man hört und sieht kaum was von dem Teil... . Alle reden nur noch von der by Schulz, die aber das gleiche (vermeintliche) Problem haben sollte. Die Airwings verfügt zudem über ein Feder-Dämpfer System, was mir eh sinnhafter erscheint, als ein reines Federsystem.

Grüße, Klaus
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
578
Hatte den gleichen Effekt mit dem „Vorrutschen“ oder wahlweise Tiefschlafkoma des Besten Stücks. Bis, ja bis ich eine ungefederte Sattelstütze eingebaut habe. Durch das Einfedern der serienmäßigen Parallelogrammstütze nach HINTEN/UNTEN, taucht der Sattel weg und wenn er wieder hoch kommt -also der Sattel, sitzt man weiter vorne. So meine Theorie, die aber an anderer Stelle hier im Forum, schon einmal niederdiskutiert wurde. Für mich persönlich kann ich aber sagen, dass ich seither keine Probleme mehr habe.
Grüße, Klaus
Da lacht ein RR-Fahrer nur drüber. Man sollte schon so viel Gefühl im Hinterteil haben, um in so einem Fall wieder nach hinten zu rutschen, wenns passt.
Wenn ich also, ohne ersichtlichen Grund auf einer gefederten Sattelstütze oft nach vorne rutsche, ist diese eventuell zu schwach ausgelegt/eingstellt . Sie sollte ja nur unter zusätzlicher Belastung nachgeben und nicht schon, wenn ich nur drauf sitze. Dabei immer von einem korrekt eingestellten Sattel und der passenden -Ergonomie des restlichen Rads ausgehend.
 
Torpedo3Gang

Torpedo3Gang

Mitglied seit
23.04.2019
Beiträge
58
Ort
Südbaden
Details E-Antrieb
R&M SC GX 2019 Rohloff Gates Kiox
Ich hatte das Problem mit dem Sattel auch. Habe dann vom optimal ausgemessen SQLab 604 auf einen bewusst breiteren SQLab610 gewechselt (original Sattelstütze vom SC) und nun ist es wesentlich besser. Soll heißen, am Sattel kann es auch liegen.
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
578
;)
Da sag ich jetzt mal nix zu, bestelle aber mal ne schlecht eingeschenkte Halbe......
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Gelenk des großen Zehens befindet sich genau über der Pedalachse ist
Dankenswerterweise hat die grosse Zehe (so wie alle anderen auch) nicht nur ein Gelenk;). Du meinst sicher das Grosszehengrundgelenk:

2019-06-14_215003.jpg

Der rote Bereich sollte sich auf der Pedalachse befinden. Ansonsten passt alles.
So hat halt jeder seine Steckenpferd. Nix für ungut.🙂
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
578
Rechts , gelb und im Bild ganz unten, hatte ich mir vor einer Woche ein Pedelec über den Ständer schlagartig abgestellt.
Also Mittelfußknochen Nr.5. Dauerte etwa eine Woche, bis der Schmerz nachgelassen hatte.
Mittelfußknochen Nr.2, also der über der 5, hatte ich schon mal gebrochen. Da hat einer versucht, mit dem Stapler mein Bein hoch zu fahren. Zum Glück hatte ich da nur weiche Turnschuhe an und konnte diese noch ausziehen. Nach 2 Wochen war Kontrollröntgen und die Ärzte sagten, da war nie ein Bruch. Dieser war aber auf den Bildern vorher klar erkennbar. Ich hab damals halt viel mit dem Knochen geredet und der Gips wurde dann auch schnell wieder entfernt. Autofahren ging nicht, da Bremsen mit rechts nicht möglich, aber ich hab das ganze doch schnell überstanden.
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Rechts , gelb und im Bild ganz unten,
Das hätte ich damals meinem Prof in der Anatomieprüfung sagen sollen :ROFLMAO:
Nach 2 Wochen war Kontrollröntgen und die Ärzte sagten, da war nie ein Bruch. Dieser war aber auf den Bildern vorher klar erkennbar.
Hm, also Frakturen der Mittelfussknochen erkennt man normalerweise recht gut. Fies zu erkennen können Frakturen schon mal bei den mit den arabischen Nummern sein.:giggle:
Mit den Knochen sprechen ist immer eine gute Idee. Der Körper braucht auch mal Zuspruch.
(y)
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
578
Total 'OT, aber,
ich kenn meine Knochen ganz gut. Schlüsselbein rechts, durch. Elle und Speiche rechts, durch. Ellenbogen links, Oberarmknochen beide "Knubbel" V-förmig durch, Kniescheibe links halbiert und den besagten MFK. Falls noch mehr war, dann hab ich es ertragen.
Wo ist mein Rollstuhl... ?
;)
OT, Ende
 
j66

j66

Mitglied seit
10.10.2009
Beiträge
106
Ort
am Fuße des Erzgebirges
So, heute gestern mal die M99 ausprobiert. Bei der IQ-X hatte mich ja die extreme Hell- Dunkel- Grenze gestört. Das Teil ist um Welten besser, hat totalen Spaß gemacht, in der Dunkelheit zu fahren. Man muss nur rechtzeitig bei entgegenkommenden Verkehr abblenden, sonst werden die böse... :cool:
Hier mal ein paar Bilder, mehr im Ausfahrten-Thread...

254831


AB72CA66-B28B-45EF-98EC-9A288A0266CC.jpeg


FEF365EB-2194-447F-8203-35AB6B51F7B2.jpeg


C2B9A545-4DF0-4359-8A31-AC774354D70A.jpeg
 
Marximal

Marximal

Mitglied seit
25.09.2018
Beiträge
49
Ort
48356 Nordwalde
Details E-Antrieb
Riese & Müller Supercharger GX rohloff HS
Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, -die IQ-X hat etwa den Leuchtkegel einer Maglite Taschenlampe, - also sehr fokussiert, die M99 (bei mir M99 Pro) leuchtet auch die Randbereiche super aus. Sehr eindrucksvolle Fotos (y):)
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
370
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Winora Yakun Tour Yamaha PW-X
Sehr schön, so muss ein ordentliches Licht aussehen. 👍🏻😉
 
j66

j66

Mitglied seit
10.10.2009
Beiträge
106
Ort
am Fuße des Erzgebirges
Tja, wat soll ich sagen... Was macht man nicht alles, um ne vernünftige Rückmeldung zu geben. :whistle:
Aber um die Zeit Rad zu fahren war tatsächlich eine Premiere. Angenehme Temperaturen und leere Radwege, das spricht für eine Wiederholung.
 
_gm

_gm

Mitglied seit
17.07.2018
Beiträge
220
Die Lampe ist ja der Hammer :)

Ich suche noch eine vernünftige Hupe.
Ich habe es noch nicht gemessen, läuft die auf 12V? Oder auf 6?
Nun, dürfen bestimmt auch nur wenige mA sein.
Hat da jemand was Vernünftiges?
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Oben