richtiges Schmiermittel für Schalthebel, die nicht schalten wollen

Diskutiere richtiges Schmiermittel für Schalthebel, die nicht schalten wollen im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Ich schmiere die Kette auch mit Motoröl vollsynthetisch, Rennöl von meiner KTM 690 Duke 10W60. Ist so gesehen günstig (Liter kostet ca. 20 EUR)...

snag

Dabei seit
19.03.2014
Beiträge
405
Ort
München
Details E-Antrieb
Impuls 1 Raleigh IR HS 36V 17 AH und normale Bike
Ich schmiere die Kette auch mit Motoröl vollsynthetisch, Rennöl von meiner KTM 690 Duke 10W60. Ist so gesehen günstig (Liter kostet ca. 20 EUR) und verwende aber neue ÖL.

Beste Erfahrungen damit und es klebt nicht, Es bleibt kein Dreck hängen...

Fühle mich nicht als Umwaltsau deshalb
 

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
4.062
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Über 60 Beiträge um einen Scheiß Schalthebel zu schmieren, unfassbar!
Das können nur Männer im Lockdown.
smilie_happy_251.gif
 

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
72
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... na ja, in meinen Arese 3.0 24V schütte ich sicher kein lausiges Schmiermittel! Bei Motorrädern nimmt man (wenn man was von der Sache versteht) einen Scottoiler und Altöl für die Kettenschmierung. So bis ca. 300 km/h läuft die Kette ganz gut damit, um nicht zu sagen; der Kettensatz hält mit einem Verlustschmierer ca. doppelt so lange wie mit teurem Kettenspray o.ä. Außerdem sieht eine so geschmierte Kette auch nach 8000 km aus wie neu, und die wurde sicher nicht einmal "gereinigt"

Der Altöl Tipp resultiert aus ca. 35 Jahren Schrauber-Erfahrung, ich möchte niemandem sein tolles Spezialprodukt ausreden.
 

Elevator

Dabei seit
27.04.2018
Beiträge
222
Das geht nicht um Schnäppchen.
Es geht um Wucher oder Betrug.
Meine Güte, lass doch jeden wie er will.
Ich könnte mir als Deo auch einen Alaunstein für 2€ in der Drogerie kaufen....nehme aber lieber den Boss von Douglas für 19€....so what.

Und wenn du schon Betrug erwähnst, dann setzte dich doch mal mit den tatbeständlichen Voraussetzungen auseinander....

Im diesem fettigen Sinne.....immer schön geschmeidig🤣
 

Techniker

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
1.358
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Ich liebe solche Beiträge wie die von üps...
Gibt ja im Moment nicht so richtig viel zum Lachen...
 

frank7d

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
31
Ort
DE/Südbaden
Details E-Antrieb
BionX 250, G2, 10s6p 9,6Ah und 10s6p 15Ah
Ich hatte in der Vergangenheit auch dieses ärgerliche Problem mit diversen Shimano Schalthebeln verschiedener Räder, vor allem im Winter. Alle Versuche mit grossfächigen Einsatz von WD-40 o.ä. blieben auf Dauer erfolglos.

Dann hab ich vor Jahren mal einen Hebel genauer angeschaut. Man scheut ja das komplexe Zeug. Aber es war total easy. Da gibt es eine Sperrklinke mit einer ganz schwachen Feder und verharztem Fett. Das sah überall ähnlich aus. Imho ab Werk mit dem falschen Fett.

Jedenfalls Deckel ab und die Sperrklinke ausbauen. Das geht alles ohne Demontage vom Rad. Der Schalthebel muss NICHT auseinander genommen werden. Am Besten Klemmung Schalthebel und Bremshebel lösen und Schalthebel Unterseite nach oben drehen) Sicherungsring für Sperrklinke und Feder nicht verlieren, vlt. vorher Foto machen.
Buchse der Sperrklinke und Achse reinigen (winziges Stoffstreifchen durchziehen) und Achse der Klinke nur mit Nähmaschinenöl ölen. Seither nie mehr dieses Problem. Just my two cents...
 
Thema:

richtiges Schmiermittel für Schalthebel, die nicht schalten wollen

Oben