Regenkleidung, Regenbekleidung, Kleidung bei Regen und Nässe

Diskutiere Regenkleidung, Regenbekleidung, Kleidung bei Regen und Nässe im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; So isset! :) Momentan suche ich eine mit folgenden Kriterien: Gore Tex Membran, eher zum Wandern und bei Regen allgemein als nur zum Schutz beim...
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
565
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Es geht eben nichts über eine richtig gescheite Regenjacke !
So isset! :) Momentan suche ich eine mit folgenden Kriterien: Gore Tex Membran, eher zum Wandern und bei Regen allgemein als nur zum Schutz beim Radfahren. Nicht so lang geschnitten wie die üblichen Outdoorjacken, und im Schnitt eher eng und körpernah als weit. Bei den radspezifischen Jacken fehlen meistens die Taschen - die sollten aber schon sein. Hast Du/Ihr vielleicht einen Tipp?
 
corax

corax

Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
563
Ort
71696 Möglingen
Details E-Antrieb
CENTURION Numinis E Bosch Performance
@GiosCompact, so auf die Schnelle für dass, was Du bevorzugst - leider nein.
Zum Wandern habe ich die ARCTERYX Thetha, das ist ne getapte Jacke mit allen Schikanen - wie ich schon schrieb, eben was gescheites :LOL:
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
@Adlerwolf

Ich fahre seit Jahren mit den Produkten von Vaude. Bei Nichtgebrauch stecken Hose und Jacke in kleinen Säckchen und nehmen kaum Platz weg. Sie sind schnell übergezogen und halten auch eine Stunde Starkregen aus. Dazu hab ich noch Gaiter um die Schuhe trocken zu halten. Die kann man nicht ganz so klein verpacken, komplettieren aber den Regenschutz.
Die Firma Vaude engagiert sich ausserordentlich im Umweltschutz und stellt sich ihrer sozialen Verantwortung.
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
565
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Zum Wandern habe ich die ARCTERYX Thetha
Hallo corax,

die Theta besteht aus einer 3lagigen Pro-Shell - für mich hier im Mittelgebirge wäre die dann doch ein wenig overdressed. Ich schmunzele manchmal über die Wanderer in meiner Region, die derartig schwere Geschütze auffahren - Stichwort klettersteigfähige Alpinstiefel. ;) Selbst wenn ich weiß dass Arcteryx nur beste Materialien verarbeitet, so sind mir die Preise für die Teile der Kanadier zu ambitioniert. Aber ich möchte hier unter gar keinen Umständen eine Preisdiskussion entfachen, denn jeder gibt das für sein Equipment aus was er für angemessen und richtig hält. :) Und ich bin auf der Suche nach einer maximal 2lagigen Shell à la Active oder Paclite, da ich sehr aktiv bin und ins schwitzen komme. Momentan bin ich noch mit einer 5 Jahre alten Mammut ähnlich der Kento unterwegs - die hat innen komplett fertig. Die äußere Shell ist erstaunlich robust.

Bin für jeden weiteren Tipp dankbar! :)

Viele Grüße!

Karl
 
X

XPLimited

Mitglied seit
16.11.2018
Beiträge
236
Ich decke mich nur noch mit Meier Sports ein.
Für mich von Vorteil: Meier macht auch Übergrößen die ich bei Hosengröße 58-60 und Jackengröße 68 auch brauche. Auf Radtouren immer dabei sind die Regenhose Raindrop M und die Regenjacke Borkum. Sehr leicht und sehr kleines Packmaß.
Für's Wandern/Outdoor habe ich mehrere Tajo und Tajo 2 Hosen und diverse andere Outdoorjacken von Maier.
Kleiner Tipp: BEi AMA..... gibt's Meier-Bekleidung manchmal zu interessanten Konditionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sumpfmolch

Mitglied seit
04.05.2013
Beiträge
30
Da ich nur Regenklamotten für den recht kurzen Arbeitsweg (15km) brauche und ein Pedelec fahre, ist es mir ziemlich egal, ob die Sachen atmungsaktiv sind. Ich habe zwar schon ein paar atmungsaktive Hosen ausprobiert (Vaude Drop Pants z.B.), aber die haben aufgrund der Reibung am Sattel doch meistens nach ein paar tausend Kilometern den Geist aufgegeben.

Zuletzt hab ich also mal eine reine Arbeitshose ausprobiert. Da sind die Nähte aber nicht nochmal extra abgedichtet, was gerade beim Fahrradfahren blöd ist, da durch das starke Dehnen beim Treten dann doch Wasser durch kommt...



So ganz schlau bin ich jetzt noch nicht, woher ich eine langlebige wirklich absolut dichte Regenbekleidung bekomme...
 
A

Adlerwolf

Mitglied seit
22.04.2019
Beiträge
35
Das ist für Unterwasserfahrrad.
 
KW1977

KW1977

Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX
Nachdem mein Arbeitsweg mit dem Rad nur 4 km beträgt habe ich mir diese Jacke und diese Hose zugelegt.




Atmungsaktiv ist da zwar gar nichts, aber letztendlich wollte ich nur was um im Notfall nicht total versifft im Büro bzw. zu Hause anzukommen. Beides kann man recht klein zusammenfalten und im Rucksack verstauen. Bisher zwar erst dreimal benutzt, wasser- und winddicht ist es aber auf jeden Fall. Optisch na ja eher geschmackssache :X3::cool:
 
Ollie

Ollie

Mitglied seit
25.02.2019
Beiträge
432
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Nutze seit Jahren nur noch Jacken und Hosen mit porenlosen PU Membranen, vorzugsweise Dermizax.
Damit komme ich sehr viel besser klar als mit porösen Funktionsmembranen (zB. Gore).
Die Atmungsaktivität empfinde ich extrem viel besser, bei Gore kann ich die kaum erkennen.

Am besten passt mir Kleidung von Bergans
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
882
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Mir ist der Regenponcho von VauDe am liebsten. Kapuze passt über den Helm und man schmort nicht im eigenen Saft. Durch die Handschlaufen und den Brustgurt flattert das auch nicht und das Anziehen geht recht flott.
 
Radlspaß

Radlspaß

Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.144
Ort
Unterallgäu
Hast du bitte einen Link zu dem Regenponcho.
Bisher haben Discounter Regenjacke und Regenhose bei kurzen Stecken genügt.
Man fährt nicht gern weite Strecken im Regen.:sneaky: Man schwitzt halt auch extrem unter dieser Regenbekleidung.
Tipp: Ab Donnerstag gibt es wieder Fahrradregenjacke und Hose bei Aldi Süd.
Hab mir mal ne "teure" Regenhose gegönnt, die ist besser aber der Schnitt ist nicht angenehm und die Zeit wird zeigen ob sie es wert ist.
 
Morsi65

Morsi65

Teammitglied
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
4.909
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line 2014 und Bafang HR
Ich hab seit mehreren Jahren diese in Benutzung:
Hallo und guten Abend,

ich suche noch gute Regenklamotten die ich immer mitführen kann und die zum überziehen gedacht sind. Da bin ich auf deine Empfehlung gestoßen. Meine bisherigen Regenklamotten versagen bei Starkregen schon nach kurzer Zeit. Wie sieht es da bei deiner Empfehlung aus. Hab schon einiges durch und bin ein wenig verzweifelt.

Gruß Jörg
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
Mehrmals schon halbstündige Starkregenfahrten innerlich trocken überstanden.
Hose, Jacke und Gamaschen sind bis 10.000mm Wassersäule dicht. Die Werte sprechen für sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.785
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Mehrmals schon halbstündige Starkregenfahrten innerlich trocken überstanden.
Es gehen auch anderhalb Stunden damit, allerdings bleib ich innerlich nie ganz trocken, aber das hängt mit entsprechender Eigenleistung zusammen und evtl. auch meinem Strecken/Höhenprofil. Nur Gamaschen fahre ich andere... (Endura, aber auch o. k.).
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
444
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Die Drop hat keine Kapuze, wie macht Ihr das? Zusätzlich Kapuze montiert und die über den Helm? Ohne Kapuze läuft doch das Wasser am Hals rein...

Mit der Atmungsaktivität habe ich je nach Außen-Temperaturen, Eigenleistung und Streckenlänge auch Probleme...
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
Über dem Helm ist ein Regenschutz( beim Abus Pedelec plus sogar integriert) und da der Helm grösser als der Kopf ist, regnet es auch ohne Kapuze nicht den Hals hinunter.
Mit Kapuze fahren ist eh blöd. Wenn man den Kopf dreht, schaut man nicht nach hinten sondern von innen in die Kapuze rein.
 
Thema:

Regenkleidung, Regenbekleidung, Kleidung bei Regen und Nässe

Werbepartner

Oben