R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Sehr schade. Dann kann der Supercharger also doch nichts besser als der alte Charger :p *kurzvordemgelynchtwerdenunauffälligpfeifenddavongehen*...
lader

lader

Mitglied seit
22.07.2018
Beiträge
87
Nein, wenn du bei aufgesteckten aber abgeschalteten Nyon eine Akkukontrolltaste betätigst,wird das Nyon eingeschaltet.
Sehr schade. Dann kann der Supercharger also doch nichts besser als der alte Charger :p *kurzvordemgelynchtwerdenunauffälligpfeifenddavongehen*

Wenn ich bei meinem Radhändler eine Stunde im Laden bin, kommt mindestens einer mit einem MTB, der Luft in der Gabel nachgepumpt haben möchte...
Das ist hoffentlich milde übertrieben? Dann kämen ja pro Arbeitstag mindestens 9 MTBler, um die Luft in der Gabel nachzupumpen. Die Nerven des Fachhändlers möchte ich haben :ROFLMAO:

Falls Dein Rahmen aus Alu ist, passiert nur im Winter in Verbindung mit Streusalz etwas.
... und was passiert dann? Braucht doch extrem viel, bis da ein Schaden entsteht? Hat jemand schon entsprechende negative Erfahrungen gemacht?

Das ist ein Elend...
Mein Yamaha Display-X lädt mein SE mit 1 Ampere.
Würde in Deinem Fall einen mittelgrossen USB-Akku (kann ANKER empfehlen) vorne in eine Tasche stecken und das Handy anschließen.
Warum ist das ein Elend? Mit 100% Displayhelligkeit fahren und das Handy bei Bedarf trotzdem aufladen? Ist doch wesentlich einfacher als eine PowerBank mitzuschleppen und zu verkabeln, die dann auch bald mal leer ist (wenn sie überhaupt per Zufall geladen ist, wenn man sie braucht :whistle:). Mit dem Intuvia brauche ich nur ein 12cm USB Kabel und kann das Handy quasi uneingeschränkt betreiben und laden. Und 1A Ladestrom ist auch nicht gerade viel, wenn man das Handy gleichzeitig benutzt.

Von Anker war ich übrigens auch ein grosser Fan. Bis:

Wir hatten bei uns im Geschäft einen sehr bekannten Lieferanten von Powerbanks. 50 Stück gekauft für Einsätze in Notfällen und immer mit Kabeln und Ladegeräten des gleichen Herstellers geladen. Nach 10 Monaten haben sich fast auf den Tag genau etwa 30 der 50 Powerbanks aufgebläht und waren kugelrund. Der Hersteller will sie nur ersetzen, wenn wir die defekten Powerbanks zurückschicken. Es gibt aber kein Spediteur der das macht. In Ausnahmefällen einzeln. Die Verpackung und Versandkosten sind dann etwa so hoch wie der Preis von 6 Powerbanks - also der Gegenwert von 180 Powerbanks, um 30 zu ersetzen.

Lange Rede kurzer Sinn: Danke Bosch, für die unkomplizierte Handhabung...
Also Anker ist für mich definitiv gestorben.
 
Iaterne

Iaterne

Mitglied seit
31.10.2018
Beiträge
116
Ort
NRW Nähe Bonn
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GX Rohloff e14 HS (2019)
Mmhhh, hab mal bei bike-components nach Pitlock 05 170mm Rohloff geguckt, da sind’s 25€, doppelter Preis beim FH klingt dann nicht mehr so klasse
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
609
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
... und was passiert dann? Braucht doch extrem viel, bis da ein Schaden entsteht? Hat jemand schon entsprechende negative Erfahrungen gemacht?
Aluminium rostet nicht! - GLEICH Aluminium

Ich denke, das es ausreicht 1-2 mal im Jahr Rahmen etc. zu inspizieren und Lackabplatzer mit einem Lackstift auszubessern. Wenn's einem ins Auge fällt, kann man es ja auch sofort machen.
Bei Hardcore Wintereinsatz mit Streusalz etc. würde ich in diesem Zeitraum wohl etwas engmaschiger hinschauen und dann zeitnah ausbessern.
 
jowi

jowi

Mitglied seit
11.01.2019
Beiträge
70
Ort
Neuss
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff E14 Gates
Mmhhh, hab mal bei bike-components nach Pitlock 05 170mm Rohloff geguckt, da sind’s 25€, doppelter Preis beim FH klingt dann nicht mehr so klasse
Ich habe keine Ahnung, welche Gewinnmargen beim Fahrrad-Einzhelhandel üblich sind.

Aber warum willst du den Schnellspanner nicht selber anbringen?
Spätestens bei einer Reifenpanne wirst du dich damit auseinandersetzen müssen.
Oder holst du dann die gelben Engel?
 
Iaterne

Iaterne

Mitglied seit
31.10.2018
Beiträge
116
Ort
NRW Nähe Bonn
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GX Rohloff e14 HS (2019)
Ja Jowi, stimmt schon, selbst montieren wäre am sinnvollsten..., hab noch ein bisschen Respekt vor der Rohloff & dem HS-Charakter
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
248
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Winora Yakun Tour Yamaha PW-X
Das ist hoffentlich milde übertrieben? Dann kämen ja pro Arbeitstag mindestens 9 MTBler, um die Luft in der Gabel nachzupumpen. Die Nerven des Fachhändlers möchte ich haben :ROFLMAO:
Bei bisher 4 Besuchen wars immer so.

Also Anker ist für mich definitiv gestorben.
Das macht mir nichts.
Wir haben hier bisher 140 davon verteilt und im letzten Jahr ist noch keiner davon defekt zurückgekommen.
 
lader

lader

Mitglied seit
22.07.2018
Beiträge
87
Das macht mir nichts.
Wir haben hier bisher 140 davon verteilt und im letzten Jahr ist noch keiner davon defekt zurückgekommen.
Verstehe ich natürlich. Die Probleme mit dem Produkt sind ja hoffentlich auch Einzelfälle (bzw. Serienfehler auf dem spezifischen Modell) und wären an sich auch kein Dealbrecher gewesen (auch wenn es lebensgefährlich ist, shit happens).

Das sie den Kunden aber monatelang auf den Bomben sitzen lassen und kein Ersatz liefern wollen, ist eine Katastrophe. Ich hätte an ihrer Stelle umgehend einen riesigen Blumenstrauss und 50 Ersatzgeräte geschickt, nur schon als Dank, dass der Kunde damit nicht an die Öffentlichkeit geht. Sie haben aber lieber 3 Monate versucht sich raus zu reden und die Schuld auf uns abzuschieben, um am Ende dann doch das Geld zurück zu erstatten. Das macht man natürlich kein zweites mal mit.
 
lader

lader

Mitglied seit
22.07.2018
Beiträge
87
Weil der Ladestrom nicht ausreichen wird größere Handys (zumindest iPhone X etc) mit voller Displayhelligkeit und GPS zu laden.

Selbst die 15% pro Stunde beim SE sind schon mager.
Ja, wenn man sich

... ein > 6" Phablet an den Lenker hängen will und dieses
... mit leerem Akku und es
... mit 100% Displayhelligkeit
... im Dauerbetrieb haben will und es
... in 2 Stunden wieder voll geladen sein soll

könnte das irgendwann mal ein Problem werden :) wenn einer (oder mehrere) der oben aufgeführten Punkte nicht zutrifft, dann sollte es wirklich kein Problem sein.

Sonst bin ich mit dir natürlich einverstanden. 500mA sind wenig. Aber bevor hier alle Leser vergrault werden, keine Freude am Fahrrad mehr haben, das Produkt zum Teufel wünschen und denken, sie müssen nun unbedingt eine Powerbank mitschleppen: Probierts doch einfach mal aus. Für 90% der Anwender wird es problemlos ausreichen. Für Notfälle sowieso. Und ein passendes USB-Kabel für ein paar Euro lässt sich ohne Aufwand unter den Sattel klemmen oder im Sattelrohr verstauen.

Wenn ihr euch aus diesem Grund eine Powerbank kauft, dann bitte eine die auch wesentlich mehr Strom liefert. Optimal sind 2A und die sind ziemlich weit verbreitet. Wäre schade, wenn ihr aus Frust wegen der geringen Leistung zur erstbesten Powerbank im Laden greift und diese dann auch nur 0.5A (wie Bosch) oder nur 1A (wie scheinbar Yamaha) liefert.

Und nach der ganzen Klugscheisserei noch eine Frage:

Von der Aussage zu Yamaha bin ich etwas überrascht. Bosch liefert mit 0.5A den normalen Ladestrom eines USB Anschlusses gemäss Standardspezifikationen. Yamaha kommt Jahre später auf den Markt und macht ein "Upgrade" auf 1A (was grundsätzlich super ist). Warum aber nicht gleich 2A? Das wäre doch in der Entwicklung, Hardware(-kosten), Lizenzkosten, Protokolle etc. kein Zusatzaufwand? Warum würde ein Hersteller, wenn er schon den Ladestrom hoch schraubt, bei 1A aufhören? Gibt es einen technischen Grund dafür? Vielleicht kann mir das einer der Elektronikexperten hier erklären? 🤔
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
445
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Reduzierung der Kadenz beim SC GH vario (25 km/h) von 70 U/min bei ca. 23,5 km/h auf 62 bei 25,3 km/h

gestern endlich für mich zufriedenstellend umgesetzt mit einem hinteren Gates Rad von 28 --> 26 (-2)
und am Motor von 22 --> 26 (+4) Zähnen. Also 1:1 Übersetzung.
Die Riemenabdeckung passt auch noch mit dem 26ér am Motor.
Der Riemen mit 111 Zähne passt noch, wenn man das Hinterrad in Richtung Motor verschiebt.
d.h. man hat mit dem gleichen Riemen einen Spielraum von +/- 2 Riemenscheiben-Zähnen zu jeder Richtung von der normalen Mittelposition am Ausfallende.
Gesamter Spielraum am Ausfallende also 4 Zähne.

Durch das nach vorne verschieben wird der Schutzblech-Abstand zu den Schwalbe MTB Plus etwas knapp,
wenn man auch mal lehmige Wege fährt.
Daher noch den Abstandshalter Schutzblech zum Motor durch eine schmalere Gummi-Tülle ersetzt,
und am Schlossträger die Langloch-Befestigung für das Schutzblech möglichst hoch gesetzt.
Jetzt kann ich beruhigt einen Ersatzriemen als Reise-Notfallreserve bestellen, was ich bis zur Klärung noch hinaus geschoben hatte.

Das ganze in Eigenregie gemacht,
da der FH sagt das er es nicht darf,
weil er durch die Änderung zum Hersteller würde und die CE und Betriebserlaubnis (??) von R&M ungültig werden würde ?!
Stimmt das ?
Bei einem S-Pedelec würde ich das verstehen,
aber bei einem "normalen" dürfte der FH ja dann nicht mal einen anderen Lenker oder Bremsen o.ä. montieren,
weil er da genauso Änderungen an einem Baumuster-geprüften und CE zertifizierten Produkt durchführt.

Wozu das Ganze :
Als ich kürzlich mit 2 anderen eBike-Mitreisenden eine 700 km Tour gefahren bin,
war mein Rad immer schon bei erreichen der 23,5 km/h (GPS) in der Abregelung,
während meine Frau (R&M Swing NuVinci automatic,BOSCH Performance) und mein Kumpel Ralf (Haibike SDURO 7.0 Kettenschaltung mit BOSCH CX ) noch grinsend vom Motor unterstützt wurden.
Ein unhaltbarer Zustand .... :ROFLMAO:

Das ganze dient nicht dem Zweck des "Tuning".
Bei 25,2 km/h ist Schluss mit Unterstützung durch den Motor.
BOSCH Firmware - Anpassung war nicht notwendig.
Kosten ungefähr 200 € für die beiden Riemenräder.
 
Techno

Techno

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
248
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Winora Yakun Tour Yamaha PW-X
Ja, wenn man sich

... ein > 6" Phablet an den Lenker hängen will und dieses
Ich habe selbst ein SE und hasse große Handys. Ändert aber alles nichts daran, dass das SE eingestellt wurde und es nur größere leistungshungrigere gibt, egal ob unser SE morgen verreckt oder in 2 Jahren kein aktuelles iOS mehr unterstützt.

Ich bleibe dabei:
0.5 A ist mager heutzutage
1 A ist ok
2.4 A wären schön, müssen es aber nicht sein.


Wenn ihr euch aus diesem Grund eine Powerbank kauft, dann bitte eine die auch wesentlich mehr Strom liefert. Optimal sind 2A und die sind ziemlich weit verbreitet.
Habe seit 3.5 Jahren Anker mit 2 mal 2.4 A.

Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku, kompakt Powerbank, hohe Kapazität 2-Port 4,8 A Output Ladegerät mit PowerIQ Technologie für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und viele mehr (in Schwarz/Matt) https://www.amazon.de/dp/B00VJT3IUA/
 
drBADhabit

drBADhabit

Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
58
Juhuu, s Rad ist da....
Kaum geholt, schnell auf Tubeless umgerüstet,(UNTER TUBELESS READY VERSTEHEN ANDERE HERSTELLER AUCH MEHR) die 7 Sachen gepackt und auf zur ersten Runde. Aus der geplanten 600km Ausfahrt wurden 350 da sich nacheinander die Achilles sehnen verabschiedet haben aber das ist ne andere Geschichte.
Ich hab noch nie rohloff gesehen geschweige denn besessen, muss das sein dass die so n krach macht? Ich hab schon vermutet die haben kein Öl. Rein :eek:
Nach 60 bis 70 km fahren habe ich das Gefühl dass sie anfängt (wie soll ich sagen) schlechter wird... War gelaufen ist... Gefühlt wird sie hackeliger, surrt lauter und ab und an schaltet man, tritt weiter und nach ner halben Umdrehung macht klack und der Gang geht richtig ren, da die Unterstützung schon mithilft ist das dann unter volllsat🤔
Und einmal ist das System auf Aus gesprungen und ließ sich nicht mehr auf eine Unterstützung schalten, sprang sofort wieder auf aus. Kennt das jemand (erst der Abbau des displays hat geholfen)

Erstaunlich wie gut das Ding geht, Haufen gepeck dabei, schwerer Fahrer... Egal wo das Ding geht....
 
Obernetter

Obernetter

Mitglied seit
01.03.2017
Beiträge
112
Details E-Antrieb
R+M Nevo /Charger GH Nuvinci / Gates
Reduzierung der Kadenz beim SC GH vario (25 km/h) von 70 U/min bei ca. 23,5 km/h auf 62 bei 25,3 km/h
Wozu das Ganze :
...war mein Rad immer schon bei erreichen der 23,5 km/h (GPS) in der Abregelung,
...Bei 25,2 km/h ist Schluss mit Unterstützung durch den Motor.
Hallo @jx-frank,

weniger treten verstehe ich ja, aber eine Änderung der Unterstützung? Die ist abhängig von der Geschwindigkeit, die am Magneten gemessen wird.
Was hat das mit der Übersetzung zu tun? Hier würde eher eine Änderung des eingestellten Radumfangs etwas bringen.

Gruß Obernetter
 
_gm

_gm

Mitglied seit
17.07.2018
Beiträge
182
Die Kadenz ändert sich, mehr nicht. Aber das wird Dir gut tun, Du trittst nicht mehr so ins Leere.

Zur Rohloff:
Fahre sie ein!
Es dauert und Gang 6, 7 und 8 sind lauter. Der 7. besonders. Das ist normal.
Das hakelige Schalten:
Sie muss einlaufen. Das was sein kann, dass sie zeitig kalibriert werden muss. Dazu findet man Anleitungen, ist keine Zauberei.
Aber was sie so gar nicht mag: Druck von der Seite. Dann gibt es Leertritte. Das kommt von zu hoher Spannung des Schnellspanners.
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
2.836
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Nicolai, R+M
Ich hab noch nie rohloff gesehen geschweige denn besessen, ...

Und einmal ist das System auf Aus gesprungen und ließ sich nicht mehr auf eine Unterstützung schalten, sprang sofort wieder auf aus. Kennt das jemand (erst der Abbau des displays hat geholfen)
Wichtig, immer ohne Last schalten. Auch mit der E14 mußt du Last aus dem Pedal nehmen. Die Nabe läuft sich aber auch noch ein. Laut ist eigentlich nur der 7 Gang, eine Nabenschaltung ist aber nicht komplett geräuschlos.

Mach mal den Halter des Displays am Lenker etwas loser. Wenn der sich verspannt, kann es zu Kontaktproblemen kommen.
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
445
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Hallo @jx-frank,

weniger treten verstehe ich ja, aber eine Änderung der Unterstützung? Die ist abhängig von der Geschwindigkeit, die am Magneten gemessen wird.
Was hat das mit der Übersetzung zu tun? Hier würde eher eine Änderung des eingestellten Radumfangs etwas bringen.

Gruß Obernetter
Der Magnet hat keinen Einfluss auf die Abregelgrenze.
Auch eine Änderung des Laufradumfangs am Nyon bewirkt nur eine Änderung der angeblich gemessenen Geschwindigkeit und gefahrenen km.
Die mit GPS gemessene Geschwindigkeit beweist dir, dass die angezeigten Werte falsch sind.
Die Abregelgrenze wird allein im Motor bestimmt und ist da durch Software, Getriebe ,Kadenz u.s.w. festgelegt.
Der Magnet ist jedoch notwendig, damit ein Betrieb möglich ist.
Würde man diesen entfernen, läuft das Rad nach ein paar Metern in Störung.
Daher kann man die Motoren auch nicht einfach tauschen, wenn sie aus Rädern mit unterschiedlichem Laufradumfang stammen.
Die BOSCH Firmware müsste dann eigentlich angepasst werden.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.406
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Die Abregelgrenze wird allein im Motor bestimmt und ist da durch Software, Getriebe ,Kadenz u.s.w. festgelegt.
Die Abregelgrenze wird ausschließlich über die Raddrehzahl bestimmt.
Selbstverständlich hat das nichts mit dem Getriebe oder der Kadenz zu tun (Der Motor weiß doch nicht, welcher Gang eingelegt ist).
Also der Motor regelt bei X Radumdrehungen/min ab - fertig.
Dieselbe Raddrehzahl/min wird völlig unabhängig von der Abregelung für die Tachoanzeige verwendet, aber diese reine Anzeige kann in gewissen Grenzen korrigiert werden, was natürlich in keinster Weise die fest von Bosch programmierte Abregelung beeinflusst.
Bosch muß natürlich die Laufradgrösse per Programmierung für die Motorelektronik vorgeben, weil diese ja die Raddrehzahl für die Abregelung vorgibt.
 
_gm

_gm

Mitglied seit
17.07.2018
Beiträge
182
Vielen Dank, ich geh mal nach dem schnellspanner schauen und warte einfach mal ab
Hast Du Leertritte?
Wenn ja, in welchem Gang?
Hast du die Schaltung mal kalibriert? (Anleitung steht im Handbuch oder auch bei YouTube zu finden)
Hast Du Dein Hinterrad mal selber mit dem Spanner festgezogen oder ist es unberührt ab Werk?
Treten die Schaltfehler eher auf, wenn du aus hoher Geschwindigkeit zum Stand kommst und dein Bedienteil automatisch in den vorgewählten Anfahrgang schaltet?
Wie viele km hat das Rad runter?
Beschreibe bitte so genau wie möglich.
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Oben