Rahmen verzogen nach Sturz

Diskutiere Rahmen verzogen nach Sturz im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Hi, habe mich leider heute mit dem Ebike hingelegt. Ausgangsgeschindigkeit waren ca. 25 km/h, hab noch runter gebremst, keine Ahnung wie schnell...
K

Kaprie

Mitglied seit
31.12.2019
Beiträge
8
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Hi,
habe mich leider heute mit dem Ebike hingelegt. Ausgangsgeschindigkeit waren ca. 25 km/h, hab noch runter gebremst, keine Ahnung wie schnell ich dann schlussendlich bei der Landung war. War sowieso auf dem Weg in den Fahrradladen und habe da gleich mal gefragt, ob sie mal schauen können. Ergebnis: Rahmen verzogen (hinten am Gepräckträger, es schleift aber nichts). Rest wohl intakt.

Nun meine Frage: Der Händler meint, dass er den Rahmen eventuell wieder richten kann, aber nur wenn er in der Toleranz ist. Da es ein Alurahmen ist, besteht wohl sonst die Gefahr, dass er bricht wenn man ihn trotzdem richtet. Wenn man ihn deswegen nicht mehr richten kann, rät er zu einem neuen Rahmen. Es schleift aber nichts, es ist nur schief hinten und das hintere Rad ist deswegen nicht mehr ganz vom Schultzbelch bedeckt. Jetzt frage ich mich ein bisschen, ob man mit einem schiefen Rahmen wirklich nciht mehr fahren sollte oder ob da ein bisschen Geschäftstüchtigkeit im Vordergrund steht.
Das Ebike ist gerade mal 14 Tage alt (Cube Touring Hybrid und nein, ich war leider nicht so schlau es zu verischern, darum wollte ich mich später kümmern...).

Was denkt Ihr?
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.592
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, das dein Rahmen verzogen ist.
Vermutlich sind eher die Schutzblechstreben verbogen, oder das Rad
steckt nicht richtig in den Ausfallenden.
 
D

detritus

Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
191
Ort
Marburg
Details E-Antrieb
Steps 6000, Surly Ogre TSDZ2, Inbred 29 TSDZ2
Zweitmeinung einholen wäre sicher nicht falsch. Sollte der Rahmen tatsächlich verzogen sein, würde ich ihn auf jeden Fall austauschen.
 
K

Kurbelkurbel

Mitglied seit
13.07.2018
Beiträge
70
Schwer, aus diesem Kaffeesatz zu lesen.
Selbst mit Bildern wäre es schwer zu beurteilen.
Ich sag mal aus dem Bauch raus:
Wenn an Schweißnähten keine Risse,- dazu zähle ich auch abgeplatzten Lack, sehen würde, dann ist erst mal gute Chance zum richten.
Die Rohre sollten auch nicht eingedellt oder im engen Bereich deformiert sein.

Also nochmal aus'm Bauch raus:
Profis sollten den "kleinen Verzug" wieder richten können...
 
K

Kaprie

Mitglied seit
31.12.2019
Beiträge
8
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
oder das Rad
steckt nicht richtig in den Ausfallenden.
Das kann sein! Das hintere Rad steckt auf der einen Seite nicht mehr richtig drin, ein kleines bisschen zumindest! Das muss ich unbedingt prüfen.

Was denkt Ihr über den Lenker? Der hat eigentlich nicht viel abbekommen und die Energie geht ja eigentlich auch eher nach vorne, sollte man den tauschen lassen?
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.437
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
....Profis sollten den "kleinen Verzug" wieder richten können...
Einen "kleinen Verzug" würde ich noch eher so belassen.

Das Ganze aber nochmals mit Gewalt wieder zurückzubewegen ("richten") wäre mir an 'nem Alurahmen, selbst mit Wärmebehandlung, viel zu heikel.

Und, nein, ich vermute echte Profis lehnen so etwas rundweg ab.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.215
Zumindest ich hatte versucht, einen verbogenen Rennradlenker nach Sturz wieder gerade zu biegen.

Beachtlich, wie scheiß stabil sowas ist......

Bin gescheitert :)
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.437
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Zumindest ich hatte versucht, einen verbogenen Rennradlenker nach Sturz wieder gerade zu biegen.

Beachtlich, wie scheiß stabil sowas ist......

Bin gescheitert :)
Nach fest kommt ab ;).

Aber nee, ohne Schmarrn, Alu hat 'ne komplett andere Struktur und ist ziemlich spröde im Vergleich zu Stahl. Und irgendwo sind alle Rohre hier auch geschweißt. Und an den Stellen wirkt dann die Rückverformungskraft (zumal bei der heutigen Leichbauweise...) auch noch mal. Geht sicher 'ne Zeit lang gut, aber wie pflegte man früher zu sagen? - An einem schönen Tag... o_O;)
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
476
Ort
ruhrgebiet
merkt man das nicht beim fahren, ob der rahmen verzogen ist?

ich kenn die art des sturzes nicht, aber wenn alle nach nem ausrutscher mit 20 bis 25 kmh nen neuen rahmen bräuchten, wäre das hart.

geschäftstüchtigkeit würde ich da nicht grundsätzlich ausschliessen.
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
282
Ich würde selbst mal gucken, ob der verzogen ist. Kannst du das nicht per Sichtprüfung feststellen?
Und ich würde keinesfalls einen Alurahmen, der zweimal zurechtgebogen wurde, fahren wollen. Alu mag nicht so gerne Verbiegungen. Dasselbe gilt für den Lenker, man denke nur an diverse Lenkertests, wo viel Lenker schon bei artgerechter Behandlung kaputt gingen.

Im schlimmsten Fall bricht dir was weg und du wirst schwer verletzt oder gar Schlimmeres...
 
K

Kaprie

Mitglied seit
31.12.2019
Beiträge
8
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Ich finde das ganze ehrlich gesagt auch komisch. Der Sturz war ganz klassisch, quasi weggerutscht und dann weiter nach vorne geflogen, ohne dass das Rad gegen ein Hindernis geprallt ist. Da darf sich doch ein Rahmen nicht verziehen, oder?

Der Lenker ist nicht verbogen. Einem Bekannten ist nur neulich der Lenker während der Fahrt einfach in zwei Teile gebrochen, weil er versäumt hatten, diesen nach einem Sturz auszutauschen. Da war aber auch ein Auto im Spiel, vielleicht ist das der Unterschied.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.215
Ich würde selbst mal gucken, ob der verzogen ist
Mit einer Richtlatte oder geradem Stück irgendetwas diagonal an Steuer- und Sattelrohr anlengen (am Sattelrohr etwas zwischenfüttern) - sinngemäß.
Nun links und rechts jeweils den Abstand zum Hinterbau messen/vergleichen. Damit erkennt man eigentlich sehr einfach Abweichungen....

Beim Fahren bemerkt man nicht allzuviel, bzw. erst wenn das extrem krumm ist.

Oder die Frage im Subtext klar gestellt - Wie will denn der Fahrradladen den Rahmen überprüfen ?
 
D

detritus

Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
191
Ort
Marburg
Details E-Antrieb
Steps 6000, Surly Ogre TSDZ2, Inbred 29 TSDZ2
Bei einem "normalen" Sturz ohne Einschlag und ohne schweres Gepäck halte ich es für ziemlich unwahrscheinlich, dass sich der Hinterbau verzieht. Trotzdem kann es ja passieren, z.B. durch Material- oder Fertigungsmängel oder einfach unglückliche Krafteinwirkung.
Es könnte nach der Beschreibung ja sein, dass sogar nur der Gepäckträger oder die Schutzbleche verzogen sind und es nur so aussieht, als wäre etwas verzogen.

Deshalb würde ich zur Sicherheit des Fahrers wie geschrieben eine kompetente Zweitmeinung einholen.
Eine Fahrradwerkstatt (nicht -händler), die dir anbietet den Rahmen zu richten, sollte auch in der Lage sein Geometriedaten des Herstellers zu überprüfen.
 
dann

dann

Mitglied seit
16.07.2009
Beiträge
1.562
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
Jetzt frage ich mich ein bisschen, ob man mit einem schiefen Rahmen wirklich nciht mehr fahren sollte oder ob da ein bisschen Geschäftstüchtigkeit im Vordergrund steht.


Was denkt Ihr?
Fahren kannst du wohl schon, aber ich verstehe natürlich die Sicht des Händlers, stell dir mal vor er richtet dir den Rahmen und dieser bricht danach, das könnte ordentlich Ärger geben für ihn. Also besser auf Nummer sicher gehen. Also ja ich würde auch eine Zweitmeinung einholen und dann entscheiden.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.128
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Profis sollten den "kleinen Verzug" wieder richten können...
Können? Bestimmt. Sollen? Nein.
Wenn ich eine Radwerkstatt hätte, würde ich das nicht machen,
denn wenn hinterher irgendwann einmal der Rahmen bricht,
heißt es bestimmt, das es am Richten lag und nicht am Sturz.
Hier warnen ja schon sehr viele vor einem späteren Bruch,
wenn es nur darum geht, die hinteren Ausfallenden wegen
einem minimal breiteren Motor aufzubiegen.
Aber einen Rahmen nach einem Sturz zu richten, wäre okay?
Für mich selbst würde ich beides machen, aber nicht für andere.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.215
Also ja ich würde auch eine Zweitmeinung einholen
Nunja - interessant - WO oder WER sollte denn in der Lage dazu sein.

Es gibt 1..2 ernstnehmbare Fahrradsachverständige in "D" - die haben bestimmt Zeit und Lust sich einem einzigen belanglosen Rad der unteren Preisklasse hinzugeben.

Bezahlt werden muß das auch - das Feststellen kostet in etwa so wenig, wie ein neuer Rahmen - ......

Die Absichten sind ja OK - aber unterm Strich steht die Summe
 
dilledopp

dilledopp

Mitglied seit
21.08.2014
Beiträge
3.037
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Hier scheinen mir wieder nur Superspezialisten und Metallurgie Ingineure unterwegs zu sein.
Da frage ich mich doch, wo ist das Problem einen Scheiß Fahrradrahmen zu richten wenn er tatsächlich verzogen sein sollte?
Bei Motorradrahmen aus Alu wird das jeden Tag gemacht, die Rahmen kommen auf eine Rahmenlehre und werden kalt gerichtet.
Unfallautos packt man auf auf die Richtbank und werden gerade gezogen.
Also @Kaprie , lass Dich nicht verrückt machen, wenn Dein Händer Dir das anbietet, lass es machen.
 
Thema:

Rahmen verzogen nach Sturz

Oben