Range Extender für E45

Diskutiere Range Extender für E45 im Green Mover Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Inspiriert von einigen Bastlern (@Tigerduck, @torcman) aus der BionX Ecke kam mir die Idee einen Range Extender für das E45 zu basteln. Wofür...
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Inspiriert von einigen Bastlern (@Tigerduck, @torcman) aus der BionX Ecke kam mir die Idee einen Range Extender für das E45 zu basteln. Wofür benötigt man einen Range Extender Akku, wenn man schon einen 735 Wh Akku hat? Einige E45 Fahrer hier im Forum fahren täglich beachtliche Strecken und müssen entweder in der Arbeit oder sogar zwischendurch „nachtanken“. Bei mir sind es im Moment nur 25km einfach, aber in 2 Jahren zieht die Firma um und ich muss dann 40km einfach zurücklegen. Auf längeren Touren etwas mehr Reserve oder kann schneller fahren. Außerdem schon ein Range Extender Akku den teuren original Akku.

Bisher habe ich folgende Informationen gesammelt

Unterbringung

Am E45 „Herrenrad“ gibt es 2 elegante Möglichkeiten einen 10s4p Akku in einer Rahmentasche anzubringen. Wem das nicht reicht, kann auch einen 12s12p in einer „Topeak MTX Trunk Bag Tour DX“ transportieren. :D

Mir reicht ein 10s4p bzw. 10s6p in einer Rahmentasche.

Variante 1 (10s6p) oder (10s4p) in einer ABUS Onyx ST 2250 23,5 x 19,5 x 5 cm
upload_2014-8-20_17-0-16.png


upload_2014-8-20_17-0-39.png


Variante 2 (10s4p) in einer Faude Fahrrad Rahmentasche Cruiser Bag, 27 x 9 x 6, wird auch von @Tigerduck verwendet (siehe) (y)

upload_2014-8-20_17-1-1.png


Bei lassen sich sehr gut am E45 anbringen.

Zellen
@Tigerduck verwendet Sony US18650VTC4, da er das Pack auch autark einsetzen will und Ströme >15A benötigt und kein BMS einsetzen will. Die meisten anderen „Bastler“ verwenden die Sony Konion LiMn US18650V3 die auch kein BMS benötigen.

Ich habe mal 6 Möglichkeiten genauer angeschaut. Achtung: Preise können stark variieren!
upload_2014-8-20_17-1-47.png


Für die Sony sprechen das nicht benötigte BMS, für die Panasonic spricht die hohe Energiedichte. Als Extender ist die hohe Stromentnahme nicht so wichtig. Ganz im Gegenteil, ich will nicht, dass ein sehr hoher Strom zum original Akku fliest. Das ist hier im Forum schon zig mal diskutiert worden. Natürlich gibt es noch viel mehr Zellen.

Anschluss
Hier kommt das eigentliche Problem. @Tigerduck hat sich 2 Messinghülsen/Adapter gedreht und in den Baas BA1 Stecker integriert. Bedauerlicherweise wird das beim E45 nicht funktionieren. Deshalb muss wahrscheinlich das Akkugehäuse geöffnet werden und der Range Extender parallel zum original Akku angelötet werden. Das hat so viel mir bekannt bisher nur @Opa Alf gemacht. Möglicherweise könnte aber auch die Rosenberger Power Data RoPD® Gehäusebuchse, an die das Ladegerät angeschlossen wird, dafür verwendet werden. Aber auch dafür muss das Akku Gehäuse geöffnet werden um die Schaltung anzuschauen. Hat das schon jemand genauer untersucht? @Opa Alf ?

Wenn die Rosenbergbuchse nicht funktioniert, was ich leider befürchte, muss eben gegenüber der Rosenbergbuchse noch eine eingebaut werden. Ein Rosenberger Power Data RoPD® Stecker 90° gewinkelt würde dann in die Rahmentasch führen, mit einer Schottky-Diode und einer Feinsicherung (6 A 250 V) abgesichert und ggf. mit einem Wippschalter 250 V/AC 20 A versehen. Zur Spannungsprüfung bin ich noch auf der Suche. Möglicherweise kann man zwei KCX-017 dazu verwenden.

Was fehlt?
Ein Blick in den Akku würde schon sehr viel helfen. Vielleicht hat ja auch jemand einen defekten E45 Akku.

Ich bin schon auf jede Menge Feedback gespannt :rolleyes:
 
U

unsusi

Mitglied seit
17.05.2011
Beiträge
4.055
Hier kommt das eigentliche Problem. @Tigerduck hat sich 2 Messinghülsen/Adapter gedreht und in den Baas BA1 Stecker integriert. Bedauerlicherweise wird das beim E45 nicht funktionieren.
Wie sieht denn bei dir die Stromzufuhr bzw. Stecker und Leitung aus? Ist da 'was anderes verbaut als diese Baas-Stöpsel?
 
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Wie sieht denn bei dir die Stromzufuhr bzw. Stecker und Leitung aus? Ist da 'was anderes verbaut als diese Baas-Stöpsel?
Nun ja, es ist halt ein Bus System an dem unter anderem der GoSwissDrive Bike-Bus-Adapter (siehe) angeschlossen wird. Ob ich da wirklich meinen Range Extender Akku anschließen will? Eher nicht.

45112-3ca09b27fa002e851c477c3780ed726e.jpg45113-6ff1aef9bbf1513c53c97cc2ce0f8a3a.jpg45114-83f7e8c41660b9fac4810b5e5234b882.jpg
 

Anhänge

U

unsusi

Mitglied seit
17.05.2011
Beiträge
4.055
Danke für die Fotos. Zumindest sehen die Stecker kontaktfreudiger aus als die dauerrostenden Blechteile der Baas-Stecker.
 
B

bikebird

Hallo,

ähnliche Überlegungen zwecks RangeExtender gehen mir auch derzeit durch den Kopf. Ich bin allerdings Freund von pragmatischen und günstigen Lösungen ;)

Es gibt aus dem Modellbaubereich 10S Lipos mit bspw. 6Ah (25C). Solche Akkus kosten gebraucht (ca. 100 Zyklen) meist nicht mehr als 50€ und sollten für unseren Zweck mindestens ein bis zwei Jahre noch völlig ausreichend sein.

Die Frage die ich mir Stelle ist nur, ob ich diesen einfach parallel an die Ladebuchse des E45 Akkus mit einem Rosenberg-Stecker anschließen kann? Saft ist da auf jeden Fall drauf auch ohne dass über den Bus eine Ladung initiert worden ist. Dieses habe ich im unfreiwilligen Selbsttest erfahren, als ich mit meinem Faltschloss aus Versehen die beiden Kontakte berührt habe. Danach war mein Faltschloss und die Kontakte ein paar Millimeter kürzer und es gabe einen nicht unerheblichen Lichtbogen ;) Die Schutzkappe hat also tatsächlich seine Daseinsberechtingung, allerdings habe ich die nach wenigen Wochen schon verloren.

Was auf jeden Fall geht ist das Original Ladegerät über einen Camping Spannungswandler mit 3S Lipos zu versorgen und während der Fahrt den Akku einfach zu laden. Die Boardelektronik ist so schlau und zeigt auch gleich den Ladestrom, bzw. die Differenz aus Ladung und Last an, während dem Fahren. Leider ist der Wirkungsgrad dabei aber nicht besonders berühmt.

Hat jemand schon mal probiert über die Ladebuchse parallel einen 2. Akku anzuschließen? Man sollte auf jeden Fall vorher sicherstellen, dass die Spannungen ungefähr gleich sind, sonst macht Ihr die gleiche Erfahrung wie ich mit meinem Faltschloss ;)

Gruß
Bikebird
 
  • Like
Reaktionen: 12v
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Es gibt aus dem Modellbaubereich 10S Lipos mit bspw. 6Ah (25C). Solche Akkus kosten gebraucht (ca. 100 Zyklen) meist nicht mehr als 50€ und sollten für unseren Zweck mindestens ein bis zwei Jahre noch völlig ausreichend sein.
Hallo Bikebird, wo gibt es die 10S Lipos für 50€? Ich würde gerne einen Prototypen bauen.
 
torpedo

torpedo

Mitglied seit
27.05.2012
Beiträge
1.420
Ort
Franken
Details E-Antrieb
Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
Gute Lösung. Aber willst du dir 40 km einfach zur Arbeit mit dem E 45 wirklich antun.?

Hast du schon mal ein Velomobil ausprobiert? Da bist du wettergeschützt und brauchst auch weniger Strom aufgrund der Vollverkleidung.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.521
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
...willst du dir 40 km einfach zur Arbeit mit dem E 45 wirklich antun.?
@torpedo:
40km mit dem E45 sind doch kein Problem. Mit dem Extenderakku hat man auch im Winter und wenn der Akku gealtert ist noch Reichweitenreserve. Zähl mal die Regentage im Jahr und falls es doch mal regnet, hilft gute Regenbekleidung. Ein Velomobil hat sehr viel mehr Nach- als Vorteile.
 
P

PeterH84

habe eine gute Seite gefunden:

http://www.novosport.de/

dort werde AKKUS mit rosenberger-Stecker angeboten.

kann ich diesen Akku einfach parallel zu dem vorhandenen anschließen ? wer hat da schon was probiert?
 
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
habe eine gute Seite gefunden:

http://www.novosport.de/

dort werde AKKUS mit rosenberger-Stecker angeboten.

kann ich diesen Akku einfach parallel zu dem vorhandenen anschließen ? wer hat da schon was probiert?
Wie stellst Du Dir das parallel schalten genau vor? Was hast du für einen Bullen und wo genau willst Du den Rosenberger Stecker anschließen?

Wenn du den Akku nicht aufmachen willst, dürfte die Rosenberger Buchse beim Akku, dort wo der Akku geladen wird, die einzige Möglichkeit sein, einen Extender Akku anzuschließen. Allerdings solltest Du eine Schaltung einbauen, die den Stromfluss nur ein eine Richtung zulässt (vom Range Extender Akku zum original Akku) und den Strom begrenzt (max. Ladestrom vom BMS beachten).
 
F

feickholt

Mitglied seit
18.11.2013
Beiträge
75
Details E-Antrieb
Greenmover E45
das heisst, man könnte aus der Ladebuchse auch strom entnehmen?
 
P

PeterH84

ja an dem Rosenberger parralel schalten . der Extender akku sollte ( so glaube ich) jedoch kleiner ( Wh ) sein als der Haupt-Akku. Man kann Blockier Dioden dazwischen schalten. geeignet wären Dioden , die in Solarpannels zum einsatz kommen.

hier eine mögliche Diode:

http://www.westfloridacomponents.com/T264/40CPQ060 40A 40 AMP 60V Schottky Rectifier Diode.html

40CPQ060 40 AMP 60V (Schottky Rectifier Diode)

http://www.westfloridacomponents.com/mm5/graphics/ds2/40CPQ060.pdf

in Beschreibung under anderem : .......and reverse battery protection

Hmmm..und wie viel Ladestrom das BMS des e45 zulässt wess ich leider nicht. 40A sind es aber bestimt nicht . Das Ladegerät macht 5A.

Gruss
PS. Fahre das E45 green mover
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
neels

neels

Mitglied seit
05.12.2011
Beiträge
118
Ort
Hessigheim
Details E-Antrieb
Kalkhoff Agattu XXL Panasonic 26V
ein Akku hat immer nur ein Plus und Minus, oder?
Naja ist schon erstaunlich dass da an der Aussenbuchse Saft anliegt, hätte schon erwartet dass es eine Sicherungsschaltung gibt, die den Eingang erst dann freigibt wenn der Stecker sicher verbunden ist (und einen Ausgang durch Dioden unterbindet). So ist es jedenfalls nicht besonders sicher. Aber natürlich um so einfacher einen Extender anzuschliessen.
 
ringel

ringel

Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
30
Ort
Basel, CH
Details E-Antrieb
Green Mover 500W
Und, schon was neues rausgefunden? :)

Verfolge das Topic mit Spannung ;)

Update sehr erwünscht!

Lg
 
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Und, schon was neues rausgefunden?
Ja - hier sind ein paar "News" und Antworten.

das heisst, man könnte aus der Ladebuchse auch strom entnehmen?
Genau. Das hat @bikebird bei seinem unfreiwilligen Selbsttest erfahren. Siehe #5.

Naja ist schon erstaunlich dass da an der Aussenbuchse Saft anliegt, hätte schon erwartet dass es eine Sicherungsschaltung gibt, die den Eingang erst dann freigibt wenn der Stecker sicher verbunden ist (und einen Ausgang durch Dioden unterbindet).
Buchse und Stecker vom Akku sind mit einer Aktivierungsschaltung für Rosenberger Buchsen und Stecker abgesichert. Mit dieser kleinen Schutzplatine im Akku werden Akkubuchse und Akkustecker so lange spannungsfrei gehalten, bis der Akkustecker sicher mit der Buchse im Rahmen verbunden ist oder ein Ladegerät angeschlossen wurde. Erst dann schaltet die Aktivierungsschaltung durch und zwar Buchse und Stecker vom Akku.

der Extender akku sollte ( so glaube ich) jedoch kleiner ( Wh ) sein als der Haupt-Akku.
Warum? Die Spannungsdifferenz und der Innenwiderstand sind entscheidend wie viel Strom fließt. Wenn nicht sicher ist, wie viel Strom das BMS zulässt, sollte dieser auf 6A begrenzt werden. Während der Rekku fließen ein Ladestrom von bis zu 6A. Ich habe auch schon 6,7A gesehen.

Was auf jeden Fall geht ist das Original Ladegerät über einen Camping Spannungswandler mit 3S Lipos zu versorgen und während der Fahrt den Akku einfach zu laden. Die Boardelektronik ist so schlau und zeigt auch gleich den Ladestrom, bzw. die Differenz aus Ladung und Last an, während dem Fahren.
Das sind schon mal ganz gute Nachrichten. Kannst Du das etwas genauer beschreiben? Wenn ich dich richtig verstanden habe, zeigt das Display -5A (bzw. -4,9A) an wenn die stehst und +xA (Verbrauch -5A) wenn du mehr als 5A verbrauchst. Das heißt, dass bei einer Belastung von z.B. 15A 10A vom Akku und 5A vom Ladegerät (bzw. Extender Akku) kommen.
Weiß einer von den Spezialisten hier im Forum, ob die 5A durch
  1. das BMS
  2. das BMS und den Akku
fließen?

Ich vermute, dass die 5A nicht über das BMS sondern direkt zum Motor fließen. Erst wenn der Stromverbrauch unter den Ladestrom fällt, wird ein Teil zum Motor und der Rest zum Akku fließen. Kann jemand meine Vermutung bestätigen?

Das würde bedeuten, dass der Extender Akku den original Akku unterstütz und ggf. auflädt. Gibt es ein Problem beim Laden über einen Extender Akku, wenn dieser auf 6A begrenzt wird?[/QUOTE][/QUOTE]
 
F

feickholt

Mitglied seit
18.11.2013
Beiträge
75
Details E-Antrieb
Greenmover E45
Ja - hier sind ein paar "News" und Antworten.


Genau. Das hat @bikebird bei seinem unfreiwilligen Selbsttest erfahren. Siehe #5.
Wenn ich also einen
Rosenberger Power Data RoPD® Stecker 90° gewinkelt
nehme könnte ich mit Spannungswandler mein Handy / Akku usw. laden?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Papa_Balu

Papa_Balu

Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Wenn ich also einen
Rosenberger Power Data RoPD® Stecker 90° gewinkelt
nehme könnte ich mit Spannungswandler mein Handy / Akku usw. laden?
Achtung, der gewinkelte Stecker passt leider nicht in die Akku-Buchse! Beim Spannungswandler musst du berücksichtigen, dass die Spannung an der Buchse variiert (31V - 41,5V). Über den E45 Akku und das BMS ist sehr wenig bekannt. Ich kann dir nicht genau sagen wie stark du die Buchse belasten kannst. Ich weiß nur, dass dort eine Spannung anliegt sobald die Rosenberger Buchse freigeschaltet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Range Extender für E45

Werbepartner

Oben