R&M Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Diskutiere Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Doch, natürlich. Evtl. ist ein Software-Update erforderlich Doch den gibt es und alles ist für einene zweiten Akku vorbereitet. Möglicherweise...
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Du meinst also, ich kann nicht auf eine Doppelbatterie des SC aufrüsten, die mit nur einer Batterie verkauft wird ?! Das klingt lächerlich!
Doch, natürlich. Evtl. ist ein Software-Update erforderlich

Also, in der oberen Röhre gibt es nicht den Stecker, um den Akku zu stecken?! Die gesamte Hardware für eine zweite Batterie ist nicht installiert?!
Doch den gibt es und alles ist für einene zweiten Akku vorbereitet.

Möglicherweise ein Missverständnis durch dein Übersetzungsprogramm französisch-deutsch.

Zusammenfassung: Du kannt ein SC mit nur einem Akku kaufen. Es ist vorbereitet für einen zweiten Akku incl. Verkabelung. Evtl. ist eine Softwareanpassung erforderlich.

Das 4A Ladegerät funktioniert einwandfrei. Es dauert nur etwas länger als beim 6A Ladegerät. Ca 3,5 Stunden pro Akku wenn der auf 0% wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lauga52

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
7
Vielen Dank für die Zusammenfassung!

Ja, vielleicht ein Wort mit der falschen Übersetzung!

Ich verwende Englisch-Deutsch-Übersetzung, da Englisch am nächsten ist!

Wenn ich "nur" für das 4A-Ladegerät sagte, dann, weil ich vorhabe, das Fahrrad beim Mittagessen aufzuladen, während ich unterwegs bin (um mehr Kilometer zu fahren!). Und ich möchte nicht 3-4 Stunden in einem Restaurant warten, bis sich meine Batterie aufgeladen hat!

Für die Kassette ist es eine 11-42 mit einem 19T Kettenblatt. Ist es in Ordnung im Vergleich zu der 11-46 Kassette und dem 20T Kettenblatt beim Modell 2019 ?!

Danke vielmals
 
tw463

tw463

Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
1.181
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
blueLABEL Charger touring HS, CROSS ELEMENT MTB CX
Mit zwei Ladegeräten Lädst du doppelt so schnell. Ich habe verschiedene, mit verschiedenenm Leistungen. Gelegentlich sind die gebraucht günstig zu haben.
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
512
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
4A Ladegerät bei einem 500Wh Akku
50% in 2 h
100% in 4,5 h

6A Ladegerät bei einem 500 Wh Akku
50% in 1,2 h
100% in 3h

daher habe ich ein 6A Lader haben wollen, damit ein schnelles Pausen-Nachladen flotter geht
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Die von Bosch angegebenen Werte halte ich für zu pessimistisch. Zudem inkludieren sie die Cv Phase, in der am Ende des Ladevorgangs vergleichsweise immer weniger Strom fliesst.

Nach meiner Erfahrung landen beim 4A Lader etwa 150 - 155 Watt pro Stunde im Akku bis dieser zu 90% geladen ist. Es fliessen laut Verbrauchsmessung etwa 180 -190, die Differenz geht für Wärme als Wirkunsgradverlust drauf.

In einer zweistündigen Pause bekommt man somit etwa 300 Watt in die Akkus. Jeder mag sich selber ausrechnen, wie weit er damit käme. Bei mir (25 km/h Version, Fahrer 84 kg, viel Eco an der Unterstützungsgrenze bei moderaten Gelände ohne starken Gegenwind) reicht das in diesem günstigen Fall für 70 km. S-Ped Fahrer, viel Turbo, anspruchsvolles Gelände, viel Gepäck, Anhänger etc.. brauchen natürlich evtl. deutlich mehr. Die Anforderungen sind halt sehr unterschiedlich.

Beim 6A Lader geht das alles noch fixer und es ist ja prima, wenn man mehrere Optionen hat. Ich vermisse den 6A Lader aktuell nicht. Insbesondere finde ich den Preis gelinde gesagt unverschämt.
 
Zuletzt bearbeitet:
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
512
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
In einer zweistündigen Pause bekommt man somit etwa 300 Watt in die Akkus. Jeder mag sich selber ausrechnen, wie weit er damit käme. Bei mir (25 km/h Version, viel Eco an der Unterstützungsgrenze bei moderaten Gelände ohne starken Gegenwind) reicht das in diesem günstigen Fall für 70 km. S-Ped Fahrer, viel Turbo, anspruchsvolles Gelände, viel Gepäck, Anhänger etc.. brauchen natürlich evtl. deutlich mehr. Die Anforderungen sind halt sehr unterschiedlich.

Beim 6A Lader geht das alles noch fixer und es ist ja prima, wenn man mehrere Optionen hat. Ich vermisse den 6A Lader aktuell nicht. Insbesondere finde ich den Preis gelinde gesagt unverschämt.
Man könnte, um das maximale an Ladung in beiden Akkus zu erreichen in einer Pause von 1 Stunde,
die Akkus untereinander nach 30 Minuten im Rahmen tauschen.
Denn entleerte Akkus nehmen ja zu Ladungsbeginn einen erheblich höheren Strom auf, als im späteren Verlauf.
Da die "normale" Ladung aber erst den Akku im Unterrahmen nahezu 90 % füllt,
und dann erst den im Oberrohr beginnt zu laden, würde der obere bei einer 1 Std. Pause gar nicht um Zuge kommen.
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Da die "normale" Ladung aber erst den Akku im Unterrahmen nahezu 90 % füllt,
und dann erst den im Oberrohr beginnt zu laden, würde der obere bei einer 1 Std. Pause gar nicht um Zuge kommen.
Das stimmt.

Man könnte, um das maximale an Ladung in beiden Akkus zu erreichen in einer Pause von 1 Stunde,
die Akkus untereinander nach 30 Minuten im Rahmen tauschen.
Da stimmt so nicht. Der Ladestrom ist bis 90% Ladung schon sehr linear und steigt sogar im Verlauf leicht an.

2018-08-06_152939.jpg

Einen Positionswechsel der Akkus zur Hälfte der angedachten Ladezeit bringt da nichts. Eher im Gegenteil. Aber da bewegen wir uns im einstelligen bis evtl. niedrigen zweistelligen Wattbereich.
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
512
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Ah, stimmt, könntest Recht haben.
Ich hab diese Messung auch mal mit der DECT-Fritz Steckdose gemacht.
Dem widerspricht aber das Verhalten eines anderen Akkus ( z.B. Autobatterie) bei dem der Verlauf zu Beginn erheblich höher ist , als nach ca. 15 min.

Jetzt messen wir mit dem DECT-Teil ja auch die Stromaufnahme an 230V
Wie hoch der Strom in den Akku, und mit welcher Spannung dieser fließt , hat ja wohl noch niemand gemessen.
Da ich mittlerweile mehrere Lader hier habe, wollte ich mal eins öffnen und ein Watt-Meter in die Ausgangsseite einschleifen.
Teile liegen hier alle schon, aber das Rad lockt immerzu. 😁
Dadurch könnte man Leistungsaufnahme und Leistungsabgabe (Umweg Nyon) in Relation bringen und die Alterung (Kapazitätsverlust) des Akkus bewerten.

.... aber darüber muss es wohl wieder erst Winter werden....

Aber will man sicher gehen in kurzer Zeit ein Maximum zu laden, nimmt man einen 2. Lader, entnimmt den oberen Akku und lädt diesen separat. 😉
 
jx-frank

jx-frank

Mitglied seit
27.11.2016
Beiträge
512
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line, BOSCH CX, NuVinci H-Sync N380
Stimmt !
Aber dann wäre es ja alles perfekt ,
und es gäbe nichts mehr zu verbessern oder zu diskutieren...
... und wie öde wäre das denn ?
🤣
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
739
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Je nach Grund des Ansinnens finde ich das erst Mal nicht verwerflich.
Wenn jemand jeden Tag damit zur Arbeit fährt, kommen da über die Jahre Tausende Stunden von Standzeit zusammen.
Der Haltbarkeit/geringere Defektanfälligkeit etc. dürfte es sicher zuträglich sein, wenn ein Bike da Witterungseinflüssen wie Hagel, Schnee, Regen nicht dauerhaft ausgesetzt ist. Kommt sicher ein wenig auf die Situation vor Ort (und den Arbeitgeber) an, ob das machbar ist oder eher nicht.
 
S

smultron

Und als nächstes fordern die Autofahrer ca. 5000 Carports. Nee, tut mir leid aber das müssen Räder und Fahrer aushalten oder Daheim bleiben.
Alle naslang muss die Werksfeuer meckern weil die Rennräder in den Büros Fluchtwege versperren. Da nachladen im Werk verboten ist hätten auch einige gerne extra Räume mit Ladegeräten für verschiedenste Akkutypen.
Und Bikeleasing möchten auch viele haben sonst ist Radfahren ja unmöglich. Sorry, musste mich kurz aufregen
 
onkel tom

onkel tom

Mitglied seit
29.09.2017
Beiträge
433
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX, Nuvinci
Also ein überdachter Fahrradstellplatz sollte nun wirklich kein Problem sein.
Und in der hintersten Ecke muss er auch nicht sein.

Radfahren soll belohnt und nicht bestraft werden!
 
Tutima

Tutima

Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
106
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
R&M SuperCharger GX
Ürsprünglich wollte ich lediglich darüber lästern, dass das SC während der Benutzung, also während der Fahrt vielleicht nicht nass werden darf... ;-)

Allerdings bin ich auch eher dafür, dass das Fahrrad nicht während der ganzen Zeit den Witterungseinflüssen ausgesetzt sein sollte.
Dadurch leiden viele Materialien doch deutlich stärker, als unter einem Dach, in einem gut belüfteten Raum. UV Strahlung ist nunmal für die meisten Kunststoffe schädlich (die Auflagen der Ergon Griffe). Regen dringt nunmal auch in kleinste Ritzen, verdampft dort, hinterlässt aber jedesmal Verunreinungen, die sich sukzessive aufkonzentrieren und so den Werkstoff erheblich beschädigen können (montagebedingte Spalte zwischen zwei Bauteilen).
 
ErnstHubertie

ErnstHubertie

Mitglied seit
17.12.2018
Beiträge
38
Ort
484XX nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Motors
Hallo,

mal eine Frage zu den Wartungsintervallen. Habe mal gelesen, dass R&M da etwas vorschreibt, ich habe allerdings nichts in meinen Papieren gefunden und auch der FH hat nichts gesagt. Angeblich soll ja sogar etwas im Display kommen, aber auch hier steht nichts ca. 700 km jetzt runter und KIOX Display am Start.

Grüße
 
Thema:

Riese & Müller Charger / Supercharger Erfahrungsaustausch

Oben