Rex Graveler e8.6 - Erfahrungen?

Diskutiere Rex Graveler e8.6 - Erfahrungen? im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Archiv; Das kann ich bei meinem Rad schon mal definitiv ausschließen. Heißt, das ist ein Zufallseffekt, mehr Fehler als Feature 😏
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Also der Effekt tritt - wenn ich mich richtig
erinnere - meist nach längerer "Vollgasfahrt" in Stufe 5 auf
Das kann ich bei meinem Rad schon mal definitiv ausschließen. Heißt, das ist ein Zufallseffekt, mehr Fehler als Feature 😏
 
Asphaltcowboy

Asphaltcowboy

Dabei seit
19.05.2018
Beiträge
88
Ort
Gelsenkirchen
Wird man wohl mit leben müssen.
Wenn man den Motor als Generator mittrampelt,
ja - bremst ein bisschen ... aber nur ein bisschen ...
 
Völli

Völli

Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
59
Ort
Weilheim i.Obb.
Also ich habe das mit der Rekuperation auch schon gehabt. Nach meiner Beobachtung tritt das regelmäßig nach starker Erwärmung des Motors bzw. des Controllers auf und gibt sich nach Abkühlung wieder. Würde mal sagen, dass das kein beabsichtigtes Feature ist, sondern ein unschöner Nebeneffekt. War bei mir von Anfang an und lässt sich immer reproduzieren.
 
Asphaltcowboy

Asphaltcowboy

Dabei seit
19.05.2018
Beiträge
88
Ort
Gelsenkirchen
Ok, Danke, beim Nachfolgemodell ist das dann
aber anders geregelt. Da unterstützt jede
der 5 Stufen bis 25 km/h.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Hä?
 
Asphaltcowboy

Asphaltcowboy

Dabei seit
19.05.2018
Beiträge
88
Ort
Gelsenkirchen
Rex als Marke gibt es nicht mehr.
Laufen alle nur noch unter Prophete und
irgendwelchen Nummernkürzeln.
Geb mal auf Youtube ebike am elm ein.
Der war vor einer Woche ca. bei Prophete
in Rheda Wiedenbrück und hat im Lager-
verkauf das Nachfolgemodell erworben.
Allerdings die Strassenversion mit Schutzblechen.

Der ist wohl des öfteren dort im Shop ...
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Falscher thread 😉
Deswegen "hä"
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Nach meiner Beobachtung tritt das regelmäßig nach starker Erwärmung des Motors bzw. des Controllers auf und gibt sich nach Abkühlung wieder.
Also an meinem Rad war es in 6000km genau 1x. Nicht nach hoher Unterstützung, sondern nach sehr langer und schneller Abfahrt. Unterstützung war dabei max auf 2 gestellt. Kann es auch nicht reproduzieren.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
4-Tagestour Hike & Bike durch die Tuxer Alpen. Das bike hat sich wacker geschlagen, ca. 3.600hm und 120km in 4 Tagen.
Der Motor stößt prinzipbedingt natürlich an seine Grenzen, mehr als Eco1 ist bei langen, echten Steigungen nicht drin, sonst wird der Motor zu heiß oder der Akku reicht nur für etwas über 1.000hm, sonst bis gut 1.400hm. Bin dann zwar nicht schneller als mit Bio mtb, aber Gewicht, Gepäck und gefühlt 30% werden mir abgenommen. Steigungen komme ich hoch, solange meine etwas höhere Lekergeometrie und mein nicht perfektes Fahrkönnen im Gelände nicht die Grenzen aufzeigen. Konnte gut zum Geiseljoch hoch, ohne völlig platt zu sein, auch die obere Schiebestrecke vom Inntal aus mit Mehrtagesgepäck am Rücken war fahrbar.
Wurde dort auf dem Trail an der stärksten Steigung von einem Päärchen mit Mittelmotor-Maschinen im Turbo überholt und regelrecht abgedrängt, hab die auch nicht kommen hören, erst im letzten Moment.
Da konnte ich erstmals verstehen, warum in den Bergen immer mehr über die ebiker geschimpft wird 🙄
40er Ritzelpaket, gute Federgabel und große Bremsscheiben haben sich aber echt bewährt. Eine halbe Stunde nahezu Dauerbremsen mit Gepäck die Zillertaler Höhenstraße runter 🙈 erstaunlich was die billige 400er da alles klaglos mitmacht. Hatte nicht einmal ein unsicheres Gefühl, bin aber auch nicht an die Grenzen gegangen.
Mehr zur Tour :
Tour - Tuxer Alpen- Mountainbikeparadies
 
Zuletzt bearbeitet:
Völli

Völli

Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
59
Ort
Weilheim i.Obb.
Also Dille Du hast meinen allergrößten Respekt!

Für solche Steigungen und so viele Höhenmeter ist der Antrieb unseres eBikes einfach nicht gemacht. Wenn Du das trotzdem geschafft hast, spricht das für Deine Fitness und dann hättest Du es vermutlich auch mit einem Bio-MTB geschafft. An langen steilen Bergen fällt die Geschwindigkeit und damit die Drehzahl des Direktantriebs einfach zu weit ab, als dass der Motor noch mit einem vernünftigen Wirkungsgrad arbeitet. Und dann wird der Motor heiß; hast Du thermische Abschaltungen gehabt?
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
@Völli Danke für die Blumen ☺
Mit einem guten, leichten Bio mtb hab ich es noch nie probiert, hatte früher so nen schweren Batzen, der mich fix und alle machte.
Unser Motor ist zwar nicht für diesen Einsatzfall optimal; wie ich aber schon geschrieben habe, bringt er bei richtiger Dosierung trotzdem die Unterstützung, die mir gefühlt fehlen würde. Ich muss ja nicht den Berg hochheizen. Thermische Abschaltung hatte ich nie, da ich es mir angewöhnt habe, die eingestellte Unterstützung immer entsprechend der Geschwindigkei anzupassen. Und zwar direkt proportional, nicht indirekt. Ich wähle meist die Unterstützungsstufe, die der Geschwindigkeitsstufe entspricht.
Soll heißen: wenn ich zb. auf einen Berg mit eingestellter Unterstützungsstufe 3 zufahre und die Geschwindigkeit sinkt deutlich unter 14km/h, schalte ich zurück auf Stufe 2. Damit werde ich zwar weniger unterstützt, der Motor bekommt aber nur soviel Strom, wie er temperaturmäßig für die langsame Geschwindigkeit verträgt. Es stellt sich zb dann mit Stufe 2 eine Geschwindigkeit von zb. 11 kmh ein. Ist der Berg so steil, dass die Geschwindigkeit unter 10 km/h fällt, schalte ich auf 1 zurück. Das reicht dann immernoch für jeden (für mich technisch fahrbaren) Berg und der Motor wird nie zu heiß. Durch das geänderte Ritzel mit 40 Zähnen ist die untere Grenze bei knapp unter 5km/h und Kadenz 65.
Außerdem entlastet mich der Motor über die Tour ja auch an moderateren Steigungen, so dass ich in den Bergen kräftemäßig Touren schaffe, die ich ohne glaub nicht packen würde. Ich bin damit nach zb 50km mit 1200hm ja schon platt. Die 500wh Energie aus dem Akku sind dabei aber nicht nur in Wärme umgewandelt worden, sondern sind Zugabe, wohldosiert und absolut leise. Für meinen Geschmack ideal.
Ich will ja aus Spaß Radfahren, die Landschaft erleben, entschleunigen, mich spüren, dabei mich aber nicht völlig verausgaben und nicht Mofa fahren oder wettbewerbe gewinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Fahre selten mit mehr als Stufe 3.
Mir ging es darum, zu beschreiben, wie ich an Steigungen die Unterstützung wähle, damit der Motor nicht überhitzt.
Bin mir aber auch nicht ganz sicher, was deine Frage wirklich bedeutet.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom12

Dabei seit
24.05.2019
Beiträge
969
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
ja ich weis was du beschrieben hast, mich aber würde interessieren mit welcher stufe du unterstützend 23-25 fährst.
weil du ja doch weit über 100km mit einer Akkuladung fährst und die stufe 3 (glaube) nur bis 19km/h unterstützt.
da du dann ja ab 19km/h in stufe 3 eigentlich ständig ohne motor fährst, wären die 100km reichweite wenig .
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
, mich aber würde interessieren mit welcher stufe du unterstützend 23-25 fährst.
Ohne
und die stufe 3 (glaube) nur bis 19km/h unterstützt.
So ca, richtig
da du dann ja ab 19km/h in stufe 3 eigentlich ständig ohne motor fährst
Auch richtig, meistens
weil du ja doch weit über 100km mit einer Akkuladung fährst
wären die 100km reichweite wenig .
Weit über 100 ist nicht 100.
Außerdem kommt es doch eben auf die Höhenmeter und Steigungen an. Fahre Touren in meiner Gegend mit 500..800hm und komme 130...150km weit.
In den Bergen letzte Woche hat eine Ladung bei 1400hm gerade für 40km gereicht, eine mit 1.100hm für 50km.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.717
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Gibt wieder was Neues :
Sowohl sattel als auch gefederte Sattelstütze von Suntour haben zunehmend genervt.
Hab ziemlich viel getestet, sqlab, ergon, billige bei Amazon - dank einem tip hier ist es ein terry geworden :
Fahrradsättel
In dem Zug anstelle der immer häufiger quietschenden, verölten, nicht in der Neigung feineinstellbaren Suntour NCX SP12 eine Kinekt und Redshift getestet.
Die Redshift ist es geworden:
Gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen
 
Thema:

Rex Graveler e8.6 - Erfahrungen?

Rex Graveler e8.6 - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Rex Graveler E9. 4 Erfahrungen?

    Rex Graveler E9. 4 Erfahrungen?: Hallo, ich möchte mir gerne das Rex Graveler E9. 4 holen, da es wohl laut einigen Aussagen für den Preis echt gut sein soll. Ich selbst fahre...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem. Rex Graveler e8.5

    Wer hat Erfahrungen mit dem. Rex Graveler e8.5: Hallo Leute, Ich bin an der Überlegung mir ein e bike zu kaufen und habe das Rex Graveler e8.5 in näheren Betracht gezogen, da es in meinem...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Rex Graveler e8.7

    Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Rex Graveler e8.7: Bin auf der Suche nach einem alltagstauglichen e-Trekking-Bike mit Heckmotor. Hierbei bin ich auf das...
  • Daumengas am Rex Graveler 8.9

    Daumengas am Rex Graveler 8.9: Hallo zusammen, Wie der Titel schon sagt möchte ich gerne an mein oben genanntes Ebike Daumengas anschließen. Das Bike hat ja bekanntermaßen...
  • Ähnliche Themen
  • Rex Graveler E9. 4 Erfahrungen?

    Rex Graveler E9. 4 Erfahrungen?: Hallo, ich möchte mir gerne das Rex Graveler E9. 4 holen, da es wohl laut einigen Aussagen für den Preis echt gut sein soll. Ich selbst fahre...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem. Rex Graveler e8.5

    Wer hat Erfahrungen mit dem. Rex Graveler e8.5: Hallo Leute, Ich bin an der Überlegung mir ein e bike zu kaufen und habe das Rex Graveler e8.5 in näheren Betracht gezogen, da es in meinem...
  • Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Rex Graveler e8.7

    Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Rex Graveler e8.7: Bin auf der Suche nach einem alltagstauglichen e-Trekking-Bike mit Heckmotor. Hierbei bin ich auf das...
  • Daumengas am Rex Graveler 8.9

    Daumengas am Rex Graveler 8.9: Hallo zusammen, Wie der Titel schon sagt möchte ich gerne an mein oben genanntes Ebike Daumengas anschließen. Das Bike hat ja bekanntermaßen...
  • Oben