Reise Reisebericht Via Claudia Augusta

Diskutiere Reisebericht Via Claudia Augusta im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; ... aber keine weißen Socken!
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
187
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
12. Mai
Bozen - Kaltern - Trento ca 80 km (gesamt etwas über 500 km)
Der Tag begann gut: Bahnradweg direkt aus der Stadt vom Bahnhof aus nach Kaltern inclusive Eisenbahnbrücke über die Etsch und zweier Tunnel. Ich liebe Bahnradwege, weil ich mir immer vorstelle, dass hier schon Dampflocks langgeschnaubt sind.
In Kaltern auf dem Marktplatz angekommen, hatte sich für mich bereits eine Blaskappelle aufgestellt und machte Blasmusik. Zumindest dachte ich, dass die für mich spielen. Nein es wurden alle Kinder mit Erstkommunion auf dem Markt begrüßt und gefeiert. Fand ich sehr nett. Auch wenn es nicht für mich war.

Von Kaltern am See vorbei runter nach Auer. Dort wo man wieder auf den Etschradweg kommt, steht ein kleiner Imbiss. Hier hatte ich eine bemerkenswerte Begegnung eines Radler-Ehepaars. Sie kamen aus Australien und machen jedes Jahr eine lange Radtour. Weser-Radweg bis Cuxhaven/ Prag-Berlin-Kopenhagen waren so immAngebot. Jetzt kamen die beiden vom Brenner irgendwo her und fahren über Venedig nach Rom. Doch die hatten kein Gepäck dabei! Rätsels Lösung. Ein Dienstleister macht alle Reservierungen und Touren als auch den Gepäcktransport. Hochachtung hatte ich vor den beiden Aussies, denn die hatten zwei ganz schnöde Räder gestellt bekommen. So Baumarkt 199.-

So jetzt ein Tipp zum Wetter auf der Tour durch Südtirol: Wetter | Wetter Südtirol | Autonome Provinz Bozen - Südtirol
Da gibt es beste Infos inclusive Regenradar. Gibt es auch als App.

Und es wird erklärt, warm ich heute zunehmend Heftigen Rückenwind hatte: Fön aus Nord

670D01C5-9880-4563-910B-DAAC5F3A4192.png


So bin ich ohne viel treten zu müssen, nach Trento gesegelt. Ging dank Rückenwind bis 15 km/h ohne zu treten 🌬
Das Wetter blieb trocken und war vormittags nicht über 8 Grad.

Ab der Provinz Trentino begann auch wieder häufiger das VCA Zeichen aufzutauchen. Die Beschilderung als auch der Zustand des Etschradweges ist tadellos.
215A2F27-10BD-4CF9-8315-44EEC98EA997.jpeg
FDD835CC-E412-49E7-B3F3-AB2D6E5F646A.jpeg
008EA7BA-371C-452D-81AC-54318FB52E95.jpeg
07BBF2E3-2C7C-4F4B-8377-F912BBB4AC42.jpeg
A900FB55-5EE5-4D39-9C23-DE76118B627A.jpeg
A1F4F382-F2EF-40A7-9642-BEC93B812EFB.jpeg
4D3A4C53-F33F-4FF2-84D6-C10A36B8C94A.jpeg
E1B022DC-2652-4205-BD41-A25F3094DF1E.jpeg
 
rolan

rolan

Mitglied seit
16.04.2012
Beiträge
3.325
Ort
77694
Details E-Antrieb
Charger GX 2017
Der alte Mann der ja kein Südtiroler ist sondern Deutscher.
Südtiroler (außer den Zugewanderten ab 1919), sind Deutsche. Mit und ohne Sandalen - wobei ich mir bei den heutigen mit Sandalen nicht mehr so ganz sicher bin.
 
rolan

rolan

Mitglied seit
16.04.2012
Beiträge
3.325
Ort
77694
Details E-Antrieb
Charger GX 2017
Glückwunsch zur Schnapszahl.
Und wenn du in Trient ein wenig Zeit hast, bitte ich um ein Rundum-Foto des Marktplatzes. Das finde ich in meinem Fundus komischerweise nicht mehr.
 
K

Kugel

Mitglied seit
12.05.2016
Beiträge
473
Details E-Antrieb
Haibike Xduro
Verona ist angedacht. Bin da aber flexibel. Verona ist gut für eine Rückreise per Bahn. Nightjet geht bis München.
Der Zug von Verona nach München geht fast stündlich. Bin erst im Oktober damit gefahren, Die haben auch einen eigenen Gepäckwagen für Räder. Die haben sie uns sogar ein/ausgeladen mit Taschen.

Anonsten schöner Bericht. Ich bin die Tour ja auch vor kurzem gefahren bis Vendig und weiter südlich bis Comacchio.

Die Norberthöhe/Reschenpass ist ein Klacks. Wirklich kein Problem. Wir durften vor einer Streckensperrung wegen Autorennen noch eben durch und haben 20 MInuten von Matina bis Nauders gebraucht.

Den Fernpass fand ich unangenehm und würde ihn nicht mehr fahren. Voll beladen mit Gepäck eine unangenehme Schotterstrecke, dazu noch im Regen,
 
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
187
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Glückwunsch zur Schnapszahl.
Und wenn du in Trient ein wenig Zeit hast, bitte ich um ein Rundum-Foto des Marktplatzes. Das finde ich in meinem Fundus komischerweise nicht mehr.
F83792F7-2643-49F8-8914-D0C13F5334C9.jpeg

Wenn dies der Marktplatz ist, ist hier das Bild. Wenn es nix ganz scharf ist, liegtcdas am Sturm. Hatte Mühe ruhig zu drehen.
 
rolan

rolan

Mitglied seit
16.04.2012
Beiträge
3.325
Ort
77694
Details E-Antrieb
Charger GX 2017
Super, danke. Habe hier eine nette Bekanntschaft gemacht (links, im Café). Jetzt kann ich alles wieder viel besser Revue passieren lassen

Voll beladen mit Gepäck eine unangenehme Schotterstrecke, dazu noch im Regen,
Für den Regen kann niemand was, aber daß du unten am "See" entlang gefahren bist, hättest vermeiden können. Da hatte ich mehr Glück, weil ich bei der Planung einen Bericht mit Foto sah, der den Weg beschrieb. Der Transfer mit Auto war angenehmer.
 
Retired

Retired

Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
210
Ort
21220 Seevetal
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line - STEVENS E-Courier
So bin ich ohne viel treten zu müssen, nach Trento gesegelt. Ging dank Rückenwind bis 15 km/h ohne zu treten
Den Wind hatten wir heute in Norddeutschland auch. Leider aber von vorne. Habe zum ersten mal den Turbo-Modus genutzt.
Da war es wieder gut...…, danke Bosch.

Besten Dank für deinen weiteren Bericht und auch für die Bilder. Ich genieße jede Folge...…
Herzliche Grüße,
Wolfgang (y)
 
K

Kugel

Mitglied seit
12.05.2016
Beiträge
473
Details E-Antrieb
Haibike Xduro
Super, danke. Habe hier eine nette Bekanntschaft gemacht (links, im Café). Jetzt kann ich alles wieder viel besser Revue passieren lassen


Für den Regen kann niemand was, aber daß du unten am "See" entlang gefahren bist, hättest vermeiden können. Da hatte ich mehr Glück, weil ich bei der Planung einen Bericht mit Foto sah, der den Weg beschrieb. Der Transfer mit Auto war angenehmer.
Wir wollten das aber nicht vermeiden und die Strecke mal fahren. Was du mit unten meinst weiss ich aber nicht. Da gehts ganz schön rauf. Vielleicht hast du noch die alte Streckenführung. Nächstes Mal dann Transfer. Dafür wird man ja später auch entschädigt. Von Nauders bis zum Gardasee gehts ja fast nur bergab. Gute Bremsem sind gefragt.

Den Abstecher über Kaltern sind wir auch gefahren und haben in Eppan übernachtet. Geile Strecke nach Kaltern den Berg runter bis zum See.

Wenn noch Fotos von Trient gewünscht werden, hätte ich welche. Da haben wir auch übernachtet.

Wenn ich den Bericht lese, möchte ich gleich wieder los. Danke für die schönen Bilder.
 
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
187
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
13. Mai
Trento - Rovereto - Rivalta mit Abstechern ca. 75 km
Heute wurde der Rückenwind zunehmend weniger, aber war immer eine Hilfe. Die Tour geht immer entlang der Adige. Die Streckenführung spielt Katz und Maus mit der Brennerautobahn. Wechselt diese nach links des Flusses, geht der Radweg rechts .... und so wechselt das stetig. Manchmal geht es direkt parallel zur A22, dann wieder abseits durch 🍇 und Obstanbaugebiete. Es ist einfach und durchaus lohnend die kleineren Orte anzusteuern. In Sabbionara habe ich bspw. eine alte Burg angefahren. Rovereto als größere Stadt fand ich auch lohnenswert. Vom Radweg geht eine Radroute entlang eines Flusses direkt ins Centrum. Groß beworben wird das Kriegsmuseum, um das ich einen großen Bogen gemacht habe.
Parallel zur Adige führt der Canale Biffis, den man teilweise mit dem Rad begleitet. Uuuups ...plötzlich ist er wech der Canale. Er geht vergleichbar einer Autobahn
5ABE3135-43D9-4125-9A24-8CB13CEEA4F9.jpeg
02ABCAEE-A645-4A13-A10C-5314E874F052.jpeg
18D77D20-3DF0-4F0E-B020-76D48523CE66.jpeg
1FB1AB4E-BF4A-416D-8AB1-80BF67B8CEA0.jpeg
244DA403-6DD3-4C9F-BCF5-8140DFA44EDC.jpeg
73C486B9-4445-4CAB-8EF7-2C08E4DC86FB.jpeg
mehrfach durch lange Tunnel durch die 🏔 ... und schwups ist er wieder da.
Die Strecke ist nach wie vor mustergültig. Nicht ein Mal Schotter oder Mineralschlacke. An einer Stelle Umleitung wegen Deichbau: Umleitungskarte und Beschilderung an jeder Ecke. Zu Hause kenn ich das anders. Da steht ein großes Fahrradsymbol mit Abbiegeofeil und dann wird man alleine gelassen.
 
Jason71

Jason71

Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
488
Ort
Bayern / so um München (By)
Details E-Antrieb
Trekking mit Bosch PL(AL) 2016
@schiffkopp
Wäre es nicht möglich gewesen mit der Regionalbahn bis zum Brenner, dann mit der S-bahn oder dem Rad runter nach Innsbruck und von dort mit dem RegionalExpress nach München. Die Verbindung sollte eigentlich den ganzen Tag inkl. Radmitnahme ohne Reservierung hinhauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kugel

Mitglied seit
12.05.2016
Beiträge
473
Details E-Antrieb
Haibike Xduro
Warum so umständlich ? Du kannst doch die ganze Strecke nach München ohne Umsteigen mehrfach am Tag in beide Richtungen fahren und unterwegs an vielen Orten zusteigen. Fahrradmitnahme kein Problem.
Da hält der überall.
München Ostab 07:448
Rosenheimab 08:145
Kufsteinab 08:363
Wörgl Hbfab 08:464
Jenbachab 09:012
Innsbruck Hbfab 09:246
Brennero/Brennerab 10:14
Fortezza/Franzensfesteab 10:46
Bressanone/Brixenab 10:56
Bolzano/Bozenab 11:31
Trentoab 12:04
Roveretoab 12:19
Verona Porta Nuovaan 12:56
 
Jason71

Jason71

Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
488
Ort
Bayern / so um München (By)
Details E-Antrieb
Trekking mit Bosch PL(AL) 2016
@Kugel
ja da hast du recht, das ist der EC, wo das Fahrrad aber reservierungspflichtig ist, soweit ich weiß, haut dies aber online nicht hin.
Es geht aber eigentlich immer weiter von da unten.
 
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
187
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
248446

So wie ich bereits geschrieben habe: Eurocity fährt zweistündig. Reservierungspflichtig für Fahrrad. Über die ÖBB- Seite ist die Reservierung auch mit Rad möglich. Innerhalb 🇮🇹 wird das Handy nicht anerkannt. Muss dort ausgedruckt werden.
 
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
187
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
14.5.
Rivalta - Verona (ca 50 km)
Heute frühe Abfahrt. Das liegt nicht an der Strecke, die vor mir liegt sondern am Hotel, das kaum Wasser aus seinen Leitungen spendierte und ein Frühstück aus wenigen Scheibchen Baguette und Marmelade bestand. Und das für 45 €.
Zunächst beginnt die Tour wie üblich: Fahrt im engen Tal der Adige eingerahmt von Bergen, die an manchen Stellen auch noch Schee bedeckt sind.

Ab Rivoli Veronese ungefähr weitet sich das Tal und man fährt in die Ebene nach Verona ein, wobei dies über längere Zeit zunächst mit satter Steigung von 10% verbunden ist. Während der Kanal entlang des Radweges via Tunnel weitergeführt wird, lässt man den Radler über den Berg fahren. Ungerecht! Dafür schöner Ausblick in das zurückliegende Tal der Adige.
Mit Einfahrt in die Ebene dreht sich der Wind auf Ost (nix mehr Nord-Fön) und kommt jetzt ... kleine Quizz-Frage „Woher?“ ... natürlich von vorne.
Mit der Steigung wurden auch zunehmend Hinweisschilder auf den Radweg eingespart. Ohne Karte geht es jetzt nix mehr weiter. Auch fährt man jetzt Richtung Verona auf einigen Strecken auf der Straße. Der Radweg am Kanal hat Lücken.

Die Einfahrt nach Verona braucht schon gewisse Aufmerksamkeit ob des Verkehrs. Aber irgendwie geht es und ich stehe vor der Arena.
Dort am Piazza Bra (finde das Sonderzeichen gerade nicht) ist die Tourist-Info, die mir redlich geholfen haben, eine geeignete Unterkunft zu finden. Das war wirklich nett! Meine Vorgabe Fahrrad sicher abstellen und fußläufig ins Centrum oder gut mit ÖPNV erreichbar. Solche Infos findet man nicht im Internet. Das braucht lokale Kenntnis. Das war nicht einfach für die Dame, aber jetzt bin ich 2-3 km außerhalb der Arena gelandet nachdem sie viel Abfuhr erhalten hatte. Alles belegt oder kein Radplatz. Der Bus 32/33 hält vor der Tür und mit der VeronaCard für 2 Tage (25€) bin ich ohne Tarifkenntnisse mobil und kann alle Besichtigungen machen. Es gibt die App VeronaTurismo mit Infos zur VeronaCard.
In der Stadt mache ich jedenfalls nix mit Rad. Hätte mir nie vorstellen können, wieviele Touris neben mir da rumlaufen und zusätzlich hordenweise Schulkinder in Gruppen von 50-100 Kindern.
Stau auf der Plazza!

Mein Tacho hat jetzt ca. 620 km drauf und morgen liegt noch ein wenig Kultur an bis dann am Donnerstag der Zug gen München geht und ich bin sehr froh, das @rolan mir erlaubt hat, in München einen Stopp 🛑 einzulegen 😼.
24B32C27-C485-4589-8B3B-99654C58558B.jpeg
17C3E704-59E0-4301-9AA3-92FAC72211FF.jpeg
08F033DD-88AC-4B4F-88F2-444F089E3DBB.jpeg
2009954D-525B-4B7A-B52B-C22185A66246.jpeg
402880A6-A31C-4B8F-8E46-6317BCC7C821.jpeg
F2570EEE-2926-4891-8CB6-880CA4E3DA22.jpeg
02E6BA40-54BB-49E0-9760-B9640C7E663E.jpeg
 
Retired

Retired

Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
210
Ort
21220 Seevetal
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line - STEVENS E-Courier
.....eine weitere, sehr interessante Folge @schiffkopp, vielen Dank.
In der Arena haben wir in einer lauschigen Sommernacht AIDA genossen.
Eine grandiose Inzenierung. Volle Hütte und gute Plätze. Unvergessliche Erinnerung.
Let the good times roll,
Wolfgang
 
Jason71

Jason71

Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
488
Ort
Bayern / so um München (By)
Details E-Antrieb
Trekking mit Bosch PL(AL) 2016
Das mit der Unterkunft (Albergo), hab ich auch schon öfters (nicht immer) erfahren dürfen, sobald man Südtirol verläßt, kann einen das passieren.
In Südtirol habe ich diese Erfahrung bisher nicht gemacht.
 
K

Kugel

Mitglied seit
12.05.2016
Beiträge
473
Details E-Antrieb
Haibike Xduro
Wir buchen jeden Abend vor, hatten aber nirgendwo Probleme, quer durch Italien. In Verona haben wir 200m von der Arena entfernt gewohnt, mit einem riesigen Abstellraum für Räder und relativ günstig.

Wir buchen meist über booking.com oder ggsf auch über die Tourist Info. Selbst in den kleinsten Orten weiter südlich findet sich immer was. Vor allem in großen Städte liebe ich es schon eine Unterkunft ohne Suchen zu haben. Es gibt ja heute fast keinen mehr, der nicht im Netz zu finden ist.
 
Thema:

Reisebericht Via Claudia Augusta

Oben