Ridetronic

Diskutiere Ridetronic im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Als Besitzer eines Orbea Gain F30, das beim Kauf vor zwei Jahren auch schon recht leicht war (17 kg), war ich nach bislang ca 3000 km Fahrt mit...
stewim

stewim

Dabei seit
01.07.2019
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
21
Ort
BN
Als Besitzer eines Orbea Gain F30, das beim Kauf vor zwei Jahren auch schon recht leicht war (17 kg), war ich nach bislang ca 3000 km Fahrt mit der Unterstützung am Berg zuletzt doch eher unzufrieden. Das ist aber der Art der Motorsteuerung (PAS-Sensor) geschuldet und war damals für mich der bestmögliche Kompromiss.
Inzwischen war allerdings auch meine gern und gut radelnde Liebste daran interessiert, für den Fall, daß die Steigungen bei unseren Radtouren doch mal zu steil würden, statt BioWatt auch E-Watt zur Verfügung zu haben.

Bedingungen waren Trapezrahmen (Tiefeinstieg ist zu Oma-like😉) und wie bei mir auch, <17 kg/Bedienung der Elektrik am Lenker/ab 10 Gänge/Drehmomentsteuerung.

Meine Bedingungen wären auch vom Geos zu erfüllen gewesen (super schick, u.a. auch mit Pinion zu haben, dann allerdings auch sehr teuer), ihre allerdings nur von Ridetronic.
Also sind wir letzte Woche in München zur Probefahrt gewesen. Direkt nebenan ist praktischerweise ein Parkhaus, so daß wir zumindest moderate Steigungen testen konnten. Im achten Stock waren wir ohne jeden Anflug von Mühe. Die Räder sind sehr leicht und locker ohne jede Motorunterstützung zu fahren, was für uns wichtig ist. Nach Zuschalten des Motors setzt unmittelbar nach Pedaldruck die Unterstützung in fünf Stufen regulierbar ein, das ist hervorragend gelöst und auch der Übergang bei >25km/h war erfreulich sanft. Die Rahmen schienen stabil zu sein, das Licht ist gut, der Carbonlenker ist schön elastisch, das Gewicht in "Vollausstattung" (Gepäckträger, Ständer, Schutzbleche) liegt bei 15,2 kg.
Wir haben beide bestellt und freuen uns auf die Lieferung im (angeblich) Oktober!
 
S

Schnaki

Dabei seit
23.04.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo Avic2,

darf ich fragen, wann du dein Rad bestellt hast, bzw. wie lange du auf das Rad gewartet hast?
 
F

fentermichel

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Die Displayeinheit bereitet mir auch Probleme. Einschalten geht nur noch mit den DaumenNagel. Außerdem zieht Feuchtigkeit unter die Display Abdeckung, auch wenn es nur kurz im Regen gestanden hat.
Der System schaltet sich an längeren Steigungen in den Stufen 4 und 5 komplett aus.

Auf zwei Emails, die erste vor vierzehn Tagen, habe ich noch keine Antwort erhalten.
Gut wenn in so einer Firma einer krank wird, bleibt vieles liegen
 
RainerK

RainerK

Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich habe seit 2 Monaten mein Luca M, bin eigentlich sehr zufrieden, aber von der Reichweite etwas enttäuscht. Bei mir reichte es in Stufe1 mit wenig 2-3 nur bis zu 35km, kann nicht nachvollziehen, wie andere Nutzer auf mehr Reichweite kommen. Ansonsten im Vergleich mit einem cube-EMtb sehr agil zu fahren und auch ohne Unterstützung fahrradähnliches Fahrverhalten. Gruß Rainer
 
F

fentermichel

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Für die reklamierte Displayeinheit haben sie mir, sofort nach dem sie sie gemeldet hatten eine neue geschickt. Die funktioniert, jetzt einwandfrei.
 
S

SyBr

Dabei seit
31.07.2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Hallo in die Runde,
mich würde interessieren, bei welcher Bestell-Nr und Charge jetzt ausgeliefert wurde. Mich beschleicht das ungute Gefühl, dass die „Aktualisierung“ des Versandstatus‘ nicht mit rechten Dingen zu geht.
 
S

Seppeldude

Dabei seit
24.06.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Würde mich auch mal interessieren. Hat schon einer sein Bike mit Bestellnummer 300+ erhalten? Und wenn ja, wann?Versprochene Lieferung verschiebt sich Woche um Woche.
 
S

Schnaki

Dabei seit
23.04.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ich bin inzwischen vom Kauf zurückgetreten. Das Positive: Die Rücküberweisung erfolgte, nachdem ich tatsächlich Herrn Janowski am Telefon erwischt habe, sehr schnell. Ansonsten habe ich ebenfalls die ewigen Verzögerungen hinter mir. Bestellt habe ich das Rad im Juli 2019, Liefertermin sollte März 2020 sein. Das es durch Corona zu Lieferproblemen kam, kann ich natürlich nachvollziehen und ist ok, aber an der Kommunikation hapert es an allen Ecken und Enden. Erst auf Nachfrage von mir bekam ich dann März 2021 als nächsten Termin, dann mal die KW20 und anschließend habe ich als letzten Liefertermin die KW22 als Grenze gesetzt. Das Rad sollte dann bis zum 4.6.21 auch tatsächlich an die Spedition übergeben werden, wie mir per Mail zugesichert wurde. Ich habe dann auch eine Abfrage von Ridetronic bekommen, wo ich die Bestelldetails bestätigen sollte. Da hatte ich dann das Gefühl, daß es doch noch was werden könnte. Bis zum 15.6. hat sich dann auch keine Spedition bei mir gemeldet und nach dem Telefonat mit Herrn Janowski wußte ich dann auch, daß das Rad auch noch nicht zusammengebaut wurde. Vielleicht hätte ich das Rad ja trotzdem in den nächsten Wochen geliefert bekommen, aber ich hatte keine Lust mehr auf die Unzuverlässigkeit. Zumal es ja anscheinend auch schon höhere Bestellnummern gab, die ihr Rad bereits bekommen haben (meine Bestellnr. 294). Herr Janowski meinte dazu, daß sie ihre Software umgestellt hätten. Ob das stimmt, weiß nur die Fa. Ridetronic. Da ich ja noch zu denjenigen gehört habe, die 1000€ weniger für das Rad bezahlt hätten, kann Ridetronic es jetzt ja zum Normalpreis verticken. Ich gehe jetzt lieber in einen heimischen Radladen und bestell mir dort ein Rad. Auch wenn ich das Radfahren für dieses Jahr wahrscheinlich vergessen kann aufgrund der allgemeinen Lieferzeiten. Das waren jetzt meine Erfahrungen mit Ridetronic. Ich drücke allen Bestellern des Rades trotzdem alle Daumen, daß es bei Ihnen besser läuft und ich vielleicht nur Pech gehabt habe.
 
S

Seppeldude

Dabei seit
24.06.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich bin inzwischen vom Kauf zurückgetreten. Das Positive: Die Rücküberweisung erfolgte, nachdem ich tatsächlich Herrn Janowski am Telefon erwischt habe, sehr schnell. Ansonsten habe ich ebenfalls die ewigen Verzögerungen hinter mir. Bestellt habe ich das Rad im Juli 2019, Liefertermin sollte März 2020 sein. Das es durch Corona zu Lieferproblemen kam, kann ich natürlich nachvollziehen und ist ok, aber an der Kommunikation hapert es an allen Ecken und Enden. Erst auf Nachfrage von mir bekam ich dann März 2021 als nächsten Termin, dann mal die KW20 und anschließend habe ich als letzten Liefertermin die KW22 als Grenze gesetzt. Das Rad sollte dann bis zum 4.6.21 auch tatsächlich an die Spedition übergeben werden, wie mir per Mail zugesichert wurde. Ich habe dann auch eine Abfrage von Ridetronic bekommen, wo ich die Bestelldetails bestätigen sollte. Da hatte ich dann das Gefühl, daß es doch noch was werden könnte. Bis zum 15.6. hat sich dann auch keine Spedition bei mir gemeldet und nach dem Telefonat mit Herrn Janowski wußte ich dann auch, daß das Rad auch noch nicht zusammengebaut wurde. Vielleicht hätte ich das Rad ja trotzdem in den nächsten Wochen geliefert bekommen, aber ich hatte keine Lust mehr auf die Unzuverlässigkeit. Zumal es ja anscheinend auch schon höhere Bestellnummern gab, die ihr Rad bereits bekommen haben (meine Bestellnr. 294). Herr Janowski meinte dazu, daß sie ihre Software umgestellt hätten. Ob das stimmt, weiß nur die Fa. Ridetronic. Da ich ja noch zu denjenigen gehört habe, die 1000€ weniger für das Rad bezahlt hätten, kann Ridetronic es jetzt ja zum Normalpreis verticken. Ich gehe jetzt lieber in einen heimischen Radladen und bestell mir dort ein Rad. Auch wenn ich das Radfahren für dieses Jahr wahrscheinlich vergessen kann aufgrund der allgemeinen Lieferzeiten. Das waren jetzt meine Erfahrungen mit Ridetronic. Ich drücke allen Bestellern des Rades trotzdem alle Daumen, daß es bei Ihnen besser läuft und ich vielleicht nur Pech gehabt habe.
Evtl. ist das tatsächlich die Masche!
Möglichst viele ihrer Förderer raus zu mobben um 1000.-€ mehr kassieren zu können. Wie sieht’s denn bei euch Leuten aus, die ihr Fahrrad regulär im Shop bestellt habt, gibt’s da die gleichen Probleme? Bzw. hat überhaupt schon einer sein Rad erhalten?
 
S

SyBr

Dabei seit
31.07.2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Meine Bestellnummer 707 Ende Nov. 2020; jetzt seit >3 Wochen in Bestellposition 5 - ich glaube kaum, dass eine „kurze Fahrt zum…“ mehr als 3 Wochen lang sein dürfte!
nur gut, dass mir das normale echte Radfahren immer noch Spaß macht und möglich ist (ich bin 58 und fahre alles mit dem Rad, seit eh und je (auch mit ehemals 3 kleinen Kindern)). Man sollte eben Luxus meiden… Ich finde die Kommunikation der Firma grottenschlecht. Es dürfte doch verlangt werden können, dass wir als Käufer klare und ehrliche Antworten erhalten.
 
M

Minh

Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
4
Hallöchen,

ich habe mein Rad seit Februar 2021 und habe knapp 1800km hinter mir :) Vorab: Ich liebe das Fahrrad! Es fährt sich ohne Motor beinahe wie ein normales Fahrrad. Bestellt habe ich das Rad ohne Schutzblech, aber mit dem Vorderlicht - das ging auf Extrawunsch für 40 € extra. Das hintere Licht habe ich nicht mitbestellt, da ich das Bike ohne Schutzblech fahre. Da ich ein mit dem Akku integrierte Licht, das nicht am Lenker verbaut ist, bevorzugt habe, ist tatsächlich ein zusätzliches Highlight. Das Licht spendet unheimlich viel Lux im Dunkeln und möchte es so nicht mehr missen.

Meine Erfahrungen mit Ridetronic:
Bestellt habe ich das Fahrrad im Mai 2020 - aber auch insgesamt drei Räder. Überzeugen konnte ich mich durch eine Probefahrt direkt in München. Ich war derart begeistert vom Fahrgefühl, auch ohne Motoreinsatz. Das leichte Gewicht ist sensationell - man fühlt sich gleich bestätigt, wenn man ein "herkömmliches" E-Bike hochhebt. Die 13,8 kg für ein E-Bike sind sagenhaft.

Die Kommunikation mit allen Beteiligten war schon eine Geduldsprobe. Man fühlt sich etwas vor den Kopf gestoßen, wenn die Liefertermine sehr oft nach hinten verzögert werden. Ich habe immer vollstes Verständnis gezeigt. Zum Einen weil es ein Start-Up ist, zum Anderen die Pandemie und die Besetzung samt Lieferschwierigkeiten und Mängeln bei Zulieferern. Telefonieren ging relativ gut. Wer wirklich ungeduldig ist und schon bei der Bestellung und der Wartezeiten geduldig ist, aber hin und wieder anruft, wird zumindest kurzfristig befriedigt. Ich bin bei weitem nicht der Besteller mit der längsten Lieferzeit, aber von 16 Wochen auf über 40 Wochen vertröstet zu werden, war schon ärgerlich, da es nicht gleich pessimistischer kommuniziert wurde. Aber für das Bike war es das definitiv wert.

Komponenten:
Ridetronic verbaut hochwertige Komponenten von den Reifen, Speichen über den Rahmen bishin zum Sattel, Lenker... Ich bin da wirklich sehr, sehr zufrieden. Ich denke, jeder, der sich auskennt, weiß, dass hier dann nicht an Qualität gespart wird. Aber ich kann meine Vorredner in einigen Punkten trotzdem bestätigen. Das Bediendisplay ist unauffällig und auf das nötigste designed. Das finde ich sehr gut. Aber es ist etwas hakelig beim Einschalten und in der generellen Bedienung doch etwas billig. Meines hält noch sehr gut, aber ich bin bisher insgesamt sehr wenig im Regen gefahren. Der Einsatz des Akkus geht schnell und wird mit einem Gummi fixiert, das ich langfristig für nicht stabil genug sehe. Mein Gummi ist im Vergleich zu einem anderen Bike, das ich bestellt habe, schon recht locker und flexibel. Der Akku sitzt dadurch nicht ganz so fest, wie man es erwartet. Die Folgen sind leichte Gegenstöße auf die Abdeckung bei Fahrten beispielsweise über Pflastersteine. Die Abdeckung selbst ist qualitativ das Minderwertigste - etwas lieblos vom Material und fühlt sich auch nicht sehr begeisterungsfähig an, den Akku einzusetzen.

Akku:
Der Akku ist verglichen mit allen anderen, die ich bisher gesehen und gehalten habe, der leichteste. Die vorgegebene Reichweite von Ridetronic schaffe ich bei weitem nicht. Klar, im Allgäu ist es sehr bergig - und jetzt ein nerviger Punkt: Ich traue mich nicht, den Akku von insgesamt fünf Strichen auf eines zu fahren. Bisher ging der Akku vorher immer Aus. Immer. Von fünf Strichen auf vier geht noch relativ gut. Von vier auf drei ist die Reichweite gefühlt halbiert und danach fällt der Akku gänzlich auf 0. Ein Vorredner beschrieb die Entladung logarithmisch - das könnte tatsächlich der Fall sein. Kälte mag der Akku gar nicht, verständlich - aber 10 Grad sollte der Akku schon aushalten. Das kann ich nicht bestätigen. Laut Ridetronic fühlt sich der Akku bei 20 Grad am Wohlsten. Na gut, aber wenn ich bei 10 Grad 80km fahren möchte, dann muss ich schon sehr aufpassen, wann ich den Motor einschalte und wann ich naturell fahre.

Zusammenfassend:
Wie anfangs geschrieben liebe ich das Rad, da es ein perfekter Mittelweg zwischen Radfahren mit elektronischer Komponente darstellt. Es als reines E-Bike zu fahren und sich auf Strecken über 20km zu verlassen, würde ich derzeit mit starker Vorsicht genießen. Es ist ein wendiges, qualitativ hochwertiges Bike im bezahlbaren Segment. Wenn der Akku besser wird und die Herstellerreichweiten erfüllt, kann ich über alle Kleinigkeiten, die besser sein könnten, hinwegsehen. Der Akku bei einem E-Bike bewegt ja die meisten zum Kauf. Ich habe bald ein Softwareupdate der Akkus in der Hoffnung, dass ich auch beruhigt den Akku mal von fünf Strichen auf einen Strich herunterfahren kann, ohne bangen zu müssen, ob der Akku nicht einfach wieder ausgeht. Das wäre traumhaft.


Etwas lang, aber gerade bei der mageren Auswahl an Erfahrungsberichten lag mir das am Herzen.
 
P

pvz56929

Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich bin inzwischen vom Kauf zurückgetreten. Das Positive: Die Rücküberweisung erfolgte, nachdem ich tatsächlich Herrn Janowski am Telefon erwischt habe, sehr schnell. Ansonsten habe ich ebenfalls die ewigen Verzögerungen hinter mir. Bestellt habe ich das Rad im Juli 2019, Liefertermin sollte März 2020 sein. Das es durch Corona zu Lieferproblemen kam, kann ich natürlich nachvollziehen und ist ok, aber an der Kommunikation hapert es an allen Ecken und Enden. Erst auf Nachfrage von mir bekam ich dann März 2021 als nächsten Termin, dann mal die KW20 und anschließend habe ich als letzten Liefertermin die KW22 als Grenze gesetzt. Das Rad sollte dann bis zum 4.6.21 auch tatsächlich an die Spedition übergeben werden, wie mir per Mail zugesichert wurde. Ich habe dann auch eine Abfrage von Ridetronic bekommen, wo ich die Bestelldetails bestätigen sollte. Da hatte ich dann das Gefühl, daß es doch noch was werden könnte. Bis zum 15.6. hat sich dann auch keine Spedition bei mir gemeldet und nach dem Telefonat mit Herrn Janowski wußte ich dann auch, daß das Rad auch noch nicht zusammengebaut wurde. Vielleicht hätte ich das Rad ja trotzdem in den nächsten Wochen geliefert bekommen, aber ich hatte keine Lust mehr auf die Unzuverlässigkeit. Zumal es ja anscheinend auch schon höhere Bestellnummern gab, die ihr Rad bereits bekommen haben (meine Bestellnr. 294). Herr Janowski meinte dazu, daß sie ihre Software umgestellt hätten. Ob das stimmt, weiß nur die Fa. Ridetronic. Da ich ja noch zu denjenigen gehört habe, die 1000€ weniger für das Rad bezahlt hätten, kann Ridetronic es jetzt ja zum Normalpreis verticken. Ich gehe jetzt lieber in einen heimischen Radladen und bestell mir dort ein Rad. Auch wenn ich das Radfahren für dieses Jahr wahrscheinlich vergessen kann aufgrund der allgemeinen Lieferzeiten. Das waren jetzt meine Erfahrungen mit Ridetronic. Ich drücke allen Bestellern des Rades trotzdem alle Daumen, daß es bei Ihnen besser läuft und ich vielleicht nur Pech gehabt habe.
Das kommt mir sehr bekannt vor. Meine Bestellnummer ist ebenfalls knapp unter 300 und hängt schon seit mehreren Monaten im Schritt Endmontage mit mehrfach verschobenen Lieferterminen. Wie es scheint leider wohl kein Einzelfall :-(
 
S

Schnaki

Dabei seit
23.04.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Was ich halt unverschämt finde von Ridetronic ist die Tatsache, daß die Räder nicht nach Bestelleingang abgearbeitet werden. Siehe den Kommentar von Minh. Er hat im Mai 2020 bestellt und bekommt die Räder im Februar 2021 geliefert. Ich hatte das Rad im Juli 2019 bestellt und bin ja jetzt Anfang Juni vom Kauf zurückgetreten, da ich immer wieder vertröstet worden bin. Da fühlt man sich schon ziemlich verarscht. Aber so kann man sich benötigtes Kapital dann auch beschaffen. Knapp 2 Jahre einen zinslosen Kredit von 2300€ bekommen und dafür keine Gegenleistung erbringen. Auf die Frage, warum denn höhere Bestellnummern bereits Räder erhalten haben sagte mir Herr Janowski, daß das nicht so wäre. Das Läge an der Umstellung ihrer Software und damit verbundenen anderen Bestellnummern. Riesenrespekt Herr Janowski!!! Die Annahme, daß man mit den späteren Bestellungen dann auch mehr verdient, wenn diese zuerst bedient werden, scheint also nicht ganz abwegig. Nicht sonderlich seriös.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SchlechtesRad

Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Hallo,
ich möchte hier meine Erfahrungen mit Radtronic teilen.
Ich hatte am 06.06.2019 mein Radtronic-Fahrrad bezahlt.
Nachdem nicht einmal mehr Nachrichten über den Stand der "Produktion" kamen und der "Status" über Monate unverändert blieb, habe ich mich auf die Suche gemacht, was das Netz über Radtronic hergibt und diesen Thread gefunden. Dann habe ich Ende Mai Radtronic aufgefordert, entweder meine Bestellung (Nr. 359) bis Ende Juni auszuliefern oder den Kaufpreis zu erstatten. Eine Antwort erfolgte nicht auf die Mail sondern erst, nachdem das an demselben Tag abgeschickte Einschreiben in München eingetroffen war..... Die Antwort bestand aus Marketingsprechblasen.
Heute kam folgende Mail (Originalmail, nicht editiert!):
Hallo XY,
Bestellung mit der Nummer: 359
Da wir das von Ihnen gesetzte Lieferdatum 30.06. nicht halten können, würden wir von Ihnen bereits vorgeschlagen die Bestellung stornieren und den Kaufbetrag zurück überweisen.
Bitte teilen Sie uns Ihre IBAN für die Rückerstattung mit.
Vielen Dank
Mit besten Grüßen / With best regards
Ridetronic GmbH I Westendstraße 125 I 80339 München
Tel: 089-215 281 79
Sitz der Gesellschaft: München
Registergericht: Amtsgericht München, HRB 238862
Geschäftsführer: Oliver Thomas Janowski
Prokuristen: Paul Klarhöfer


Wieder einmal eine katastrophale Mail und eine, nun ja, interessante Art und Weise des Kundenumgangs.
Ob ich tatsächlich einen kostenlosen, zweijährigen Kredit an diese Firma vergeben haben will, muss ich noch entscheiden.
Ich bin mittlerweile froh, kein Radtronic-Produkt zu erhalten, nicht zuletzt wegen der deutlich durchwachsenen Erfahrungen, die ich hier lesen konnte. Zwei Jahre nach Vorstellung des "serienreifen Produkts" noch eine App ausliefern zu können und ein Display zu verbauen, das eindeutig stark mangelbehaftet ist, zeugt von schlechter, mindestens unausgereifter Entwicklung und Produktion.
Vor mehr als einem Jahr habe ich ein gebrauchtes Grace gekauft - ich wollte schließlich ein E-Bike nutzen - und bin sehr zufrieden damit. Die jetzt fälligen neuen Akkus bezahle ich gerne, denn der Gesamtpreis bleibt deutlich unter dem geforderten Radtronic Preis und die Qualität des Grace ist gut.

Das Vorgehen und Verhalten von Radtronic lässt sich für mich nicht mehr mit "neu im Geschäft" und "Coronaprobleme" entschuldigen. Für mich gibt es keine "Entschuldigung" für ein solches Verhalten.

Ich hoffe, mein Erfahrungsbericht hilft anderen.

Beste Grüße
Peter
 
S

Schnaki

Dabei seit
23.04.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich möchte hier meine Erfahrungen mit Radtronic teilen.
Ich hatte am 06.06.2019 mein Radtronic-Fahrrad bezahlt.
Nachdem nicht einmal mehr Nachrichten über den Stand der "Produktion" kamen und der "Status" über Monate unverändert blieb, habe ich mich auf die Suche gemacht, was das Netz über Radtronic hergibt und diesen Thread gefunden. Dann habe ich Ende Mai Radtronic aufgefordert, entweder meine Bestellung (Nr. 359) bis Ende Juni auszuliefern oder den Kaufpreis zu erstatten. Eine Antwort erfolgte nicht auf die Mail sondern erst, nachdem das an demselben Tag abgeschickte Einschreiben in München eingetroffen war..... Die Antwort bestand aus Marketingsprechblasen.
Heute kam folgende Mail (Originalmail, nicht editiert!):
Hallo XY,
Bestellung mit der Nummer: 359
Da wir das von Ihnen gesetzte Lieferdatum 30.06. nicht halten können, würden wir von Ihnen bereits vorgeschlagen die Bestellung stornieren und den Kaufbetrag zurück überweisen.
Bitte teilen Sie uns Ihre IBAN für die Rückerstattung mit.
Vielen Dank
Mit besten Grüßen / With best regards
Ridetronic GmbH I Westendstraße 125 I 80339 München
Tel: 089-215 281 79
Sitz der Gesellschaft: München
Registergericht: Amtsgericht München, HRB 238862
Geschäftsführer: Oliver Thomas Janowski
Prokuristen: Paul Klarhöfer


Wieder einmal eine katastrophale Mail und eine, nun ja, interessante Art und Weise des Kundenumgangs.
Ob ich tatsächlich einen kostenlosen, zweijährigen Kredit an diese Firma vergeben haben will, muss ich noch entscheiden.
Ich bin mittlerweile froh, kein Radtronic-Produkt zu erhalten, nicht zuletzt wegen der deutlich durchwachsenen Erfahrungen, die ich hier lesen konnte. Zwei Jahre nach Vorstellung des "serienreifen Produkts" noch eine App ausliefern zu können und ein Display zu verbauen, das eindeutig stark mangelbehaftet ist, zeugt von schlechter, mindestens unausgereifter Entwicklung und Produktion.
Vor mehr als einem Jahr habe ich ein gebrauchtes Grace gekauft - ich wollte schließlich ein E-Bike nutzen - und bin sehr zufrieden damit. Die jetzt fälligen neuen Akkus bezahle ich gerne, denn der Gesamtpreis bleibt deutlich unter dem geforderten Radtronic Preis und die Qualität des Grace ist gut.

Das Vorgehen und Verhalten von Radtronic lässt sich für mich nicht mehr mit "neu im Geschäft" und "Coronaprobleme" entschuldigen. Für mich gibt es keine "Entschuldigung" für ein solches Verhalten.

Ich hoffe, mein Erfahrungsbericht hilft anderen.

Beste Grüße
Peter
Hallo Peter,

vielleicht solltest du deine alte Bestellung stornieren und anschließend neu bestellen. Da die neuen Aufträge ja schneller abgearbeitet werden klappt´s dann möglicherweise doch noch bis nächstes oder übernächstes Jahr ;-))
 
M

Michaela

Dabei seit
02.07.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Hallo, ich bin einer von denen die auf ihr Ridetronic Pedelec warten. Da ich erst zur
3. Charge gehöre, bin ich neugierig, ob schon einer sein Rad bekommen hat und was sein erster Eindruck ist.
Ich bin trotz der vielen Eindrücke eines schleppenden Verlaufs hier bei meiner Bestellung im April dieses Jahres (2021) geblieben. Leider erweist sich das offensichtlich als Fehler - die Kommunikation ist miserabelst, ich muss mehrfach hinschreiben und bekomme keine Antwort, seit Wochen bewegt sich auch auf der Seite mit dem Bestellstatus gar nichts! Das Rad ist angeblich im Hafen und benötigt nur noch einen kurzen Fahrweg. HAHAHA. Das ist wirklich eine Verhohnepiepelung sondergleichen. Offensichtlich steckt das Unternehmen absolut keine Ressourcen in Kundenbetreuung. Oder es ist ihnen schlicht egal. Ich erwarte jetzt von Ridetronic eine Information, wo das Rad nun wirklich steckt und ob tatsächlich - wie zugesagt - im August eine Ausliefrung zu erwarten ist. Ich werde hier den Fortgang updaten. Sehr verärgert Michaela
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ridetronic

Ridetronic - Ähnliche Themen

Ridetronic App: Ich habe mein Ridetronic Rad im Mai 2020 bestellt (da wurde bereits mit einer App geworben) und habe das Rad im Januar 2021 bekommen. Bis heute...
E-Bike Tipps - nicht zu schwer und mit Kindersitz: Hallo in die Runde! Ich will mir ein neues Rad über JobRad Finanzierung anschaffen, es soll ein E-Bike sein, größtenteils fahre ich Kurzstrecken...
Desiknio vs Ridetronic vs Logo vs Bonvelo vs Trek: Hallo allerseits, bin schon länger auf der Suche nach einem einigermaßen schicken Pedelec für den täglichen Weg zur Arbeit - ca 15km einigermaßen...
Ich bin der Neue aus Hamm: Hallo, bin ganz neu hier und wollte mich kurz vorstellen. Mein Name ist André und ich wohne in Hamm/NRW. Lese hier schon seit ein paar Wochen mit...
Kalkhoff Berleen Erfahrungsbericht: Hallo, ich habe mir letzten Monat das Kalkhoff Berleen 5.G ADVANCE (2020) gegönnt. Ich hatte lange nach einem relativ leichten E-Bike mit...
Oben