Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen

Diskutiere Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Das kann ich dir nicht zeigen, da es nirgends steht. Ich habe etliche Jahre in Tü gewohnt und bin nun mal öfters in Tü unterwegs, von daher weiß...
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Das kann ich dir nicht zeigen, da es nirgends steht. Ich habe etliche Jahre in Tü gewohnt und bin nun mal öfters in Tü unterwegs, von daher weiß es einfach. Egal ob du von Reutlingen, Rottenburg, Herrenberg, Bebenhausen oder Dusslingen auf dem Radweg in die Stadt fährst, du wirst schon vor dem eigentlichen Stadtgebiet in eine 30er Zone geleitet.

Wer schwachsinniger Weise möchte, dem steht es natürlich frei, innerhalb der Stadt auf die Bundesstraße B28 oder sonstige viel befahrene Durchgangsstraßen auszuweichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.107
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Das kann ich dir nicht zeigen, da es nirgends steht
Sorry, aber weshalb verzapftst Du dann so was...? :rolleyes:

... Bei dem Tübinger Vorstoß geht es darum, dass S-Peds auf die Radwege dürfen. Die Geschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt. Also genau 5 km/h mehr als ein Ped fahren darf. Diese 30km/h gelten auch für Bio-Bikes, Rennräder, Tretroller und alles andere auch.
Du meinst sicher "woher" ich das weiß. Lese dir den Thread durch, da ist schon mehrfach ein entsprechender Beleg (verlinkte Pressemeldungen) gebracht worden.
Fakt und einzig richtig ist, dass auch S-Pedelecs (selbstverständlich) nur mit maximal Tempo 30 in den 30er-Zonen und in sogenannten Fahrradstraßen unterwegs sein dürfen, wie auch alle anderen Verkehrsteilnehmer dort. Alles andere ist Deine Interprätation. Nur bevor man solche "Infos" in die Welt setzt und dann auch noch hartnäckig verteidigt, sollte man sich vielleicht doch besser vergewissern, dass es auch Hand und Fuß was man so schreibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Sorry, aber weshalb verzapftst Du dann so was...?
Ganz einfach indem du den weiteren Text nach diesem von dir zitierten Satz liest!

Fakt und einzig richtig ist, dass auch S-Pedelecs (selbstverständlich) nur mit maximal Tempo 30 in den 30er-Zonen und in sogenannten Fahrradstraßen unterwegs sein dürfen, wie auch alle anderen Verkehrsteilnehmer dort.
Das ist doch meine Aussage oder habe ich irgend etwas anderes behauptet?????
Die für S-Peds freigegebenen Radwege liegen doch alle in den 30er Zonen bzw., so wie jetzt im Tunnel, kommt einfach noch ein Tempo 30 Schild dazu.

Alles andere ist Deine Interprätation.
Nein, es ist das Verkehrskonzept der Stadt Tübingen. Wenn du es nicht glaubst oder es dir nicht passt, dann wende dich doch direkt an die Stadt Tübingen.
Dienststellen A-Z
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.107
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
@EMS

Sorry, sei mir nicht böse, aber einer von uns versteht kein Deutsch. Deine ursprünglich Aussage lautete:

...Stimmt aber so einfach nicht. Bei dem Tübinger Vorstoß geht es darum, dass S-Peds auf die Radwege dürfen. Die Geschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt. Also....
Demzufolge verstehe ich, auf den Radwegen in Tübingen ist die Geschwindigkeit (auch) für S-Pedelecs auf 30 km/h begrenzt. Diese Aussage stimmt so jedoch nicht. Oder wie muss ich Deinen Satz dann verstehen :rolleyes:? - Tut mir leid für all die Anderen die hier mitlesen müssen... 😔
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Oder wie muss ich Deinen Satz dann verstehen
Auf allen Radwegen in D kannst du mit Muskelantrieb so schnell fahren wie es die Beine hergeben bzw. die Verkehrssituation erlaubt.
Auf Grund des höheren Tempos von S-Peds, hat man jetzt bei diesem Pilotprojekt in Tü festgelegt, dass sich die S-Peds mit max. Tempo 30 km/h auf den freigegebenen Radwegen bewegen dürfen. Ist eigentlich ganz einfach zu verstehen, sofern man möchte.
 
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
162
Finde ich cool! 30km/h ist auf einem Radweg (mit anderen langsameren Verkehrsteilnehmern) auch erst mal eine Ansage. Wichtig ist doch eigentlich nur: Endlich traut sich mal "jemand" (also in diesem Fall die Stadt Tübingen) sich der Sache anzunehmen und etwas auszuprobieren. CHAPEAU! und herzlichen Glückwunsch allen, die davon profitieren dürfen! 👏👏👏
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.124
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Endlich traut sich mal "jemand" (also in diesem Fall die Stadt Tübingen) sich der Sache anzunehmen und etwas auszuprobieren.
Das ist vor allem der persönliche Verdienst des Oberbürgermeisters Boris Palmer (fährt selbst S-Pedelec), der ist fast so renitent ;) wie sein Vater Helmut, der war der berühmt-berüchtigte "Remstal-Rebell": Helmut Palmer – Wikipedia
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.107
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Auf Grund des höheren Tempos von S-Peds, hat man jetzt bei diesem Pilotprojekt in Tü festgelegt, dass sich die S-Peds mit max. Tempo 30 km/h auf den freigegebenen Radwegen bewegen dürfen.
So habe ich Dich auch verstanden, nur steht das nirgendwo in den von Dir behaupteten und zitierten Quellen :rolleyes: und solange Du diese Deine Behauptung nicht belegen kannst ist die eben schlicht und einfach falsch! 😉
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
und solange Du diese Deine Behauptung nicht belegen kannst ist die eben schlicht und einfach falsch!
Es ist nicht falsch sondern einfach nicht explizit von der Stadt Tü so kommuniziert. Weshalb auch?
Wo findest du z.Bsp. alle Tempo 30 Zonen in deiner Heimatstadt oder einer sonstigen Kommune aufgelistet? Ich bin mir sicher, nirgends!
Die Regelung ist so und damit hat es sich. Fahr doch einfach einmal nach Tü. Du wirst abseits der B28, B296 sofort nach dem Ortsschild ein Tempo 30 schilden finden. Egal von wo du in die Stadt fährst.
Der Radverkehr in Tü läuft aber grundsätzlich abseits dieser Straßen (B28, B296).
Basis dieser konsequenten Tempo 30 Zonen ist eine Untersuchung aus dem Jahr 2013.
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Abt5/Ref541/Luftreinhalteplaene/Luftreinhalteplan/rpt-ref54-1-lrptue-praes-rau-aviso-27-2-2013.pdf
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.107
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Sorry, aber Du schreibst mir zu wirres Zeug. :rolleyes:

Behauptest wiederholt Tübingen hätte "...festgelegt, dass sich die S-Peds mit max. Tempo 30 km/h auf den freigegebenen Radwegen bewegen dürfen...", was (bis auf den Schlossbergtunnel) einfach nicht stimmt und jetzt kommst Du mit den allgemeinen für jeden x-beliebigen Verkehrsteilnehmer in Tübingen befahrbaren 30er-Zonen um die Ecke.

Sorry, aber da bin ich raus...

Für eine allgemeine 30er-Zonen brauche ich keine "Freigabe" um mit einem S-Pedelec dort fahren zu dürfen. Das gilt für Tübingen und sonst auch irgendwo. Hat doch mit Radweg nix zu tun. Und, dass man dort nicht schneller fährt bzw. fahren darf ist, denke ich, auch hinlänglich bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.943
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Tübingen hat im Stadtgebiet - wann und wo immer es ging - Tempo 30 eingeführt und ist dafür bei der Bleifußfraktion teils ausgesprochen unbeliebt. Insofern dürfte sich der Bedarf an Tempo-30-Schildern für Radwege in engen Grenzen halten.

Es bringt m.E. hier keinen Erkenntnisgewinn, wenn man penibel erfasst, wieviele Radwege-Kilometer in Tübingen innerhalb bzw. außerhalb von Tempo-30 liegen. Es reicht erst einmal die Abschätzung, dass die Radwege überwiegend in derartigen Bereichen liegen.
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Für eine allgemeine 30er-Zonen brauche ich keine "Freigabe" um mit einem S-Pedelec dort fahren zu dürfen. Das gilt für Tübingen und sonst auch irgendwo. Hat doch mit Radweg nix zu tun.
Doch! Wenn der Radweg innerhalb dieser 30 Zonen liegt und dieser Radweg für S-Ped frei gegeben wird. Ist eigentlich ganz einfach zu verstehen, sofern man möchte.
Mann, was bist du jetzt am Erbsen zählen. Deine Haarspaltereien bringen hier rein gar nichts.
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.107
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Doch! Wenn der Radweg innerhalb dieser 30 Zonen liegt und dieser Radweg für S-Ped frei gegeben wird.
Sorry, aber das hatt' doch nix mit einer angeblichen Tempo-30-Deckelung für S-Pedelecs auf Tübingens Radwegen zu tun. :rolleyes:

Die Aussage ist doch schlicht und einfach Quatsch.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.806
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
Hier ein Bericht mit Video zu der Freigabe des Schloßbergtunnels.
Ich hoffe nur, dass da keiner mit 30 langrast denn die Trennung zwischen Fuß-u.Radweg ist da noch nicht so optimal.
 
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
390
Tübingen hat im Stadtgebiet - wann und wo immer es ging - Tempo 30 eingeführt und ist dafür bei der Bleifußfraktion teils ausgesprochen unbeliebt. Insofern dürfte sich der Bedarf an Tempo-30-Schildern für Radwege in engen Grenzen halten.

Es bringt m.E. hier keinen Erkenntnisgewinn, wenn man penibel erfasst, wieviele Radwege-Kilometer in Tübingen innerhalb bzw. außerhalb von Tempo-30 liegen. Es reicht erst einmal die Abschätzung, dass die Radwege überwiegend in derartigen Bereichen liegen.
Benutzungspflichtige Radwege innerhalb von Tempo 30 Zonen sind in Deutschland seit 2001 unzulässig.
Auch wenn daß in vielen Kommunen immer noch gerne missachtet wird.
 
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.943
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Benutzungspflichtige Radwege innerhalb von Tempo 30 Zonen sind in Deutschland seit 2001 unzulässig.
Vorgehen gegen rechtswidrige Radwege, z.B. bei pdeleuw.de
Nach wie vor wurden derartige Radwege nicht komplett beseitigt. Und werden gelegentlich sogar neu errichtet.

Man kann "Tempo 30" übrigens auch außerhalb einer "Tempo-30-Zonen" anordnen. Auch auf einer Vorfahrtstraße.
Bei einer "besonderen Gefahrenlage" kann man - schon dank der schwammigen Formulierung - auch weiterhin einen Radweg mit Benutzungspflicht einrichten.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.866
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 87000km; Haibike Xduro FS RS
...dass da keiner mit 30 langrast...
Ich hoffe auch dass in einer solchen Verkehrssituation keiner mit 30km/h fährt. Die Anwendung des Wortes „rasen“ in Verbindung mit 30km/h erinnert mich an die Sorgen der Bevölkerung als die erste Eisenbahn mit unbeschreiblichen 30km/h die Leute um den Verstand brachte und einige glaubten aufgrund der hohen Geschwindigkeit dem Wahnsinn zu verfallen.
Ich möchte nur anmerken nicht gleich zu extremen Begrifflichkeiten zu greifen. Unterschwellig transportiert man so Inhalte, die man eventuell gar nicht aussagen wollte.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.806
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
Ich hoffe auch dass in einer solchen Verkehrssituation keiner mit 30km/h fährt. Die Anwendung des Wortes „rasen“ in Verbindung mit 30km/h erinnert mich an die Sorgen der Bevölkerung als die erste Eisenbahn mit unbeschreiblichen 30km/h die Leute um den Verstand brachte und einige glaubten aufgrund der hohen Geschwindigkeit dem Wahnsinn zu verfallen.
Ich möchte nur anmerken nicht gleich zu extremen Begrifflichkeiten zu greifen. Unterschwellig transportiert man so Inhalte, die man eventuell gar nicht aussagen wollte.
Ich habe das Wort "rasen" explizit verwendet, da es hier um die angepasste Geschwindigkeit geht. Und da sind 30km/h nunmal rasen.
Fährt ein (berechtigtes Liefer)Auto mit 30 durch eine Fußgängerzone würden doch auch alle von rasen sprechen, oder?
Wobei ja ein Auto und dann noch ein Verbrenner generell "das Böse" verkörpert.
 
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
162
Öh...nö! Ich würde hier von nicht angepasster Fahrweise sprechen. Die von dir gewählte Form des Ausdrucks ähnelt eher einem Oxymoron (also einem Widerspruch in sich selbst). Ähnlich zu "alter Knabe" oder "Eile mit Weile".
Ein jeder darf und soll seine Formulierungen wählen wie er mag, insofern...alles gut.
Nach meinem persönlichen Geschmack werden jedoch Begriffe wie "rasen", "Raser", "Chaos", "Katastrophe" etc. von Presse und Politik in einem derart inflationären Maße verwendet, dass man hier schon gezielte Meinungsmache annehmen kann / darf / muss. Dies will ich dir hier gar nicht unterstellen, jedoch bin ich hier eher bei @jm1374 .
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.866
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 87000km; Haibike Xduro FS RS
Wobei ja ein Auto und dann noch ein Verbrenner generell "das Böse" verkörpert.
Wer behauptet das? Ich maße mir nicht an alles hier im Forum zu lesen. Diese Aussage ist mir noch nie untergekommen. Vielleicht hast du einen Link für mich der zu so einer Aussage führt.
 
Thema:

Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen

Werbepartner

Oben