Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil"

Diskutiere Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil" im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Was sollte an einem Nachrüstpedelec minderwertiger sein, als an einem proprietärem Ferigbike? In Summe bietet mir das Nachrüstteil mehr Spaß als...
Chrisol

Chrisol

Mitglied seit
14.01.2017
Beiträge
4.562
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 2x16T)
Was sollte an einem Nachrüstpedelec minderwertiger sein, als an einem proprietärem Ferigbike?

In Summe bietet mir das Nachrüstteil mehr Spaß als mein Bosch CX, es paßt einfach besser zu mir. Bei gleichem Preis und Gewicht hat es deutlich größere Reichweite.
Für den genannten Zweck kann man soetwas nicht fertig kaufen.

Ich fahre auf Tour auch gerne kurz nach Sonnenaufgang los. Und mit meinem eigenen Tempo auch gerne 12 Stunden und mehr mit Pausen.
Das muß für dich nicht nicht nachvollziehbar sein.
Sondern für mich passend:)

Du möchtest ja auch auch keinen Maßanzug von mir tragen;)
 
M

Mucki1

Mitglied seit
24.07.2017
Beiträge
176
Klar ich freue mich auch für Dich!

12 Stunden, cool!

Nur "gleicher Preis" wie ein Bosch...ein gleichwertiges Bosch oder Yamaha bekommst Du laut Liste für 3000 real als Vorfüher für 2000.
Es ist als Basis ein 1000 Euro Trekkingrad und das sieht amn, ebenso wie überall Kabel hervorlugen.
Das ist ok, aber als Umbau für 3.300....hmmm....
Den Umbau für 3.300 finde ich absolut krass.
Ist eben wie im Harley Forum..
Aber wenn es Spass macht!


Nochmal als Idee: Mein Haibike kostete mit voll Xt und top Gabel 2000 als Vorfüherer, da ein Gepäckträger für 13(!) Euro dran, und 2. Akku für 550 Euro drauf.
Voila.
23 Kg 800 Wh voll Xt.
 
Macke

Macke

Mitglied seit
09.07.2017
Beiträge
400
Ort
Allgäu
Details E-Antrieb
Bio(-nX) an Simplon Nimbus CFX, Yamaha PW Haibike
Nochmal als Idee: Mein Haibike kostete mit voll Xt und top Gabel 2000 als Vorfüherer, da ein Gepäckträger für 13(!) Euro dran, und 2. Akku für 550 Euro drauf.
Voila.
23 Kg 800 Wh voll Xt.
ist doch überhaupt KEIN VERGLEICH!

Das vom TE ist eine ganz andere Kategorie Rad.

Und es ist komplett auf SEINE Bedürfnisse ausgelegt/angepasst.

Was du hier nennst ist lediglich ein Kompromiss, nicht aber DIE Lösung ;)


mag ja sein, dass dein Vorschlag für manch einen exakt die Bedürfnisse erfüllt, denn noch ist dies mit Sicherheit kaum der Fall.
 
M

Mucki1

Mitglied seit
24.07.2017
Beiträge
176
Ä...Es ist ein Voll ausgestattets Rad, und alles ideal angepasst.

Ein Kompromiss ist ein Rad, welches für 1000 Euro Verkaufspreis als günstiges Crossrad verkauft wird, genau dafür in allen Bereichen ausgelegt ist und dann mittels Chinamotorkit auf E umgebaut wird.
Das kann man machen, aber es bleibt immer ein Kompromiss, mit entsprechenden technischen Mängeln.
Dafür dann 4.900 zu zahlen ist Krass, ich wollte nur mal die einfache, praktikable Lösung aufzeigen.
Haibike, Träger, 2. Akku.
Fertig ist die Laube, Arbeitszeit nahezu 0, es fährt bessser, regelt besser, hat Garantie, ist einfach praktikabel.

Und es kostet ca 2000 bis 3300 plus 13 plus 550...um 2.600 bis 3.900.
Also in jedem Fall mindestens 1000 Euro weniger, bei wesentlich ausgereifterer Konstruktion, keinerlei offene Kabel, wasserdichte Akkus, und ein tolles Display, tolle regelung stabiler Rahmen(!) tolle Gabel und und und!

Jeder wie Er mag, aber 4.900 für diese doch sehr bastelartige Ausführung ist viel zu viel.
 
Chrisol

Chrisol

Mitglied seit
14.01.2017
Beiträge
4.562
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 2x16T)
Nun habe ich auch noch einen KTM Crosser mit Bosch CX.
Das hat ein paar hundert Euro weniger gekostet, hat Gepäckträger, Schutzbleche, Beleuchtung, XT Vollaustattung, ist ein Pfund leichter und außerdem eine lahme Gurke am Berg mit seinem 75 Nm Motörchen.
Nächste Woche ist erst einmal weiterschrauben angesagt und wenn ich damit fertig bin, gibt es im Winter noch eine ordentliche Bremse
 
S

shili

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
100
Ok, ok. Sach ich jetzt auch PC.

Habe heute mit PC rumgebastelt. 0,75mm ist zwar etwas dick. Aber geht gerade noch so mit Teppichmesser zu schneiden.
Gleich für den Akku und Kettenblatt mit gemacht. Was ich von vorne via Kette nicht nach hinten transportiere, brauche ich im Schaltwerk auch nicht wech pinseln.
 

Anhänge

Chrisol

Chrisol

Mitglied seit
14.01.2017
Beiträge
4.562
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 2x16T)
Sehr schön, noch ein EBS Bastelbike:ROFLMAO:
Und schön gemacht(y)

Nun habe ich auch noch einen KTM Crosser mit Bosch CX.
Ich muß unbedingt mal ein Foto mit beiden Rahmen aus Fahrersicht machen.
Nicht umsonst haben die Fertiggerichte öfter mal Rahmenbrüche.
Obwohl ich das bei KTM niemals erwarten würde, die bauen schon länger richtige Sportbikes.(y)



Mein geiles Teil durfte heute mal zeigen, was es kann.
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bilder-von-ausfahrten-im-frühling-sommer-herbst-und-winter.31434/page-165#post-870801
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bilder-von-ausfahrten-im-frühling-sommer-herbst-und-winter.31434/page-165#post-870805

Irgendwie gewinnt in allen Punkten das Giant.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
A

Allwetterbiker

Mitglied seit
16.07.2014
Beiträge
687
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bionx 48 V 350 W
Nur "gleicher Preis" wie ein Bosch...ein gleichwertiges Bosch oder Yamaha bekommst Du laut Liste für 3000 real als Vorfüher für 2000.
Ich weiß nicht, ob man die Stangenware im Geschäft für den Preis bekommt. Für mich ist das Preisniveau in den Geschäften sowieso total abgehoben. Die deutschen Ingenieure toben sich mal wieder aus. Machen die Bikes immer aufwendiger und teurer. Als neuester Schrei kommt jetzt ABS. Hätte ich auch gerne aber nicht für den Preis. Für mich der grösste Vorteil der Selbstbaubikes ist die Offenheit des Systems. Ersatzteile sind günstig. Gerade zu geschenkt im Vergleich zu den Apothekenpreisen der Hersteller. Go Swiss hat seinen Motor mit 1.000 in der Preisliste.
In einem Punkt gebe ich Mucki1 recht: der Rahmen der Fertigpedelecs ist auf die Belastung ausgelegt. Die der Selbstbaubikes logischerweise nicht. Ob die Steuerung der Chinasysteme besser geworden ist, habe ich selber noch nicht erfahren. Ich kenne nur die primitive Geschwindigkeitstufensteuerung. Die war abenteuerlich. Da gibt es ja jetzt Alternativen. Sehr schade, dass bei uns kein Gasgriff erlaubt ist.
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
10.890
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
In einem Punkt gebe ich Mucki1 recht: der Rahmen der Fertigpedelecs ist auf die Belastung ausgelegt.
Naja, wenn ich mir die Rahmenschäden so anschaue die hier im Forum besprochen werden ist eher das Gegenteil der Fall.
Bei den Umbauern liegt es immer nur an uralten oder aufgebogenen, angebohrten oder einfach ungeeigneten Material.
 
A

Allwetterbiker

Mitglied seit
16.07.2014
Beiträge
687
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bionx 48 V 350 W
Ich hatte selber noch nie einen Rahmenbruch. Obwohl ich die Räder jahrelang runterrocke. Selbst meine Suntour Alufedergabel hat den Bafang locker verkraftet. Die Rahmenthematik ist halt ein theoretischer Ansatz. Du bist mit deinen Stahlrahmen absolut auf der sicheren Seite.
 
S

shili

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
100
Wahrscheinlich hält der Boom noch ein paar " Tage" mehr an.
Und so wie derzeit gerade getrommelt wird, werden die Pedelec-Versicherungen eher auf ganz, ganz lange Sicht die meiste Kohle machen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Chrisol, das ist optisch doch schon ne ganz schöne " Wuchtbrumme".
Gibt es nicht irgendwas, dass der Rahmenkoffer irgendwie unauffälliger erscheinen kann?
 
Macke

Macke

Mitglied seit
09.07.2017
Beiträge
400
Ort
Allgäu
Details E-Antrieb
Bio(-nX) an Simplon Nimbus CFX, Yamaha PW Haibike
Das gehört so @shili ist wie bei den fetten V8-Blöcken mit 4l+ Hubraum, die MÜSSEn auffallen :D :D

 
R

roesti

Elektroroller mit zu großem Akku.
Im Vergleich zu meinem E45 trägt der Akku nicht sonderlich auf :whistle:.
Die Schutzbleche bereiten mir etwas Stirnrunzeln. War das die einzig sinnvolle Lösung?

Das Kabel zum Rücklicht würde ich besser schützen - das hast Du sonst schnell durchgescheuert oder abgeflext.
 
Thema:

Reisedampfer als geländegängiger Kilometerfresser: "Geiles Teil"

Werbepartner

Oben