Haibike Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016

Diskutiere Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016 im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Naja, man muss sich da jetzt nicht so exakt penibel dran halten, in dem Video aus meinem letzten Beitrag sagen die direkt am Anfang "it is...
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
199
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
50h entsprechen bei 20km/h Schnitt gerade mal 1000km. Manche Pendler hier reißen das in einigen Wochen ab.Sollte der durchschnittliche Käufer eine Art Pedelec-Tamagotchi benötigen, welches Liebesentzug mit zunehmendem Klappern belohnt?

Bei vielen Standard-Trecking-Gabeln sehen die Herstellervorgaben zu den Service-Intervallen nicht besser aus. Gibt es Gabelmodelle, denen der Hersteller deutlich größere Service-Intervalle zutraut? 5000 Kilometer und mehr wären genehm, aber auch 25.000 Kilometer und mehr sind im Kraftfahrzeugbau zu finden ...

Eigentlich sollte man solche Pedelecs konsequent im Laden stehen lassen, bis sich das Angebot bessert.
Naja, man muss sich da jetzt nicht so exakt penibel dran halten, in dem Video aus meinem letzten Beitrag sagen die direkt am Anfang "it is recommended...", bedeutet übersetzt: Es wird empfohlen diesen Service alle 50H zu machen, aber ich schrieb ja in meinem Beitrag das ich mich da auch nicht so ganz dran halte, man kann schon ein paar Stunden mehr fahren, wenn man 60 oder 70 Stunden fährt geht das nicht direkt kaputt und es sollte auch immer berücksichtigen werden wie das Bike eingesetzt und danach gepflegt wird, wenn es im harten Einsatz viel Dreck fressen muss dann geht das alles natürlich auf die Mechanik wie z.B. auch die Kette und Ritzel die sich schneller abnutzen, ich fahre viel im bergigen Gelände mit viel Dreck, bei mir 1000-1500km, andere hier im Forum die ihr Bike wenig belasten schaffen anscheinend 4000-5000km, Sand und Dreck fressen sich in die Mechanik und wirken wie Schleifpapier.

Ähnlich ist es bei Gabel und dem Dämpfer, wie man in dem Bild und dem Video meines letzten Beitrags sehen kannst hast du da die Dichtringe etc. die auch einem gewissen mechanischen Verschleiß unterliegen, irgendwann werden die Spaltmaße größer und dann kommt immer mehr Dreck rein, ähnlich wie bei einem Verbrennungsmotor oder dem Wechsel von Gabelöl sieht man das sehr schön wenn man es vergleicht, die dunkle Plörre da ist altes Öl mit Dreck/mechanischem Abrieb, je länger man damit fährt desto mehr sammelt sich an, wenn man es nie wechselt wird sich auch irgendwann eine Schlammschicht bilden und das sowas dann auf die Lebensdauer der Bauteile geht sollte jedem klar sein, wirkt wie gesagt wie Schmirgelpapier.
 
Radlspaß

Radlspaß

Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.136
Ort
Unterallgäu
Was hat denn die Federung mit den hier genanten Rahmenbrüchen zu tun? (jetzt mal die extrem Sportler ausgenommen).
Habe nie meine Federung für Unmengen von Geld einen Service Kitt nach nur 1000? Km gemacht.
Das sollen die machen die eben extrem Sportler sind, und das sind nur die wenigsten und hier ist es angebracht.
Mir ist mal ein Rahmen gebrochen vor der Schweißnaht an der Kurbel und das scheint ein Schwachpunkt zu sein.
 
  • Like
Reaktionen: rio
E

Emboliefree

Mitglied seit
01.04.2015
Beiträge
1.631
Ort
Wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen
Details E-Antrieb
Hai Allmtn SL 2016
Ist schon komisch das Hardtails nicht an der selben Stelle brechen:rolleyes:.
Ich bin von den 100 Kilo Fahrergewicht meilenweit weg,mach (fast) keine Sprünge ,keine Downhills
und kein Bikepark keine Alpen ,Hohe Tatra und wie die Hochgebirge noch so alle heißen und trotzdem
bricht der Mist oder grade weil ich all das nicht erfülle bricht er:(.....also schnell zum nächsten
Mac Doof und fres....n bist der Arzt kommt ...achne geht ja nicht da müßte ich mir ein Yakum kaufen
was dann meine Plautze trägt ...ach geht ja auch nicht das Rad trägt soviel Masse auch nicht was ja
hier im Forum eindrucksvoll nach zu lesen ist:whistle:
 
Glücksrad

Glücksrad

Mitglied seit
12.03.2013
Beiträge
3.625
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT, Schachner
@Giantturbo : Ist das Bild in #255 wirklich von einem SDURO, nicht von einem XDURO?
 
prolink

prolink

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
87
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX
Hallo, Haibike sagte dass durch den mangelnden Service ja die Federelemente nicht mehr funktionstüchtig sein können und dadurch der Rahmenschaden und ich habe noch an dem Rad rumgebastelt. (Vorne hinter Kettenblatt Distanzschiene montiert, weil mir oft die Kette raus sprang). Übrigens ich wiege 75 kg und bin kein Downhiller. Bilder habe ich nur vom istzustand, der Riss war direkt Mitte Schweissnaht welche mir ein Freund für ein paar Bier schöner geschweißt hat als Haibike
einen größeren Blödsinn habe ich noch nie gehört. das ist ja Tolle aussage vom Hersteller(n)
Hauptsache von der Schuld abwälzen an denn Kunden

Nachschweißen wird nicht lange halten da die Rahmen alle aus 6061 gefertig sind und das dannach gehärtet werden muß
macht aber keiner
 
S

sduropro

Mitglied seit
14.01.2019
Beiträge
4
So, nun hat es mich, oder besser gesagt mein Haibike SDuro Allmtb auch mit einem Rahmenbruch erwischt.

Kleine Bodenwelle (Regenrinne) und ein lautes Knacken mit sofortiger Erhöhung der Sitzposition. Konnte auf den ersten Blick nichts erkennen, dachte, es liege an der elektronischen Dämpfersteuerung (bitte keine Kommentare!) und fuhr vorerst weiter.
Ich schreibe das hier, weil mir bis dato gar keine Infos bezüglich Haibike/Rahmenbrüche bekannt waren und ich ahnungslos mit einem möglichen Kandidaten rumfuhr. Gerade letzte Woche noch in Öesterreich mit 85km/h Passstrasse runtergefahren ...
Eigentlich wollte ich das Bike diesen Frühling verkaufen und ein neues (mein 9tes Haibike) kaufen. Entschloss mich aber dann, doch noch ein Jahr zu warten und die neue 2020 Serie abzuwarten. Bin echt froh, dass ich keinen Käufer mit diese Teil beglückt habe. Will mir gar nicht vorstellen, wie beschissen die Situation für alle Beteiligten gewesen wäre.

Nun zum Problem mit all diesen Forenbeiträgen: Man liest und liest - mehr oder eher weniger hilfreiche Posts und bekommt den Eindruck, dass es sich da um ein weiteres Mal von VW-Skandal-rauswinden-Taktik von Haibike handelt. Und als Lösung einen gleichen - mit demselben Konstruktionsfehler behafteten - Rahmen zu bekommen, ist für mich keine Option. Ganz zu schweigen von der laaaangen Warterei, bis die Freude mit Fahren wieder den Ärger und die Umtriebe vergessen lassen!

Und wenn es doch bekannt ist, dass da Rahmenbrüche passieren: warum bekomme ich dies als Endkunde nicht mitgeteilt? Logisch: das wäre wohl das Ende von der Marke. Doch ich kann Haibike beruhigen: auch VW hat es geschafft, mehr denn je Autos zu verkaufen und ausser US-Bussen nur noch mehr Bonis zu zahlen (bin da übrigens auch betroffen, fahre aber nie wieder VW).

Nun muss ich eine Lösung finden. Mit Rahmenbruch zum Händler, obschon ich gar kein Haibike mehr will ... oder zum Alteisen und entsorgen und vergessen.
Ehrlich, mir ist die Sache wirklich sauer aufgestossen: da habe ich (und tausende andere!) bisher an Haibike ein Vermögen für überteuerte Taiwan-Rahmen bezahlt und muss lesen, dass die eine Kullanz wie Sau an den Tag legen - das kannte ich bisher nur von Versicherungen und Hausverwaltungen ...

OK, musste mal gesagt werden - im Wissen, dass auch die Konkurrenz die Rahmen wohl bei den gleichen taiwanesischen Rahmenbauern bezieht ... ein teures Vergnügen! Oder eher ein gefährliches Wagnis nach meiner neuesten Erfahrung! sorry, bin ja dankbar, dass ich keinen schweren Unfall hatte, Velos bauen die jeden Tag, bliebende körperliche Behinderungen wären eine ganz andere Nummer gewesen. In dem Sinne: danke Haibike, vorerst schaue ich mich mal doch bei der Konkurrenz um, will nicht mitten in der Saison zu den Rollstuhlfahrern wechseln!
 
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
199
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Ich sag das auch mittlerweile seit Monaten jedem Menschen den ich mit einem Haibike treffe, es wäre schön wenn jeder das machen würde, wie du schon sagst ist das nicht ganz ungefährlich und eine Frechheit das da kein Rückruf oder sowas kommt, seit Jahren ist das bekannt.

Übrigens, zum Thema Reparatur, vllt hilft das hier einigen, ich hab letztens mal gesucht und einen Hardtail Rahmen für den Yamaha Motor aus Taiwan oder China oder wo auch immer der herkommt gefunden, der sieht auch ähnlich wie ein Haibike Yamaha Hardtail aus, mit dem 4 Kant Unterrohr und der Form vom Oberrohr...preislich angegeben mit 90-200 US $ pro Rahmen, vermutlich je nach Stückzahl, müsste man mal im Forum 50 sammeln, die sind dann so billig, da kann man als Haibike Fahrer direkt 2-3 auf Lager legen.

Nur leider keine Fully Rahmen, danach hatte ich eigentlich gesucht, falls einer da was findet kann er ja mal hier Bescheid sagen, hier der Link zum Hardtail Yamaha Rahmen:

Yamaha Hardtail Rahmen

Für andere Motoren wie Shimano oder Brose Motoren gibt es da übrigens auch Fully Rahmen:
Shimano Rahmen

Brose Rahmen

Edit: Ich bin mir sicher irgendwo muss man auch die Yamaha Fully Rahmen kaufen können, wer Bock hat kann ja jetzt auch mal hier und da gucken ob man irgendwo ein Fully findet...damit wäre bestimmt einigen hier günstig geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
prolink

prolink

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
87
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX
Ich sag das auch mittlerweile seit Monaten jedem Menschen den ich mit einem Haibike treffe, es wäre schön wenn jeder das machen würde, wie du schon sagst ist das nicht ganz ungefährlich und eine Frechheit das da kein Rückruf oder sowas kommt, seit Jahren ist das bekannt.
es gibt deswegen keinen Rückruf weil sie sonst alle Rahmen tauschen müßten.
und die meisten fahren e selten das der Fehler e erst nach Jahren auftritt.
und bei denen es in der Garantiezeit kommt sind wenige

Rahmen mit dieser Bauart sind früher reihenweiße gebrochen. siehe Focus / Canyon / Rocky Mountain usw.
Scheinbar haben sie das entweder nicht berechnet mit FE / CAM oder einfach gebaut ohne groß nachzudenken darüber
 
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
199
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
es gibt deswegen keinen Rückruf weil sie sonst alle Rahmen tauschen müßten.
und die meisten fahren e selten das der Fehler e erst nach Jahren auftritt.
und bei denen es in der Garantiezeit kommt sind wenige
Also bei den billigen Preisen sollten die sich nicht so anstellen, die Kosten für den Rahmen selber sind doch Peanuts, sieht man an den Links zu den China/Taiwan Rahmen die vermutlich fast die selben sind.
Ich denke eher die größte Summe wird durch die Arbeitskosten verursacht, die meisten Leute können einen Rahmen nicht selber wechseln und die Kosten dafür beim Händler oder so werden vermutlich den Preis vom Rahmen übersteigen, irgendwer muss ja dann ein paar 1000 Rahmen wechseln...

Aber was Haibike/Winora wenigstens hätte machen können...gerade weil die Rahmen so billig sind...einfach das Angebot machen kostenlos einen Rahmen zuzusenden, mit der Montage muss dann jeder selber zusehen, damit wäre ich ja in meinem Fall schon einverstanden gewesen, aber auch das wollten die nicht, genauso wie mir überhaupt die Information zu geben ob Rahmen für mein Modell in meiner Größe verfügbar sind, einfach lächerlich!

Rahmen mit dieser Bauart sind früher reihenweiße gebrochen. siehe Focus / Canyon / Rocky Mountain usw. Scheinbar haben sie das entweder nicht brechnet mit FE oder einfach gebaut ohne groß nachzudenken darüber
Nicht nur nicht richtig berechnet, man testet sowas auch in der Praxis auf einem Prüfstand, unabhängig der Berechnung, dies haben die anscheinend auch nicht oder falsch gemacht, dazu habe ich vor nicht ganz einem Jahr als ich an meinem Rahmen gesehen habe das er bricht folgenden Beitrag geschrieben:

...jetzt nochmal im ernst, es ändert nichts an der Tatsache das diese Brüche auftreten weil es konstruktionstechnisch falsch ausgelegt/berechnet wurde, Festigkeitsberechnung bei dynamischer Belastung falsch berechnet, es geht hier nicht um falsch geschweißt oder gehärtet, es geht darum das das Material auch vom Rohr selber (sieht man doch, es geht nicht nur um die Schweißnaht, auch bei anderen Fotos hier) die auftretenden Kräfte nicht mehr im Bereich der Elastiztität aufnimmt...sondern im Bereich der Plastizität, also der bleibenden Verformung, wenn man sich mal zur Veranschaulichung ein Spannung-Dehnungs Diagramm von einem Werkstoff anguckt sieht man auch sehr schön was ich meine, man kann einen Werkstoff wie Metall/NE-Metalle nur bis zu einem bestimmten Punkt verformen ohne das er dauerhaft "verbiegt", geht man über ReH/ReL hinaus hat man eine bleibende Verformung, und je nach dem wie dramatisch falsch das berechnet wurde bricht es halt je nach Belastung manchmal schneller, manchmal langsamer, aber wenn man sein Mountainbike auch wie ein Mountainbike einsetzt wird es früher oder später immer brechen (es gibt Leute denen sind ihre Haibike Fullys aufm Fahrradweg bei glatten Asphalt gebrochen):



Edit: Wegen der Frage welches Bike ich fahre:

Es ist ein Haibike Sduro Nduro RX 2016 mit Yamaha PW Motor.
 
S

sduropro

Mitglied seit
14.01.2019
Beiträge
4
Klug wird man erst durch den Schaden ... und vorher denkt man gar nicht erst daran, dass einem der Drahtesel unterm A... wegbricht!

1. Richtig! wenn Haibike eine Rückruf-Aktion wegen Rahmenfehlkonstruktion (und das ist es wirklich!) machen würde, wäre das wohl das Aus für Haibike. Denn bei Rückrufen von Komponenten wie Bosch, Shimano usw. ist nicht die Fahrradmarke betroffen, beim Rahmen aber gehts ans Eingemachte.

2. Haibike hat sich da auch online in den FAQ gut abgesichert: Nur wer Originalbelege, Serviceheft (oder so ähnlich) vorweisen kann, wird erst die Möglichkeit einer Ersatzforderung/Gewährleistung bekommen. Die 5 Jahre Gewährleistung sind also für die Tonne - werde es trotzdem versuchen.

Zudem muss man das bei dem Händler abwickeln, wo das (Sollbruch)-Teil von Haibike gekauft wurde - Pech, wenn das inzwischen das Geschäft des Misstrauens geworden ist. Sorry, aber viele Händler sind in die Jahre gekommen und haben von E-bikes wenig Ahnung oder wissen besser, wie man eine TV-Fernbedienung im Showroom bedient als Praxiserfahrung mit MTBs. Gut zu erkennen, wenn sie bei Auslieferung/Service die Pneus pumpen, als wolle man mit dem Teil einen Bahnrekord fahren ...

Haibike kann sich zudem wirklich zurücklehnen: bei dem Verkaufsboom sind die Regale auch bei der Konkurrenz leer und wer nicht bis zu Winterzeiten warten will, bis wieder was abgeklärt/repariert ist, der muss nehmen was da ist. Leider viel überteuerter Luxus und Ladenhüter, die gängigen Modelle sind ausverkauft.

Habe nun deshalb widerwillig vorest mal ein Sduro Fullseven LT 8.0 gekauft. Will ja fahren und nicht rumdiskutieren und theoretisieren. Jetzt kann dieser neue Händler mal mit dem defekten Teil seinen Lieferanten angehen und falls die Sache irgendwie annehmbar gelöst wird, kaufe ich mir ein 2020er Teil mit dem neuen X2 Motor und gut ist.
Seien wir ehrlich: bei der Autolobby werden wir noch ganz anders beschissen ... und das fortlaufend flächendeckend rundum Allin inklusive ;-)

Allen eine gute Ausfahrt in den Wald bei den kommenden Temperaturen!
 
MrStringer

MrStringer

Mitglied seit
27.07.2019
Beiträge
5
So, jetzt hat es mich auch erwischt:
2016er Haibike Sduro HardNine SL, 50er Rahmen, Laufleistung 4500km, Fahrergewicht 79kg.
Habe beim Händler reklamiert, bisher noch keine Reaktion seitens Haibike.
IMG_3247.jpg
IMG_3248.jpg
 
MrStringer

MrStringer

Mitglied seit
27.07.2019
Beiträge
5
War die Sattelstütze tief genug im Sattelrohr?
Ich wusste, dass die Frage kommt.🙄
Natürlich war die Sattelstütze tief genug im Sattelrohr!
Im Sattelrohr innen sieht man auf einer Seite, an der die Heckbaustütze angeschweißt ist, dass die Schweißnaht
durch das Sattelrohr gebrutzelt ist. Die Schweißnaht wurde dann anscheinend wieder glatt geschliffen.
Ich hatte schon länger Knarzgeräusche von der Sattelstütze, die trotz Säubern und Fetten nicht verschwanden.
Vermutlich war durch das Wegschleifen Spiel im Bereich des Sattelrohres und das hat dann den Rahmen zermürbt. Diagnose: Murks
 
E

Emboliefree

Mitglied seit
01.04.2015
Beiträge
1.631
Ort
Wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen
Details E-Antrieb
Hai Allmtn SL 2016
Hatte an meinen Cannondale Jekyll an der selben Stelle einen Bruch und die selbe blöde Frage wegen der
Sattelstütze allerdings hatte das Rad 41000km runter und obwohl lebenslange Rahmengarantie wurde mir ein
Austausch verweigert:oops:.Hab das Rad in die Tonne geklopt und mich auf Ewig von"dieser" Firma verabschiedet.
 
O

Oschtallgoier

Mitglied seit
08.02.2017
Beiträge
892
Ich jetzt auch mal...ich habe ein 2016er Haibike, stolze 85kg auf nur 1,80m Körpergröße. Ein Hardtail als Fatsix, die Bluto Gabel ist selbst nach über 100000 absolvierten hm dicht, voll funktionsfähig und ungeöffnet. Mein Rahmen strahlt Lackmässig noch wie am ersten Tag, ja nicht mal einen Lackplatzer, null nirgends, allerdings muß ich zugegeben ein Rahmen in Größe 46" hätte es für mich auch getan, da ich aber das Pedelec blind ohne Probefahrt vorbestellt und anschließend gekauft habe, entschied ich mich für den größten verfügbaren Rahmen, nämlich der 50" Rahmen. Es gab damals anno 2016 eh nur 3 verfügbare Rahmengrößen. 42-46-50".
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.695
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Natürlich war die Sattelstütze tief genug im Sattelrohr!
Naja, tief genug ist halt immer auch relativ. Geht's bis weit unter die Unterkante zum Oberrohr (wie sinnblidlich in Abbildung 2) oder nur gerade so bis dorthin (wie in Abbildung 1)? Gegen Physik kann auch kein Hersteller was, ansonsten ist's wirklich Verarbeitungsschlamperei. Wenn's allerdings knarzt ist jedenfalls immer was faul, zur Not wäre auch 'ne Sattelstange mit geringfügig größerem Durchmesser 'ne Lösung gewesen. Damit hätte man das offenbar vorhandene Kippmoment u. U. wieder eliminiert.

Bin mal gespannt wie Haibike reagiert.

02.JPG

01.JPG
 
Thema:

Rahmenbrüche Haibike SDURO BJ 2015, 2016

Werbepartner

Oben