sonstige(s) Range Extender mit Rosenberg-Stecker für den Bike-Ladeanschluss (an Bulls, Rotwild, ...)

Diskutiere Range Extender mit Rosenberg-Stecker für den Bike-Ladeanschluss (an Bulls, Rotwild, ...) im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Auf der vorhergehenden Seite steht, dass der Hauptakku dabei evtl. kaputt gehen kann. Da haben sie wohl nun reagiert und das Extender-Anschließen...
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.897
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Auf der vorhergehenden Seite steht, dass der Hauptakku dabei evtl. kaputt gehen kann.
Da haben sie wohl nun reagiert und das Extender-Anschließen mit der neuen Software unterbunden.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.894
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_CX Brose_sMag/BMZ
Eigentlich kurios, dass es nicht mehr funktionieren soll. Evtl. wurde nur etwas am Extender geändert? Bei Bulls liegt auch mit neuester Software 6.1.0. bei eingeschaltetem System Spannung an der Ladebuchse an. Von daher sollte ein ungehinderter Stromfluß eigentlich gegeben sein, oder?
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.648
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Inzwischen war ja der Akku und der neue Extender in der Reparatur. Die haben aber nichts repariert sondern beide, also den großen vom Rad und den Extender gegen Neue getauscht. Nun kann ich den Akku mit dem Extender nur noch laden, wenn der große sich nicht im Rad befindet. D.h.: Unterwegs, wenn ich nachladen möchte, den großen rausholen, laden, und das kann sehr lange dauern, wenn voll bzw. der Extender leer ist, wieder rein und dann erst weiter fahren.
Für mich sind beide Extender somit unbrauchbar!!
Ich habe das auch noch mal dem Händler gemailt, auch daß der alten Extender während dem fahren, also wenn das Rad ohne zu treten rollte oder vor einer Ampel stand, den Akku nachgeladen hat.
Der hat bei BMZ nachgefragt und bekam folgende Antwort:
ich habe gerade nochmal den Kabelsatz mir angeschaut. Mit dem Kabelsatz ist es nicht möglich den Akku im Fahrrad zu laden, bei einem Bulls E-Stream EVO 3 27,5+ MY: 2017. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit dem alten Range Extender funktioniert hat. Auch ist der Range Extender nur noch als Powerbank zugelassen, sprich ein Laden während der Fahrt ist nicht mehr möglich.

Toll, bei mir hat das solange funktioniert bis ich den neuen angeschlossen hatte, und der glaubt, daß das gar nicht möglich ist. :(
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.894
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_CX Brose_sMag/BMZ
Dieses Firmenkonglomerat aus BMZ, Brose, Bulls, ZEG ist schon ein merkwürdiger Verein. Kundenzufriedenheit steht bei denen ganz Unten auf der ToDo-Liste. Noch hinter dem Willen ihre Produkte praxistauglich und fehlerfrei zu bekommen.
Ist schon eine Frechheit das Teil als "Extender" zu verkaufen. Eigentlich müsste man alle Verfügbaren stetig aufkaufen und umgehend zurücksenden, bis sie das Produkt genervt vom Markt nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.433
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Wer also seinen Brosemotor mit Extenderakku nutzen möchte, sollte nicht updaten.
Mein Kollege hat den Extenderakku direkt am Motorkabel angeschlossen und damit funktioniert es nun doch mit Extenderakku am Brosemotor. Es ist nur etwas komplizierter als beim Go SwissDrive.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.894
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_CX Brose_sMag/BMZ
Hab am sMag Bulls mal nachgemessen. Sobald das Rad AN ist liegt auch an den Pins am Ladeanschluß die Spannung an. Von daher sollte der Extender funktionieren. Wahrscheinlich sind nur die seitlichen Pins irgendwo codiert und teilen dem BMS mit, dass Geladen wird oder ein Extender am Kabel hängt. könnte auch der Grund sein weshalb es direkt am Motorkabel geht.
Kann vielleicht Jemand mit Extender prüfen/testen, indem einfach mal die seitlichen Pins mit etwas Klebeband abgedeckt werden. Evtl. reicht dies ja schon um aus einem mobilen Ladegerät einen Extender zu machen.
 
S

Sepp62

Mitglied seit
16.12.2018
Beiträge
13
Klasse, dass das mit dem Fremdlader am Levo funktioniert. Aber Achtung, dann allenfalls bis ca. 41,5V laden. Denn ob das Levo-Akku-BMS den Ladevorgang beenden kann, wenn der erste Zellenblock 4,2V erreicht, ist fraglich (ich kenne mich mit diesen 2-Way-BMS nicht aus). E
s fehlt ja die Kommunikation mit dem Original-Lader und der Fremdlader ist nicht mit einem zusätzl. Balancerkabel verbunden.
Ich würde das jetzt nicht als todsicheren Tipp handeln, aber: Das BMS kann den Ladestrom einschalten, dann sollte es ihn auch ausschalten können, wenn die Ladeschlussspannung an einer Zelle erreicht ist.

Außer dem "braunen Kabel" zum Einschalten gibt es auch beim Original-Lader keine Kommunikation mit diesem (der CAN-Bus meldet zwar den Ladezustand beim Laden aber das Ladegerät weiss nichts von CAN).
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.897
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Unklar ist noch die Funktion des orangen Kabels. "12V" soll das sein.

Im Motorkabel des Levo ist das im rechteckigen Stecker zum Motor nicht angeschlossen, das habe ich durchgemessen.
Wie das bei den anderen Brose-Rädern aussieht (um die geht es hier im Thema)?
Hier im Supernova-Schaubild besteht die 12V-Verbindung.
256230
 
Thema:

Range Extender mit Rosenberg-Stecker für den Bike-Ladeanschluss (an Bulls, Rotwild, ...)

Oben