Haibike Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016

Diskutiere Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016 im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Wie sagte es ein erfahrenen Flugzeugbauer, Du kannst den Riß in der Eierschale flicken und verstärken, es bleibt der Rest Eierschale. Oder...
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.849
Wie sagte es ein erfahrenen Flugzeugbauer, Du kannst den Riß in der Eierschale flicken und verstärken, es bleibt der Rest Eierschale.

Oder anders, will man eine stabilere Lösung, sei die Eierschale insgesamt zu ersetzen. Jeder Flicken liefert da wo er aufhört eine neue, schwächste Stelle.

Und da beim Schweißen das Material verflüssigt wird, die Legierung sich zudem ändert und die aufwendig herbeigeführte Struktur völlig zerstört wird, bleibt es egal wie oder was man da "versucht" eine schlechte Lösung.

Einfach erkennen, scheiß Qualität, scheiß Rad, wegdamit, Glück gehabt. Nun etwas kaufen, das was taugt und nicht diese Bullshit mit Hydroforming, komischen Bögen aus billigsten Material, dumm gelaufen und fertig. Abhaken als Lehrgeld.....
 
Andreas123

Andreas123

Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
273
Eine Frage. Wer sagt denn, dass ein geschweißter Alurahmen nicht hält? Woher kommen diese schlechten Erfahrungen?
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.849
@Andreas123
Das verwendete Rahmenmaterial ist eine 6061 T5/T6 Alulegierung.

Dieses Material ist zunächst weich und super einfach verform/verarbeitbar.

Anschließend wird es temperaturbehandelt und erreicht eine "gewisse" Stabilität.

Erwärmt man das Material nun bis zur Verflüssigung, wird im Schweißbereich die T5/T6 Temperaturbehandlung ausgehebelt und das Material ist exakt neben der Schweißnaht instabil/defekt.

@mikemb55
Es erscheint notwendig, bei groben fahrlässigem vorsätzlichen Pfusch der katastrophal enden kann mindestens drauf hinzuweisen, das Müll in die Mülltonne gehört. Irgendwie scheint es nicht anzukommen, an einem Rahmen aus diesem Material schweißt man nicht. Wegwerfen ist im Vergleich eine zuverlässige Lösung.

Wäre das eine 7005'er Legierung, wie man das bei höherwertigen Rädern oft verwendet, spräche nichts dagegen, aber diese komisch verbogene Rahmen mit Hydroforming sind alle insgesamt nunja.....

Du darfst Google oder Menschen oder ernsthafte technische Literatur zu Alulegierung und deren Verhalten befragen und wirst feststellen, was 6061 und T5 oder T6 bedeutet, bzw. wie sich die Kristallstruktur nach dem Schweißen verändert......

Teile uns das Ergebnis der Recherche mit.

Wenn Foren nur dafür sind sich gemeinsam über Pfusch zu erfreuen, ein Symposium darstellen, dann bitte gleich anfangs dazuschreiben " will nur Applaus, hab kein Interesse an Details, Kritik unerwünscht"

Das ist viel einfacher, benötigt keine Argumente und alle klatschen ohnr sich einzubringen...
 
D

Durango2k

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
422
Frage: ich kenne die Thematik von Stahlrohren / Reynolds. Da würde man hartlöten. Geht das hier nicht, hartlöten mit Silberlot, in Form eines Rohr- Einsatzes ?

Carsten
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.849
Beim Löten ist man unterhalb der Liquiduskurve. Damit wird die Stabilität der Reynolds Rohre nicht beeinflußt.

Würde man die Schweißen, wären die ebenso hinüber.

Das ist der Vorteil beim Löten, die Stabilität bleibt erhalten !

Alu löten, der Meister schaut dann immer so komisch und ich höre dann nicht so genau zu. In dieser Situation bestimmt nicht zielführend.
 
mikemb55

mikemb55

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
2.425
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
Werde @NduroRX Enklebemethode mit Innenkern und Außenschale zur Sattelrohr Instandsetzung anwenden !
 
Andreas123

Andreas123

Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
273
@Andreas123
Das verwendete Rahmenmaterial ist eine 6061 T5/T6 Alulegierung.

Dieses Material ist zunächst weich und super einfach verform/verarbeitbar.

Anschließend wird es temperaturbehandelt und erreicht eine "gewisse" Stabilität.

Erwärmt man das Material nun bis zur Verflüssigung, wird im Schweißbereich die T5/T6 Temperaturbehandlung ausgehebelt und das Material ist exakt neben der Schweißnaht instabil/defekt.
Schöner Mini-Vortrag. Dennoch fehlen hier die echten Praxis-Erfahrungen, dass ein geschweißter Rahmen bruchgefährdeter ist.
Jedenfalls hab ich bisher noch keinen gesehen, bei dem es nicht gehalten hat.
Auch in den alten Radforen hat man schon von positiven Erfahrungen gelesen.

Zudem wird das Ding bei der Herstellung doch auch geschweißt und durch Wärmebehandlung spannungsfrei gemacht.
Aus einfachen Rohren, die vorher nicht geschweißt waren. Oder kommt da der Gandalf vorbei, der die zusammenzaubert? :D :D :unsure:

Ich habs weiter oben schonmal geschrieben... es gibt kaum eine verträumter wahrgenommenere Welt, als die Fahrradwelt.
Jeder träumt sich was zusammen, wie es sein muss. Oder nur sein darf. Schlimmer als in der Auto- und Motorrad-Branche zusammen.
Dabei ist es nur ein einfaches Rohrgestell mit Kurbeln dran. Klingt hart... ist aber nunmal so.

Ich frag mich ehrlich gesagt, ob es Firmen gibt, die sich auf sowas spezialisiert haben.
Gerade jetzt wo viele E-Bikes rumfahren, bei denen man nur schwer an passende Rahmen kommt.
Hab übrigens selbst schon WIG geschweißt. Wenns jemand genau wissen will... hier: klick , klick und klick
(Gandalf steht da übrigns immer daneben, sonnst klappts nicht... ;) :cool: )
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mtdr

Dabei seit
16.05.2013
Beiträge
362
Das Sprichwort "Theorie ist, wenn alles funktioniert, Praxis wenn keiner weiß warum" gilt in vielerlei Hinsicht.
Ich hab mich auch lange nicht getraut an Alurahmen zu schweißen bis ich es schließlich an einem bereits an der Kettenstrebe geschweißtem Rahmen probiert habe.
Das war an einem 2-danger Rahmen, der bekam einen Mittelmotor eingepflanzt, das Rad hat heute 7200km auf dem Buckel. Nicht lange danach habe ich mein gutes BMC Trailfox zersägt und ebenfalls einen Mittelmotor eingebaut. Damit bin ich 8000km gefahren bis am Rahmen durch Torsion verursachte kleine Risse aufgetreten sind (Konstruktionsfehler meinerseits). Da war das verwendete Blech zu schwach und wurde verstärkt und dabei gleich ein Yamahamotor eingebaut, mittlerweile wieder ca. 3000km gefahren.
Grundsätzlich verwende ich immer etwas dickere Bleche, das Gewicht spielt bei mir keine große Rolle. An den Schweißnähten ist bisher noch nichts ausgefallen.
Mit den genannten Rädern werden Biketouren gefahren, keine Bikeparks oder harte Einsätze. Die Schweißnähte kontrolliere ich regelmäßig.

Letztendlich muß jeder selbst entscheiden, was er macht
 
Andreas123

Andreas123

Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
273
OK ich hab mich nochmal schlau gemacht.
Die verwendete Alu-Legierung im Fahrradbau ist im Rohzustand relativ weich und wird nach dem Schweißen
bei 160 Grad im Ofen spannungsfrei gemacht und ausgehärtet.

D.h. beim nachträglichen Schweißen "könnten" unter Umständen erhöte Spannungen auftreten,
die man selbst durch eine weitere Wärmebehandlung nur zum Teil herausbekommt. Soviel zur Theorie.

In der Praxis kommt am Ende nur darauf an, wie man die Nähte setzt. Sowas brauch eben auch Erfahrung in dem Bereich.
Nimmt man dann noch etwas dickeres Material (oder verstärkt den Übergang) kann eigentlich nicht mehr viel passieren.
Ist auch logisch , dass man den reparierten Rahmen nicht mehr unbedingt im Downhill Bereich fährt.

Dafür gibts eh nochmal ganz andere Hersteller, die empfehlenswerter (und auch deutlich teuerer) sind.
zB. Nicolai Bikes (im Video oben), entwickelt und schweißt ihre Rahmen komplett selbst in Deutschland.
Das ist dann auch ne ganz andere Hausnummer! Ein AllMtn E-Bike fängt bei denen ab ca. 7000 Euro an.
 
Zuletzt bearbeitet:
NduroRX

NduroRX

Dabei seit
14.05.2018
Beiträge
304
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Tja und was soll das Ergebnis sein ?
Ein unzuverlässiger Rahmen der jede Sekunde zu zerspringen droht ?
Das Ergebnis ist bei mir an meinem NduroRX ein Rahmen der jetzt besser hält und stabiler ist als der originale Schrott von Haibike, jedem originalen Rahmen würde ich weniger vertrauen schenken als meinem Reparatur-Rahmen...liegt daran das man Zugfestigkeit (und Streckgrenze) berechnen kann und die originale Festigkeit rechnerisch deutlich unter der von meinem reparierten Rahmen liegt, eigentlich ist das was ich gemacht habe total übertrieben, ich hab Materialstärken gewählt als ob es sich um einen Panzer handelt...aber ich hab halt lieber mit Kanonen auf Spatzen geschossen um ganz sicher zu sein und Fehler für die Zukunft auszuschließen.

Werde @NduroRX Enklebemethode mit Innenkern und Außenschale zur Sattelrohr Instandsetzung anwenden !
Wichtiger Hinweis, ich habe nicht nur geklebt, ich habe zusätzlich zum 2K-Kleber das ganze auch oberhalb und unterhalb von dem Riss verschraubt damit die "Außenschalen" (welche ich eigentlich eher als Klemmstücke bezeichne weil sie eine Klemmfunktion erfüllen) den ganzen Rotz dazwischen einklemmen...innen im Rahmen sitzt eine Vollmaterial-Aluminiumwelle und von außen werden die zwei Klemmstück bzw "Außenschalen" auf das ganze geklebt+draufgeschraubt...dafür habe ich einmal komplett durch alles durchgebohrt, also von außen durch die Klemmstücke/Außenschale > Rahmen > Aluwelle...und dann dadurch komplett ein Gewinde reingeschnitten.

Hier nochmal ein Foto davon aus meinem schon etwas älteren Thread dazu:

Das ganze wurde Ende 2018 durchgeführt und hält bis heute ohne Probleme zu machen...und ich fahre damit weiterhin wie es sich für ein Enduro MTB gehört ziemlich hart im Gelände, ab und zu knall ich damit auch über Downhill Strecken, es wird also nicht geschont!

Grundsätzlich verwende ich immer etwas dickere Bleche, das Gewicht spielt bei mir keine große Rolle. An den Schweißnähten ist bisher noch nichts ausgefallen.
Kann ich auch nur empfehlen möglichst dickes Material zu verwenden um ausreichende Reserven zu haben, selbst wenn man wie ich mit Vollmaterial arbeitet kommt man bzw kam ich auf gerade mal etwa 400 Gramm zusätzliches Gewicht, sicher ist sicher, lieber ein paar Gramm mehr einbauen...da die Bikes mit bis zu 25kg eh schon relativ schwer sind fällt das mMn kaum auf.
 
Rolfshausen

Rolfshausen

Dabei seit
28.10.2017
Beiträge
197
Ort
Munster
Details E-Antrieb
SDuro 5.0 Trekking PW+SDuro FullSeven 10.0 LT PW-X
Rublih, ist ein ganz schöner Klugscheißer 😂
Schwund gibt es überall ?
 
mikemb55

mikemb55

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
2.425
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
Bereich Glasperlgestrahlt
IMG_20200818_204312.jpg
IMG_20200818_204504.jpg
IMG_20200818_204711.jpg
 
NduroRX

NduroRX

Dabei seit
14.05.2018
Beiträge
304
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Mein Beileid und willkommen im Club...was willst du jetzt machen, reparieren oder neuen Rahmen kaufen oder sogar ganz neues Bike?
 
prolink

prolink

Dabei seit
24.05.2018
Beiträge
168
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX4
Gute ausrede :unsure:
Wenn die schweissnaht über die andere ginge hätte es gehalten :X3:
 
S

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
696
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Schade, dass es keine S-Pedelecs sind. Dann hätte man mal beim KBA einen Antrag auf Prüfung des Sachverhaltes stellen können...

Ich finde die Reparaturen hier sehr interessant und informativ! Fahre selber ein XDURO und werde auf Dauer wohl auch nicht verschont bleiben. :X3: Ich wünsche allen Betroffenen hier viel Erfolg bei den Reparaturen.

@mikemb55 Kannst du die einzelnen Reparaturschritte chronologisch dokumentieren und uns zur Verfügung stellen?
 
Thema:

Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016

Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016 - Ähnliche Themen

  • Haibike Rahmenbruch beim Haibike SDURO Trekking S 8.0 ?

    Haibike Rahmenbruch beim Haibike SDURO Trekking S 8.0 ?: Hallo, ich habe im Forum über Rahmenbrüche bei Haibike gelesen. Anscheinend betrifft das aber nur Mountainbikes. Ist einem von euch schon mal...
  • Haibike Umfrage: Hatten Eure Haibikes jemals einen Rahmenbruch?

    Haibike Umfrage: Hatten Eure Haibikes jemals einen Rahmenbruch?: Ich bin ja nun auch Neu Haibike Besitzer. Es liest sich der "Haibike Rahmenbrüche" Thread teilweise hier so, als wenn der Bruch bei HAIBIKE (oder...
  • Haibike Rahmenbruch bei Haibike ebike AllMtn

    Haibike Rahmenbruch bei Haibike ebike AllMtn: Hallo, ich fahre seit 2016 und, nach Tauschaktion in 2017, ein Haibike Sduro AllMtn SL 27,5 Fully mit Yamaha Motor. Unterhalb der Wippe ist der...
  • Haibike Rahmenbruch schweißen? Haibike XDURO PRO 27,5 Hardtail 2014

    Haibike Rahmenbruch schweißen? Haibike XDURO PRO 27,5 Hardtail 2014: Jetzt hat es mich b.z.w. mein Haibike Bj 2014 erwischt, Sattelrohr Rahmenbruch. EZ 28.02.2014, Rahmenbruch festgestellt und gemeldet 04.04.2019 5...
  • Ähnliche Themen
  • Haibike Rahmenbruch beim Haibike SDURO Trekking S 8.0 ?

    Haibike Rahmenbruch beim Haibike SDURO Trekking S 8.0 ?: Hallo, ich habe im Forum über Rahmenbrüche bei Haibike gelesen. Anscheinend betrifft das aber nur Mountainbikes. Ist einem von euch schon mal...
  • Haibike Umfrage: Hatten Eure Haibikes jemals einen Rahmenbruch?

    Haibike Umfrage: Hatten Eure Haibikes jemals einen Rahmenbruch?: Ich bin ja nun auch Neu Haibike Besitzer. Es liest sich der "Haibike Rahmenbrüche" Thread teilweise hier so, als wenn der Bruch bei HAIBIKE (oder...
  • Haibike Rahmenbruch bei Haibike ebike AllMtn

    Haibike Rahmenbruch bei Haibike ebike AllMtn: Hallo, ich fahre seit 2016 und, nach Tauschaktion in 2017, ein Haibike Sduro AllMtn SL 27,5 Fully mit Yamaha Motor. Unterhalb der Wippe ist der...
  • Haibike Rahmenbruch schweißen? Haibike XDURO PRO 27,5 Hardtail 2014

    Haibike Rahmenbruch schweißen? Haibike XDURO PRO 27,5 Hardtail 2014: Jetzt hat es mich b.z.w. mein Haibike Bj 2014 erwischt, Sattelrohr Rahmenbruch. EZ 28.02.2014, Rahmenbruch festgestellt und gemeldet 04.04.2019 5...
  • Oben