Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil"

Diskutiere Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil" im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Davon gibt es inzwischen eine ganze Baureihe, inklusive geländetauglich.

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.984
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Davon gibt es inzwischen eine ganze Baureihe, inklusive geländetauglich.
Ich dachte an breite Reifen für 28/29".
Und da ist die Auswahl seeeehr begrenzt. G-One in Tubeless oder nicht Tubeless.
In 40 mm oder drunter gibt es auch andere gute Reifen. Von Maxxis der Refuse z.B.
 

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.171
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3; AYW 48V

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Die 70er hätte ich auch gerne:)
Beim Giant ist der 57er maximal möglich.
Schlauchlos?
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Dann kauf dir neue Felgen. 27,5"
Eher ein neues Rad. 70er passen nicht.
Schwalbe zeigt die als 29"er an.
Der einzige Grund keine 29"er haben zu wollen sind hohe Kreiselkräfte wegen zu schwerer Reifen:)
Da hat Giant mit den Maxxlite etwas richtig gemacht.

Schlauchlos wollte ich nicht haben. Reifendichtmilch habe ich mir auch besorgt, kommt dann in die Schläuche, wenn ich mal abseits der Zivilisation unterwegs bin. Hält nur ein Jahr.
 

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.984
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Der einzige Grund keine 29"er haben zu wollen sind hohe Kreiselkräfte wegen zu schwerer Reifen
Naja die 60-622 (G-One Speed)wiegen gerade mal 550 gr.
Fühlen sich aber fast wie Rennreifen an.
Warum nicht schlauchlos? Ist doch weitgehend Sorgenfrei.
Auf jeden Fall besser als die ollen schweren Schläuche.
70-584.png

Einen Anderen hab ich nicht gefunden.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Tatsächlich. Schwalbe zeigt den Allround zwar bei der Auswahl der 29"er an, den gibt es aber nur in 27,5".
Schade, das wäre die bisher einzige Alternative gewesen.
Die Schläuche dürften beim Giant auch die Leichtversion sein. Sehe ich dann später irgendwann mal.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Hätte eigentlich hierher gehört:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/beratung-drehmomentsensor.46778/#post-895175

Auf jeden Fall ist der Dehmomentsensor jetzt ordentlich konfiguriert. Und ich muß erheblich mehr in die Pedale treten.
Was gut ist für die Reichweite und ganz schlecht für meinen inneren Schweinehund:)
Ist aber nichts, was man nicht mit ein paar Tastendrücken korrigieren könnte.(y)
Da mein PC abgeraucht ist, habe ich jetzt gelernt, wie man den Controller per Tasten programmiert. Hat auch seine Vorteile:D
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.912
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Auf jeden Fall ist der Dehmomentsensor jetzt ordentlich konfiguriert.
Ja, das ist das schöne an dem System, man hat sehr viele Möglichkeiten einer Individualisierung, software- wie hardwaremäßig. Habe seit ein paar Wochen die neueste Beta-Firmware (CA V3.1 Beta 13 Release Package) bei meinem und Mariannes Bike im Test, wobei sie natürlich bei solchen Tests ausschlaggebend ist, ich komme irgendwie mit allem klar. :) Die neueste Firmware bietet u.a. die Möglichkeit an dem gleichen Anschluss, an dem schon bei Dir der Poti hängt, noch einen 2-Tasten-Schalter anzuschließen, was ich natürlich gemacht habe:

2-Tasten Schalter.JPG



Mangels Platz am Lenker habe ich den Schalter am Lenkerhörnchen montiert, ist da erstaunlich gut zu bedienen. Mit diesem ersten Modell des 2-Tasten-Schalters gewinnt man nicht gerade einen Designpreis, dafür ist er günstig, es soll aber wohl bald auch eine aufgehübschte Variante davon geben.

Jetzt habe ich auf den Poti die Funktion einer stufenlosen Leistungsverstellung gelegt (anstatt vorher die stufenlose drehmomentgesteuerte Motorunterstützung) und parallel dazu liegt die Einstellung der drehmomentgesteuerten Motorunterstützung in 10 Stufen (man könnte auch mehr oder weniger einstellen) auf dem 2-Tasten-Schalter. Man hat also jetzt nicht nur die Möglichkeit, die Motorunterstützung über das Drehmoment zu steuern, sondern dazu auch die dabei verfügbare maixmale Leistung on the fly zu begrenzen. Hinzu kommt, dass ich die Funktion des 2-Tasten-Schalters so eingestellt habe, dass er beim Einschalten des Systems immer nur auf Verstärkungsstufe 1 steht. Beim Poti bleibt der Unterstützungsfaktor hingegen auch nach dem Aus- und Einschalten in der gleichen mechanischen Stellung, weshalb es sein kann, dass man in Stufe 10 losfährt, ohne damit gerechnet zu haben.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Super Sache.(y)
Und klar
Ja, das ist das schöne an dem System, man hat sehr viele Möglichkeiten einer Individualisierung, software- wie hardwaremäßig. Habe seit ein paar Wochen die neueste Beta-Firmware (CA V3.1 Beta 13 Release Package) bei meinem und Mariannes Bike im Test, wobei sie natürlich bei solchen Tests ausschlaggebend ist, ich komme irgendwie mit allem klar. :) Die neueste Firmware bietet u.a. die Möglichkeit an dem gleichen Anschluss, an dem schon bei Dir der Poti hängt, noch einen 2-Tasten-Schalter anzuschließen, was ich natürlich gemacht habe:
hätte ich das auch nicht anders erwartet. Die Befestigung am Hörnchen ist natürlich Klasse. Endlich haben die einen Sinn:D
Da könnte ich mir auch etwas Unsichtbareres im Lenker vorstellen. Neodymmagnet im Daumen des Handschuhs und Reedschalter im Lenker z.B. Der Platz am Lenker ist ja begrenzt.

Da ich jetzt den Drehmomentsensor auf -207 Nm/V eingestellt haben, ist der Verstärkungsfaktor 10 beim Anfahren recht unspektakulär.
Als ich dich am Berg überholt habe, hatte ich da -282 eingestellt. War zwar völlig falsch, aber der Effekt war Klasse!
Und Werte zwischen -207 und -205 sind wohl leider richtig und die Differenz wegen des ungenauen Meßaufbaus erklärbar.

Mein Donglebike hat gerade unzuverlässiges Licht, Werkstatttermin mehrere Wochen hin und ich bin damit super zufrieden.
Da fahre ich nun zwangsläufig Reisedampfer.
Ist auch ganz gut für die anstehende Tour, der von mir zerstörte Kontakt von Pin 5 (Speed) zum CA war nicht ordentlich repariert. 151 km/h glaubt mir kein Mensch:whistle:

Die Anzeige der menschlichen Leistung liegt zwar recht deutlich unter der vom Bosch, aber die schummeln ja auch mit der Geschwindigkeit.
Da ist der Reisedampfer eher genauer, da der mißt und nicht extrapoliert aus was weiß ich welchen Werten.

Das Poti links habe ich richtig lieb! Immer wenn ich mich abstrampeln muß, werfe ich zuerst einen Blick darauf und das ist dann auch schon die Lösung:)
Zusätzlich eine Stromstufensteuerung haben zu können ist natürlich der absolute Renner!
 

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.217
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Die Anzeige der menschlichen Leistung liegt zwar recht deutlich unter der vom Bosch, aber die schummeln ja auch mit der Geschwindigkeit.
Da ist der Reisedampfer eher genauer, da der mißt und nicht extrapoliert aus was weiß ich welchen Werten.
Also manchmal schreibst du dir ja schon einen recht heftigen Stiefel zusammen;).
Deine Begeisterung für dein Auftragsfertigpedelec in allen Ehren, aber so einen Unsinn solltest du dir echt verkneifen.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Hat Bosch etwa einen Drehmomentsensor? Dieses Bike schon.
O.K: ich doof
Drei Sensoren messen über 1.000 Mal pro Sekunde Drehmoment, Geschwindigkeit und Beschleunigung.
Aber immerhin lernfähig.

Was nichts daran ändert, daß der Bosch eher zuviel anzeigt.
Das hatte der Cycle Analyst auch, macht er jetzt nicht mehr.
Und bei einer Abweichung der Meßwerte von unter 1% glaube ich dem allemal eher.

Zumal ich beim Bosch schon Etliches nachgerechnet habe und leider nur Müll herauskam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.217
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Hat Bosch etwa einen Drehmomentsensor? Dieses Bike schon.
Was meinst du denn jetzt?
Du hast bemerkt, dass Bosch bei der Geschwindigleit schummeln würde und dass dein Reisedampfer da eher genauer ist, da er misst und nicht extrapoliert.

Also der Bosch hat natürlich einen Geschwindigkeitssensor (Dafür ist dieser Magnet, der an einer Speiche sitzt und pro Radumdrehung einen Impuls am Geschwindigkeitssensor erzeugt).

Und jetzt fragst du auf einmal als Entgegnung, ob Bosch einen Drehmomentsensor hat:confused:.
Hat er natürlich auch. Wie jedes DMS - gesteuerte System.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.342
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Ist nur so, daß das Boschbike mehr Geschwindigkeit anzeigt, obwohl der richtige Radumfang eingestellt ist.
Das Giant ist da eher genauer. Und das mache ich nicht an GPS fest, sondern an der Schule mit diesem lustigen Schild mit dem Smilie dran.
Scheint mir genauer zu sein.

Ob das KTM jetzt 2 km/h mehr anzeigt ist mir eigentlich egal.
Nicht egal ist mir die Anzeige des Drehmomentes, davon hängt ab, ob ich Probleme mit dem Laufen bekomme.
Da Bosch aber eher zuviel anzeigt, geht das in Ordnung.

Messen und extrapolieren bezog sich eigentlich auf das Drehmoment. War nicht perfekt ausgedrückt.
Wenn du diesen Satz noch einmal liest, könnte sich ergeben, daß es eigentlich um Drehmoment geht, da Geschwindigkeit nur im Nebensatz vorkam als Hinweis, wie ernst ich Angaben von Bosch nehme.
Siehe auch
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/nyon-update-2017.46185/page-5#post-792947
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/nyon-update-2017.46185/page-6#post-793393
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/nyon-update-2017.46185/page-9#post-817714
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/nyon-update-2017.46185/page-10#post-838123
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.912
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Das Poti links habe ich richtig lieb! Immer wenn ich mich abstrampeln muß, werfe ich zuerst einen Blick darauf und das ist dann auch schon die Lösung:) Zusätzlich eine Stromstufensteuerung haben zu können ist natürlich der absolute Renner!
Ja, man könnte auch die Einstellung des Drehmoment-Verstärkungsfaktors auf dem Poti lassen und auf den 2-Tasten Schalter z.B. 10 Leistungsstufen legen. Soll ich Dir vielleicht einen 2-Tasten Schalter am Sonntag zum Odenwaldtreffen mitbringen? :)
 
Thema:

Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil"

Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil" - Ähnliche Themen

Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
Umbau eines Velotraum Speedster: Hallo liebes Forum, wie einige von Euch sich vielleicht noch erinnern, begann ich Ende Januar damit, mich nach einem „leichten Allround-Pedelec...
Leichtes Allround-Pedelec mit Touringqualitäten - Umbau oder Komplettbike?: Hallo liebes Forum (Achtung o_O- laaaange Geschichte!) helft mir bitte einmal aus meiner Verwirrung! Seit 1-2 Wochen wühle ich mich hier durch...
Oben